Schlagwort-Archive: Supermarkt

Kampfgetöse um Guaranies….

Standard

„Zivilisation ist die unablässige Vermehrung unnötiger Notwendigkeiten.“
Pünktlich zum 181ten Geburtstag des einst -zumindest zeitweise- freimauernden amerikanischen Schriftstellers Mark Twain stelle ich überrascht fest, noch nie eine eigene Ausgabe seines „Huckleberry Finn“ besessen zu haben; da zu erwarten steht, daß „Erika´s“ neolithische Zukunftskinder vom Berliner Asylbusiness (selbiger absichtlich/ausdrücklich ausgestaltet zu Lasten Dritter..) daran aufgrund meist eher stark ausgeprägter Lese- und gleichzeitig Schreibschwäche kein Interesse bekunden werden, sollte sich in einschlägigen Buchversandhäuser wohl noch ein brauchbares Exemplar für den paraguayischen Bücherschrank finden lassen… 🙂

So kurz vorm Fest mehren sich die hauseigenen Anfragen („…der erste Advent is `rum..!“) nach einem Termin für die Tannenaufstellung; bisher konnte eine feste Zusage noch nicht erteilt werden. 🙂
Und irgendwie beschleicht einen das Gefühl, daß es sich in anderen Geschäften in diesem zuende gehenden Jahre gleich verhält – bei den nun doch herrschenden höheren Temperaturen geht ein weihnachtliches Gefühl eher „flöten“; statt in mausgrauer Unterhose wie im früheren Leben steht der hiesige 24te December eher im Zeichen von Grillzange und Badehose. Soll heißen, daß momentan chinesisch blinkende, sprechende & vor allem nervtötende Tannen noch relativ selten anzutreffen sind – dieser eher beruhigende Zustand kann sich aber noch stündlich ändern…Oder sollten sich die großen Einkaufszentren auch in diesem ausstatterischen Punkte belauern..?
Wie schon berichtet, wird in den nächsten Stunden/Tagen in Villarrica ein „Super-6“-Geschäft die Pforten öffnen.  Die sich hier anschließenden Bilder wurden am Dienstagmittag angefertigt – die Arbeiten laufen wirklich auf Hochtouren; während innen längst die Waren eingeräumt werden, wird draussen noch kräftig gearbeitet.

05 06 07 03 01 02   08 09 10

Man darf gespannt sein auf das preisliche Konzept des neuen Alles-in-diesem-Hause-Anbieters; glaubt man vorab veröffentlichen Bildern der eingestellten Stationskassiererinnen, wird auch deren Outfit gewaltig „einschlagen“…. 🙂

04

Gleichzeitig erreicht uns die Nachricht, daß der paraguayische Mindestlohn angehoben werden wird – der Preiskampf der Supermärkte erreicht so unmittelbar, aber immerhin mit Begründungen unterfüttert, die werte Kundschaft.

Aus Zeitgründen heute etwas kürzer; dennoch verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

 

Advertisements

Stahl, Zement & PS

Standard

…tatsächlich: sollte Egon Olsen , der in Anfangszeiten serial betriebener TV-Kunst stets guter Dinge und vor allem MIT Plan aus dem Kittchen kam, seit sage & schreibe zwölf Jahren schon nicht mehr unter uns weilen..??!!
Dies erst heute realisiert; Paraguay liegt nun mal auf der anderen Seite der Weltscheibe…. 🙂 Bleibt zu hoffen, daß dessen aktuelle bundesrepublikanische, vor allem aber plan-lose Nachahmer Olsen´s Schicksal am Ende jedes Folge-Filmes eines Tages teilen werden…

63

Über reichlich „Plan“ hingegen scheinen Villarrica´s wichtige Leute betreffs der Bebauung ihrer Stadt zu verfügen; die Bautätigkeit nimmt wahrlich überhand; zwei neue Supermärkte überschütten demnächst die Einwohner mit preiskämpferischen (so vermutet man doch..) Warenangeboten und auch das erweiterte Gerichtsgebäude, welches wohl weiterhin als Justizpalast deklariert am öffentlichen Rechtsstreitleben teilnehmen wird, hat die endgültige Bauhöhe erreicht und wartet auf den Innenausbau; wehe denen, die diesen Beugetempel eines Tages betreten dürfen: Justitia dreht ihnen -vorausschauend- wie seit Monaten schon oder eben besser immer noch unzart den Rücken – Frauen können ja soo grausam sein… 🙂

66 67 68 69 70 71 72 73 75 74

Wie schnell jedoch auch neue Gebäude unter den hierzulande herrschenden Witterungseinflüssen und besonders dem Verfall durch das Verkehrsaufkommen leiden können, zeigt das Ergebnis eines neuerlichen Bus-Rennens im hauptstädtischen Asunción: diesmal ohne Todesopfer, überstieg die Anzahl der Verletzten die Summe von 12 nicht; welcher der beiden Busse auf der Jagd nach zahlenden Fahrgästen letztendlich „gewonnen“ hat, wird erst nach Bekanntgabe der Schadenssumme veröffentlicht; schon jetzt gilt als gesichert, daß sich beide verletzten Fahrer als Unfallopfer bezeichnen (!). 🙂

6460 61

Aber auch der private (Modell-)bau kann nun starten: nach nur knappen vier Wochen durfte die Diorama-Grundplatte 32 x 37cm abgeholt werden; bislang sieht die Planung die Stellfläche einer FW 190 im freien Felde vor… Zeitgleich brauchte ein tickender (eigener..) Regula-Patient helfende Taktunterstützung… 🙂

65

Keinesfalls soll der 60te Geburtstag von Maggie Reilly vergessen sein; deren glockenhelle Stimme wird jeder, der mit den 80ern aufgewachsen ist, kennen… 🙂

62

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Oktober-Bewegung

Standard

Die Tage um den 20. Oktober jeden Jahres sind seit langem gekennzeichnet durch reichlich Bewegung, und das quer durch viele Zeiten; der Schreiber dieser Zeilen ist selbst durch ein Ereignis davon betroffen: an diesem Tage vor nun elf Jahren erfolgte der endgültige Startschuß für die „Auswanderung Jetzt!“-Aktion; vorher galt es „lediglich“, den Durchmarsch durch das in Anspruch genommene Koblenzer Arbeitsgericht zu absolvieren.. :p

Im Oktober 1805 steuerten die damaligen Seemächte auf die für alle Seiten verlustreiche Schlacht bei Trafalgar zu, und nur 105 Jahre später erfolgte an genanntem Tage ein weiterer maritimer Höhepunkt: der Stapellauf des „Titanic“-Schwesternschiffes „Olympic“: ihr blieb ein eisbergiges Schicksal erspart; das Ende wurde ihr 1935 eher profan mit dem Schweißbrenner bereitet. 😥

Super 02

Der Brückenschlag zu unserem Binnenländle ist nun relativ leicht zu schaffen: auch in unserm Städtchen absolvierte vor wenigen Tagen ein Fahrzeug seine Taufe, wenn es sich dabei auch um ein weitaus kleineres und leistungsschwächeres Gefährt handelt..

Super 09

Die Rede ist vom nun verfügbaren Auslieferfahrzeug des relativ neuerbauten „S-Express“-Supermarktes. Bei der Anschaffung des motorisierten Lastesel’s gab es anfangs noch eine alternative Möglichkeit; leider gab die beim anderen Transporter vorhandene Kühlkammer dann doch den Ausschlag – dennoch hier ein Bild des Beinahe-Wägelchens… 😮

Super 03

Nicht alle Mitbürger :> stellen in diesen Tagen die Kostenfrage; auch auf die Gefahr der Verunglimpfung hin haben wir das dennoch gewagt und erhielten folgende Auskunft, die Tarife der ins-Haus-Lieferung betreffend:
BIS 100tausend Guaranies Einkaufssume kostet der Bringservice 5.000 Guaranies zusätzlich, und AB bzw. ÜBER einhunderttausend Guaranies ist der Transport dann gratis.

Super 05

Der Radius des Liefer-Mefftels wird mit „Kreis Villarrica“ angegeben; zu beachten ist, daß bisher keine Möglichkeit besteht, Schweinefleisch bzw. schweinefleischhaltige Speisen vom übrigen Einkaufsgut während des Transportes separat gelagert zu transportieren.

Überlandfahrten sind derzeit nicht geplant. Die tägliche Betriebszeit befindet sich analog zu den Öffnungszeiten des Supermarktes; keine schlechte Idee also – und nicht mal teuer…

Aufgekommene Gerüchte über Geschlecht und Alter der/des Fahrers können leider nicht bestätigt werden; dabei kursierende Bilder entsprechen keineswegs der Wahrheit!! 😥

Super 04

Damit wünschen wir dem Betreiber des Supermarktes weiterhin viel Glück und verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

An dieser Stelle schon eine kurze bebilderte Vorschau auf die nächsten Themen: 😮 :wave:

Super 01Super 07Super 08

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Die Welt da draussen verändert sich…

Standard

DeLorean

Wenige Tage vor der seit langem geplanten Ankunft Marty Mc Fly’s mit dem dann fliegenden DeLorean erreichen auch Paraguay immer mehr Dinge „von Oben“: nach dem erst kürzlich beschriebenen Einsturz eines Schuldaches „legte“ gestern das Dach eines Supermarktes nach: ersten Angaben zufolge stürzten in San Lorenzo ein Teil der Wände samt Dach des Gebäudes nach einer -vermutlichen- Explosion eines großen Stromtrafo’s ein; von etwa 10 Verletzten wird derzeit gesprochen…

Nur wenige Stunden später sicherte sich der etwa 280tausend Seelen zählende, selbige Ort San Lorenzo den Verbleib in den hiesigen Nachrichten mit einem weiteren Unglück: diesmal handelt es sich um den großen Brand im Außenbereich eines Großlagers von Transformatoren des Strommonopolisten ANDE; den eine Evakuierung drohenden Einwohnern wurde geraten, Türen und Fenster geschlossen zu halten: wie bei Chemieunfällen auf dem Rhein wurde an die Erste Bürgerpflicht „Ruhe bewahren!“ erinnert sowie nur gelegentliches Luftholen anempfohlen… 8|

01020304050607

Beim dritten Geschehen ist man etwas verunsichert, wo genau dies einzustufen ist: der Unfall eines mit tausenden von Bierdosen beladenen LKW’s bescherte den Anwohnern der nahe der Hauptstadt befindlichen Ortschaft Nemby im wahrsten Sinn des Wortes eine Bierdusche; deutlicher können es nur die angefügten Bilder beschreiben: na denn Prost..! :DD

0203040501060708

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Schrei, wenn’s genug ist….

Standard

„Man muß den Mund aufmachen, wenn Brei angeboten wird.“ :p
Diese aus der flandrischen Grafschaft überlieferte Weisheit bezog sich offensichtlich auf das etwas karge allgemeine Warenangebot vergangener Tage, welches noch vor wenigen Jahren die Kundschaft zufriedenstellen sollte: in unseren goldenen Tagen sieht es glücklicherweise besser aus.
Für immer weniger Leute, vermutet man….

Doch selbst in Paraguay hat sich die Menge der zu verkaufenden Dinge mehr als verdoppelt in den letzten Jahren – hier der Beweis, daß sich manche schon vom mengenmäßigen Angebot -und oft nicht zuletzt vom preislichen Anstieg- der Supermarktregale nahezu erschlagen vorkommen: :))

Supermarktpicknick_0001_0

Aus Zeitgründen heute etwas kürzer, doch nicht ohne Verwunderung darüber, wie schnell doch ein Vierteljahrhundert vergehen kann… 😐

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Santisima Trinidad 14

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Keine Motoren, kein Pin-up…..

Standard

….eigentlich war ja geplant, an dieser Stelle das Angebot der städtischen Autowerkstätten zu beleuchten, die sich quasi in Hinterhöfen oder Garagen befinden – fest in den Händen von Schraubern, die aufgrund zuviel Terereschlürfens voller Enthusiasmus stecken und aus Seitenwandblechen von Waschmaschinen feste Karosserieteile für ihre Boliden zaubern.
Irgendwo noch ein Pin-up-Girl geschickt dazwischengeschoben & fertig. :p

Pustekuchen: so ein Bericht wäre wohl schon auf dem Flur, noch weit entfernt von der Tür zum Lektorat einen einsamen Tod unter einer mattglimmenden 15-Watt-Birne gestorben; der Verfasser der Zeilen würde nie erfahren haben, daß der Enkel der abendlichen Reinemachfrau aus den eng beschriebenen Seiten Flieger mit dreieckigen Flügeln gefaltet hatte, die er dann aus dem Fenster im 5. Stock startete und deren steile, ruckartige Abwärtsspiralen ihn nicht im mindesten interessierten…. 😐

Statt dessen hieß es: „..schreib‘ was neutrales; irgendwas, wo Politik nicht mal ansatzweise erwähnt wird!“ :`(

Also schickt man den glorreichen Wunschbeitrag in den Winterschlaf und stolpert durch gelbes Herbstlaub zum quasi-neueröffneten nächsten Supermarkt innerhalb des Stadtzentrums, nachdem man sich eifrig für den alternativen Berichtsvorschlag bedankt hat. XX(

Etwa 100 Tage existiert der neue Alleslieferer hier an der „14 de Mayo“ Höhe „Don Bosco“ – so war zumindest an einer der Kassen zu erfahren: zwar gelten Zeitangaben in hiesigen Breiten als sehr unsicher, doch trotzdem ist davon auszugehen, daß auch aufgrund der Bauarchitektur die plus-minus-50 Jahre-Regel im großen und ganzen eingehalten wurde.
In den angenommenen drei Monaten wurden also Regale aufgefüllt, die hauseigene Backstube gangbar gestaltet und die interne Musikanlage installiert. 😮

Kurioserweise erinnern die metallischen Treppengeländer an Media-Markt-Aufgänge; zumindest diejenigen in der Erinnerung… :))

Markt 06Markt 02Markt 03Markt 04Markt 05Markt 01

Achja, Preise: nicht teurer als andere, aber auch kaum Schnäppchen oder was für Sparfüchse, so scheint es bisher…

Ein größeres Sortiment ist angekündigt, wird sich aber wohl aus der Zusammensetzung der Kundschaft sowie der allgemeinen Frequentierung an dieser nicht gerade zentralen Stelle vielleicht später ergeben. 😮

Als Ergänzung noch ein paar aktuelle Preise aus anderen Supermärkten von der wöchentlichen Einkaufstour…

Markt 09
Markt 10Markt 11

Markt 12

„Wenn der Stimmzettel gesprochen hat, so hat die höchste Instanz gesprochen.“
Es sei denn – der „Wahl“ ist jegliche ernsthafte Legitimität abzusprechen und dient nur dem Machterhalt einer korrumpierten plutokratischen Minderheit, deren blockparteilicher Zusammenhalt auf fatale Weise dem Gefüge der vormaligen ddr-Betriebskampfgruppen ähnelt:
„….ist zwar nicht das wahre, aber die meisten anderen machen ja auch mit – und warum soll gerade ICH dagegen sein…“.
Sollte der französische Schriftsteller Victor Hugo noch in der Mitte des 19ten Jahrhunderts tatsächlich über grenzenloses Vertrauen zu staatlichen Stimmzetteln verfügt haben, die damals wie heute Lumpen zur Wahl stellten…?

„Wenn es ernst wird, müssen wir lügen…“ So Juncker;
als Spitzenkandidat vorgeschlagen und -angeblich- wählbar. XX( :##

Markt 07

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Endzeit ’13

Standard

Neues Jahr 01

„Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.“

Ich muß gestehen, daß ich zum Werk des amerikanischen Schriftstellers Hemmingway bisher keinerlei „Zugang“ gefunden habe – aufgrund obenstehenden Ausspruches wird es kaum leichter… 😐

Hm, zweitausenddreizehn ist also nun fast Geschichte: Briefmarke drauf & wech! Zweifellos keines der goldenen Jahre; es gab bessere Jahre, die schon jetzt als gute alte Zeit gelten. :))

1. Gute Vorsätze – etwa den Chef zu lieben & zu ehren: Nö! :>> XX(
2. Strikte Einhaltung der Siesta-Zeiten: JA! :yes: :p
3. Führerschein machen & etwa selber fahren: Nö! :.
4. Blog weiter betreiben incl. Seitenhiebe gegen die sog. „bundesregierung“: JAA! :yes: :>
5. Anerkennung/Akzeptanz des Kunsttalers als Zahlungsmittel: NÖ!! >:-[ >:-[

Merkel

An dieser Stelle bekam der Schreiber dieser Zeilen Frage 1 ein weiteres Mal vorgelegt; er revidierte die zuerst erteilte Antwort und verwandelte sie in ein deutlich gemurmeltes „…naja..“. :.

6. Beschäftigung mit Karl May, Uhren und Modellbau: Ja! :yes:
7. Sport treiben und viel Aufenthalt an frischer Luft: Nö! :))
8. Morgendliche Überland-Telefonate, die über die Zeitverschiebung „zünden“: Ja! :p :))
9. Verkauf des Triumph Spitfire 1500: NÖ! :>

Ein weiteres Mal wurde Frage 1 vorgelegt; diesmal wurde die Antwort „..ja doch“ angenommen. >:-[

Auf also ins Jahr des 100ten Geburtstages des kleinen Großen Franzosen Louis de Funès!
Damit wünschen wir allen Freunden, Bekannten, Einwohnern von Schneeberg :p sowie hier lesenden Familienangehörigen und der Blog-Gemeinde einen Guten Rutsch sowie ein schönes neues Jahr!

FeuerwerkNeues Jahr 02

An dieser Stelle ein Bild der Öffnungszeiten des neuen Supermarktes auf der „Ruta 8“ hier in Villarrica; selbiges Geschäft hat seit vergangenem Freitag geöffnet und bietet meist das bekannte Warensprektrum – Preisvergleiche mit der „größeren Filiale“ sollten vorgenommen werden. B)

Neues Jahr 05Neues Jahr 06Neues Jahr 07Neues Jahr 08Neues Jahr 10Neues Jahr 11Neues Jahr 09

Speziell für Blogfreund Brother :wave: hier den lange versprochenen Hit von Produzent Christof Scheibe; über die Jahre aufbewahrt per Sony-Magnetband und vor einiger Zeit endlich digitalisiert. :p

http://www.blog.de/srv/media/dewplayer.swf?son=http://data9.blog.de/media/270/7613270_8b89505808_a.mp3

=> Nicht zu vergessen erste Bilder des im neuen Jahr zu gestaltenden Diorama’s für die Heinkel 111. :p

Neues Jahr 03Neues Jahr 04

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Kaufen Sie jetzt!

Standard

Supermarkt 11

„Laßt Euch nicht zu Lumpen machen!“
Zum 100ten Geburtstag (18. Dezember) des gebürtigen Lübecker’s Herbert Frahm :p bleibt sein einst zum 61er Mauerbau geäußerter Wunsch angesichts der heutigen Wirkungsweise der sogenannten deutschen „Regierung“ wohl ein frommer Wunsch; mehrere Teilnehmer des Neuen Zentralkommitee’s werden für das Verständnis eingangs erwähnter Aussage zudem noch eine Übersetzung in ihre Muttersprache benötigen….

Der anhaltende Zuzug unserer Landsleute läßt auch in Villarrica verstärkt neue Einkaufsmöglichkeiten entstehen; gleich, ob im Zeichen des Kundendienstes oder der wertstabilen Geldanlage – kein Vergleich ist zu ziehen zum Warenangebot im Jahre 2005..!

Derzeit entsteht an der Ruta 8 etwas von der Strasse zurückgesetzt ein „Ableger“ des bisher größten Supermarktes unserer Stadt.
Durch die freundliche klassenbewußt-kampfbereite Baubrigade „8. Mai“ 😮 zum kurzen Rundgang hereingelassen, wurden unten stehende Bilder getreu nach der Natur aufgezeichnet. 🙂
=> Auf Anfrage nach dem geplanten Eröffnungstermin wurden verschiedene Termine genannt, unter anderem „Nächste Woche!“, „Montag!“ sowie „am 10. März!“; die auskunftgebenden Personen bezeichneten ihre Angaben -erwartungsgemäß- jeweils als „ganz sicher!“ sowie „Ich weiß es genau!“. :))

Das Glück wollte es, daß zum Ende des Fotobesuches der Besitzer des neuen Geschäftes auf der Baustelle nach dem rechten sehen wollte, und dabei verriet er uns ein bisher gut gehütetes Geheimnis: kurz nach Fertigstellung der Bauarbeiten, noch vor dem Befüllen der leeren Regale wird das Geschäft als filmische Kulisse für eine neue ZDF-Doku dienen, wofür zum Ende des Jahres extra ein mehrköpfiges Drehteam anreist: „Drei Amtszeiten-endlich alles leer!“ B)

Relativ schnell wurde der ganze Bau in die Höhe gezogen; einige der Bilder lassen neue Ausmaße bei der Innengestaltung erahnen….

Supermarkt 01Supermarkt 02Supermarkt 03Supermarkt 04Supermarkt 05Supermarkt 06Supermarkt 07Supermarkt 08Supermarkt 09Supermarkt 10

Lassen wir uns also vom Eröffnungstermin des neuen „Super Express“ sowie von der Ausrichtung des Warenangebotes überraschen!!
Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Kohl & Ei

Standard

Ostern 06

„Eier und Versprechungen werden oft gebrochen.“
……vielleicht ein wenig unpassend, im Zusammenhang mit dem 30ten Jahrestag (29. März) der Wiederwahl Dr. Kohl’s an obenstehendes japanische Sprichwort zu erinnern; andererseits feierte der erwähnte Amtsinhaber am 10. Mai ’91 in Halle ein privates Eierfest B) ; und das sogar öffentlich. :p

Ostern 11

=> Tatsächlich sollte heute an dieser Stelle ursprünglich völlig unpolitisch nur ein weiterer Artikel das bevorstehende Osterfest erwähnen…. :p
Schon im nächsten Jahre könnte es mohammedanischen Riten gewichen sein….. 😮
Doch keine politischen Anspielungen heute, verlangt mein Chefredakteur. :`(

Ostern. :yawn: Tun wir widerstrebend dem Chefredakteur :> den Gefallen:
„Auch keinerlei Doppeldeutigkeiten!“ :zz:
Hm.

Ostern 01

Autsch – schon der erste, nicht ganz ernstgemeinte Versuch mißlingt: Was hier zyprischen eingeengten Kontoinhabern gleicht, sind paraguayische, bisher freie Saldobesitzer, die kurz vorm Fest die dringend benötigten Guaranies (zum privaten Gebrauch) abheben werden- => leider erst in den kommenden Wochen wird es hierzulande per schnurlosem Telefon möglich sein, finanzielle Bewegungen ohne stundenlanges Warten an frischer Luft zu absolvieren.
Es sei denn, man benötigt -straf-& steuerfrei- etwa 2 Milliarden Guaranies; ❗ dafür verlangts denn schon uniformierte Warterei unter freiem Himmel….

Und so präsentierten sich am heutigen Vormittag auch die Kassen nahezu sämtlicher Supermärkte als unbescheiblicher Trubel, vergleichbar mit der novembrigen 🙂 Bernauer Strasse zu Dr. Kohl’s Zeiten…..

Ostern 04

An dieser Stelle nun noch schnell eine Tank-Preisübersicht. 8|

Ostern 07Ostern 09

Für => Blogfreund Flogni :wave: die versprochenen Bilder der eingetroffenen Kamera, und natürlich ein Blick in die Segelschneiderei „Erstes fertig“ :p am Bautag 117.

Ostern 05Ostern 10Ostern 03Ostern 08

Damit wünschen wir der geneigten Leserschaft ein schönes -etwa schneeiges?- Osterwochenende :p :p und verbleiben mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Ostern 12

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Unter falscher Flagge

Standard

Supermarkt 04

„Es muß ein eigentümlicher Zauber in dem Worte „deutsch“ liegen.“

Kein Zweifel: Deutschlands erster Reichskanzler Bismarck traf -bei aller Strittigkeit betreffs Wort & Werk- mit dieser Aussage den Nagel auf den Kopf; ebenso, als er Sozialdemokratie -schon damals- als bedrohlich einstufte. :p

Schön, daß sich der Besitzer des hiesigen größten Supermarktes nun entschlossen hat, den zweifellos zahlreich -und in einigen Fällen oft schon mehrere Jahrzehnte lang- vertretenen Deutschen einige ihrer bekanntesten Produkte „nachzutragen“ und in einem neuetablierten Regal -leider gekennzeichnet unter drei Staatsfarben einer bisher als GmbH eingetragenen abhängigen Verwaltungseinheit- anzubieten: denn was wären wir ohne grenzenübergreifenden, meist nachts oder an verregneten Sonntagen auftretenden Heißhunger auf kariefördernden Haribo-Kram oder Lakritze?
Ganz zu schweigen vom scharfen Markensenf, der zu Bier & Grillfleisch nun mal dazugehört!
Will man den meisten glauben. U-(

Supermarkt 01Supermarkt 02

Apropos Bier: es hat den Anschein, als würde jene gerstensaftige Produktpalette ständig aufgestockt (quasi parallel zur „drübigen“ sechsbillionigen Staatsverschuldung, verursacht durch wiederholt gewählte Kompetenzsimulanten, ehemalige Sozialpädagogen/Studienabbrecher) – allerdings verlangt man für derartige ausländische Getränke-Produkte auch hier seinen Preis….

Supermarkt 06Supermarkt 05Supermarkt 07

Und wer es in der alten Heimat wirklich nicht geschafft hat, sich an blechverpackten Ravioli’s sprichwörtlich zu überfressen: bitte schön, nun sind die Dinger in satt-& dickmachender Tomatensoße auch in Villarrica zu kriegen!

Supermarkt 03

Aber finde mal einer hier einen funktionierenden Dosenöffner – vom Bastelbedarf-Schweizermesser oder wertvollen Geschenken ❗ guter Freunde :wave: abgesehen….klar…. :))

Supermarkt 08

Die Frage, ob diese Dinge wichtig sind oder deren bisher fehlendes Vorhandensein schmerzlich empfunden wurde, möge an dieser Stelle nicht gestellt sein; allerdings läßt sich immer wieder feststellen, daß Katjes & Co später doch eine größere Wertigkeit eingeräumt wird, als am Tage der Auswanderung angenommen wurde oder gar geahnt. 8|

Wer’s also braucht – auf zum großen Supermarkt; man darf sicher sein, daß da bei entsprechender Nachfrage noch Folgeprodukte den Weg ins Regal finden…

Diesmal keine Bilder aus der momentanen Segelschneiderei 😮 der Galeonenwerft – sondern der Plan des nächsten Projektes :p – das allerdings wird dauern…… 😐

Supermarkt 09

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen und Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de