Schlagwort-Archive: Gobernador

Langeweile gibts woanders…

Standard

„Das Problem mit der Welt ist, daß die intelligenten Menschen voller Zweifel, während die Dummen voller Zuversicht sind“ ist nicht dem -in den meisten Fällen fraglich, ob vorhanden- Hirn eines derzeitigen, den bestehenden politischen Status Quo behalten wollenden Einheitspolitikers durch Berater eingeflüstert worden, sondern entstammt dem Werk des vor 97 Jahren in Andernach geborenen Schriftstellers Charles Bukowski; ob, wie und vor allem wo sich diese Aussage -bisher straffrei- einsetzen läßt, liegt bei jedem selbst: doch damit genug Kritik zu Lasten der besten Neuislamischen BundesGmbH, die es je gab. 🙂

Doch wenden wir uns an dieser Stelle besser wieder den Geschehnissen der letzten Tage in Paraguay zu: während die Hauptstadt unter winterlich strahlendem Sommerhimmel auf 480 Jahre Geschichte zurückblickt, „feiert“ auch die Departmenthauptstadt Villarrica – wie gewohnt, auf etwas andere Art: das Anfang März gestartete, eng an Augsburg angelehnte Theater um den Stuhl des amtierenden Gobernadors ging am vergangenen Wochenende in eine neue Runde: nach der Erstürmung des betreffenden Amtshauses und dazugehöriger deftig ausgetragener Meinungsverschiedenheit -im neudeutsch aktuell treffender als „Rangelei unter Buben“ beschönigtes Miteinander- wechselten die Namen der Gebietschefs zwischen Oscar Chavez & Rodolfo Friedmann nahezu stündlich quasi hin & zurück; müßig, dem monatelangen Verlauf folgen zu wollen….. 🙂
Einer offiziellen Meldung zufolge tragen derzeit (Mittwoch…) die in besagtem Hause ausgestellten Papiere den Namen Friedman als Unterschrift: Änderungen sind jederzeit möglich. 🙂

Daß unser Binnenland Paraguay längst nicht mehr von der restlichen Welt abgekoppelt agiert, sieht man daran, daß die staatlichen Nachrichtensender nicht nur von der kürzlichen Ermordung des Inhabers eines hauptstädtischen Werkzeuggeschäftes wegen 200tausend Guaranies berichten, sondern daß auch der 40te Todestag des King of Rock`n Roll Erwähnung findet: andererseits zweifelte schon Fox Mulder an der damaligen Echtheit dieser Nachricht… 🙂

Aus Zeitgründen heute etwas kürzer – doch nicht ohne Mitteilung über den aktuellen Stand der Bauarbeiten auf der Steamerwerft: am 77ten Tag startete der Zusammenbau der unteren Decksaufbauten; vorausgegangen waren mehrere Varianten der farblichen Decksgestaltung inclusive des benutzten Nagelmusters, die Planken betreffend. Nun befinden sich die ersten Scheiben in den eingesetzten Fenstern; der Bausatz selbst sah wie schon erwähnt später aufzuklebende Vollgußfenster vor. 😦
Die nächsten Tage werden schrittweise weiteres Zusammenfügen beinhalten, so es die Zeit erlaubt…

 

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

 

Werbeanzeigen

Film & Realität….

Standard

„Junge Menschen nennt man Spinner; alte Menschen Originale.“
Zum 45ten Jahrestag des (amerikanischen) „Godfather“-Kinostarts seien an dieser Stelle Worte des genialen Hauptdarstellers des erwähnten filmischen Klassikers erwähnt; um seine Rolle noch überzeugender zu spielen, ließ Meister Brando sich jeweils vorm Dreh ein spezielles Mundstück von einem Zahntechniker einsetzen, welches die charakteristische Wangenform des Mafiapaten in diesem Film erzeugt. 🙂

Und schon ist die gedankliche „Brücke“ zu unserem Leben in Paraguay geschlagen: ein herausgefallenes Backenzahninlay erforderte als Wochenstart für den Schreiber dieser Zeilen einen eigenen Besuch beim städtischen Zahnarzt; für 70tausend Guaranies wurde die einstige Koblenzer Dentistenarbeit wieder vervollständigt – bleibt die Haltezeit abzuwarten…  🙂

Schon vor diesem, in vergangenen (Kinder-)Tagen eher gefürchteten privaten Besuch beim weißbekittelten Zahnfolterer schien auf der innerstädtischen, im letzten Beitrag erwähnten Gobernación Rrruhe und Orrrdnung einzukehren: unter größerem Polizeiaufgebot wurde am vergangenen Wochenende der „alte“ Gobernador wieder eingesetzt; die einstigen Widersacher scheinen mit der Wiedereinsetzung des erbarmungslos aus dem Honeymoon gerissenen „ersten“ obersten Chef`s einverstanden zu sein; rätselhaft, woher diese schnelle Einsicht kommen mag.. 🙂 Ändert nichts daran, daß alle Darsteller nun wieder in einer Stadt leben und -oftmals- in einem Behördengebäude arbeiten…



Doch zurück zu dieser Woche: diese begann im zur Asuncióner Hauptstadtgegend zählenden Ort Nemby mit einem Raubüberfall auf eine Cooperativa: dabei wurden von drei Männern immerhin 20 Millionen Guaranies erbeutet…

Fast gleichzeitig trifft die Nachricht ein, daß der staatliche Stromanbieter ANDE die Preise für seine Energielieferungen drastisch verbraucherbezogen erhöhen will; wie immer werden genauere Angaben vermieden bzw. verschwinden im Wust sich derzeit widersprechender Angaben; selbige Erhöhnung scheint an den ärmeren Teilen der Bevölkerung vorbeizugehen; betroffen werden wohl ominös umschriebene Großverbraucher sein: Tatsache wird sein, daß für viele die nächste Rechnung Überraschungen bieten wird…

Aus Zeitgründen heute wieder etwas kürzer; dennoch möchten wir nicht vergessen, einem früheren Schulkameraden zum Wiegenfeste zu gratulieren!!


P.s.: die auf der Münze gezeigte Bezeichnung „Renten“-pfennig ist dabei nicht wörtlich zu nehmen; die derzeitige Staatsjunta plant, das pöse, geschlechtlich nicht näher bestimmte Wort der jahrzehntelang finanzierten Altersversorgung aus dem kollektiven (Schuld)-gedächtnis zu entfernen.
Zitat dazu von Hans-Werner Sinn: „Wir sollten lieber das Rentenalter heraufsetzen, um die „Flüchtlinge“ 🙂 🙂 zu ernähren.“
Dennoch an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch & alles Gute!!!

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Hinter den Kulissen des Abends…

Standard

…eigentlich wie immer: man sagt ne Party an, freut sich drauf – und alles kommt anders: oder alles kommt noch viel besser. 🙂
Kaum rrrollt besagter Belustigungsabend, bringen hiesige Gäste aus der Stadt sonderbare Gerüchte mit, die die Vermutung aufkeimen lassen, daß in der Stadt auf der Kreisverwaltung Guairá’s irgendwas für den frischverliebt/verheirateten Gobernador schief läuft. Selbiger befand sich ja an vergangenem Freitagabend im Honeymoon weit weg von Paraguay – auf Jamaika.

 

Erst das nächtliche Eintreffen eines seiner (familiär involvierten..) Parteimitarbeiter hier bei uns ließ Klarheit in der Sache auftauchen: mittels nachgemachter, scheinbar mit der Gabel gezogener Unterschrift unter eine ebenso aus Phantasie verfasster Abdankungsurkunde wurde der bisherige Gobernador für abgesetzt erklärt und vorsorglich vertraute man dessen Sachen dem Straßenrand an; um den Amtsstuhl nicht auskühlen zu lassen, nahm der willige Nachfolger -selbstverständlich der eigenen Partei entstammend- schnell den Platz ein: sicherheitshalber erst nach mehrmaligem Schlüsselrumdrehen.
Von der Innenseite der Tür, versteht sich.  🙂

Ursprünglich in der hiesigen Goldwäschergegend als Bürgermeister amtierend, zog es den Gobernador Nummer 2 halt mehr in die Stadt…

 

Doch auch Nr. 2 konnte sich nur wenige Stunden am Futtertopf festklammern: fast schon filmreif wurde heut/Montag bekanntgegeben, daß Gobernador Nummer drei den Namen Rodolfo Pereira trägt: damit dürfte klar sein, daß sich eine gerichtliche Untersuchung der Vorgänge ums Amt für beide nicht mehr lohnen wird. Klar…für die Anwälte schon… 🙂


Das heißt nun, daß Meister Friedmann nunmehr in absehbarer Zeit nicht mehr die Nummer 1 verkörpert, sondern den größeren Teil seines Monatshonorares ab sofort ausschließlich aus den Redaktionsstuben der Hochglanz-Society-Magazine über private Bilder einer glücklichen Ehe mit einem Ex-Model beziehen muß.
Sieht man von verdeckten Staatsteinkünften, befindlich in für Juan-Normalverbraucher undurchdringlichen Nebelbänken mal ab…

Wohl nicht das erste Mal in der Menschheitsgeschichte, daß der Widerstand oder gar Umsturz aus der eigenen Fraktion kommt; in der alten Heimat leider undenkbar: da fungiert per Beschluß der neusozialistischen Einheitspartei die Ureinwohnerschaft als Pack und primitive Steinzeitorganismen mit bunter Namensvielfalt stehen vor dauerhafter Etablierung… 😦

Doch zurück nach Villarrica: immerhin – die kürzlich als Primera Dama del Guairá bezeichnete Marly nutzte wenigstens noch die rasch ablaufende Gunst der Stunde für einen letzten Schnappschuß auf den Stufen desjenigen Gebäudes, welches für sie nun wieder den Status aller anderen Häuser Villarricas erreicht hat..

………..

Eine unvergessliche !!!! Extraklassenparty also vergangenen Freitag – an dieser Stelle allen Gästen herzlichen Dank für alles!!!! und viele Grüße!!!!

 

Gleichzeitig auch mein Dank an alle, die zum nächsten Wahnsinns-Projekt beigetragen haben: Oooohhwei..WER soll DAS machen..? 🙂  @Anke: ich kaufe alle Deine Zwirnrollen auf! 🙂 🙂

Nicht vergessen sei der ebenfalls am genannten Freitag „laufende“ Geburtstag einer Schauspielerin aus „Mulholland Drive“ David Lynch´s – das tatsächliche Alter von Laura Harring muß ja niemand nennen.. 🙂

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Liebende Herzen, fliegende Fäuste

Standard

10

„Mit der Heirat erhofft man sich Ruhe an der Privatfront, und dann ist plötzlich eine Frau im Haus.“ 😦

Kein anderer als der literarische Vater des Privatdetektiv´s Philip Marlowe konnte die eingangs erwähnten Worte treffender niederschreiben; Raymond Chandler´s Gespür für scheinbar eiseskalte, zynisch-arrogante, aber schlagfertige Antworten, die das -meist ledige, weiblichblonde- Gegenüber entwaffnen sollen, ist wohl unübertroffen geblieben…!

01

Deshalb an dieser Stelle kurz & knapp: tragt´s mit Fassung, Leute – auch die blonde Marly ist nun vergeben! 😦 😦  Wohlmeinende Ratschläge von Mitarbeitern & Kollegen wurden wie üblich in den Wind geschlagen und so erzeugte ein gehauchtes „Si Quiero“ die üblichen Tränen bei den meisten geladenen Gästen und blendendes Blitzlichtgewitter bei der größer als üblichen Journalistenmeute.
Der Gobernador vom Kreis Guairá zeichnet nun also als neuer Besitzer; vielleicht war sein Auto schneller/die Liegesitze bequemer oder seine Mixdrinks stärker, eventuell (!) fast sämtliche Nähte der Brieftasche gerissen: auf alle Fälle grinst sich der Meister auf den meisten Bildern schlapp über alle, die Marly´s blonde Locken eben NICHT neben sich auf dem Kopfkissen vorfinden werden, wenn man(n) wie spät/früh auch immer nachts im Macholand Paraguay heimkommt…
Tips und Vorschläge für nächtliches Anschlußverhalten geben nahezu ununterbrochen die hierzulande äußerst beliebten Telenovela´s.. 🙂 Und warum sollte´s bei beiden anders sein/werden..? 🙂
Denn schließlich handelt es sich bei dieser Paarung weder um eine der vermögenhütenden nahöstlichen innerfamiliären Bint`amm-Ehe, noch um eine der deutschjuristisch neu legalisierten Kinderehe: beide Teilnehmer der vorgestellten Kopplung bezeichnen sich als Erwachsene und werden hoffentlich auch so handeln: wir warten auf entsprechende Zeitungsschlagzeilen… 🙂

Auf ausdrücklichen Wunsch des weiblichen Quoten-Redaktionsteiles nun also **gäähn** ein kleine Auswahl an Gähnhochzeitsbildern; geplant waren 1200 Gäste, die nach dem kirchlichen Zeremonium allem im hiesigen Club Porvenir die nötige Rundung geben & ordentliche Bettschwere dafür bekommen sollten: an besagten Abend aus der Stadt flüchtende, schon länger hier lebende Einwohner berichteten von gesperrten und verstopften Strassenzügen und vollbesetzten Parklücken auch in dritter Reihe – zuzüglich zu den Besuchern des letzten Karnevalumzuges in diesem Jahre.

02  04 18 05 12 19 20 21

Und wenn sich nun noch jemand findet, der Marly die richtige Sitzposition in Motorbooten erklärt, wäre wohl allen geholfen; Regierungslenker F.J.Strauss steht dazu ja leider nicht mehr zur Verfügung – sämtliche aktuellen „deutschen“ Staatslenker dürften ebenso aufgrund drohender Verhaftung u.a. wegen Staatszersetzung/Kriegshetze/Waffenhandel/Hochverrat ausfallen…

08 09

Genau im Gegensatz zum tosenden Parteiapplaus, der in der alten Heimat die vorsätzliche Zerstörung eines kompletten Staates begleitet und belohnt, fliegen hierzulande bei parteiinternen Streitigkeiten einer liberalen Partei erst Stühle und dann Fäuste: im benachbarten Coronel Oviedo gehörte das vor wenigen Tagen offenbar zum kontroversen Meinungsstreit dazu: und man glaubt es kaum – wenig später gaben sich alle weitgehend friedlich und setzten die Verhandlungen fort..! 🙂

13 15 06 07 25     14

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

11

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de