Schlagwort-Archive: leben

Durchfahrt

Standard

„Jedes Weltkind sollte wenigstens einmal im Monat eine Nacht im Freien durchwachen, um einmal all seine eitlen Künste abzuwerfen.“
Nun wird in der alten Heimat ja Tag & Nacht daran gearbeitet, dies immer mehr Leuten -über einen unbegrenzten Zeitraum- zu ermöglichen; daß dazu der französische Schriftsteller Emile Zola, der morgen (29. September) vor 110 Jahren starb, die gedankliche Vorlage lieferte und daher beim angestrebten „Nation Building“ XX( :)) einbegriffen werden wird, läßt sich nun allerdings nicht behaupten….

Eines der Ziele bei jeder Fahrt in die Hauptstadt Asunción ist der dortige Pettirossi-Markt und dessen Umgebung. Schwer zu sagen, welchen Artikel man da nicht bekommt….aber auch zum Großteil sind es die Eindrücke vom sprudelnden Leben, wegen welchen man da einfach nicht vorbeikommt.

Genauso schwer ist einzuschätzen, für wie viele Menschen dies der Standort ist, um durch den Verkauf der teils unmöglichsten Dinge, aber zum überwiegenden Teil ebenso Sachen des täglichen Bedarfes ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Asuncion 04Asuncion 05Asuncion 06Asuncion 07Asuncion 08Asuncion 09Asuncion 10Asuncion 11Asuncion 12

Nun kann man über die Hauptstadt betreffs der dortigen Lebensqualität geteilter Meinung sein; trotzdem gehört dieser Markt dazu: Besucher und Gäste befinden sich damit nun einmal mitten in Südamerika – und wo hätte man einen besseren Einblick in das hiesige Leben als inmitten der trubelnden Menschen?
Aber davon abgesehen – Einkaufscenter mit Glasfronten und riesigen Präsentationsflächen existieren in Paraguay ebenso und bekommen immer mehr „Nachwuchs“.

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

..nicht zu vergessen ein Bild von den gegenwärtigen Arbeiten am zweiten Modell der „Bluenose II“ der Firma Artesania Latina…. :p

Asuncion 01

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Advertisements

Kindertag

Standard

Kinderfest 01a

„Kinder, ihr müßt Euch mehr zutrauen!
Ihr laßt euch von Erwachsenen belügen
Und schlagen. ? Denkt mal: Fünf Kinder genügen,
Um eine Großmama zu verhauen.“

=> Um Mißverständnissen vorzubeugen: keiner soll die Worte des deutschen Dichters Ringelnatz zu einem Aufruf, der einen Umsturz :yawn: in der alten Heimat nach sich zieht, benutzen; nichts allerdings paßte heute besser an den Anfang, um den hiesigen „Tag des Kindes“ zu beschreiben.

Kinderfest 02a

Bei bestem winterlich-warmen Wetter öffnete ein weiteres Mal die benachbarte „Zweite Infanterie-Division“ ihre Pforten und ließ hunderte Kinder und Jugendliche samt Eltern und Angehörigen passieren.

Auf der obligatorischen Bühne spielte eine bunt getrachtete Band Melodien, die so gar nicht ins einheimische Musikbild paßten – um bald darauf doch Platz zu machen für mehrere der traditionell wimmernden Harfenkästen.

Kinderfest 03aKinderfest 04aKinderfest 05aKinderfest 06a

Und fast wie auf einem deutschen Jahrmarkt durfte auch der Bratwurststand nicht fehlen – streng beobachtet vom gelb gekleideten Feuerwehrverein.
Der Nachwuchs hatte seine helle Freude am malen und Knetmasse formen; Papier später ersetzt durch Häuserwände und Mörtel als Knet-Ersatz wird wohl einen Großteil des erwachsenen Lebens ausmachen.

Kinderfest 09aKinderfest 10aKinderfest 11aKinderfest 12aKinderfest 13aKinderfest 14a

Kinderschminken, Drachen-steigen-lassen & das alte Sackhüpfen wurde kräftig genutzt: keine Frage, kinderlieb ist man hierzulande! :yes: :yes:

Kinderfest 07aKinderfest 15aKinderfest 16aKinderfest 17aKinderfest 18aKinderfest 19a

Die schon am Eingang des Militärgeländes überreichten Chips-Tüten sorgten schnell für bunte Bodenbedeckung; wehe nach der Veranstaltung den Soldaten, deren Schrank beim abendlichen Vorgesetzten-Durchgang nicht exxxakt aufgeräumt aufwartet….. >:-[ :))

Gutes Wetter – Gute Laune; ein schöner Tag für Kinder & Eltern!

Kinderfest 08aKinderfest 20aKinderfest 21aKinderfest 22aKinderfest 23a

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Sieben

Standard

7 Jahre 07

=> „Es liegt in eurem Willen, nicht in der Anzahl der Jahre, daß ihr hinlänglich gelebt habt.“

…wenn es denn immer nur so einfach wäre, den Worten des französischen Philosophen Michel de Montaigne zu folgen…..
Parallelen zwischen seiner Lebensepoche Ende des 16ten Jahrhunderts und der derzeit herrschenden Plutokratie in der alten Heimat drängen sich -noch nicht allen- zwingend auf….

Um dem allem schon frühzeitig zu entgehen, sollte der 21. Juli 2005 in unserem Leben der Tag des Abschiedes sein; die damals dazu führenden Einzelheiten sind an dieser Stelle schon früher beschrieben worden….

7 Jahre 037 Jahre 04

Rückblickend erscheinen die vergangenen sieben Jahre wie mehrere Jahrzehnte; aus der alten Heimat eintreffende Nachrichten scheinen dies noch zu bestätigen, berücksichtigt man die dortigen Veränderungen zur „alternativlosen, marktorientierten Demokratie“. XX(

Wie fast zu erwarten, sind seither einige Verbindungen zu früheren Freunden & Bekannten nahezu erloschen, dies bringt die Unterschiedlichkeit der Lebensumstände zwischen uns und den „Hoffenden & Harrenden“ wohl mit sich.

Wenn selbst Landsleute, die sich in der zweiten oder dritten Generation nach der Auswanderung hier befinden, von den einheimischen, schon immer hier Ansässigen immer noch als „Altkolonnisten“ bezeichnet werden, wäre es mehr als vermessen, sich aufgrund sieben hier verbrachter Jahre als Kenner & Erklärer des Landes zu bezeichnen; schlichtweg jeder hat eine andere Sichtweise auf unser Binnenland – und der hier schnell gebräuchliche „Amigo!“-Begriff zwischen den Nationen ist längst inflationiert und kann doch oft schnell den Begriff von gelungener, unterschiedsloser Integration erwecken, wenn kulturelle oder gar ethische Differenzen der weit auseinanderliegenden gesellschaftlichen Systeme außer acht gelassen werden: keinesfalls jedoch ist diese Aussage als Abgrenzung zu werten! :.

7 Jahre 01

Apropos Geld: für Geldanleger bot die Mitte des Jahres 2005 noch recht gute Grundlagen; um die 8.200 Guaranies ❗ für 1 Kunsttaler XX( erscheint aus heutiger Sicht märchenhaft; eine Rückkehr auch nur in die Nähe zu solchem Kurs scheint mittlerweile ausgeschlossen angesichts des gegenwärtigen Standes um die „magische Zahl“ fünftausend. :-/

7 Jahre 02

Bis zum heutigen Tage erscheint uns persönlich der Weggang als folgerichtig, wichtig und gerechtfertigt; als unmöglich erschien damals genauso wie heute noch ein „mitmachen“ und abwarten: man(n) wird ja nicht jünger…. :-/

Zum heutigen Abschluß gibts für Blogfreund Brother :wave: noch eines der seltenen, letzten Bilder vom Spiti-unterstellen am 9. Juli 2005: viele Grüße ebenso an den Garagen-Herrn!! :wave: :wave:

7 Jahre 05

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

7 Jahre 06

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Auf dem Weg in den Herbst

Standard

„Mische ein bißchen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten.
Albernheiten im rechten Moment sind etwas köstliches.“
Warum eigentlich dem römischen Satiriker Horaz mißtrauen? :p

An dieser Stelle einige Schnappschüsse der letzten Tage; alle entstanden in Villarrica.

Villarrica 01Villarrica 02Villarrica 03Villarrica 04Villarrica 05Villarrica 06Villarrica 07Villarrica 08Villarrica 09Villarrica 10Villarrica 11Villarrica 12Villarrica 13Villarrica 14Villarrica 15Villarrica 16Villarrica 17Villarrica 18Villarrica 19Villarrica 20Villarrica 21

Für Blogfreund Flogni :wave: nun ein Bild vom neuen, alten Uhrwerk für den Regulatorkasten: fehlt noch die passende Kronenblende. Bloß woher nehmen..? 😉 B) :))

Uhr 01

Und auch der Neuzugang soll nicht vergessen sein und hier vorgestellt werden; die nächsten Tage werden der Recherche über die genaue Gattungsart dienen.

Jackie 01Jackie 02

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Gratulation übrigens an Alfred Krupp zum 200ten Geburtstag (26ter April), sein Leitmotto „Waffen für alle“ lebt weiter, und sein Ausspruch an seine Beschäftigten „Genießet, was Euch beschieden ist!“ wird fast täglich verfeinert & sorgsam befolgt. :-/

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

23. Dezember, 36°

Standard

Machetazo 11

„Nicht das viele Essen zwischen Weihnachten und Neujahr macht dick, sondern das zwischen Neujahr und Weihnachten.“ B)
Ganz klar, daß so kurz vor den Festtagen sich auch die Theologie zu Wort melden muß; in diesem Fall in der Gestalt des schweizer Geistlichen und Autors Ronner.

Irgendwie auffällig – auch im knapp 40 km entfernten Ort Oviedo scheint die weihnachtliche Ausschmückung zurückgefahren zu sein; Jahre zuvor hatte man den Eindruck, daß Wettbewerbe ausgetragen werden, welche Strasse am meisten zu bieten hat bei strassenüberspannenden Girlanden, bevölkerten Krippen und chinesischen Tannen.

Selbst im vor längerem erwähnten Supermarkt des Nachbarortes wurde diesmal etwas gespart am festlichen Glitzerkram – ganz ausgeblieben sind die Chip-musizierenden Weihnachtsbäume allerdings nicht…. 8|

Im folgenden nun einige Bilder des momentanen Warenangebotes; man sieht, daß der Trend eindeutig zum Komplett-Ferkel geht… :))

Machetazo 01Machetazo 02Machetazo 03Machetazo 04Machetazo 05Machetazo 06Machetazo 07Machetazo 08Machetazo 09Machetazo 13Machetazo 10

=> Zuletzt sei noch an den 23ten Dezember 1966 erinnert, an welchem Sergio Leone’s „Zwei glorreiche Halunken“ in den italienischen Kino’s startete; selbiges Meisterwerk hat seitdem eine unüberschaubare Fan-Gemeinde….! :yes: :yes: :yes:

Damit wünschen wir der geneigten Leserschaft ein Frohes Fest am Samstag und verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Sechs Tage zum Fest

Standard

4. Advent 01

„Für den Liebenden ist auch im Winter Frühling.“ Dieser Ausspruch angeblich russischer Herkunft stellt nahezu alles auf den Kopf: Weihnachten findet hier im Sommer statt, der Juli in Paraguay ist bitter kalt und der „russische Frühling“ fällt allen Erwartungen zum Trotze, doch aller Voraussicht nach komplett aus. :))

Eine Woche vorm Weihnachtsfeste hat sich das hiesige Wetter stabilisiert; :b kaum zu glauben, daß dieses Jahr wieder zuende geht.

Kaum noch jemand denkt an die argentinische Krise vor genau 10 Jahren; eine der Lehren daraus ist die Anleitung zur Fälschung der Inflationswerte jenseits des „Teiches“.

Scheinbar etwas zurückgefahren ist die Ausschmückung Villarrica’s zum Frohen Fest; das sonst so überhand nehmende Getrubel fehlt irgendwie. 😐 :yawn:

Angehängt mögen einige Schnappschüsse aus Villarrica & Umgebung sein; damit wünschen wir der Leserschaft einen schönen Vierten Advent & verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

4. Advent 024. Advent 034. Advent 044. Advent 054. Advent 064. Advent 074. Advent 084. Advent 094. Advent 104. Advent 114. Advent 124. Advent 134. Advent 14

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

…..Schwein gehabt…..

Standard

„Hoffen ist ein schlechter Ersatz für handeln“, sagt man in Noch-Forint-Ungarn.
Vor nunmehr sechs Jahren tropften unsere letzten Tage in Deutschland auf das Konto der Vergangenheit; die Wohnungen leerten sich, und niemand wußte, wie alles beim letztmaligen Abflug mitzunehmende in den Koffern & Taschen verstaut werden sollte – und dabei wurde ständig noch mehr hinzugekauft.

Eines der letzten wichtigen Utensilien, die beim Neuanfang hier unerläßlich sein sollten, war eine sogenannte USV (UnabhängigeStromVersorgung), die den angeschlossenen wichtigen Geräten die hiesigen Stromschwankungen oder gar Netzausfälle ausgleicht bzw. womit man die Möglichkeit erhält, ein abruptes abschalten in ein langsameres „runterfahren“ verwandeln zu können – PC, Stereoanlage & Co. danken es mit längerer Lebensdauer. B)

Der Hersteller des erwähnten kiloschweren Kastens (Neupreis 99 Mark) warb damals schon mit „Designlife 5 Jahre“ und sollte recht behalten: sogar noch über die versprochene Zeit gehalten, durfte sich ohne vorherige Ankündigung oder Probleme letzten Sonntag der Akku verabschieden. :-/

In der ersten hier verbrachten Zeit wurden noch dazu hier angebotene USV’s hinzugekauft – die allerdings schon nach Jahresfrist den Dienst versagten, und so blieb die Hoffnung, daß es wirklich nur am eingebauten Akku liegt….

Glücklicherweise führt ein Geschäft in Villarrica genau passende Ersatzteile: für 117tausend Guaranies dürfte nun das zweite Leben des schwarzen Wegbegleiters angebrochen sein und eingangs erwähnte Netzschwankungen einen Teil ihrer Gefahr eingebüßt haben.

USV 01USV 02USV 06

Damit grüßen wir die inzwischen maritim verurlaubte Aussenstelle :wave: und verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Fan…..Sammler…????

Standard

„Mit dem Alter nimmt auch die Liebe zum Besitz zu“, behauptete einst der deutsche Philosoph Schopenhauer. Warum sich auch von was gutem trennen…?

Ob der abgebildete ältere Herr allerdings eine komplette Plattensammlung der britischen Band besitzt, dürfte anzuzweifeln sein; genauso, daß der jüngere Mitfahrer auf die harten Klänge abfährt.
So bleibt zu hoffen, daß die Bilder nicht nur zur Dachreparatur dienen werden..! :))

Umzug 02Umzug 03

Heute etwas kürzer – doch trotzdem wie immer mit den besten Grüße von Eurem Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

…reicht ja auch……

Standard

Matchetazo 10

„Es ist vollkommen egal, was es ist: eine Frau wird alles kaufen, von dem sie denkt, daß der Laden dabei ein Verlustgeschäft machen wird.“ B)

Ganz klar – der amerikanische Karikaturist Ken Hubbard unterstellt bei Frauen die Möglichkeit ❗ genetisch begründeten, eigenartigen Kaufverhaltens; von den betroffenen Männern -weil zahlend- kurz & treffend auch Kauf-Rausch genannt.
=> Auslöser sind meist die neuen Schuhe der Nachbarin, der Wechsel der Jahreszeiten oder nur eine neue Fernsehserie im umsatzfördernden Staatsauftrag mit weiblichen Protagonistinnen.

Etwas anders ist es hier im Umfeld: generell ist das meiste an Waren vorhanden, aber von nun an gilt „gewußt wo“. 😮 Oder direkt in der Hauptstadt Asunción einkaufen..!
Seit einiger Zeit besteht eine weitere alternative Möglichkeit des Einkaufes der täglichen Dinge – im von Villarrica 40 km entfernten Städtchen Coronel Oviedo.
Der Supermarkt nennt sich „El Machetazo“ und bietet innen auf relativ weit auseinanderstehenden Regalen ein zum hiesigen Warenangebot ergänzendes Sortiment. In erster Linie zählt die Verfügbarkeit des Angebotes; bei der qualitativen Prüfung sollte man sich gleichzeitig an den Namen des gegenwärtigen Aufenthaltslandes erinnern…. 😉

Matchetazo 17Matchetazo 18Matchetazo 19

Die Komplett-Übersicht liegt vom üblichen Alu-Topfset bis zum prall gefüllten Zwiebelsack aus einheimischem Anbau; dazwischen befinden sich die üblichen Dinge des Schulbedarfs, Lebensmittel, die unerlässlichen Flip-Flop’s, => plüschige pinke Pantoffeln für Frau pueten :)) sowie großformatig gerahmte Disney-Motive für’s Wohnzimmer, direkt über’s Sofa. 😮

Matchetazo 13Matchetazo 14Matchetazo 12Matchetazo 08Matchetazo 16Matchetazo 06Matchetazo 03Matchetazo 02

Die schon allzuoft gedrehten & gewendeten Scheiben des Aufschnitts hinter der Wursttheke verfügen über keinerlei reelle Chancen mehr, die karmesinroten Roll-Ränder zu verbergen; der verpackte Fisch in den geöffneten Tiefkühltruhen hingegen wird scheinbar gern „abgeholt“ – kein abgelaufenes Verfallsdatum!

Matchetazo 20Matchetazo 15

Preislich gesehen lohnt sich eine Einkaufstour nur für bestimmte Dinge; Pfannen & Töpfe beispielsweise sind derzeit (April ’11) da teurer als in Villarrica. Ebenso die meisten Lebensmittel….

Bei Textilien allerdings herrscht größere Auswahl; Handtücher & Decken sind momentan ziemlich preiswert zu erhalten.

Matchetazo 11Matchetazo 01Matchetazo 04Matchetazo 09

Das vertretene Spielzeugangebot entspricht dem aus „Ali’s Ankara-Geschäft“ in der Kölner Innenstadt, der unterm Jubel von Fatima Roth & ihren grünen Freunden :## nun anstelle eines endlich geschlossenen Deutschen Bücherladens die Grünen Bestrebungen der zweiten Amtssprache (Türkisch) unterstützen wird…. XX(

Matchetazo 07Matchetazo 05Matchetazo 22Matchetazo 21Matchetazo 24

Wie dem auch sei – für einen Überblick, woraus das hiesige Warenangebot besteht, ist der „Machetazo“ richtig!

Matchetazo 23

So verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Stadtklima prima

Standard

„Armut ist in der Stadt groß, aber die Faulheit viel größer.“ 😮
Bevor aktuelle Geschichtskonstrukteure Luthers späte Schriften betreffs des Umganges mit einer gewissen Volksgruppe :. wiederentdecken und daraufhin des großen Reformators Standbild in Dresden samt seinen Schriften einschmelzen lassen, sei obenstehender Ausspruch des großen Deutschen schnell noch erwähnt…

Als am Ende des deutschen Spät-Mittelalters die meisten, uns bekannten Städte längst gegründet waren, hätten zu diesem Zeitpunkt Fatima Roth & ihre grünen Freunde XX( ihre wahre Freude am hiesigen Urwald gehabt: selbst vor 30 Jahren soll in der Gegend um Villarrica teilweise sehr viel mehr Wald, aufgelockert durch zumeist unbefestigte Strassen existiert haben – Stadtbefestigungen mit 1000jährigem wirtschaftlichen oder gar kulturellem Hintergrund wird man hier vergeblich suchen..! 😐

Zum Beginn des 21ten Jahrhunderts nun expandiert auch unser Städtchen Villarrica immer weiter; die Meinungen über dessen inländische Bedeutung gehen weit auseinander – vom Karneval allein wird sich die Stadt nicht ihren Ruf erhalten…..

Während fest etablierte Geschäftsadressen seit Jahren ihren Sitz haben, wechseln kleinere Läden ständig; zögerlich setzt eine Verbreiterung der angebotenen Produktpalette ein, und langsam bekommen auch die „Made-in-China“-Labels Konkurrenz.

Dazu werden Jahr für Jahr tausende von Litern Farbanstrich auf Häuserwände; zumeist Frontfassaden verpinselt – das hiesige Wetter mit teils deftigen Niederschlägen beschert zumindest den Farbenhändlern guten Umsatz.

Man kann die Stadt mögen oder auch distanziert behandeln: vordergründige-chirurgische Reinheit wie in deutschen Metropolen existiert hier nicht. 8| Alles, was zum Leben gebraucht wird, bieten hiesige Händler an; und weiterreichende Angebote gibt’s in den nächstliegenden Städten oder eben in der Hauptstadt.

Dazu einige Bilder, die in den zurückliegenden Tagen entstanden…
Wie immer mit den besten Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Straßenansichten 001Straßenansichten 002Straßenansichten 003Straßenansichten 004Straßenansichten 005Straßenansichten 006Straßenansichten 007Straßenansichten 008Straßenansichten 009Straßenansichten 010Straßenansichten 011Straßenansichten 012Straßenansichten 013Straßenansichten 014Straßenansichten 015Straßenansichten 016Straßenansichten 017

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de