Schlagwort-Archive: Nähen

Zu Besuch bei Meister Nadelöhr

Standard

Dresden 03

„O brich den Faden nicht der Freundschaft rasch entzwei!
Wird er auch neu geknüpft, ein Knoten bleibt dabei.“ 😐

Dennoch – trotz des Ratschlages vom deutschen Dichter Friedrich Rückert wird in unseren hektischen Zeiten im real existierenden Freundesbereich oft zeitlich begrenzt und zweckdienlich, meist locker „geknotet“; an erster Stelle stehen virtuelle Freunde in allen Teilen der Welt, denen man zwar nie begegnen wird, die aber alle vom Wohnzimmer aus gerne online helfen beim „Zeichen setzen“ gegen differenzierendes Denken oder für den unmöglichsten Unfug dieser Welt…

Um beim Thema Faden zu bleiben: der Schneiderberuf des Jahres 2015 ist längst nicht mehr nur mit Elle, Nadel, Fingerhut & Zwirn zugange, sondern auch bei ihm ist der Fortschritt eingekehrt; Gegenwehr langfristig nicht erfolgreich. 😳

Ein Besuch bei solch einem Vertreter der stoffverarbeitenden Zunft wurde in den letzten Tagen notwendig, als beim heimischen Gebrauch der Nähmaschine für die Neuanfertigung der Segel des Modellschiffs Santisima Trinidat selbige, nur Tage vor der Auswanderung 2005 neu gekaufte „Pfaff Gritzner 1002“ in den unbefristeten, vor allem aber unbeweglichen Streik trat. XX(

Zur Erinnerung: die dem Modellkasten beigefügten, „fertiggenähten“ XX( XX( Segel legten den Verdacht nahe, auf der Schnittmuster-Grundlage von früher gebräuchlichen Topflappen hergestellt worden zu sein – also alle 4 neu. :.

Als Doktor für Nähmaschinen wurde uns der hier ansässige Spezialist genannt, der seinen Sitz fast neben der Poststation Villarrica’s inne hat.
Dessen erste Amtshandlung bei unserem Besuch bei ihm darf man getrost als schier unglaublich bezeichnen: der schnell und kühn ausgeführte Schnitt durchs Kabel des Fußschalters war nicht zu verhindern; begründet wurde er mit zweckdienlicher Überbrückung genannten Schalters, um den Zustand des Motors zu prüfen.

Nähmaschine 01

Und leider kam zur Zerstörung des Kabels nun noch der Tod selbigen Antriebsmotors hinzu. :`(
Wodurch der zustande kam, darüber läßt sich nur spekulieren; die langsam durchgeführten, etwa 15 Segelnähte sollte das Maschinchen wohl aushalten können…

Nähmaschine 03Nähmaschine 02Nähmaschine 11

Glücklicherweise ließ sich eine ebenfalls kurz vorm auswandern eingepackte Näherin von AEG bei lieben Freunden :wave: auftreiben, so daß die Santisima doch noch zu ihren Segeln kommen wird.. :p

Der Näh-und Schnittmeister >:-( zuckte nach der genannten Diagnose die Schultern, verpackte den nun zweiteiligen Fußschalter vorsichtshalber still und blickdicht in eine dunkle Tüte und ließ sich zu einer Führung durch sein Geschäft herab: computergesteuerte Stick-und Näharbeiten – im ersten Stock dazu bedruckte Tassen & T-Shirts.

Nähmaschine 04Nähmaschine 05Nähmaschine 06Nähmaschine 07Nähmaschine 08Nähmaschine 09Nähmaschine 10

Hm…beim hiesigen Neupreis von etwa 1,5 Millionen Guaranies für eine neuwertige (aber privat eher selten gebäuchliche..) Nähmaschine darf man überlegen, sich einen Austauschmotor „kommen“ zu lassen; Preis da wieder etwa 200 Mark. Wenn da nicht das Problem wäre, daß der Schaden bei MEINEN :## Segeln auftrat.. U-( XX( 8| :**:

Aber nun für Brother :wave: am Tag 194 endlich neue Bilder: „während“ der Suche nach der AEG-Alternative fanden wenigstens die Leitern den Weg ins decksverbindende Schiffsinnere. Aber wie verbindet Occre zwei Decks mit Leitern, wenn die Ausschnitte im Deck übereinanderstehen..? Etwa im 30°-Winkel..????!! :> Abhilfe schafft hier eine (..ich weiß..nachträgliche..) Verkleinerung eines Durchganges…

Santisima Trinidad 127Santisima Trinidad 128

Die Arbeiten am unteren Großsegel gehen nun aber mit Volldampf weiter: die verschiedenfarbigen Bahnen besitzen endlich ihre beidseitig geknoteten Reffbändsel, und das Liektau ist gesetzt und auch wie in der Historie per Hand „angezwirnt“. :p Nun fehlen noch die seitlichen & unteren Legel, und die Verbindung mit der Rahe – bevor alles am Mast angetackert wird. :. Wird schon werden…

Santisima Trinidad 129Santisima Trinidad 130

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

Nicht vergessen sei an dieser Stelle, an die 70te Wiederkehr der Dresdener Bombennächte zu erinnern; mittlerweile erscheint nach der montäglichen, als „Kunst“ deklarierten, in Wirklichkeit eine unglaubliche Frechheit darstellenden Auslegung von Gebetsteppichen an dieser Stelle nicht mehr unwahrscheinlich, daß sich die sogenannte „bundesregierung“ bei den Alliierten für die damaligen Morde an zigtausenden Menschen innerhalb Dresdens noch bedankt… :##

Dresden 01Dresden 02

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen