Schlagwort-Archive: karneval

Seine Majestät, der Glaser

Standard

„Sozialdemokraten? Diese vaterlandslosen Gesellen!“
Schwer möglich, den 27ten Januar ohne Zitat Wilhelm II. verstreichen zu lassen; am 159ten Geburtstag wäre Seine Majestät wohl mehr als nur erstaunt, mit welchen in der Mehrzahl professionslosen Figuren sein Reichstag längst befüllt wurde; mehr noch würde ihn wohl das Wissen um die seit Jahrzehnten, im Besonderen seit zwei Jahren verfolgte, für die Verursacher straffreie Strategie überraschen…. 😦

Deshalb – schnell wieder den Sprung unternommen in unser Binnenländle: den sich hartnäckig haltenden Gerüchten um paraguayischen Grundstückserwerb für die Fluchtkarriere „Erika“ merggels könnte der Schreiber dieser Zeilen hinzufügen, daß sich sehr wahrscheinlich auch der eingangs erwähnte letzte deutsche Kaiser hier befinden könnte – wenngleich auch auf sozial ihm etwas unangemessener Stufe; doch beginnen wir nicht mit dem Ende der Geschichte…

Wenn kurz nach dem morgendlichen aufstehen ein Loch im Thürglas gemeldet wird und selbiges auf den ersten Blick wie ein Einschuß aussieht, wird zur Blutdruckerhöhung kein Kaffee mehr benötigt; hat also auch was…
Als erstes drängte sich der Gedanke auf, daß der am Vorabend als Nachtlektüre gegriffene Philip-Marlow-Roman vielleicht doch etwas zuu plastisch verfasst war; allerdings ging es bei uns im wahren Leben zwar nicht um Mord – aber der Täter war dennoch der Gärtner: selbiger hatte beim Grasschneiden mittels der rotierenden Klinge des benutzten Freischneiders einen Stein erwischt und so aus über 9m Entfernung die Scheibe getroffen.

    

Der aus Zeitgründen bestellte Meister aus dem Liefershop für meine Bilderrahmen würde nach seiner Rückkehr aus dem benachbarten Coronel Oviedo in jeeeedem Falle bei uns vorbeifahren, wurde uns diensteifrig versichert.  Hat er wahrscheinlich auch getan. 🙂 Der um 15 Uhr getätigte Erinnerungsanruf in seinem Stammbetrieb hörte sich daraufhin an wie ein Telenovelarührstück: „…ja klaaar, siiicher; Majestät sieht sich leiderleider ausserstande, persönlich zu erscheinen, aber ganz sicher macht sich gleich sein Bruder auf den tief verschneiten Weg….blablablubb..“
Nix & keiner kam.
Jetzt eine eingeschnappte Rolle zu verfolgen, wäre der fatale falsche Weg; der konkurrierende, wohl aber dennoch verwandte Glaser aus der benachbarten Strasse lieferte bei Vorsprechung am Folgemorgen in dessen Büro das Maßglas in gewünschter Größe spontan – allerdings hätte das mitgelieferte, als Kitt einzusetzendes Silicon nicht gereicht, um eine Pistolenmündung dünn zu verschließen, von den 4 Kanten der neuen Scheibe ganz zu schweigen… Wenn ich jetzt nur wüßte, von wem der Spruch „Mach` es selber & hab`dei Ruh!“ stammt…. 🙂

Beim Durchblättern der heimischen Gazetten fiel mir untenstehendes Bild in die Hände; der dazugehörige Artikel über die für Ende März geplante Fertigstellung der Strecke Caazapá-Yuty vermeldet neben der Bauzeit noch die offiziellen Kosten für die über 70 km lange Strecke. Das aus größerer Höhe angefertigte Bild stellt sehr gut den Charakter der hierzulande üblichen Verbindungswege dar und sei deshalb nicht vorenthalten… 🙂

Gleichfalls sei an den Start des Carnavals in Encarnación am 27ten Januar erinnert.. :

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

 

Advertisements

Narretey & Nackedei….

Standard

171

„Ich weiß nicht, wer die hohen Absätze erfand, aber Frauen verdanken ihm viel.“ 🙂

…könnte gut sein, daß wir, die sich mehr 🙂 oder weniger noch als rüstig bezeichnenden nun Endvierziger die Letzten darstellen, für welche Marilyn unsterblich bleiben wird; im 55ten Todesjahr des Filmstar´s bleibt ungeklärt, ob sie im reiferen Alter und / oder privat nicht doch lieber flache Schuhe und bunte Batikhosen bevorzugt hätte: liebe Historiker, bitte verschweigt der Öffentlichkeit, wenn jemals Frau Monroe´s längst verschollen geglaubter Schuhschrank voller Birkenstocksandalen, teils abgelatscht, gefunden werden sollte..!

Damit dürfte eine ausreichend-wacklige Brücke zum diesjährigen Karnevalstart Villarrica´s geschlagen sein: zu keinem anderen Zeitpunkt unserer 12monatigen Jahresspanne sieht man(n) mehr und vor allem höööhere Absätze als beim bunten nächtlichen Treiben parallel zum Stadtrand.

Und damit in bewährter Weise jedes Jahr dem gutgläubig-nichtsahnenden Besucher was neues präsentiert wird, blieben die Fensterläden der letztjährlichen Kartenkasse endlich mal wieder geschlossen und die 50tausend pro Person nahm der altbekannte Einlass hinter den Sitzreihen entgegen: der Besucher verblieb in diesem Jahr allerdings nur für einen Meter im Besitz der Eintrittskarte – beide wurden am eigentlichen Eintritt ins grellbunt beleuchtete Areal wieder getrennt. Als Anfang keine schlechte Idee in Hinsicht auf die obligatorisch zu erwartenden Müllberge: lassen wir uns vom Jahr 2018 überraschen, in welchem das Format der Eintrittskarten A 3 erreicht… 🙂

Kurz vor elf setzte sich die Spitze des närrischen Zuges in Bewegung: den vermutlich gleichfalls närrischen Besuchern stand nun eine bunte und diesmal vor allem laute Nacht bei sommerlichen Temperaturen bevor; ein eigentliches, durchgehendes Motto ließ sich wieder nur schwer erkennen: setzen wir deshalb Spaß & Lebensfreude an den Anfang der Sache – wenngleich jeder weiß, daß der Konkurrenzdruck der einzelnen Wagengruppen hart ist beim Tanz um´s Preisgeld in wenigen Wochen: zuzüglich der Vergleich zu allen fünf charaktergleichen Veranstaltungen in Encarnación; und wer die dortige Eröffnungsveranstaltung vor drei Wochen im TV gesehen hat ahnt, was gemeint ist…

Dennoch – Villarrica´s Karneval ist ein Termin, den wir gerne wahrnehmen, nicht nur wegen der Unmengen von bunten Federn, die auf Köpfe und an Hinterteile aufgepflanzt wurden. 🙂
Inhaltlich wurde das Programm mit den gewohnten Darstellergruppen verabreicht: Kindergruppe, älteres Semester sowie Tanzdarbietungen leicht bekleideter Damen auf schon erwähnten hohen Absätzen. 🙂 🙂
Einer der Moderatoren gefiel sich übrigens spät am Abend dabei, nach der Stromversorgung für´s Eingangslicht beim gezeigten federgeschmückten Wesen zu fragen: und stieß dabei aber auf hartnäckiges Schweigen: WO genau sich der 9-Volt Akku für´s blaue Licht verbirgt, war der hübschen Dame bei soviel Publikum denn doch nicht soo leicht zu entlocken…

Und nicht zu vergessen – Villarrica´s Trommelgruppen: irgendeiner muß denen kürzlich den eingängigen Schlagzeugrhythmus von Queen´s „We will rock you“ aus dem Jahr 1977 verraten haben – soll sich der bisher jahrelang einförmig präsentierte Klopfkrach etwa nun auch jährlich ändern..?!
Die ganze Welt gerät aus den Fugen…also wirklich…

Keine Frage – hübsche Damen mit meist wirklichen Modelmaßen und nicht mehr Kleidung, als unbedingt nötig: sonderbar, aber bezeichnend und nicht wirklich überraschend, daß in der alten Heimat aktuell aufgerufen wird, „die blonde Puppe zu zerstören“… 🙂 Leider ist damit -noch nicht- die „Raute“ gemeint… 🙂

Doch hier nun endlich die Bilderfolge…viel Spaß damit!

Wie schon erwähnt – laut war´s, aber wirklich eine Augenweide; Dank an alle Darsteller und Mitwirkenden!

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

img_3274 img_3278 img_3281 img_3285 img_3290 img_3291 img_3295 img_3296 img_3302 img_3305 img_3306 img_3313 img_3316 img_3317 img_3318 img_3319 img_3320 img_3322 img_3323 img_3330 img_3331 img_3332 img_3333 img_3334 img_3337 img_3338 img_3341 img_3343 img_3344 img_3346 img_3347 img_3348 img_3351 img_3352 img_3355 img_3356 img_3359 img_3360 img_3361 img_3362 img_3365 img_3366 img_3367 img_3368 img_3370 img_3373 img_3375 img_3377 img_3380 img_3383 img_3385 img_3386 img_3387 img_3389 img_3390 img_3391 img_3393 img_3394 img_3397 img_3399 img_3403 img_3406 img_3409 img_3410 img_3411 img_3413 img_3418 img_3419 img_3424 img_3429 img_3430 img_3432 img_3438 img_3439 img_3442 img_3445 img_3448 img_3454 img_3455 img_3457 img_3459 img_3462 img_3465 img_3467 img_3470 img_3472 img_3473 img_3475 img_3478 img_3484 img_3488 img_3496 img_3497 img_3500 img_3501 img_3502 img_3504 img_3505 img_3507 img_3508 img_3510 img_3513

170  img_3515 img_3517 img_3522 img_3523 img_3524 img_3525 img_3527 img_3529 img_3531 img_3532 img_3533 img_3535 img_3536 img_3539 img_3540 img_3544 img_3550 img_3551 img_3554 img_3556 img_3557 img_3559 img_3560 img_3566 img_3568 img_3570 img_3572 img_3574 img_3575 img_3576 img_3577 img_3578 img_3580 img_3582 img_3583 img_3584 img_3586 img_3587 img_3589 img_3591 img_3592 img_3596

 

 

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

 

 

Nicht aufgeben: am Ende winkt…Papier

Standard

„Der, der liest, macht seine Grenzen kaputt,“ sagt das Sprichwort. Man fühlt sich aktuell geneigt hinzuzufügen, daß denen, die zumindest -oder am liebsten- (wenn überhaupt..) Videotext (in staatlich gelenkter Form; der Wahrheit wegen..) denn doch die Gefahr des Lesens eingehen, die Grenzen zusätzlich kaputtgemacht werden. 🙂 Aber wer hebt schon gerne den Blick, wenn er gerade am lesen ist…. 🙂

Wie auch immer – der zuende gehende Januar brachte nun endlich den Abschluß einer jahrelangen Bücherauffindungs-und Rettungsaktion, die kurz nach der Auswanderung im Jahre 2005 ihren Anfang nahm, über mehrere Schauplätze verteilt eine ziemliche Menge Mitwirkende in Atem hielt und schlussendlich denn doch noch von Erfolg gekrönt wurde.

Schon mehrmals wurde auf diesen Seiten erzählt, wie schnell eigentlich unsere damalige Auswanderung zustande kam und in wenigen Wochen im Ablauf erfolgte; die dabei anfallenden Bücherkisten wurden entweder in die Beipackkartons Richtung Südamerika verladen bzw. die später nachzuholende Menge an bedrucktem Papier sollte ein vorläufiges Zuhause in einem saarländischen Haus finden: eine Inventarliste der zurückbleibenden, Wochen später ins vorläufige Dunkel abtauchenden Lektüre wurde aus Zeitgründen nicht mehr angefertigt; der Schreiber dieser Zeilen verließ sich auf seine Gedächtnisleistung. 🙂
Und so fand Anfang Juli 2005 ein Teil der Bücher den Weg in einen freundlicherweise zur Verfügung gestellten geräumigen Kellerraum.

Doch um der ganzen Sache die entsprechende Würze zu geben, fand eine weitere Teilung statt- ein Platz im Inneren eines deutschen Dachbodens in einem anderen Haus nahm den anderen Teil der papiernen Schätze auf: nicht ahnend, daß dies für einige Jahre so bleiben sollte, nahmen wir unseren Weg nach Paraguay auf…

Und kaum hatten die hier in Villarrica am 3. Februar 2006 angekommenen Bücher ihren Transportplatz gegen ordnungsgemäßen Sitz auf handgefertigten Regalen eingetauscht, bedauerte -wie nicht anders zu erwarten- der Besitzer der Bände (und Schreiber dieser Zeilen – Anmk. der Redaktion) die Teilung des Lesestoffes: schon die nächste Chance auf einen Lektürebeipack in einem „befreundeten“ Container Ende 2006 ließ die Verwalter beider Bücherstauplätze bei der Suche nach bestimmten Bänden, die hierher kommen sollten, schier verzweifeln…

Nun nahm die Geschichte erst richtig Fahrt auf: die saarländischen Keller-und Dachbodenbestände wurden entnommen, einer säggsischen Speddidsjohn überantwortet und gelangten so in ein neues, in der Kette also weiteres Lager unweit von Porzellan-City. 🙂
Naheliegend, daß ich schnell, auch in der Ferne weilend, zu folgender Feststellung gelangte: „…öhm..es fehlt immer noch ne Kiste Bücher..“.
Nun reichte „unsere Seite“ eine Gedächtnisleistungs-Bücherliste ein oder besser nach. 🙂 Folgerichtig, daß von diesem Moment an auch der Fahrer der Freidohler Speddidsjohn in Generalverdacht geriet: …aber was wollte der verdammtnochmal mit dem zweiten Band von Victor Hugo´s „Elenden“..??!!

Jetzt blieb nur noch, zum wiederholten Male eine Expedition in die Kellerräume vorzuschicken und auf besagtem Dachboden zum Einsatz zu bringen: nichts.

113 114

Und: wir boooohren unermüüüüüdlich weiter… 🙂 Erst das Jahr 2016 sollte der Schlüssel werden: eine um die einzelnen Titelbilder der Vermissten erweiterte Liste gab den Anlaß zu einer nochmaligen, diesmal unerbittlichen Suche mit anschließendem Erfolg: der schon mehrmals erwähnte mysteriöse Dachboden mußte nun endlich die fehlenden Exemplare hergeben. Anschließend wurde alles in einen stoßfesten, feuersicheren und wasserdichten Behälter gepackt – und in die Nähe Berlin´s geschickt, wo ein bereitstehender Container wartete. Und mit 11 Jahren Verspätung traf nun vergangenen Samstag der bisher fehlende Lesestoff ein: natürlich wurde die Öffnung der Kiste gebührend vorgenommen und gefeiert… 🙂

116 117 118

An dieser Stelle nochmals DANKE, DANKE, DANKE für Aufbewahrung, mehrmalige Suchen, die Entdeckung und letztendliche Verschickung der hervorragend verpackten Bücher (und Beilagen!) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und natürlich auch Danke für den Transport über den Teich !!!!!!!

119

Gleichzeitig traf übrigens auch das nächste Modellprojekt ein: Start des neuen hölzernen Wahnsinnsreigens wird allerdings erst in einigen Monaten sein…wie immer gibts den Baubericht dann hier bei uns. 🙂

120 121

…und bei soviel trockenem Wort seien auch Bilder vom Beginn des Karnevals in Encarnación nicht vergessen: am 10. Februar startet der närrische Umzug bei uns in Villarrica…

110 115 111 112

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Vielleicht zieht Blond ja doch besser…

Standard

112

„Die Männer beteuern immer, sie lieben die innere Schönheit der Frau – komischerweise gucken sie aber ganz woanders hin..“.
Könnte sich um Fake-New´s handeln; zumindest ist der Wahrheitsgehalt dieser Aussage des „Blauen Engels“ Marlene Dietrich bisher weder vom Correctiv-kollektiv nach allen Seiten hin untersucht worden und auch durch das Zentralkomitee der neusozialistischen Einheitspartei fand bisher keine Freigabe dieser These an den nichtarabischsprechenden Teil der schon zu lange da Wohnraum blockierenden deutschen Ureinwohnerschaft statt: neujuristisch reichlich „dünnes Eis“ also – dennoch wollten wir nur ungern auf eingangs erwähntes Zitat verzichten… 🙂

Der sich nun schnell seinem Ende nähernde Januar wird markiert in jedem Jahre durch nächtens vorgenommene Trommelwirbel der hiesigen Musikgarden, vorgenommen zur Übung, um an beiden bevorstehenden Karnevalswochenenden brillieren zu können – und damit einhergehend die innerstädtische Wahl zur Miss Karneval Villarrica´s.
Selbige Wahl fand am vergangenen Wochenende statt – und eine der Kandidatinnen weilte nur Stunden vor ihrem Sieg in Begleitung des amtierenden Bürgermeisters bei uns:

 115 107

DAMIT ist die Wiederwahl bestimmt etwas leichter. Und die Nicht-wiederwahl ebenso. 🙂
Okay – die Pointe ist damit raus: aber warum hier nicht die anderen Beinahe-Miss` vorstellen..??!

101 102 103 104 105 106 108 109 110 111

Wie immer gab´s reichlich Publikumsandrang bei der stundenlangen Auswahl zu einer der bedeutendsten Personen des ersten Halbjahres; die Freude der gekrönten Siegerin läßt sich wohl deutlich ablesen. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß auch in diesem Jahre vorsichtshalber medizinisches Personal anwesend war – teils, um Ohnmachtsanfällen bei den absichtlich in die Länge gezogenen Namensnennungen zu bekämpfen und teils filmreif gespielte Herzattacken der Verliererinnen zu behandeln. 🙂

113 116 117 118 119 120 121 122 123 124

Aber nicht nur im Wahlstudio wurde bis zur Erschöpfung an der zukünftigen Miss gewählt, sodern auch im Videostudio schlug man sich die Nächte um die Ohren: deshalb nun an dieser Stelle das Endergebnis des im vorigen Beitrages vorgestellten Making of`s dessen Innenaufnahmen, wie schon im letzten Beitrag beschrieben, bei uns abgedreht wurden….:

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Februar, Feste, Fahrzeuge…

Standard

Spätestens mit dem Ende der zweiten und diesjährig letzten Ausgabe des neugestalteten karnevalistischen Wahnsinn´s und dem Start der neuen Woche sinkt die hierzulande geltende Regenwahrscheinlichkeit weiter ab; die Regenschirme werden zusammengeschoben – und die nun leeren Zuschauertribünen der bunten Umzüge verlieren bei der Demontage unter heisser Sonne immer mehr an Gestalt, um erst im nächsten Jahre wieder das Licht der verrückten Welt zu erblicken…

04 05 06 07 08 09 10

Die nun folgende, nachkarnevalistische Zeit als Rückkehr zur Normalität zu bezeichnen, trifft die Sache nur zum Teil; schon an diesem Montag starben mehrere Personen bei einem schweren Unfall eines Reisebusunternehmens aus Asunción in Argentinien, nachdem der Bus umgekippt war…

0102

Erst Ende Januar brach auf der Ruta 3 ein vollbesetzter Bus durch die von langsanhaltenden Regenfällen unterspülte Asphaltdecke der Strasse – sämtlichen Passagieren gelang quasi in letzter Minute die Flucht von Bord…

03

Von Bord GESCHMISSEN im wahrsten Sinn des Wortes werden derzeit im hauptstädtischen Asunción rund 600 „Mitarbeiter“, die als „Schattenmitarbeiter“  astronomische Löhne kassierten, aber den tatsächlich arbeitenden Mitarbeitern seltsamerweise unbekannt waren: nun endlich wird versucht, mit eisernen Besen die Ämter und Ministerien gesundzusparen bzw. unberechtigte monatliche Einkommen, oft in zweistelliger Millionenhöhe, zu vermeiden und sinnvolleren Ausgabenbereichen zukommen zu lassen – reichlich spät, aber endlich…

Und langsam weitet dies sich zu einer politischen Debatte aus, da die meisten dieser Gehaltsempfänger -sonderbarerweise- zur tragenden Partei des Landes gehören. 🙂

Kein Glück hingegen, auf normalem Wege von Bord zu gehen, hatten am 10. Februar vor 71 Jahren tausende von Passagieren des deutschen Dampfers „Steuben“: nach dem Treffer eines russischen Torpedo´s sank das mit (wirklichen) Kriegsflüchtlingen, Frauen, Kindern und Verwundeten beladene, auf dem Seeweg nach Kiel befindliche Schiff innerhalb einer Viertelstunde in der Ostsee und wurde so zum Grab für etwa 3000 Menschen. Bezeichnenderweise löst an diesem Jahrestag ein sperrhölzerner Panzer „142“ mehr Empööörung bei der systemverhafteten „unabhängigen“ Presse aus…

11

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Zwei Absagen und schlechtes Wetter…

Standard

06

„Wo Pressefreiheit herrscht und jedermann lesen kann, da ist Sicherheit.“

Mit hoher Wahrscheinlichkeit sollte diese Aussage des dritten amerikanischen Präsidenten Jefferson eine Zukunftsvision seines damals jungen Staates skizzieren; daß nur 200 Jahre später ein Land jenseits seines Kontinents existieren wird, welches stolz und bewußt und förmlich blind Analphabeten anheuert und in der dortigen gesellschaftlichen Mitte platziert, würde der Unterzeichner der Unabhängigkeitsakte von 1776 nie geglaubt haben…

Deshalb erscheint bei der Pressemitteilung der paraguayischen „ABC Color“-Tageszeitung ebenfalls etwas Vorsicht angebracht; laut deren Meldung vom Dienstag werden in knapp 50 Städten rund um Rio de Janeiro die nun „drohenden“ Karnevalsveranstaltungen abgesagt: als Gründe zu diesem Schritt werden Finanzknappheit und der Kampf gegen die Dengue- und Zikainfektionen angegeben. Sollten die Veranstalter in diesem Jahre wirklich auf diese Bilder und besonders die Einnahmen verzichten wollen..?

01 02 03 04

Leider zieht momentan auch über unser Villarrica eine Schlechtwetterfront; hoffen wir, daß die uns nicht den hiesigen Karnevalstart am Freitag durch Regen vermiesen wird….

Die zweite Absage betrifft nun unser paraguayisches Binnenländle: da wurden schon vor geraumer Zeit gewerkschaftliche Forderungen nach einer 30%igen Anhebung des Mindestlohnes laut.

Zur Erinnerung: der derzeitige Mindestlohn in Paraguay beträgt 1, 8 Millionen Guaranies. Den aber erhalten nur 25% der Beschäftigten; eine Liste davon, wer alles diese Summe NICHT erhält, würde arg überraschen und wäre wohl demzufolge auch zu lang…

Und diese Forderung nach mehr Geld für Arbeit hat in den letzten Tagen „unser“ Minister für Arbeit namens Guillermo Sosa mit einem klaren „NEIN!“ gestoppt. Noch dazu blieb bei gewünschten Tariferhöhungen der Lieferanten für Strom & Wasser unser Präsident Cartes eisern und verweigerte im entscheidenden Moment die Unterschrift unter die entsprechenden Dekrete.

Man darf also gespannt sein, auf welche Art & Weise die genannten Preise demnächst dennoch steigen werden.. 🙂

Daß eine Mindestlohnanhebung stets allgemeine Preiserhöhungen nach sich zieht, wird man wohl aus den meisten Ländern dieser Welt kennen; hierzulande erklärt die Presse dem geduldigen Leser, daß dieser Preisanstieg eben dann die Leute treffen würde, die eben nicht in den Genuß des Mindestlohnes kommen…

Und trotzdem überraschen noch Meldungen, die aus der Presse kommen: „Major Tom“ Peter Schilling wird am Donnerstag 60 Jahre alt! Einer DER Stars der NDW-Welle vom Beginn der 80er Jahre – Glückwunsch zu diesem Tag !!!

05

Wer hätte damals gedacht, daß eines Tages denn doch noch seine Vinylscheiben in mehrfacher Singel- und Maxi-Ausführung im Schrank stehen…

07

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

 

Nächtliche farbenfrohe Tränen 2015

Standard

Carnaval Villarrica 003

„Bevor man die Welt verändert, wäre es vielleicht doch wichtiger,
sie nicht zugrunde zu richten.“
Diese Ansicht vertrat der Franzose Claudel zu Lebzeiten konsequent: kurz vor der -durch Studien belegten- Entdeckung, daß kunstvoll ausgeführte Ehrenmorde die Gesellschaft in der alten Heimat durchaus nahezu unglaublich bereichern, sei eingangs erwähntes Zitat angeführt – aber „die Alten“ lagen ja aus heutiger überlegener, der Marktkonformität dienenden Sichtweise denn ja doch meistens falsch.. 😮

Eine dieser dem Geist unserer goldenen Zeiten dienende Veränderung bestand am nun schon fast vergangenen Wochenende auch am neuen System des Eintrittskarten-Verkaufes für das aktuelle Karnevalsgeschehen Villarrica’s: vielleicht auch nur, um dem Versickern von Geldern zu begegnen, wurde der abendliche Ticket-Abverkauf (und daraus abgeleitet der Unmut der Kundschaft) stark gebündelt, um das Zustandekommen längerer Warteschlangen zu begünstigen – schwer (möglicherweise leicht..) vorstellbar, was bei einem PC-Absturz im kleinen Büro passiert wäre.. 🙄

Carnaval Villarrica 001

Dennoch – von so Dingen wird sich wohl niemand wirklich die Stimmung verderben lassen: pünktlich halb 11 abends startete die 3einhalbstündige Veranstaltung. Auch hier hatten die Veranstalter verändernd eingegriffen: die sonstige, den Beginn markierende Kindershow war „hinter“ gewandert bzw. wurde stark verkleinert gezeigt – zumindest beim ersten Durchlauf am ersten Freitag. Ebenso „die Alten“ befanden sich im Mittelfeld des Zuges.
Weiterhin hatte man Abstand von den zahlreichen federgeschmückten Rollgestellen der Tänzerinnen gewahrt; die leichtbekleideten Rücken der Mädels wurden kaum noch mit den einstigen mannshohen Federboa’s mißhandelt…

Als Thema blitzte anfangs die Gestaltung der vier Jahreszeiten durch; allerdings gewann man schnell den Eindruck (und vielleicht auch die Hoffnung..), daß viele der Motivwagen noch nicht fertiggestellt waren.

Daran könnte liegen, daß diesmal keine der sonst durchgeführten Einzel-Tanzdarbietungen um reichlich ausgestattete Darbietungswagen erfolgte.

Was beibehalten war, wird jeder Innenstadtbewohner Villarrica’s schon Wochen vorher den abendlichen Proben entnommen haben: die Trommelmannschaften zeigten sich begeistert (und lautstark )wie eh & je. :yes:

Einigen der knappbekleideten Mädels wurde von deren Teamchef’s gezeigt, wie sich die Mundwinkel ohne größere Anstrengungen nach oben ziehen lassen – sicherlich ein Zeichen der Proben & Anstrengungen der letzten Wochen: man darf überzeugt sein, daß Villarrica’s Karneval schon beim nächsten Lauf am kommenden Wochenende wieder wie immer glänzen wird..!! :yes: :yes:

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave: und hier nun für alle die wohlverdiente Bilder von der ersten Umzugsnacht….

Carnaval Villarrica 002Carnaval Villarrica 004Carnaval Villarrica 005Carnaval Villarrica 006Carnaval Villarrica 007Carnaval Villarrica 009Carnaval Villarrica 008Carnaval Villarrica 010Carnaval Villarrica 011Carnaval Villarrica 012Carnaval Villarrica 013Carnaval Villarrica 014Carnaval Villarrica 016Carnaval Villarrica 017Carnaval Villarrica 019Carnaval Villarrica 015Carnaval Villarrica 018Carnaval Villarrica 020Carnaval Villarrica 021Carnaval Villarrica 022Carnaval Villarrica 023Carnaval Villarrica 024Carnaval Villarrica 025Carnaval Villarrica 026Carnaval Villarrica 027Carnaval Villarrica 028Carnaval Villarrica 029Carnaval Villarrica 030Carnaval Villarrica 031Carnaval Villarrica 032Carnaval Villarrica 034Carnaval Villarrica 035Carnaval Villarrica 036Carnaval Villarrica 037Carnaval Villarrica 033Carnaval Villarrica 038Carnaval Villarrica 039Carnaval Villarrica 040Carnaval Villarrica 041Carnaval Villarrica 042Carnaval Villarrica 043Carnaval Villarrica 044Carnaval Villarrica 046Carnaval Villarrica 047Carnaval Villarrica 045Carnaval Villarrica 048Carnaval Villarrica 049Carnaval Villarrica 050Carnaval Villarrica 051Carnaval Villarrica 052Carnaval Villarrica 053Carnaval Villarrica 054Carnaval Villarrica 055Carnaval Villarrica 056Carnaval Villarrica 057Carnaval Villarrica 058Carnaval Villarrica 059Carnaval Villarrica 060Carnaval Villarrica 061Carnaval Villarrica 062Carnaval Villarrica 063Carnaval Villarrica 070Carnaval Villarrica 064Carnaval Villarrica 065Carnaval Villarrica 066Carnaval Villarrica 067Carnaval Villarrica 068Carnaval Villarrica 069Carnaval Villarrica 071Carnaval Villarrica 072Carnaval Villarrica 073Carnaval Villarrica 074Carnaval Villarrica 075Carnaval Villarrica 076Carnaval Villarrica 077Carnaval Villarrica 078Carnaval Villarrica 079Carnaval Villarrica 080Carnaval Villarrica 081Carnaval Villarrica 082Carnaval Villarrica 088Carnaval Villarrica 083Carnaval Villarrica 084Carnaval Villarrica 085Carnaval Villarrica 086Carnaval Villarrica 091Carnaval Villarrica 089Carnaval Villarrica 093Carnaval Villarrica 092Carnaval Villarrica 090Carnaval Villarrica 094
Carnaval Villarrica 095Carnaval Villarrica 096Carnaval Villarrica 097Carnaval Villarrica 098Carnaval Villarrica 099Carnaval Villarrica 100Carnaval Villarrica 101Carnaval Villarrica 102Carnaval Villarrica 103Carnaval Villarrica 104Carnaval Villarrica 105Carnaval Villarrica 106Carnaval Villarrica 107Carnaval Villarrica 108Carnaval Villarrica 087

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Et jeht widder loss

Standard

audrey-hepburn-in-fruehstueck-bei-tiffany-500x470-73701

„Wenn man im Mittelpunkt einer Party stehen will, darf man nicht hingehen.“ 8|

Raffiniert von Audrey Hepburn ausgedacht – völlig unbrauchbar als Lösungsvorschlag allerdings bei der zwar jährlich, aber immer wieder sehenswerten Karnevalsparty Villarrica’s, deren Termine nun feststehen:
zum einen am letzten Januarwochenende, und wenn das Wetter mitspielt das Ende dann schon wieder am darauffolgenden, dann ersten Februarwochenende.
Start also in nun weniger als 4 Wochen am 30ten Januar bei voraussichtlich hochsommerlichen Temperaturen. :p

Karneval

Anbei eine kleinere Auswahl an Bildern aus vergangenen Jahren; ähnliche Fotomotive dürften auch beim diesjährigen Umzug möglich sein.. :yes:

Karneval 05Karneval 14 027Karneval 14 028Karneval 14 047Karneval 14 105Karneval 14 124Karneval 14 134Karneval 2013 - 12Karneval 2013 - 88Karneval 2013 - 92Karneval 2013 - 103

Und hier noch die offizielle Verlautbarung sowie die aktuellen Eintrittspreise:

Coros 2015, PreciosCorso 2015, Fechas

Aus Zeitgründen heute etwas kürzer; allerdings nicht ohne Bilder für @ Brother:
der letzte Tag des abgelaufenen Jahres brachte nun doch noch die Mastsetzung; alle 4 Verkeilungsringe sitzen, und am Oberdeck verhindert imprägnierte Leinwand die Übernahme von Sturzseen durch den Mastfuß. :p

Santisima Trinidad 104Santisima Trinidad 105Santisima Trinidad 106Santisima Trinidad 107

Momentan sind die beiden ersten Rahen in Arbeit; wichtig ist die Anzahl der zu verwendenden Takelblöcke, da der Occre-Plan einige (zuviele..) Blöcke aus der Vollschiff-Edition einfach übernommen hat… XX(
Mit diesen Arbeiten geht die Herstellung der Santisima in den sechsten Monat.. U-(

Santisima Trinidad 108

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen und Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Neue Freunde gefällig..?

Standard

Karl May 01

„Solch ein Naturtalent wird nur alle 100 Jahre geboren“, stellte einst der Autor Erich Loest fest und faßte damit in Worte, was die Deutsche Jugend seit Jahrzehnten längst wußte: als der Schriftsteller Karl May :p am 25ten Februar 1842 in Hohenstein-Ernstthal das Licht der Welt erblickte, betrat damit einer der beliebtesten Verfasser deutscher Literatur den Kreis der schreibenden Zunft; seine Werke verfügen längst über einen zahlreichen und weltweiten Kreis der Leserschaft – und nicht zuletzt das Leben (und die Reisen) des Maysters wird immer noch in reichlichen Diskussionen unter die Lupe genommen.
Bleibt zu hoffen, daß sich auch spätere Generationen für die Reiseerzählungen begeistern können – doch dazu müßte schulisches Lesenlernen wieder seine Wichtigkeit bekommen…

Tja – die Hälfte vom bunten Karnevalstreiben ist rum; das kommende Wochenende wird wie gewohnt eine zahlenmäßige Steigerung von Teilnehmern, Kostümen & Motivwagen präsentieren und dann die hiesigen Zuschauer wieder ein Jahr warten lassen… 😡

Ein weiteres Jahr wird vergehen, in dem auch unser Binnenland immer mehr in die Verstrickungen der weltweiten Vernetzung eingebunden wird: Schnurlos-Telefone und die sogenannten sozialen Netzwerke scheinen manchmal eine Erfindung extra für Paraguay zu sein, so sehr stürzen sich junge Leute auf neueste, oft wie Dachziegel anmutende Handy’s und Flach-PC’s, um den Blick kaum noch -auch beim Mopedfahren, klar- vom Bildschirm losreißen zu können.
Bedenken über preisgegebene Daten bestehen in den seltensten Fällen; Gesichterkennungsprogramme lösen Begeisterungsstürme aus: gigantische virtuelle Freundeslisten sind nun mal Statussymbol.

So bastelt selbige Software beim hochladen der Bilder in Zuckerbergs Verbindungsportal weiße, gewohnt schmucklose IKEA-Rahmen um einzelne Gesichter in der Zuschauermenge und erwartet, daß man mit dem neugefundenen, längst verschollen geglaubten Freund aus handylosen Kindertagen die Freundschaft erneuert:
man wundert sich, daß erwähnte Erkennungsrahmen im Macho- und permanenten Fremdgehland Paraguay nicht die alte Kunst des Duellierens zwischen Rivalen wieder aufleben läßt; oft genug wird wohl der eigene Partner erkannt werden.
Stillschweigen(d).

Gesichtererkennung 04

Aber Versöhnungszeremonien haben auch was an sich. 🙄
Mit zunehmendem Alter Gliederschmerzen. :)) U-(
– Aber erst am nächsten Morgen.. 😳

An welcher Stelle in meinem Leben ich allerdings der etwas grauen Person mit dem wie eine ausgerenkte Kassenschublade hervorstehenden Unterkiefer begegnet sein soll, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben – und in Rio war ich leider nie…
Seltsam, daß Fakebook MIR aramäisch sprechende Personen enpfiehlt.
Komische Sache, dies.. :))

Gesichtererkennung 05

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

….achja; für @Brother hier die neuesten Bilder der neueingetroffenen Flugplatztruppe: :p

Heinkel 20Heinkel 21Heinkel 22
Heinkel 23

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Die Löwen sind los!

Standard

„Junggeselle ein Pfau, verlobt ein Löwe, und verheiratet ein Esel.“
Diese Beschreibung der Verwandlungsfähigkeit eines einzigen Lebewesens wurde vor langen Zeiten von der iberischen Halbinsel überliefert; daß beschriebener Wechsel auch im restlichen Teil der Welt so stattfindet, ist eigentlich kaum zu glauben….

Ein halbes Jahr vom nächsten Karneval im hiesigen Villarrica entfernt ist festzustellen, daß einige einst in mühevoller Arbeit entstandene Motivwagen scheinbar zuviel Platz unterm Dach oder in der hinteren Ecke der Garage beanspruchen; wie sonst ließe sich erklären, daß nun vieles der Witterung ausgesetzt wird..? :-/

Löwe 01Löwe 02Löwe 03Löwe 04

Der fotogene Löwe gar zeigt seine Zähne zumindest in freier Natur den vorüberfahrenden Autos am Rande der Stadt; wäre er „in echt“ nicht endlich beispielsweise in „bereichernden“ Kreuzberger Gegenden dienlich..? 😮

Aber die Hälfte der zu wartenden Zeit bis zu den „tollen Tage“ ist ja schon vergangen; bis Februar lassen wir gerne noch einmal einige Bilder Revue passieren…! :p

Löwe 05Löwe 07Löwe 08Löwe 09Löwe 10Löwe 11Löwe 12Löwe 13Löwe 14Löwe 15Löwe 16Löwe 06

Damit wünschen wir der geneigten Leserschaft ein schönes Wochenende & verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de