Schlagwort-Archive: Saison

Geige, Cembalo & Tanga

Standard

13

Vor nunmehr 104 Jahren wurde in diesen mittigen Apriltagen aus den Fluten des Atlantiks unter anderem oben abgebildetes Instrument geborgen, dessen Klänge damals nächtens mehrere tausend TITANIC-Passagiere in den Tod begleitete – bei der Versteigerung dieser Geige zahlte ein privater Sammler vor knapp 3 Jahren 900tausend britische Pfund: als Herstellungsort des saitenbespannten Teiles wird übrigens die sächsische Landeshauptstadt vermutet: anzunehmen oder besser zu hoffen ist, daß sich der neue Besitzer -wenig politisch korrekt-  nicht daran stört. 🙂

11

Mithilfe nicht ganz so geschichtsträchtiger Musikwerkzeuge wurde am vergangenen Sonntagabend in der „weißen Kirche“ gegenüber der Plaza Libertad ab 20 Uhr ein gut 60minütiges Klassikkonzert zum Start der diesjährigen musikalischen Saison abgehalten.

01 04

Dazu wurden die auf den entsprechenden klassischen Instrumenten am hoffnungsvollsten scheinenden „Aushängeschilder“der Musikschule in eben genanntes Gotteshaus beordert, um vor zahlenmäßig leider nur halbbelegten Kirchenbänken ihr Können zu zeigen: große Klasse; mag man sich über den die Akkustik etwas einschränkenden altarnahen Standort auch streiten können – dem „normal“ geschulten Ohr wird das keinen künstlerischen Abbruch am Genuß getan haben: ist man doch froh, wenn so etwas, noch unter Verwendung barocküblicher Musikwerkzeuge, hierzulande stattfindet!

03  05 06

Um ehrlich zu sein – bei klassischem „Raspel-& Geig“ bin ich meist etwas vorsichtig: die berühmte Ausnahme durfte vor über einem Jahrzehnt nur die noch kürzlich an der montaglich-nächtlichen Aussenbeleuchtung knausernde Dresdner Semperoper bilden; im April `16 wird deren Stelle halt durch einen paraguayischen Kirchenbau vertreten.. 🙂

Auflockerung bildeten die zwischen den Stücken gegebenen Erklärungen durch den Mann am Cembalo, der das Publikum überzeugen konnte, an diesem Abend auf TV-Sülz zu verzichten und diese eine Stunde bei historischen Klängen „durchzuhalten“.

Dafür gabs zum Abschluß nach dem Händel`schen chorigen „Hallelujah!“ im wahrsten Sinn des Wortes stehenden Beifall -zu Recht verdient!- In gewohnter landestypischer Weise glitt der frühe Abend so in´s abschließende „hach, man trifft sich wieder mal“: Handschlag & Küsschen untereinander und für (fast) jedermann – und während die Eltern so gut abgelenkt waren, übte sich der potenzielle musikalische Nachwuchs unseres Binnenlandes am Gebrauch der verschiedenen, im Tumult ungesicherten und unbeobachteten Tasteninstrumente. 🙂

02  07 08 09 10

Den Brückenschlag vom Barock zu unseren Zeiten macht nun doch bestimmt jeder gerne mit, und so will ich mich beeilen, die diesjährige frisch gewählte Miss Tanga vorzustellen: besagte Dame hört auf den klangvollen Namen Dahyan Zelinsky (die führenden Gazetten akzeptieren bei diesem wichtigen Thema auch andere Schreibweisen..) 🙂

16      14 15

In einem kurzen Interview kurz nach dem Wahlerfolg teilte die junge Frau mit, noch einen Freund zu suchen, da sie sich abends in ihrem Haus manchmal seeehr alleine fühle.. 🙂 🙂

Im Gegensatz dazu verfügt unser heutiges Geburtstagskind über eine komplette, wenn auch manchmal nicht ganz soo glückliche Familie: Glückwunsch zum 52ten, Crispin Glover/George McFly..!

12

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
Werbeanzeigen