Schlagwort-Archive: welpen

Hundstage

Standard

Sunny 10

„Nicht alle sind Diebe, die der Hund anbellt.“

Nach der Veröffentlichung der neuesten, nun sogar nach Herkunft der Täter unterscheidenden Kriminalstatistik der alten Heimat sollte eingangs erwähnter deutsche Sinnspruch kritisch betrachtet werden; nicht mehr alle angeworbenen Kulturbereicherer werden durch’s Sozialnetz oder U-Bahn-Raubzüge satt, somit müssen nun notgedrungen immer mehr Fachkräfte auf Privathäuser ausweichen…..

Trotzdem steht zugegebenermaßen an einer der ersten Stellen der Anschaffungsliste kurz nach der Auswanderung hierher – einer oder mehrere Hunde für’s Privatgrundstück. Und die hiesige verfügbare Auswahl ist riesig: schnell stellt man nach Jahresfrist fest, daß doch mehr als der ursprünglich geplanten zwei eigenen Hunde nachts unterm Fenster Laut geben… :))

Sunny 05

=> So ist es auch hier genauso wie bei Blogfreund Flogni :wave: gekommen: :yes: und seit Regenmontag, den 13ten Mai sind noch sieben, zukünftig wohl lautstarke Stimmen hinzugekommen (die aber in einigen Wochen abzugeben sind)…

Genaugenommen ist der vorjährige Ankunftstag unserer Sunny, nun Mutter gewordenen Hündin mittlerweile vergessen worden; eines Tages stand sie einfach da, mit einem kurzen Rest Leine um den Hals hat sie sich wohl selbst befreit oder wurde kurzerhand ausgesetzt.

Rückblickend könnte man behaupten, daß Hofhund Fredo nur auf diesen Augenblick gewartet hätte – flugs wurde die neue Gespielin okkupiert. B) Und geschwängert. :.
Das Ergebnis sieht man nun hier:

Sunny 01Sunny 02Sunny 03

Die Geschlechterverteilung liegt noch völlig im dunkeln, da sich keiner bereit erklärte, bei näheren Untersuchungen von der treusorgenden Mutter bereitwillig Bisse in Kauf zu nehmen. U-(
Demnächst neue Bilder des Nachwuchses!!

Für Bastelbegeisterte hier das nächste Projekt: Dabei handelt es sich um ein Geburtstagsgeschenk :wave: aus Koblenzer Zeiten – bisher aufgrund des Schwierigkeitsgrades zurückgestellt… U-( U-(
Mal sehen, was draus wird….. :p

Sunny 06Sunny 07Sunny 08Sunny 09

Damit verbleiben wir am 202ten Unabhängigkeitstag Paraguay mit einer Erinnerung an einen Ausspruch des ersten Staatspräsidenten (1814), Jose Gaspar de Francia: „Ich befinde mich in einem Land von Vollidioten, in dem ich alles allein machen muß.“ 8|

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

….da kann man nur noch gratulieren!

Standard

„Nehm‘ ich keine Geschenke,
so behalt‘ ich freie Gelenke.“ U-(
Nicht ein jeder kennt dieses lateinische Sprichwort; und doch macht schon der Vorgang des verschenkens eigentlich viel Freude. :yes:

Aus diesem Grunde kann nun der örtliche Tierschutzverein melden, daß das erste der kleinen Hundenachkommen des Wurfes vom Wochenanfang schon jetzt einen neuen zukünftigen Besitzer gefunden hat.
Dazu traf sich eine Mitarbeiterin dieser Vereinigung an einem Nachmittag der letzten Tage mit dem Manne; er wohnt auf einem größeren Anwesen, und noch dazu sind dessen kinderliebe Eigenschaften bekannt; damit ist davon auszugehen, daß der kleine Wauwau da gut aufgehoben sein wird…! :yes:

Tierschutz

Gleichzeitig wünschen wir an dieser Stelle den Teilnehmern der „Loveparade“ viel Spaß beim sorglosen feiern – die „Generalprobe“ dazu fand ja schon vor kurzem bei der WM statt. :yes:

Damit wünschen wir wie immer der geneigten Leserschaft ein schönes Wochenende, gratulieren Matia in Kempten zum 19ten Geburtstag recht herzlich :yes: und verbleiben => -diesmal mit einem Musiktip- ❗ ❗ ❗

wie immer mit den besten Grüßen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

24 Beine mehr

Standard

„Der Verheiratete lebt wie ein Hund und stirbt wie ein Mensch.
Der Ehelose hingegen lebt wie ein Mensch und stirbt wie ein Hund.“
Soweit die Meinung des griechischen Lyrikers Kavafis, dessen Nachfahren es nun im 21ten Jahrhundert zu wohlverdientem Reichtum gebracht haben. U-( Danke, Deutschland..!

Zum 72ten Jahrestag ❗ der Unterzeichnung des paraguayisch-bolivianischen Friedenvertrages zum Ende des Chacokrieges gibt es aus den Reihen des neugegründeten „Tierschutzvereins Villarrica“ nach seiner erfolgreichen Neugründung |-| passenderweise nach einer strukturellen Umbesetzung des Spielführers auf Vorstandsebene nun einen Neuzugang:
in der vergangenen Nacht glitten auf natürliche Art & Weise 6 kleine Hundewelpen auf diesen goldenen glücklichen Planeten!
Die kurzhaarige Mama der Kleinen wurde beim Einsetzen der Wehen um 1.26 Uhr sofort in den Kreißsaal verbracht; unter fachärztlicher Aufsicht gelang die Geburt innerhalb von 38 Minuten ohne nennenswerte Komplikationen, und es freut uns, mitteilen zu können, daß Hundemama und Nachwuchs nun mehrere Stunden „danach“ wohlauf sind. :p

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich für das Glückwunschtelegramm des Innenministers in den frühen Morgenstunden bedanken! 🙄 :wave:

Hundenachwuchs 008Hundenachwuchs 009

=> Berichten des städtischen Senders „Radio Transamerica“ zufolge, nach denen angeblich alle Welpen bereits vor einigen Wochen neuen Besitzern zugesprochen worden wären, möchten wir hiermit dementieren:
Zuspruchsanträge können weiterhin rund um die Uhr :yes: unter 0982 797158 oder unter 0981 302298 abgegeben werden und werden nach eingehender Prüfung des Antragstellers durch den neugewählten Vorstand des Tierschutzvereines sowie der zuständigen Kreisämter und VPKA-Dienststellen ohne Vorliegen von Voraussetzungen bearbeitet. Die Zusprechungen werden kurzfristig erteilt.
Privatanfragen aus dem Ausland können ebenfalls ohne Vorliegen von Voraussetzungen (Reiseanlässe und Verwandtschaftsverhältnisse) beantragt werden.
Das tritt sofort, unverzüglich in Kraft. B)

Gönnen wir nun der jungen Mutter etwas Ruhe; in den nächsten Tagen wird sie genug Kraft für ihren Nachwuchs brauchen..!

Inzwischen verfügt der Tierschutzverein Villarrica Protector auch über eine eigene Webpräsenz auf der sich jedermann aktuell über die zur Vermittlung vorhandenen Tiere, über Spenden, Mitgliedschaft, Veranstaltungstermine, Kassenbuch und vieles weitere informieren kann. Hier gehts lang: Villarrica Protector

So verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Chipfrei und leinenlos

Standard

Hundis 01

„Diplomatie ist die Kunst, einen Hund solange zu streicheln, bis Maulkorb und Leine fertig sind.“ |-| Keinesfalls Worte von Bernhard Grzimek, sondern ein Ausspruch des französischen Präsidenten -in der Zeit der Dritten Republik- Felix Faure; vielleicht ist ihre Wiedergabe zum 65ten Jahrestag der Machtübernahme des Alliierten Kontrollrates in Deutschland am 5. Juni 1945 nicht unangebracht… :>

Einige der landsmännischen Einwanderer bringen neben der Ehefrau auch ihre ans Herz gewachsenen Hunde ins paraguayische Traumland mit; wer die dafür erforderliche deutsche bürokratische Tortour kurz vor der Auswanderung miterlebt hat, kann ein Lied im beschwingten Takt davon singen.

Glücklicherweise befinden wir uns in einem Land, welches noch nicht auf den chinesischen Pragmatismus der Einreihung des Hundes in die Nahrungskette gekommen ist, und so dürfte es hier -glücklicherweise- relativ unbekannt sein, daß sich unser bellendes Haustier im „Tierkreis“ des Reiches der Mitte an elfter Stelle befindet: zwischen Hahn und Schwein…

Trotzdem weiß jeder hier ansässige Hausbesitzer um den Wert des genannten Familienmitgliedes, und da Schlittenrennen und bei deutschen Zeitungen beliebtes Kleinkindbeißen oft ausfallen, kommen so auf den haarigen Gesellen meist nur Wachaufgaben zu.

Vor geraumer Zeit übernahmen wir zwei schwarzweißbefleckte junge Findlinge, denen vom vorigen Besitzer eine sackleinene Unterkunft auf dem schwarzen Band der Ausfallstraße, etwas links vom Mittelstreifen gelegen, zugewiesen worden war. U-(
Der hier ansässige Tierschutzverein beantragte und übernahm die sofortige Räumung der „Wohnung“, stellte die Personalien der nun Obdachlosen fest und leitete die Umquartierung ein.

Nach relativ kurzer Zeit standen die Namen für beide weiblichen Tiere fest:
„Kumi“ für die Lady mit der Augenklappe und dem Rollschwanz.
=> Die peinliche Offenbarung nun beim anderen Namen: Lena. 88|
Großes Pionier-Ehrenwort: Schon weit vor dem nordischen Sängerwettstreit trug der zweite Hund DIESEN Namen!! ❗ Anspielungen oder Gemeinsamkeiten bestehen also keine – auch unser Hund kann nicht singen..! U-(

Hier nun also Bilder der beiden inzwischen etwa 9 Monate alten Racker – und damit gehen viele Grüße nach Leipzig! :yes: :wave:

Hundis 02Hundis 03Hundis 04Hundis 05

Und diese beiden Fotos haben sich noch aus führeren Tagen gefunden:
Hundis 06Hundis 07

Wir wünschen der geneigten Leserschaft ein schönes Wochenende und verbleiben wie immer mit den besten Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Hundeleben in Paraguay

Standard

Welpen 04

„Wenn du einen verhungerten Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.“ :.
Nun ist => Mark Twain nicht unbedingt als Tierliebhaber bekannt geworden, sondern wegen seines abenteuerlichen Lebens und der daraus resultierenden, meist gesellschaftskritischen Literatur, die auch heute noch aufgrund ihres in originalem charakteristischem Ton gehaltenen Wortlautes oft nur gekürzt und bearbeitet veröffentlicht wird.

Wo Chaplin’s „A Dog’s Life“ 1918 auf die Lebenszustände der englischen Arbeiterschicht hinwies, ist der Filmtitel knapp 100 Jahre später in Paraguay ein Synonym für den hiesigen Umgang mit Tieren. 😐

Untätiges Zusehen bei der Vermehrung von Straßentieren kanalisiert sich meist in der Pappkarton – Quartierzuweisung des Nachwuchses kurz nach der Geburt und dem Aussetzen der kleinen Tiere am Straßenrand, mitunter mitten in der Universitäts :??: -Stadt Villarrica.
Und nicht immer verstummen die kleinen Stimmchen schnell, aber doch zu oft qualvoll im tosenden Straßenlärm…

Beim täglichen Nahrungskampf Mensch/Tier werden so etwaig anfallende Kosten leicht weggeschoben.
Keine leichte Kost für landsmännische Tierliebhaber, die in der alten Heimat ihren meist vierbeinigen Lieblingen besorgt wärmende Winterkleidung kaufen, teure Operationen und Medikamente zukommen lassen und zum Weihnachtsfest mit neuer Leine & Halsband überraschen. (Letzteres beides paßt hinter verschlossener Tür manchmal seltsamerweise nächtelang der Ehefrau; U-( für den Hund gibt’s dies dann leider erst im nächsten Jahr…traurig, traurig 😥 ).

Seit knapp einem Jahr kommt in dieses unerfreuliche Thema glücklicherweise etwas Bewegung: „Villarrica Protector“, gegründet von Personen, die unser oft geschmähtes Binnenland NICHT als Möglichkeit zum oft praktizierten Mehrfachverkauf ein und desselben titellosen Grundstückes nutzen.

Ein Umdenken scheint stattzufinden – immer öfter melden sich hiesige Menschen, um den Fund eines weiteren „Findelkindes“ oder besser einer ausgesetzten bellenden oder miauenden Wohngemeinschaft mitzuteilen.

Trotzdem ist und bleibt wohl auch noch länger die Gesellschaft betreffs der Tiere durchwachsen: achtlose Akzeptanz der Vermehrung auch kranker Tiere, gleichgültiges Aussetzen oder Vorbeigehen – => aber auch die (wenn auch minimale) Investition in einen Anruf beim Tierschutzverein.
Der Stellenwert einer Kreatur hat hier eben eine ganz andere Einteilung – Tierärzte kosten hier halt auch Geld und Zeit. Noch dazu müßte man dazu den mit starkem Kleber präparierten Stuhl und die fröhliche Mate-Tee-Runde inclusive der hochgeistigen Gespräche vorzeitig verlassen!
Waaaas?? Etwa für ein Tier..????????? :## :no: >:-[

Letzte Woche wurden so drei Hundewelpen vorm Verhungern gerettet – auch diesmal unterließ der Besitzer die weitere Aufzucht und stellte alles dem städtischen Zufall oder/und mitleidigen Passanten anheim.

Welpen 01Welpen 02

Mittlerweile geht es den drei Rackern gut: :p der wöchentliche Besuch vom Tierarzt zeigt positive Ergebnisse, und wenn sie demnächst mitsamt neuausgestellten Papieren an ihren neuen Besitzer übergeben werden, dann werden sie wohl kaum noch an ihren riskanten Lebensstart zurückdenken – sich aber mit gesunden Zähnen schon auf den nächsten erpresserischen Besuch des „bundespräsidenten“ Horschti Köhler XX( in Paraguay freuen! ;D :))

Welpen 03
Welpen 06
Welpen 05

Zum Schluß etwas => Tucholsky gefällig?
„Die Katze ist ein freier Mitarbeiter, der Hund ein Angestellter.“ 🙄

Wie immer mit denn besten Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de