Schlagwort-Archive: sonne

13

Standard

Beim ersten Besuch, ebenfalls Ende Februar, hielt ich diese Stadt für eine steinerne Kulisse aus dem Film „Desperado“. Staubiger Wind in intensiver Nachmittagssonne trieb erbarmungslos Papierfetzen und Getränkedosen über eine runzlige Strasse, die den Geruch der ersten Automobile und der letzten Pferdegespanne an die wenigen Passanten weitergab.  Ich trug an diesem Tag die kurzen Hosen mit vermutlich zweihundert Taschen, die am bequemsten beim stundenlangen Hinflug saßen und dazu den unvermeidlichen filmbetriebenen Fotoapparat am schwarzen Bande. Die Schuhe waren neu, über der dicken Sohle flach und hatten sich vorher nie über so unsicheren und ungleichen Boden bewegen müssen. So neu, darf man getrost zwei Minuten überlegen, hier leben zu wollen. Sicherlich war die Angewohnheit der Bäcker, Mehl mit Sägespänen zu komplettieren, schon damals auch hier längst aus der Mode gekommen, und Menschenopfer würden nur noch Sonntagabends nach der wenig geschummelten Ziehung der falsch angekreuzten Lottozahlen gebracht. Genietete, aber undichte Kupferkessel, in denen Touristen mit Fotoapparaten ihrer erfolgreichen Garung entgegensahen, fielen ebenfalls nicht sofort ins Auge oder waren nur gut versteckt oder fanden wegen der Schreie in einem der bis heute selten vorhandenen Keller statt. Und der Besuch von Hinterhöfen stand mit Absicht nicht auf dem Erkundungsprogrammzettel. Den hatten wir sowieso im Hotel vergessen. Irgendjemand hatte vor wenigen Wochen den ortsansässigen jungen Aufsässigen gezeigt, welche Vorzüge die Motorisierung eines Zweiradvehikels hat, und so hatte sich als neuester Tick bei der älteren Pferdebesitzergeneration das Kopfschütteln darüber herausgebildet…

Okay, Sportsfreunde, vergesst das alles in diesem Jahre: längst erkämpfen sich auch hier Zehnjährige mit richtig eingesetzten Schreikrämpfen deckellose Rechenapparate in der Größe eines mittleren Dachfensters. Frauen versuchen private Autos zu lenken, in denen mühelos 15 lebensmüde Passagiere einsteigen könnten. Und Baufirmen wundern sich nicht mehr, wenn der Antragsteller mit einem gefährlich hohen dritten Stockwerk tiefhängende Regenwolken stoppen will, damit sie über seinem Garten abregnen.

Anders, und gleich: binnenländischer Wind treibt weiterhin Papier und nach wilden Wochenendfeiern rundes Weißblech über die Strassen, und ferner Sturm treibt nun Mengen von neuen flachen Schuhen, kurzen Hosen und Fotoapparaten ins Land. Und windige Weltenretter versprechen auch in diesem Jahr Festmeter von Holz für Berge von Geld. Einer Vielzahl der unaufhörlich weiterhin darauf hereinfallenden Gutgläubigen ließe sich heimatliche Konvertierung in die neue zinslose Religion anempfehlen. Spart Geld und Nerven, beruhigt den Arbeitgeber, bewahrt zdf-Kleber vor neuer Tränenflut und erspart Merktler´s  Antifa die Nachteinsätze, mit denen wankende Patienten auf Kurs gebracht werden sollen…

In den letzten knapp anderthalb Jahrzehnten wurde „unser“ Städtchen so ziemlich aus allen Richtungen und Gründen und zu unterschiedlichsten Tages- und Nachtzeiten von uns besucht. Paßt einfach!  Neu zugestiegenen tutorialkundigen Passagieren das hierzulande übliche Miteinanderleben zu erklären, erhält schnell die Besserwissereidiagnose: überzeugender wirkt weiterhin das unkomplizierte Zusammenspiel von Großmutters Wundermittel Herdplatte/Hinterteil.

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

 

Advertisements

Ruhig bleiben & entspannen….

Standard

18

Die Vermutung liegt nahe, daß einigen Mitgliedern der Leserschaft eingangs gezeigtes Ruhemöbel bekannt ist (keiner verlangt, daß es öffentlich zugegeben werden muß..); allen anderen Besuchern dieser Seite sei mitgeteilt, daß sich dahinter keine heimlich gehegte politische Sympathie für die einstige Herstellergegend verbirgt, und genausowenig soll damit ein Seitenhieb gegen irgendeinen Menschen ausgeteilt werden: es handelt sich dabei trotz des vorhandenen Baldachin´s keinesfalls um den Thron eines längst verblichenen Vatikanvorstehers, und auch Horst Tappert hatte in seinen jungen Jahren kaum Zeit für solch ein klappbares Möbelstück – vielleicht aber finden eines Tages Historiker noch ein gut erhaltenes, wenig verbasteltes Exemplar im Keller von erika merggel neben verstaubten Einweckgläsern und ihrer gern und vor allem oft gelesenen Komplettausgabe des einstigen Berliner Zentralorgans …. 🙂

Wurde gegen Ende des Jahres 2010 der Gedanke nahegelegt, daß mit einem hauseigenen Pool sich gleichzeitig auch der (eigene..) Freizeitfaktor anpassen, sprich: erhöhen würde, lieferte auch dieser Vorgang gedanklicher Jongleurskunst einen baldigen Trugschluß: statt erhoffter Teilnahme am Kreis entspannt kichernder und überirdisch wirkender, in jedem Fall aber bitte blonder Wassernixen nahm man(n) teil am Grundkurs „Poolsauberhaltung & Filterbedienung“: manche Dinge im Leben geraten halt schnell in eigendynamische, durch Menschen kaum oder nahe bei Null steuerbare Abläufe… 😦

Aus diesem Grunde ahne ich bereits -und die Mehrzahl der geneigten Leserschaft wohl ebenso..-, daß auch die Neuausstattung des Gartengewässers mit neuen, unheimlich tiefgehende Entspannung liefernden Liegestühlen (..läßt man sich darauf ein, dem Prospekt glauben zu wollen..) dem Schreiber dieser Zeilen auch in diesem Sommer nur wenig Gelegenheit zum Sonnenbad liefern wird… MEINE Vorstellung für stilvolle Stühle in Wassernähe hat eh eigenen Charakter:  🙂

24

Dennoch – dazu mußte in der vergangenen Woche ein Besuch beim Syoparhändler des Vertrauens  🙂 absolviert werden; da selbiger sich im hauptstadtnahen San Lorenzo befindet und aus verschiedenen Gründen sowieso Asunción angefahren werden mußte, „paßte“ das: schon der Überblick über die Produktpalette war den Besuch wert…: kaum etwas, was nicht in eine Plaste-& Elasteform gepresst und hier hergestellt wird..

01 02 03 04 05 06 07 22 08 19 09 10 11

12 13 20  15 16 17

In unserem Fall betreffs der Liegestühle wurde auf die bestehende Option der bestellbaren Farbauswahl hingewiesen;  noch besser klang nur noch der versprochene Gratistransport nach der Herstellung mit dem wöchentlich verkehrenden Lieferwagen „Bereich Villarrica“. 🙂 „Aaaber jaaa…ich sag´s Ihnen doch…üüüüberhaupt keeiin Problem..“.

Bis… ja, bis zum Anruf wenige Tage später: „…wir fahren jetzt los..der Transport kostet 600.000,- Gs“. 🙂 🙂
Um der Wahrheit die Ehre zu geben, hatte man nach elf Jahren Daueraufenthalt hierzulande schon damit gerechnet; ebenso wurde die nächste Stufe „runterhandeln“ bereitgehalten und mit der Halbierung der Freihauslieferungskosten beendet. Genauso wie der sich anschließende Rückruf „..äh…nun klappts doch mit dem kostenfreien Transport – und das schon am Freitag!“ praktisch erfolgen mußte.
Niemand staunt mehr, daß der Freitag ergebnislos verstrich…. 🙂
Da Villarrica momentan weiterhin mit Wasser aus wolkennahen Regionen von oben gesegnet ist, scheint diese kleine und hoffentlich letzte Verzögerung eher nebensächlich zu sein… .)

Schließlich geht der Herstellungsprozeß für die nächste 50×50 (dabei handelt es sich um Zentimeter..) Dioramaplatte nun auch in die 6te Woche.. 😦

23

Damit wünschen wir allen ein schönes Wochenende und verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Sonne? -Wo?????

Standard

Kennedy 01

„Fahr nach Deutschland.“
Dies sind die 3 Worte, die Präsident Kennedy seinem Amtsnachfolger in einem Umschlag hinterlassen wollte, der nur in Zeiten großer Entmutigung des Präsidenten zu öffnen wäre.
Seit dieser (Abschieds-)rede auf dem Tegeler Flughafen sind nun 50 Jahre vergangen, doch ob sich -vor allem heute- Hilfe bei fehlenden Zukunftsplänen auf weniger als 360tausend Quadratkilometern finden würde..? U-(

Kennedy 02Kennedy 07Kennedy 03

Regen, Regen, Regen: dies fasst die letzten Tage/ Wochen des nun winterlichen Paraguay’s zusammen.
Man fragt sich besorgt, ob auch unter hiesigem Breitengrade der „Siebenschläfer“
am 27. Juni gilt – dann wehe….! :`(
Daß es auch andere Zeiten gibt, zeigt diese neue Bildersammlung;
Viel Spaß damit & – vielen Dank an die Chefin! :wave:

Die ersten drei zwockeligen Vierbeiner haben inzwischen neue Besitzer gefunden, drei weitere harren noch der Dinge, die das junge Leben für sie bereithält:

Kennedy 04Kennedy 05Kennedy 06

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Lauft!

Standard

„Ist’s im August recht drückend schwül, dann ist’s im Schatten auch nicht kühl.“ :p
Diese überlieferte Bauernregel scheint zu stimmen; obwohl unser Kalender das Vorhandensein des Winters anordnet, so wurden doch heute am Mittag immerhin 32° gemessen. :p :p

50 Jahre 0350 Jahre 0450 Jahre 05

Zum 50ten Jahrestag des innerdeutschen Ereignisses XX( mag heute ein Bild angefügt sein, welches die hiesige Freude an historischen Uniformen und der damit oft zusammenhängenden Geschichte zeigt; keinesfalls soll damit Sympathie für die damaligen Verhältnisse „‚rübergebracht“ werden.

50 Jahre 02

Wünschen wir allen Verbleibenden viel Spaß beim Hauptfilm „Morgenthau 2.0“; der Unterschied zur heutigen Zeit besteht in der Karikatur im Ährenkranz – koffertragende Gegner einer Transferunion werden wieder verstärkt auftreten…

50 Jahre 01

Wie immer mit vielen Grüßen – Euer Team von“OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Kalt auch ohne Bofrost…..

Standard

Wetter 12

„Wenn aus des Bettes Vollgenuß
Er früh hinaus ins Kalte muß.“ 😐

Nun ist es also soweit; => der Winter hat Villarrica erwischt. Rauhreif bedeckt morgens die meisten Rasenflächen, und die hiesigen Einwohner begeben sich dick eingepackt -wenn überhaupt- auf die Strasse.
An die eingangs erwähnten Worte Wilhelm Busch’s :p werden dabei wohl die wenigsten denken, und außerdem sind nun dominierende nächtliche Null Grad wieder mal seit Einführung der Messungen noch nie dagewesen…..

Die Zeit der modischen Flip-Flops hält noch an; nun allerdings wird deren Farbenfreudigkeit meist durch dickere Socken unterstützt. :-/
In letzter Nacht traten an vielen Stellen Frostschäden auf – nicht am Strassenbelag, sondern auch an vielen Pflanzen, die nicht rechtzeitig geschützt wurden oder an exponierter Stelle wachsen.

Die Bekleidungsgeschäfte verdienen gut an importierten dicken Hosen & Jacken, allerdings verlangsamt sich das ganze innerstädtische Leben.

Wetter 08Wetter 09Wetter 10

Glaubt man den Prognosen, so entwickelt sich der diesjährige Winter zu einer Beinahe-Katastrophe- und dies nicht nur wegen der geplanten nächsten Kandidatur eines Ex-Bischofes…… XX(

Bleibt abzuwarten, wie sich die Temperaturen in den viehhaltenden Gebieten des nördlich gelegenen Chaco auswirken werden; viele Tierzüchter rechnen Jahr für Jahr Verluste ein… 😡

Glücklicherweise setzt sich in der letzten Zeit immer mehr eine Erfindung namens OFEN durch; strikt Sonnenschein verkündende Internetseiten gewinnen an Durchschaubarkeit und lassen „Neue“ gezielter hinterfragen, wie sich das jährliche Klima in Wahrheit zusammensetzt und welche Dinge beim endgültigen Umzug denn doch importiert werden sollten, um schon => von Anfang an die Verfügbarkeit gewährleisten zu können.

Wetter 11

Beim Thema „Winter“ sei an dieser Stelle die jüngst aufgefundene Zahl der Erwerbslosen in Deutschen Landen nachgereicht; => allerdings die Zahl des Monats März von 1931; das 80te Jubiläum ist also schon etwas länger her:
=> => 4 Millionen und dreihundertachtundfünfzigtausendeinhundertdreiundfünfzig registrierte ohne Job bei einer Quote von 34,7%. ❗
Glückwunsch an die derzeitig noch regierenden Schurken „drüben“, diese Zahl um über das dreifache gesteigert zu haben!! XX( XX( XX(

Wetter 13

So, nun maule niemand der hiesigen Landsleute mehr über die derzeitige Kälte;
mit vielen Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Jetzt auch Schirme für Paraguay

Standard

„Wo es Liebe regnet, wünscht keiner einen Schirm“, sagt man im hoffentlich weiterhin gegen Großreichbestrebungen standhaften Dänemark. :p

Die Nachfrage nach immer größeren Schirmen ist ja in den letzten Wochen und Monaten beachtlich gestiegen; XX( kurioserweise werden dadurch in absehbarer Zeit sehr viele Menschen und folgenden Generationen „im Regen“ stehen… :`(

Und trotzdem ist im nun winterlichen Villarrica der Regen zum Wochenende wiedergekehrt; mit den folgenden Bildern wünschen wir der geneigten Leserschaft ein schönes Wochenende und verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Wetter 01Wetter 02Wetter 03Wetter 04Wetter 05Wetter 06Wetter 07

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Naß genug…..

Standard

„Mag der Rauch nicht aus dem Schornstein wallen,
dann will der Regen aus den Wolken fallen.“

Dieser deutschen Bauernregel ist leider weder zu entnehmen, wie der Hausinhaber trotzdem den Rauch aus dem Kamin bekommt, und genauso wenig wird eine Aussage darüber gemacht, ob die herabfallende Nässe der kommenden Ernte schaden könnte und so anschließend Engpässe bei der Bereitstellung des neuen Bio-Treibstoffes zu befürchten sind. :))

Und doch ist es wahr – es läßt sich wohl nicht mehr vor Blogfreundin Ostderby :wave: verheimlichen: auch in diesem Jahre ist es wohl Essig mit den gewünschten üblichen
380 Sonnentagen. 😥

Doch nicht nur hiesige Häusermakler fluchen (wer zeigt schon gerne Teiche, wo vorher weite Wiesen waren, die zum Schnäppchen-Haus gehören..?); auch der Normal-Bürger quietscht in den üblichen Flip-Flop’s nur ungern durch die nasse Stadt.

Überhaupt war der diesjährige Sommer ziemlich verquer; kein wochenlanges Niederbrennen der Sonne, wo schon das morgendliche aufstehen schwerfällt – dafür gab’s nur wenige Klagen über fehlendes Wasser in den Stadt-Haushalten.

Seit Tagen nun ist es am regnen im Uni-Städtchen Villarrica. 😦 Die üppige Vegetation nimmt es dankbar an; stehen wir doch nun im Herbst.
Aber vielleicht gibt’s ja noch paar Sonnentage….

Regen 01Regen 02Regen 03Regen 04
So verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Raindrops keep fallin’…..

Standard

„Dacht‘ ich’s doch, daß auf das Donnerwetter noch Regen folgen würde!“ :p
Wenn zweieinhalbtausend Jahre später der Athener Philosoph Sokrates immer noch gerechterweise geachtete Erwähnung findet, dann weil er uns noch sehr viel mehr hinterlassen hat als obenstehenden Gedankensplitter und daraus resultierende rhetorische Vorgehensweisen.

Aber ob er eine Vorstellung von der im wahrsten Sinne des Wortes mitreißenden Intensität unserer hiesigen Unwetter hatte..? U-(

Glücklicherweise leben wir zu Beginn des 21ten Jahrhunderts und niemand hat mehr Angschdd vor einem Gewitter; der typische deutsche, hier angesiedelte Selfmade-Millionär wartet dann in seinem Eigenheim auf das Vorübergehen des Regenschauers, das Ende des Stromausfalles oder auf Rückantwort bei seinen einfallsreichen Internetunternehmungen unter madagassischer IP-Adresse. |-|

Und während die draußen herabströmenden Regenmassen unbefestigte Straßen oft in tagelang unpassierbare Schiffahrtswege verwandeln, erinnert man sich an vergangene Zeiten, als das Buch noch nicht vom Flachbildschirm verdrängt worden war.

Wie dem auch sei – den paraguayischen Regen muß man erlebt haben; wie so vieles andere kann man dies nicht den zahlreichen einschlägigen Internetseiten entnehmen.
So sind an dieser Stelle einige Impressionen aus dem kürzlich verregneten Villarrica angefügt.

Lassen wir an dieser Stelle noch Franz Kafka zu Wort kommen: „Stell dich dem Regen entgegen, laß die eisernen Strahlen dich durchdringen, gleite in dem Wasser, das dich fortschwemmen will, aber bleibe doch, erwarte so aufrecht die plötzlich und endlos einströmende Sonne.“

Regen 01Regen 02Regen 03Regen 04Regen 05Regen 06Regen 07

Unser Gruß gilt nun noch allen morgigen Geburtstagskindern – besonders denen in der 1080jährigen Stadt. :wave: :>>

Wie immer mit vielen Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de