Schlagwort-Archive: Santissima Trinidad

Gib Gummi

Standard

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ 😳

Zugegeben – Henry Ford wird auffällig oft mit Weisheiten aus dem damaligen (von uns längst überholten…) Wirtschaftsdenken zitiert; unumstritten bleibt, daß dessen etablierte Fließbandproduktion neue Maßstäbe -in welche Richtung auch immer- setzte:
sein allererster Wagen hingegegen, der am 23ten Juli 1903 der noch zu motorisierenden Welt präsentiert wurde -entstanden damals noch zumeist in heute unbezahlbarer Handarbeit- sollte schnellste allgemeine Verbreitung finden: allerdings sind wohl die meisten der knapp 1800 gebauten zweizylindrigen Exemplare längst der Schrottpresse anheimgefallen.
Oder befinden sich wohlverdient, sei hinzugefügt, in privaten werterhaltenden, aber eisernen Sammlerhänden…. 😮

Schrott 09

Glücklicherweise B) sind „unsere“ Personenbeförderungsmittel längst ausgereifter :> , da ja davon höhere Stückzahlen produziert werden – werbeträchtige Rückrufaktionen erfordern doch meist nur maßgebliche Änderungen an kaum einem Viertel der Gesamtmenge des betreffenden rückgerufenen Modells. 😮
Dies zieht nach sich, daß schon nach wenigen Jahren einzelne, zu ersetzende Teile als Rarität gehandelt werden – dies dürfte längst jedem „Käfer“-bastler klar sein.

Damit dürfte dem Leser aufgefallen sein, daß wir für uns` 99er Daewoo blau ein weiteres Mal ein Ersatzteil (diesmal eine Staubkappe für die vordere Bremszange) benötigen: das überzeugt klingende „No!“ der meisten ansässigen Werkstätten wirkt in der Menge furchteinflößend, und so klammert man sich an die Hoffnung, dies beim Rohstoffhändler vor Ort zu bekommen.
Der allerdings reagiert auf den Anblick des hauseigenen silbernen Fotoapparates seltsam allergisch; das gefallene Wort „blog“ suggeriert ihm wahrscheinlich die Blockseite des Zentralgefängnisses, in welchem er -bei Abbildung seiner Sammelstelle- wegen der nicht seltenen Teilehehlerei ❓ ❓ sitzen würde: jeder will/darf/soll/muß doch leben, und so unterbleiben halt weitere Bilder. 🙄
Hilft aber kaum – er hat das Teil nicht oder rückt es als „Strafe“ nicht mehr raus. U-(

Schrott 01Schrott 02Schrott 03Schrott 04Schrott 06Schrott 07

Glücklicherweise ist unter den Suchenden an diesem Tage auch der Inhaber eines werkstattversorgenden Teilebeschaffers, und so festigt sich in dieser Minute nach einem kurzen Darlegen des Falles in uns die Hoffnung, doch noch in naher Zukunft die Bremszange instand zu setzen; käme zum neunten Geburtstag des Wagens in unserem Besitz gerade recht… :p

Allerdings kennt man das hier gängige „no hay Problem“ längst zur Genüge, trotzdem glaubt man fest die 50/50-Chance, das zum Ende der Woche fest versprochene B) Teil demnächst in den Händen zu halten… warten wir’s ab… :yawn:

Wie zu erwarten, an dieser Stelle wieder der Austausch mit @ Brother: ..es gab sie also doch, die roten Lafetten…aber ob so das Kanonierbesteck an der Decke untergebracht war..? 8|

Schrott 08

Für die vier später sichtbaren (vorderen und hinteren) Hauptspanten wird wohl hölzerne Verkleidung erforderlich sein, vermute ich. :p

Santissima Trinidad 10

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen aus dem verregneten Villarrica als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Kurz vor der Veröffentlichung dieses Beitrages erreichte uns noch der von Collin Powell vorgebrachte, eindeutige Beweis, daß „es“ doch der Russe war: B)

Schrott 05

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen