Schlagwort-Archive: Versand

Zeitverlustiges

Standard

„Die Zeit ist aus den Fugen.“ 😐

Nicht erst seit Shakespeare’s gut 400 Jahre alter Geschichte um den dänischen Prinzen Hamlet dürfte auch das schlichteste Gemüt aus dem „auf einem guten Weg“ dahinsterbenden Mittelstand über eingangs erwähnten, von Regierungskreisen als „krude Theorie“ verharmlosten Sachverhalt informiert sein; dennoch dienen rundes Leder und flache Bildschirme immer noch als willkommenes, leider ❓ blendendes Gegenlicht. :p

Klein „t“ als physikalisches Formelzeichen der Zeit hat in unserem Binnenlande eine besondere Größe bzw. schon als Unsichtbarkeit zu bezeichnende Winzigkeit; die meisten, die Paraguay kennen, werden dem (nicht immer öffentlich…) wohl zustimmen; 😐 hier nun ein weiterer Beweis:
ein im Juli aus Deutschland abgesandter größerer Umschlag erreichte uns nun schon im Juni 2014; leider unterstützt dies keineswegs die gewagten Theorien über gebogene Zeit-Räume von Universalgenie Stephen Hawking: der Absendezeitpunkt lag im Juli LETZTEN Jahres.

Zigaretten 06Zigaretten 05

Spötter stellten unlängst die Behauptung auf, daß die Zustellung dieser Versandtasche auf einer beide Kontinente verbindenden Landbrücke selbst per Fahrrad erheblich zügiger vonstatten gegangen wäre…:))

Nachweisbar hat sich selbige postalische Sendung auf dem immerhin 170 km langen Wege zwischen Asunción und Villarrica verheddert; aufgrund von mehreren verschiedenen Erlebnisberichten schon vor uns Betroffener allerdings liegt der Verdacht sehr nahe, daß das hiesige städtische Postamt nicht ganz unschuldig in dieser Geschichte ist… :>

Generell existiert ja hier ein im wahrsten Sinn des Wortes EIGENES, aber auch einfaches Postsystem: man fährt ins Postbüro und fragt, ob was da ist.
Sollte die Antwort monatelang mehrfach „Nein!“ lauten, besagt das nichts: nicht ❗ immer bekommt man das, was vielleicht schon längst da ist; schließlich sind wir hier nicht bei „Wünsch‘ Dir was“..!
Aber vielleicht ist ja wirklich nichts da..? Oder doch..? U-(

Eine selbst schon gehörte Antwort in eben dieser Poststelle bestand vor drei Jahren aus einem hingeschleuderten: „….nein, nichts da: außerdem haben Sie doch erst letzte Woche ein Paket bekommen..!“
Da das anwesende Päckle hinterm Tresen aber zu sehen war, mußte die (immer noch) 🙂 Angestellte denn doch mit der Ware rausrücken – widerwillig und auf UNSERE Entschuldigung wegen der nervigen, mehrmaligen Nachfrage wartend. :p

Aber diesmal kein Grund zur Klage: selbiges, in besagtem Umschlag transportiertes Buch kam unbeschadet über den längeren Zeitraum – und hier an.
Dabei handelt es sich um den Nachdruck eines Zigarettenbilder-Albums von 1932 der vormaligen Dresdner Tabakfirma Greiling.

Zigaretten 07Zigaretten 08Zigaretten 03

Damals bestand in der sächsischen Landeshauptstadt reichliche Auswahl an Zigaretten- und Zigarrenherstellern samt farbprächtigen Werbetafeln – und natürlich einer riesigen Auswahl an Sammelalben unterschiedlicher Themen für eben die kleinen einzuklebenden Bilder. :p
An dieser Stelle nochmals vielen herzlichen Dank dem Absender!!! :p :p

Zigaretten 01Zigaretten 02Zigaretten 04

Kleiner Hinweis: der Hersteller der gezeigten Moslem-/Problem-Zigaretten war ein Berliner Unternehmen. :.

„Die Zeit ist aus den Fugen.“ Hm – sie ist nicht nur aus den Fugen, sondern sogar fort: bleibt zum heutigen Schluß nur noch festzustellen, wie lange der letzte Schultag zurückliegt – 30 Jahre. Unfassbar……

Zigaretten 09

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY!“ :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Pack rein – wird schon klappen!

Standard

„Wenn Ameisen sich einigen, können sie Elefanten transportieren.“ B)
An Menschen mangelt es wahrlich nicht im westafrikanischen Obervolta, dem heutigen Burkina Faso; ein Drittel weniger Land, dafür aber etwa sieben Millionen Einwohner mehr als unser hiesiges Binnenland.

Versand 13

Am 22ten September 1968 wurde der Abschluß der gelungenen kompletten Versetzung des ägyptischen Tempelkomplexes Abu Simbel gefeiert; :p ein gelungenes Beispiel für erfolgreiche Zusammenarbeit vieler menschlicher „Ameisen“.
Glücklicherweise gibt es heute keine sich feiernden Herrscher mehr, die tempelbauend die Zeit überdauern möchten. U-( Und noch dazu: welcher vielköpfigen Wachmannschaft wäre zuzumuten, 24 Stunden einen Erika-Kasner-Obelisken zu schützen..? :> XX(

Ein Transportsystem der etwas kleineren Art existiert -und funktioniert!- in „unserem“ Paraguay: von der Bonbon-Tüte bis zum Kühlschrank läßt sich alles per Linienbus transportieren. Logischerweise berechnet nach dem Gewicht und der Größe ergeben sich hier aber Preise, die unfassbar niedrig sind: teures Geld zu verlangen, wäre wohl der Tod dieses Systems.

So kann z.B. das erwähnte Kühlgerät für unglaubliche fuffzischtausend Guaranies ❗ über weite Kilometer bis nach Asunción geschafft werden, der Startpreis für kleinere Dinge wie z.B. einem Briefumschlag liegt bei mageren 15tsd Guaranies.
Selbst Geld kann „just-in-time“ versandt werden – Geld einzahlen, Empfänger angeben, schwuppdiwupp kann die Auszahlung kilometerweit entfernt vonstatten gehen.

Versand 06Versand 08Versand 10Versand 09

Angeschlossen sind neben den ländlichen Gebieten ebenso alle größeren Städte, die von dieser Buslinie befahren werden.

Nach einem für uns schwer verständlichen Ordnungssystem wird alles ins Hauptbüro verbrachte und zum verschicken bestimmte Gut zu den entsprechenden Fahrzeugen in den Frachtraum gesteckt.
Leider entfällt so natürlich die Gewerkschaft der Transportarbeiter, aber sicher ist dieser Verlust zu verschmerzen….:))

Für alle, die diesen Service nutzen wollen: zu finden ist das Büro auf der „Natalicio Talavera“, rechter Hand, kurz vor der Kreuzung zur „Cnel. Oviedo“.
Die Öffnungszeiten sind sehr Kundenfreundlich, nämlich Mo-Fr von 6:30 Uhr bis 21:00 Uhr und Sa von 6:30 Uhr bis 17:00 Uhr.

=> Und für Blogfreund Flogni an dieser Stelle noch die neueste Errungenschaft, die uns liebe Gäste :yes: letzte Woche ins Haus brachten: das begehrte Austausch-Werk der Spieldose! Hier schon nach dem Umbau, um die unters-Dach-verlegung sowie Kombination mit dem Uhrwerk (…nur wann…?) 😐 zu ermöglichen.
Viele Grüße nach Burg!

Versand 11

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Puzzeleien……

Standard

„Wer die Vergangenheit preist, tadelt die Gegenwart.“ B)
Den zweiten Teil dieses französischen Ausspruches zu erfüllen dürfte ja nicht schwer sein; schon beim Thema „Auto“ fällt dies leicht: zum 50ten Jahrestag (11. September) der Eröffnung des Konkursverfahrens :`( :`( für den Bremer „Borgward“-Hersteller fällt der automobile Unterschied zu vergangenen Zeiten besonders ins Auge.

Grammophon 01

So kommt es, daß in den letzten Tagen hier ein mehrjähriges Projekt zu einem glücklichen Ende oder besser gesagt zu seinem langersehnten Beginn geführt wurde. :p

Zum Ende des ersten Lehrlings-Jahres 1984 gelang mir der Kauf eines mechanischen Koffer-Grammophones, auf welches ich nach noch in Deutschland erfolgter (Federkapsel-Zahnrad-)Reparatur auch in hiesigen Gefilden nicht verzichten wollte; es hatte sich zwei Jahre nach unserem Hiersein die Möglichkeit einer kleinen Container-Beipackmenge ergeben.
=> Somit ergab sich die Notwendigkeit, daß sich ein Familienmitglied (….vielleicht etwas widerstrebend, genervt oder/und lustlos…) 🙄 durch die Menge der zurückgelassenen Habseligkeiten wühlen mußte.
Leider fand an diesem Tag im Jahre 2007 die Verwechslung statt: XX( nicht der Kurbelapparat landete nach seiner Verschiffung hier, sondern das etwas später (1985) erworbene, dann schon elektrische Unterhaltungsgerät der Schwarzwälder „DUAL“-Marke. 😐 Leider fehlten zur Inbetriebnahme hinzugefügte Kabel und ein Verstärker. Platten sowieso. „…..hätte ich die mitgeben sollen..?“ U-( U-( :)) :>

Nachdem viele Monate später :> die vorherrschende Verschnupftheit ob dieser Verwechslung etwas abgeklungen war, mußte natürlich die Herbeischaffung der fehlenden Teile organisiert werden.
Als erstes trafen dazu Anfang Januar 2009 zwei Alben mit Schellack-Platten ein. :wave:
Unzerstört nach dem Transport im Handgepäck. Unfassbar. 88|
Der schon vor längerer Zeit hier vorgestellte RFT-Verstärker samt 5-poligem Kabel (für die dreipolige Buchse des Musik-kastens) landete im März 2010 bei uns.
Kurzschluß. (Beim Verstärker..). :))

Als Abschluß der jahrelangen Bemühungen wurde nun nach der Umlagerung der verbliebenen Habseligkeiten und der damit zwangsläufig einhergehenden weiteren Vermischung, Beschädigung sowie des scheinbaren Totalverlustes einiger Dinge auch die andere Seite der Familie mit einbezogen; U-( :)) die immer blanker werdenden Nerven beiderseits heilten in den Zeiträumen zwischen den entsprechenden Festnetz-Telefonaten nur mühsam ab….. :))

Dann war es soweit: der Mai des Großreich-Vereinigungsjahres 2011 XX( brachte den einst zu Beginn der 80er Jahre erworbenen Gottfried-Mono-Verstärker ins paraguayische Villarrica! :p
Soweit, so gut: alles da. :p :p

Steckverbindungen hergestellt, Strom an, Platte drauf. :p Null. Stille. Peinlich. Bluthochdruck. :> :> :>

Grammophon 02Grammophon 03

Der herbeigerufene einheimische Reparatur-Spezialist hielt den -geschlossenen- dunkel lackierten Kasten anfangs für einen Hühnerbrutkasten; aber DA den Fehler zu finden….. :no: >:-[

Endgültig wiederbelebt wurde die ganze Anlage letzten Mittwoch durch einen lieben Freund – ausgerüstet mit Lötzinn, Meßgerät und guten Kenntnissen wurde der Fehler in einer unterbrochenen Leitung des um die 70 Jahre alten Wiedergabegerätes entdeckt.
Vielen Dank nochmals an dieser Stelle für alles!!!!! :p :p :wave:

Grammophon 04Grammophon 05Grammophon 06

Seitdem ist das Musikrepertoire um einiges erweitert; vor allem um den berühmten Hit
=> „Antje, mein blondes Kind“ des Harmonika-Orchesters „Alle Neune“. :p
Aber dies ist schon wieder eine andere, längere Geschichte….. 😉 B) :p

Grammophon 07

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von“OUTLAW TODAY“! :wave:

Und für Blogfreund Flogni :wave: sei noch ein Bild eines schon vor Wochen gelungenen Treffer’s beim Auktionshaus hinzugefügt…. :p

Moritzburg 01

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

…..nur etwas später

Standard

Container 25

„Jeder Besitz und jedes Glück wird uns nur auf unbestimmte Zeit geliehen.“ :.
Zugegeben – der alte Schopenhauer aus Danzig hatte recht; doch trotzdem macht es oft Freude, an verschiedenen Dingen des persönlichen Lebens festzuhalten.
Auf Teufel komm‘ raus! 🙄

Vor nunmehr sechs Jahren, als „drüben“ Ende Mai wenigstens Frankreich noch gegen die unsägliche „ÄU-Verfassung“ XX( ABSTIMMTE, befanden wir uns mittem im packen der gesamten Habe, die sich in zwei Haushalten befand; für den => 21ten Juli war der endgültige Abflug aus dem „Brüsseler Monstrum“ XX( (Danke, Hans Magnus!) angesagt.

Jeder, der diesen Schritt vor/hinter sich hat, ahnt oder weiß, was in diesen letzten Tagen geschieht….. 88| B)

Insgesamt sechs Kubikmeter Platz war bemessen – abzüglich der Verpackung/Polsterung bleibt da wenig genug, und oft müssen harte Entscheidungen gefällt werden. :-/

Trotzdem behielten wir uns vor, einen Teil der Dinge einzulagern, um es „später“ nachkommen zu lassen.
Aufgrund „Aus den Augen, aus dem Sinn“ machte sich drei Jahre später eine weitere Umlagerung innerhalb Deutschkei’s erforderlich; nun allerdings öffnete sich uns kurzfristig eine Möglichkeit, den größten Teil davon doch noch über den großen Teich herzubekommen: durch die containergestützte Rückkehr eines hiesigen jungen Studenten. 😮

Die zum als „Beipack“ zu beladende Entfernung zwischen dem Lagerort und dem 20-Fuß-Stahlgehäuse war quasi übernacht auf die gigantische Entfernung von immerhin fünfeinhalb Kilometern geschrumpft – => erinnere sich einer beim „telefonischen Hilfspacken“ nach mehreren Jahren (und zweifachen umlagern!) noch an den Inhalt, die Zusammensetzung und den Platz einer Kischte! :??: U-(

Im Januar diesen Jahres stand dann die Lieferung der metallischen „Großkiste“ und der Ladetermin fest – für den 22ten März war die Verschiffung geplant. Zugeladen konnten sogar noch einige neuerworbene Stücke… (…ähm…Flogni.. 😉 :)) )

Nach knapp sechs Wochen auf See war es dann soweit, daß alles => sogar nach äußerst kurzem Zollweg wohlbehalten ❗ vorm Haus des eigentlichen Besitzers abgesetzt wurde und auf die Entladung und Aufteilung wartete.

Container 15Container 11Container 23Container 21Container 24Container 22

Anderthalb Stunden später hatte der Container sein inneres komplett hergegeben, und nur drei Stunden weiter parkte der von uns bestellte LKW vor unserer Tür, um ein weiteres Mal an diesem Tage mehrere, nur allzubekannte Kischten in die Hand zu nehmen…

Container 26Container 29Container 31

An dieser Stelle möchten wir uns bedanken für die Ermöglichung und den reibungslosen Ablauf des Ganzen!! :yes: :yes: :yes:

=> Für Flogni :wave: mögen an dieser Stelle die lang versprochenen Bilder der Raupe aus Kindertagen und des Buches (54er Erstauflage!) angefügt sein; => für Brother eine einem „neuen“ Buch entnommene Schnittzeichnung durch einen TR-3. TR steht dabei -natürlich- für TRIUMPH. ;D :)) :wave:

Container 48Container 50Container 47Container 55Container 51

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Luftpost unterwegs

Standard

„Freude ist die Gesundheit der Seele.“ Zugegeben eine relativ einfache Aussage des ollen Griechen Aristoteles und weniger streitbar als seine Staatsformenlehre, wonach ein Staat aus freien Bürgern bestünde und die Demokratie durch Gleichheit und Freiheit gekennzeichnet wäre…! :))

Doch zurück zu bodenständigeren Dingen!
Eine der Tatsachen, die die Auswanderung nach Paraguay mit sich bringt, ist bei vielen Vorteilen auch der nahezu vollständige Verlust von Dingen, die sich von den meisten unbemerkt ins deutsche Alltags- und Privatleben geschlichen haben und deren Nichtvorhandensein hier dem einzelnen mehr oder weniger schnell auffallen wird:
dazu gehören in erster Linie neben der gewohnten Schokolade oder Salami deutsche Rätselhefte :wave: , deutsche Bücher oder/und Bildbände oder Lektüre, das etwaige Hobby betreffend.
Es sind die kleinen Nebensächlichkeiten des Lebens, die dann plötzlich nicht mehr da sind. Teile für die Modelleisenbahn etwa oder ein neues Zoomobjektiv für die geliebte Kamera oder extraweiche Pantoffeln mit speziellem Leisetreter-Fußbett.

Wer nun annimmt, daß die Post Sendungen in jeden Winkel der Welt befördert und demzufolge der 24-Stunden-Lieferservice auch in unser Binnenland ohne Komplikationen funktionieren muß, hat -bestimmt nur vorübergehend- vergessen, daß außer Ronald Biggs noch andere Posträuber leben.

Damit soll gesagt werden, daß bei hiesigen Paketsendungen immer ein gewisses Risiko besteht. Jahrelang kann alles wunderbar ankommen, doch schon mancher konnte sich nicht entsinnen, bei einem Elektronikversand Steine und Musikkassetten mit taiwanesischen Chorgesängen bestellt zu haben. 8|

So behält man eben die gewohnte Versandvariante bei – oder sucht neue Wege, die einen geringeren Risikoanteil in sich bergen!

Umso größer war die Freude, als gegen Ende letzter Woche solch eine Sendung unbeschadet und komplett unser Haus erreichte!
Mitgebracht von lieben Hotelgästen, die uns schon mehrfach besuchten, wurde so Weihnachten terminlich etwas vorverlegt. :yes:

Je nach gewählter Fluglinie beträgt die Kilogrenze des Gepäcks etwa 25 Kilo, und so finden Ersatzteile für Uhren oder eben Bücher den Weg hierher.

Unsere beiden Gäste hatten unter anderem eines der begehrten (weil aus Deutschland kommend zuverlässiger arbeitenden) unabhängigen Stromversorgungsteile für PC’s und ein neues Objektiv für die Dynax 5 :p dabei; so gab’s zum 8-Kilo-Gepäckanteil eine Gratis-Übernachtung zum Sektempfang dazu. :yes: :p

Mitbringsel 01

Trotzdem nochmals vielen herzlichen Dank an Claudia und Markus, und viel Spaß auf Eurer weiteren Reise nach => Montevideo – wir warten gespannt auf Bilder!

Und damit verbleiben wir auch diesmal mit vielen Grüßen als
Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de