Schlagwort-Archive: Kokain

Flugplatzszenen

Standard

„Reich ist man dann, wenn man nicht mehr weiß, wozu man sein Geld verdient.“
…versuchte einst Frank Sinatra der staunenden Mehrheit einzureden; ob dies als allgemeingültige Maxime gelten sollte oder sich auf den Kontostand des nun vor 21 Jahren verstorbenen Entertainers bezog, kann sich fast jeder wohl denken; gründlich schiefgegangen zumindest ist die Reichwerdaktion bei sieben nicht ganz so glorreichen Polizeiangehörigen im paraguayischen Ort General Aquino: ausgerechnet beim Laden der 400 Kilo Kokain wurden sie geschnappt.

Passend zur gelungenen Überraschungszene am fast startbereiten Kleinflieger gab’s die filmreife Schießerei; damit dürfte sich die Anzahl der Versetzungsdienstjahre an einen anderen innerparaguayischen Ort für die beteiligten Polizisten erhöhen: grotesk, wenn man nicht regelmäßig den örtlichen Nachrichtensendern seine Aufmerksamkeit widmet – nur einen Tag zuvor wurde vom hiesigen Arbeitnehmerverband die Erhöhung des Mindestlohnes (derzeit 2,1 Millionen Guaranies) auf drei Millionen gefordert.
Jetzt fragen wir: hätte diese Aussicht der Lohnsteigerung den Drogenhandel per Kurzstreckenflug eines einmotorigen Schulterdeckers verhindert – und würde die Geistesgestörte auf dem aktuellen Mai-Time-Titelblatt dann darüber lächeln..?
Allerdings hielten sich die Gesichtszüge ihrer Cover-Vorgänger bei diesem Blatt -u.a. Mussolini, Stalin, Mao und IM Erika/merkel- ebenso dezent zurück…


Die Polizeiarbeit an zuverlässigen und gar noch gesteigerten Lohnzahlungen festzumachen, wäre jedoch sicherlich verfehlt, und ob Frauenmord Nummer 18 in diesem Jahre an Patricia Cappo durch ihren Ex in Itaugua verhindert worden wäre, sei dahingestellt: vielleicht sollten sämtliche Uniformtaschen der polizeilichen Straßenangestellten zuverlässig zugenäht werden, damit sich -beispielsweise- „To Protect and to Serve“ als oberstes Dienstmotto neu durchsetzen könnte…

Doch soll es auch froh gestimmte Gesichter in diesem Beitrag geben: vor kurzem wurde angekündigt, daß „unser“ reisebegeisterter Asuncióner Präsi Mario Abdo zurück-eingeladen wurde: nach dem Besuch des Bosporus-Landesherrn in unserer Hauptstadt vor wenigen Monaten darf also nun Abdo -sorry, Greta…nach einem Langstreckenflug- die Chefetage in Konstantinopel besuchen; offiziell wurde angegeben, daß dabei auch wirtschaftliche Beziehungen geknüpft werden sollen…

Der für heute letzte Absatz beinhaltet wie so oft den aktuellen Stand auf der Soleil-Royal-Werft: eher langsam gehen momentan die Arbeiten voran – um den Rumpf nach der ersten Beplankung am Bug und am Heck zu schließen, wurde zunächst das vordere Galionsschott äußerlich gestaltet, um endlich eingesetzt werden zu können.
Erst dann werden sich die letzten vorderen Plankenzentimeter an die Rückseite besagten Schotts fügen lassen. Beim letzten Heckspant wird das einfügen bzw. anfügen der Planken etwas umfangreicher ausfallen: da werden die Stückpforten deutlich nach unten gesetzt werden müssen, um das Maß des unteren Decks übernehmen zu können. Darauf wird anschließend die zweite, äußere  Beplankung folgen…

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!
Natürlich haben wir nicht den 94ten Geburtstag des Zeichners Hannes Hegen vergessen, dieser Gruß sei ihm -leider postum- zugesandt…

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
https://www.hotel-paraiso.de
Werbeanzeigen

Durchwachsener Januar….

Standard

Heute 01

…kaum zu glauben; in letzter Zeit muß Paraguay so wirklich einiges einstecken: erstellte Berichte spiegeln ein erscheckendes Zustandsbild sehr vieler Strassen, selbst innerhalb von Städten wider; eine Ministerin für Wohnungswesen entläßt sagenhafte drei ❗ führende Direktoren wegen finanziellen Unregelmäßigkeiten (nach der „Zahlung“ von 85% der Gesamtsumme an einen Unauffinbaren sind die geplanten über 300 Häuser kaum übers Fundament hinausgewachsen…), aus einem Polizeihauptquartier (welches von Unschuldigen betrieben wird…) verschwinden über 250 KILO Kokain – und nun stirbt auch noch ein 69jähriger TV-Künstler und Marionettenspieler namens Hector „Tito“ Garcia, sodaß selbst die Kinder den Tränen nahe sind…

tito-garcia-fallecio-este-lunes

Präsident Cartes verspricht nun, das Volk mit abgehackten Händen zu erfreuen – mit solchen nämlich, die zu Zeiten ihrer Beweglichkeit der Korruption dienten.
Vielleicht eine etwas stark versinnbildlichte Absicht; dennoch: lassen wir uns überraschen vom Umgang mit handloser Polizei und in ihrer Beweglichkeit und Motorik stark eingeschränkter Behördenwelt… B)

Da kann man fast wünschen, daß es mit einer Beteiligung Paraguay’s zur Fußball-WM 2030 klappt: Korruption dürfte dann zu diesem Zeitpunkt -bleibt die erwähnte Regelung des derzeitigen Präsidenten bestehen- ja kaum noch möglich sein.. U-( 😳

Ausgenommen von dieser grausamen Verordnung sollten aber auf alle Fälle die weiblichen Mitwirkenden des Freitag beginnenden Karneval-Corso’s sein..!! :p :p

=> Man hat selbst hier in Paraguay den Eindruck, daß derzeit die ganze Welt Kopf steht; die aus der alten Heimat eintreffenden Nachrichten über „offen sein & Zeichen setzen“ und die das Staatsmantra begleitenden Bilder lassen immmmer noch keine Reue über die Auswanderung aufkommen… :.

die grünenHeute 02

Als Ausgleich daher hier noch das aktuellste aus dem Garten:
Heute 03Heute 04Heute 06Heute 07Heute 08

Am 180ten Werfttag gibts wieder aktuelle Bilder für @ Brother:
Zunächst ein Bild vom nun als PROBEMUSTER fungierenden Großsegel: angefertigt auf schwarzem Untergrund & ohne Blitzlicht: der Witz dabei – im Tageslicht sind diese farblichen Behandlungen kaum zu sehen.
Dennoch ist dies der richtige Weg für die neu anzufertigenden Segel.
:p Danke für den Tip nochmals!!

Santisima Trinidad 123

Die erste Seite der Bramwanten ist nun fast komplett.
Gleichzeitig (…fast wie immer noch woanders also..) gehts um den Kiel; vorn is‘ schon weg; achtern fehlt noch der Schleifer… Da soll später der noch zu beschaffende Kiel eingearbeitet werden – und erst dann gehts für die Beplankung weiter runter…
Damit kommt zur Frage einer passenden Vitrine noch die Ideensuche für die passende Modell-Standvorrichtung, denn das was Occre vorschlägt… XX( :))

Santisima Trinidad 126Santisima Trinidad 124Santisima Trinidad 125

Und hier noch ein Extra-Link für Brother: :p :p :p :p

http://www.modellboard.net/index.php?topic=39072.msg667656#msg667656

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

Keinesfalls ❗ vergessen ist der 70te Jahrestag (30.1.) des Abschusses der „Wilhelm Gustloff“; über 9.000 Flüchtlinge fanden in der Ostsee damals den Tod: vielleicht schlägt Bundespastor XX( IM „Larve“ ja mal DEREN Ehrung durch Schulklassen vor..!!

Gustloff

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de