Auswandern nach Paraguay: Tür zu und weg…

…wer hätte das am 1.September 1973 gedacht? Walter Ulbricht war genau seit 4 Wochen am zerfallen, und ich wurde nun ohne ihn eingeschult. Knapp 30 Jahre später -mittlerweile in Koblenz- war ich wieder unzufrieden mit den Umständen.Der Zwangsumtausch, die politischen Zustände sowie fehlende Zukunftsaussichten ließen mich nun mit meiner Lebensgefährtin Magali ans Verlassen der alten Heimat denken: Wie so viele sollten wir uns im Jahre 2005 in Paraguay wiederfinden – als Inhaber eines Hotels mit Restaurant.Von Meissen über Koblenz nach Paraguay: erlebt mit uns die Ereignisse hier in Südamerika, unterbrochen von kurzen Reflexionen der Gründe, die uns zum Auswandern bewogen…

Euer Canneletto

Advertisements

»

  1. …hat bei mir bisle gedauert, aber nun gibts auch uns hier: tatsächlich schon wieder kurz vor Weihnachten- und ich drücke mich noch erfolgreich vorm Baumschmücken…:)):))
    Dir/Euch ebenso viele Grüße aus dem endlich wieder sonnigen Paraguay..!!

    Gefällt 1 Person

  2. ..aber gern geschehen: :p
    …was ne Arbeit mit dem Umzug; aber man ist ja heutzutage schon froh, daß es nicht in der Sprache der Wickelmützen abgewickelt wird..;) :))
    Viele Grüße an Euch beide!!

    Gefällt mir

  3. Vielen Dank; ja, die neue Seite hat nun wirklich was- war auch ne Menge Arbeit, alles hier rüber zuziehen und so zu gestalten..
    Moin, moin & viele Grüße aus Villarrica!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s