Schlagwort-Archive: hochzeit

Weiter so! (…und immer noch ohne Raute…)

Standard

..keine Frage: auch das -in der Vorstellung vieler -bananenblättrig gedeckte paraguayische 110-Volt-Binnenland samt seiner neuen genauso wie die schon länger hier lebende Bevölkerung bleibt vorm kalendrigen Wechsel nicht bewahrt; soweit so gut das zeilenfüllende Allgemeinwissen über ein mittig gelegenes südamerikanisches Flachland, welches das Folgejahr zumindest mit einer amtierenden Regierung betritt: inwieweit selbige den Amtsantritt zum Wohle des im frauenüberschuß lebenden & agierenden Volkes beeidet hat und in der Probezeit auch ausführt, bleibe ahnungsvoll dahingestellt…. Schon manch andere Politjunta hat in letzter Zeit damit arge Probleme; aber wenn´s das freiwillig sich gendernde Wahlvieh lachend und singend hinnimmt.. 🙂
Beim Thema was war/was kommt denkt der Selbständige natürlich ans (rautenfreie!) „Weiter so!“ 🙂 und dem diese Zeilen formenden Bastler graut vorm Gedanken an den Startschuß zum Bausatz der vorjährig geschenkt bekommenen „Soleil Royal“: Aufschub wird das ultimativ letzte (!) Diorama des in diesen Tagen zollfrei importierten Sdkfz 251 ermöglichen… 🙂 Zollfrei, da als Hersteller nicht 1943 Hanomag, sondern 1992 Tamiya firmierte. 🙂

Gleichviel – ein eher unruhiges Jahr verschwindet im Strudel der nicht nur unruhiger, sondern in beträchtlichem Maße auch schwärzer werdenden Zeiten; die hiesigen Zinsen sinken und Einlagesicherungen schrumpfen – aber keine Sorge, noch is` Luft und die Kapelle spielt noch… 🙂
Da auf diesen Seiten übers Jahr eher weniger übers Wetter, dafür mehr über zwischenzeilig eingesetzte Andeutungen fabuliert wurde, sei nun diese Grundbedingung der meisten Blogseiten -freiwillig schon weit vorm Netzwerkdurchsetzungsgesetz- auch hier erfüllt: die üblichen Schlechtwetter-Unkenrufe zum Jahreswechsel ignorierend, läßt sich derzeit nur dicke Sonne und knapp 95% Luftfeuchte bieten; nachdem die weihnachtliche Poolparty -vorsichtshalber- OHNE Tanne am Poolrand auskommen mußte, sollte man doch wenigstens das neue Jahr stilgerecht bis zum Halse im Wasser stehend empfangen; erst dann macht der bei jeder als passend eingeschätzten Gelegenheit verabreichte Spruch „Danke für die Kündigung, Chef!“ nämlich Sinn. 🙂
Und wem dies alles als zu undeutlich erscheint, nun, dem legen wir eine kurze, aber herzberuhigende Auswahl an fröhlichen Bildern vor, die in den letzten Monaten im hiesigen Innenraum entstanden; meist für das Hochzeitsalbum, den Modekatalog oder einfach für die Bewerbungsakte. 🙂 Die Fotografin soll dabei nicht ungenannt bleiben, Frau Sandra González`s Fotos sieht man das professionelle eindeutig an!

        

Und nun zum letzten Male in diesem Jahre wird noch ein kurzer Überblick über die Steamerwerft ermöglicht: Tag 212 stattete das Schifflein mit der Glockenapparatur aus und ermöglicht Lichteinfall von oben ins Treppenhaus. Derzeit wird das Boot achtern überarbeitet; selbiges schleppt der Käpt´n schon seit Monaten ungenutzt mit sich `rum – frage niemand, wie er das im Anwendungsfall nach unten bringen will: zumindest steht ausser Frage, daß er wie weiland Francesco Schettino im Notfall als erster damit verschwindet… 🙂

Damit wünschen wir allen Lesern, Bekannten, Freunden, Verwandten & still sich amüsierenden Mitlesern einen guten Rutsch ins neue überseeische Überwachungsjahr; den hier lebenden Mitmenschen einfach ein schööönes neues Jahr und verbleiben wie immer als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
Advertisements

Liebende Herzen, fliegende Fäuste

Standard

10

„Mit der Heirat erhofft man sich Ruhe an der Privatfront, und dann ist plötzlich eine Frau im Haus.“ 😦

Kein anderer als der literarische Vater des Privatdetektiv´s Philip Marlowe konnte die eingangs erwähnten Worte treffender niederschreiben; Raymond Chandler´s Gespür für scheinbar eiseskalte, zynisch-arrogante, aber schlagfertige Antworten, die das -meist ledige, weiblichblonde- Gegenüber entwaffnen sollen, ist wohl unübertroffen geblieben…!

01

Deshalb an dieser Stelle kurz & knapp: tragt´s mit Fassung, Leute – auch die blonde Marly ist nun vergeben! 😦 😦  Wohlmeinende Ratschläge von Mitarbeitern & Kollegen wurden wie üblich in den Wind geschlagen und so erzeugte ein gehauchtes „Si Quiero“ die üblichen Tränen bei den meisten geladenen Gästen und blendendes Blitzlichtgewitter bei der größer als üblichen Journalistenmeute.
Der Gobernador vom Kreis Guairá zeichnet nun also als neuer Besitzer; vielleicht war sein Auto schneller/die Liegesitze bequemer oder seine Mixdrinks stärker, eventuell (!) fast sämtliche Nähte der Brieftasche gerissen: auf alle Fälle grinst sich der Meister auf den meisten Bildern schlapp über alle, die Marly´s blonde Locken eben NICHT neben sich auf dem Kopfkissen vorfinden werden, wenn man(n) wie spät/früh auch immer nachts im Macholand Paraguay heimkommt…
Tips und Vorschläge für nächtliches Anschlußverhalten geben nahezu ununterbrochen die hierzulande äußerst beliebten Telenovela´s.. 🙂 Und warum sollte´s bei beiden anders sein/werden..? 🙂
Denn schließlich handelt es sich bei dieser Paarung weder um eine der vermögenhütenden nahöstlichen innerfamiliären Bint`amm-Ehe, noch um eine der deutschjuristisch neu legalisierten Kinderehe: beide Teilnehmer der vorgestellten Kopplung bezeichnen sich als Erwachsene und werden hoffentlich auch so handeln: wir warten auf entsprechende Zeitungsschlagzeilen… 🙂

Auf ausdrücklichen Wunsch des weiblichen Quoten-Redaktionsteiles nun also **gäähn** ein kleine Auswahl an Gähnhochzeitsbildern; geplant waren 1200 Gäste, die nach dem kirchlichen Zeremonium allem im hiesigen Club Porvenir die nötige Rundung geben & ordentliche Bettschwere dafür bekommen sollten: an besagten Abend aus der Stadt flüchtende, schon länger hier lebende Einwohner berichteten von gesperrten und verstopften Strassenzügen und vollbesetzten Parklücken auch in dritter Reihe – zuzüglich zu den Besuchern des letzten Karnevalumzuges in diesem Jahre.

02  04 18 05 12 19 20 21

Und wenn sich nun noch jemand findet, der Marly die richtige Sitzposition in Motorbooten erklärt, wäre wohl allen geholfen; Regierungslenker F.J.Strauss steht dazu ja leider nicht mehr zur Verfügung – sämtliche aktuellen „deutschen“ Staatslenker dürften ebenso aufgrund drohender Verhaftung u.a. wegen Staatszersetzung/Kriegshetze/Waffenhandel/Hochverrat ausfallen…

08 09

Genau im Gegensatz zum tosenden Parteiapplaus, der in der alten Heimat die vorsätzliche Zerstörung eines kompletten Staates begleitet und belohnt, fliegen hierzulande bei parteiinternen Streitigkeiten einer liberalen Partei erst Stühle und dann Fäuste: im benachbarten Coronel Oviedo gehörte das vor wenigen Tagen offenbar zum kontroversen Meinungsstreit dazu: und man glaubt es kaum – wenig später gaben sich alle weitgehend friedlich und setzten die Verhandlungen fort..! 🙂

13 15 06 07 25     14

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

11

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Kleider machen Leute

Standard

40

Keine Sorge – niemand wird an dieser Stelle eine Umfrage starten, die den Namen des Verfassers der deutschen Novelle, welchselbige die heutige Überschrift bildet, erfragen möchte, und selbst die meineidige Bertelsmann-Stiftung hält sich mit solch relativ unwichtigen Befragungen zurück – sieht man davon ab, daß das Wissen um deutsche Literatur nie uninteressant sein kann.
Ausdrücklich ausgenommen seien hiervon die geplanten Bewohner der antiken Zukunft…. 🙂

Fast auf den Tag genau zehn Jahre nach dem Ableben des früheren paraguayischen Präsidenten Don Alfredo Stroessner beklagt Carlos Núñez, Senator der derzeit staatstragenden Colorado-Partei das Fehlen des einstigen Landeslenkers und untermauert dies mit seither sprunghaft angestiegener Kriminalität und allgemeiner landesweiter Unsicherheit, unter welcher die Bevölkerung leidet: da, so Zitat „..Stroessner fehlt..“, herrsche kein Frieden in Paraguay. 🙂
Ein weiteres Mal wurden die heute verschlossenen Türen der Privathäuser mit ihren damals auch über Nacht offenen Vorgängern -zumindest bis Anfang Februar 1989- verglichen; eine Analogie, die wohl jeder hierzulande schon gehört hat. Beim Betrachten älterer Bilder aus dieser vergangenen Zeit fällt auf, daß Don Alfredo bei offiziellen Terminen meist in Uniform erschien: undenkbar beim heutigen Landesvater Horatio Cartes, der in feinem Zwirn erscheint; im Gegensatz zu früher, wo alles besser war, erfreut sich das Auge des Jahres 2016 an Paraguay´s (Quoten?-)Frauen in Polizei-Uniform.

4243
Helfen gegen erwähnte Unsicherheit tut auch dies kaum/nicht… 😦
Andererseits sagt die Kleidung von Regierungschef´s -oder Lakeien, so wie im unten gezeigten Fall- viel über den Charakter ihres Landes aus:

41

Noch mehr Uniformen -im weitesten Sinne- für Frauen gab´s kürzlich im neu eröffneten Haus der Kultur in Villarrica: da hatten sich hauptstädtische Modedesignerinnen getroffen, um ihre neuesten Kreationen an taillierten und auch wallenden Gewändern zu zeigen & ggf. auch an den Mann bzw. die Frau zu bringen.
Und um den Kaufwunsch im weiblichen Gehirn wirklich zu wecken, wurde gleichzeitig noch jede Menge handgefertigter Schmuck präsentiert; männlichen Begleitern wurde nahezu alles an strategischen Ausreden abverlangt, um immer wieder zum beliebten und wirkungsvollen „beim nächsten Male, Schatz!“ zu kommen. 🙂
Hier nun eine Auswahl der vorgestellten Klamotten:

47 48 62 49 51 52 53 54 55  57 56 58 59 60 61  63 64 44 65  66 67 45

68 69 70

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

46

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Frieden, Ehe, Krieg….

Standard

 

„Der Ring macht Ehen, und Ringe sind´s, die Ketten machen.“ 🙂

…möge man die alten deutschen Dichter verachten, schmähen oder -im Falle der heranwachsenden Generation- noch nie von ihnen gehört haben: irgendwas wahres MUSS in ihren Werken doch enthalten sein, daß Städte deren Denkmäler (bisher..) soo lange unter- und behalten….

02

Bis zum heutigen Tage haben die zwei hauptsächlichen Menschengeschlechter noch keinen gemeinsamen Konsens bei der Bewertung vom Thema Ehe gefunden (weiterhin ist also Vorsicht angesagt..!); Befürworter und Konstrukteure gleichgeschlechtlicher Wickeltische im Vorraum geschlechtsneutraler Kaufhaustoiletten waren da schneller.

03

Und trotzdem unternehmen meist junge Leute auch im Jahre 2016 -trotz skeptischer Belehrungen- weiterhin den Versuch, nach staatlicher und kirchlicher Segnung einen sogenannten „Bund fürs Leben“ zu schmieden: Eltern und Freunde und oft auch Leute, die man vorher nie im Leben gesehen hatte, beteiligen sich dann an den entsprechenden Feierlichkeiten und sind auch sonst an diesem Tage meist stundenlang zu Tränen gerührt; „..es war soo schöön..!“

Nach angemessener Zeit teilt sich erfahrungsgemäß schnell das früher zahlreiche Lager der einstigen Freunde und Bekannten, um im Streitfalle am Trennungsspaße teilzuhaben. Daß schon am Beginn der Ehe die Zeit nicht mit unnötigem Messerwetzen „für später..“ vergeudet werden muß, sondern man sich analog zu unserem 21ten Jahrhundert im Streitfalle auf die Zuverlässigkeit technisch ausgereifter Feuerwaffen verlassen wird – diesen Einblick gewannen wir hier vor Ort in den letzten Tagen bei einem spontan vereinbartem Treffen eines frischgebackenen Ehepaares – beide eben waschechte Kinder der heutigen Zeit: viel Freude mit den dabei entstandenen Bildern!

05 06 07 08 09 10 11

Dies 3 der Fotos vom Profi:

12 1314

Erwähnt sei vielleicht noch, daß selbst der paraguayische Fotograf der beiden neuvermählten Kampfhähne anfangs verwundert war über die ehelichen Utensilien, später aber mit Hinweisen, geeignete Munitionsbeschaffung betreffend, behilflich sein konnte.. 🙂

01

Mit einem Denkmal beginnend, soll auch der heutige Schluß einem Denkmal gewidmet sein – der Dresdner Frauenkirche: erst unlängst enthüllte Grünen-Göring-Eckardt, wer wirklich für die Zerstörung der „Steinernen Glocke“ vor 71 Jahren verantwortlich war:

Bei soviel Sachverstand oder besser Geschichtsfälschung fehlen einem an diesem Jahrestage die Worte….

Wie immer mit vielen Grüßen & Wünschen – das Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
 

Alte und junge Frauen…

Standard

„Die Frau weint vor der Hochzeit, der Mann danach.“ 8|

Diese aus unseren schlesischen Gebieten stammende Weisheit sollte bei der Betrachtung des angeführten Bildes unbedingt zugrunde gelegt werden; kein Geld der Welt sollte jetzt zu schade sein, um dem Manne das Geheimnis zur Herstellung des Widerstand bietenden Elixiers gegen das kirchliche, endgültige Ehegefängnis zu entlocken.. :yes:

Diesmal also macht unser Binnenland Paraguay nicht mit deutsch-kreativ durchgefakten Auswanderer-TV-Soaps Schlagzeilen, sondern mit der katholischen Eheschließung eines hiesigen Pärchens nach acht Jahrzehnten: das Standesamt hatten beide schon vor einem knappen halben Jahrhundert aufgesucht.

Hochzeit 04

Dies schließt natürlich ein, daß beide Partner selbst ein fast biblisch zu nennendes Alter erreicht haben; will man ihren durch die Presse verbreiteten Angaben Glauben schenken, so hätte der glückliche Bräutigam im Jahre 1910 das Licht seiner paraguayischen Welt erblickt: das Jahr, in dem Mark Twain starb, der sächsische Weitgereiste Karl May „Winnetou IV“ veröffentlichte, die „Olympic“ vom Stapel lief (vom weitaus berühmter werdenden Schwesterschiff war zu dieser Zeit der Rumpf im Bau..) und deutsche Zeppelin-Luftfahrt (Nomen est omen 2013..) :. noch allzuoft so endete….

Hochzeit 01Hochzeit 02

Die Frage stellt sich nun, mit welchen listigen Mitteln der -wahrscheinlich männliche- Widerstand gebrochen wurde; => hilfreich wäre gewesen, wenn sich landestypische Rundfunkstationen mit mehrmals täglich gesendeten Durchhalteparolen beteiligt hätten: „…ein Mann, der den Chacokrieg von 1935 überlebt hat, gibt niemals auf!“… :))
Oder etwas in der Art. 😮
Tja, José – das war’s dann wohl…. Viel Glück! :`(

Glücklicherweise überaltert Paraguay keineswegs; statt alter Bräute U-( werden zum demnächst stattfindenden Tuning-Fest am letzten Oktoberwochenende in Villarrica im Club Cerro Cora wieder heisse Mädels erwartet: nachdem ganz Paraguay am TÜV weder Freude noch Erfüllung U-( findet, soll es wenigstens beim -vorrangig musikalischen- Tuning der PS-Schleudern kräftig Spaß machen… :))

Hochzeit 05Hochzeit 03

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Zuschauen bevorzugt

Standard

Hochzeit 15

„Sklaverei ist das Anwerben von Arbeitskräften auf Versorgungsbasis; heutzutage auf die Form der Ehe beschränkt.“ :))
Soweit, so gut. Was hier einem Handbuch von unumstößlichen Grundregeln der menschlichen Gesellschaft entnommen wurde, werden wohl Scharen von Ehepartnern beiderlei Geschlechts bestätigen können; ganz gleich, ob Schlosser, Dachdecker, Außenminister, Zeitungsverleger, Lehrer oder Kosmonaut. :.

Fast genau zwei Jahre ist es nun her, seit wir schon einmal einen Abend in dieser Kirche verbrachten; :wave: heute wie damals befindet sie sich immer noch im Herzen Villarrica’s, und ein weiteres Mal handelte es sich um die kirchliche Verpartnerung zweier sich Liebender.
Keine moderne, außenministerielle Verbindung galt es zu schaffen, sondern in althergebrachter Form wurden in feinem Zwirn steckende Angehörige, Verwandte & Freunde des Brautpaares zu Zeugen des kirchlichen „Ja!“-Wortes gemacht.

Hochzeit 01Hochzeit 09

Mehrmals untermalt von den landestypischen, harfigen Klängen des eigens bestellten Orchesters ging die offizielle freizügige, voreheliche Zeit dem offiziellen vorläufigen Ende entgegen.

Hochzeit 02

Den Worten des kirchlichen Würdenträgers zufolge resultiert das Wörtchen „Trauung“ aus dem Begriff der Treue; dieser Bezug bot sich bestens an, bei etwaiger -minimaler- Abweichung vom Pfade der Tugend an die leicht zu erreichenden, weil bevorstehenden Bußtage im Advent zu erinnern. :))

Hochzeit 04

Traditionell gilt in kirchlicher Hinsicht der Monat November als Phase der Besinnung; bei den Brautleuten hingegen keine Spur davon: => keinerlei letztmaliges Nachdenken, und auch keiner von beiden beschäftigte sich noch im letzten Moment „davor“ mit einer Fehlermöglichkeitsanalyse, etwaigen verdeckten Gesetzeslücken oder der geschäftlichen Haftbarmachung des Eheschließers bei einem späteren, nicht absehbaren ganzheitlichen Systemkollaps.
Freudig strahlend erreicht die 24jährige Braut Romina das oft gepriesene, niemals nicht kerkrige Ehe-Eiland und mit ihm die zwei neuen Söhne. U-(

Hochzeit 06Hochzeit 03Hochzeit 11Hochzeit 12Hochzeit 13Hochzeit 14

Nach vollzogenem Treueschwur umringten & gratulierten alle geladenen Gäste; die Seiten des Kirchenbuches wurden für’s nächste wartende Paar zurückgeblättert, und -aus sicherer Entfernung- ließ sich das auch hier übliche Werfen des Brautstraußes verfolgen: gezielt wurde auf die jüngere Schwester geworfen…… :p

Hochzeit 08Hochzeit 16Hochzeit 17Hochzeit 05Hochzeit 18

Bliebe zum heutigen Schluß noch folgenden Ausspruch unbekannter Herkunft anzuhängen:
„Eine Hochzeit ist ein Ereignis, eine Ehe eine Leistung.“ 8|

Hochzeit 10

Der geneigten Leserschaft eine schöne neue Woche wünscht Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Ja-Sager erwünscht

Standard

In diesem nun schon fast vergangenem Jahre ’08 erreichte die hiesige allgemeine Scheidungsquote wieder einen neuen Rekord 😳 ; sehr viele unserer Landsleute trennten sich nach oft relativ kurzer Zeit von der vorher angebeteten Dame Paraguaya und erreichten oft nur mit Müh‘ und Not das elterliche Haus Vaterlandia….:-/

Um der Rückführ-Fluggesellschaft bei der Kerosineinsparung zu helfen, wurde großzügig meist der Ex das Hab und Gut überlassen, wissend, daß man so mit leeren Taschen beim sich anschließenden Sturz ins bodenlose deutsche soziale Netz nicht unter der Last der eigenen Habseligkeiten begraben werden kann… 😡

Aber um sich ordentlich scheiden zu lassen, muß man natürlich erst den Bund der Ehe geschlossen haben – und wenn das jemand noch dazu mutwillig am Heiligabend tut, so ist das DIE Chance für „OUTLAW TODAY“, bei den Feierlichkeiten dabeizusein! 😛

Heilbringender Schutz für das Brautpaar

So betraten wir am Samstag vor Santa Claus‘ Auftritt mit beiden Darstellern, deren Eltern und Trauzeugen das im wahrsten Sinne des Wortes historische Standesamt in Villarrica.
Unsere Stadt hält für die Heiratswilligen dazu ein Büro mit salpetrigen Intarsien und einem verblichenen Farbdruck von Asunción sowie dem üblichen Alpenseeblick bereit; der kabelzeigende Lichtschalter neben der klinkenlosen Tür präsentiert stolz seine dunkle Rundum-Korona, und auch der meterlange Bambusstab zum anschieben des kreischenden „Hawaii“-Lüfters fehlt hier nicht… U-(

Bei der Anmeldung zur vormittäglichen Reihentrauung hatte „unser“ Paar die Nummer 2 gezogen, und so las der senffarben gekleidete Beamte die Eheschließungsartikel noch mit etwas Anteilnahme vor.
Innerhalb von 15 Minuten fanden sich beide für nur 210tausend Guaranies im Himmel des Eheglücks wieder. Alle 4 Trauzeugen schüttelten dem jungen Paar die Hände, wünschten viel Glück – und jeder ging wieder seiner Beschäftigung nach, während das nächste Pärchen vor den schicksalhaften Tisch des Beamten trat… 🙄

Auf dem Standesamt in VillarricaDie Braut unterschreibtDer Bräutigam zeichnetDer Vater der BrautDie wichtige Urkunde wird überreichtFrisch gebackenes Ehepaar mit TrauzeugenHinter diesen Fenstern....Ein sehr wichtiges Gebäude der Stadt Villarrica

„Heirat ist ein Entschluß, der die Rechte halbiert und die Pflichten verdoppelt.“

Als wäre Herrn Schopenhauers Ausspruch nicht Warnung genug, wartete unser junges Paar nun trotzdem auf den Weihnachtsabend, um in einer kleinen Kirche Villarrica’s die kirchliche Trauung und den Segen des Allmächtigen zu erlangen.
Für alle Sparfüchse unter uns sei auf die günstige Finanzierung solcher Aktion verwiesen:
💡 am Weihnachtsabend zu heiraten, ist eine Möglichkeit, 100tausend Guaranies zu sparen; schnell sind russische Millionäre in den Schatten gestellt, wenn „nur die Zeremonie fuffzischdausend“ kostet! :p

Pünktlich um 20 Uhr lauschte die versammelte Gemeinde der weihnachtlichen Predigt ihres Pfarrers. Und es war ziemlich viel, was sich Hochwürden an diesem Abend vorgenommen hatte, während im Kirchengarten nebenan mehrere Kinder Feuerwerkskörper starteten:
nach der Predigt wurden 4 Kindstaufen vorgenommen ❗ , an zwei erwartungsfreudigen Paaren mußte die kirchliche Trauung vollzogen werden und der Geschäftsbericht des abgelaufenen Jahres verlangte ebenso nach Bekanntgabe.

Am 24.12. zur kirchlichen Trauung

Erst nach 90 Minuten und dem Verlesen der Lottozahlen am Mittwoch sowie des „Spiel 77“ war die Gemeinde erlöst; Kelch und Bibel wurden von der einarmigen Gehilfin des Pfarrers sorgsam verstaut und unter gegenseitigen Weihnachtswünschen aller Anwesenden leerte sich die mittlerweile tropisch aufgeheizte Kirche. :.

Die zu vermählenden Paare in der WarteschleifeDas glückliche Paar nach der TrauungNachwuchs in der Großfamilie

Das strahlende Lächeln „unseres“ frischgetrauten Paares gefror etwas, als es sich beim Verlassen des Gotteshauses alleingelassen sah: sämtliche Familienangehörige waren schon auf dem Weg zur Feier und hatten darüber beide vergessen! :yes: :))

Aber da ein normaler PKW radkastenschleifend ja auch 6 Personen transportieren kann, sollten sich die vielleicht nicht unwichtigsten Personen des Abends doch noch rechtzeitig bei der eigenen Party einfinden..!

Schon von weitem war die Bühne der Festlichkeit zu orten; wahrhaft entfesselte Janitscharenmusik wies den Weg zum Grundstück der Eltern, wo gemeinsam gefeiert werden sollte.

Nun unterscheiden sich die hiesigen Familienzusammenkünfte und Hochzeitsfeiern von den uns bekannten in einigen Punkten sehr; hier wird meist nicht die nächtliche Eß- und Trinkfestigkeit im lehrhaften und erstaunten Angesicht der jüngsten Familienmitglieder unter Beweis gestellt, sondern an einem gewissen Punkt kurz nach Mitternacht bis spätestens 2 Uhr ist der Saal oder in diesem Falle der Garten wieder fast leer („Ausreißer“ in beide Richtungen gibt es natürlich immer!). 🙄

Die glücklich Vermählten

In diesem Falle wurde das obligatorische Anschneiden der Hochzeitstorte nur noch vom „harten“ familiären Kern mitverfolgt.
Überraschenderweise unterbrach man plötzlich sogar den monotonen Rasselklang der beliebten einheimischen Musik XX( zugunsten eines Wiener Walzers, zu dem beide Neuvermählte über den harten welligen Gartenboden zu tanzen versuchten!

Der HochzeitswalzerDie Familie tanzt ausgelassen

Zum landestypischen Grillfleisch wurden Bier, Weißwein, Körnle :wave: Martini gereicht; letzteres Getränk sollte im Verlauf des Abends zu einer Solo-Tanznummer ❗ der Braut unterm Applaus der Anwesenden führen…Alles in allem ein gelungener Weihnachtsabend der besonderen Art, :yes: dem wir kurzerhand nach dem Verlassen der Party noch eine kleine Stadtrundfahrt durch ein nächtlich-feierndes Villarrica folgen ließen.

Schön, hier eine neue Heimat gefunden zu haben, während tausende von Kilometern weiter in nordöstlicher Richtung ein Heer von rund 10 Millionen Menschen mit sehr viel freiverfügbarer Zeit einem -nicht sehr- ausgemeggeltem Wesen auf die festliche Bratenplatte starrt…

Bleibt nach diesem unvergeßlichen Abend nur noch, dieser neugebackenen, eigentlich vierköpfigen Familie viel Glück im Eheleben zu wünschen!
Auch den Kindern des Brautpaars, Fabiana und Angel, wünschen wir alles Gute! :.

Passend zum Thema: nun 40 Jahre alt - das Januarheft von 1969

An dieser Stelle möchten wir uns schon jetzt bei unserer geneigten Leserschaft für das ernstgemeinte Interesse der meisten 😉 , die argwöhnische Kontrolle der typischen Verdächtigen 😛 sowie einige nicht ganz ernstgemeinte Zuschriften mit chilenischen, südafrikanischen und sogar texanischen Mailadressen 8| bedanken und allen einen guten Rutsch ins neue goldene Krisenjahr 2009 wünschen! 88|

Bleibt das letzte Wort diesmal Friedrich von Schlegel überlassen: „Das Nichtverstehen kommt meistens gar nicht vom Mangel an Verstande, sondern von Mangel an Sinn.“

Wie immer mit vielen Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY!“ :wave: :wave: :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de