Schlagwort-Archive: Garten

Wer´s mag….

Standard

Wie die meisten garantiert längst gemerkt haben, versuche ich beim schreiben über´s Jahr mehr oder weniger geschickt leidige und zum Gähnen animierende Themen wie Blumen, Gartenanlagen oder gar Schminktips, nur noch zu übertreffen durch Kaufberatungen zu Wollstrickpullovern zu umgehen; dennoch besteht man weiterhin in der gütekontrollierenden Chefetage auf dem obligatorischen Grünzeug´s-Beitrag; und sei es nur einmal im Jahr;  dabei hatte ich zu allem Unglück heute selber die Brücke dazu gebaut: auf die neuerlichen Blüten hinweisend, die die menschenhandelnde Berliner Politjunta täglich mit „Wir schaffen das“-Geseiere dem ungeliebten, deshalb abzuschaffenden Volke serviert, wurde mir das Versprechen „abgenommen“, HEUTE diesen vor mir hergeschobenen Beitrag zu liefern. Gähn. Ich wußte es; es geht schon los…. 🙂

„Zahllose Menschen ….werden die Neue Weltordnung hassen…und bei dem Versuch sterben, gegen sie zu protestieren.“ 🙂
Der 21te September steht nicht nur -in diesem Jahre- für den 150ten Geburtstag des Schriftstellers H.G. Wells, sondern in unserm Binnenlande auf der anderen Seite der Weltrübe für den Frühlingsanfang. 🙂

Ohne viele Worte deshalb eine -bewußt kleingehaltene- Auswahl an Pflanzen und Blüten, die sich angeblich schon länger/teils jahrelang, so wird behauptet, im hauseigenen Garten befinden sollen. 🙂

Okay – den Feigenbaum kenne ich; sowas gibts auch in Haus Nummer 3 unterhalb des Sportplatzes. 🙂 **wink**
Zitronen- und Pampelmusenbäume oder Mangobäume zu unterscheiden…ooohhh…da wird´s schon knifflig. 🙂
Und weiß jemand, ob es Ollejander wirklich gibt? 🙂

02 05 07 09

12 14 15 17 19 23 dsc00493 26 27 28 dsc00497  dsc00491   dsc00502 29 dsc00512 dsc00514  dsc00518 dsc00517 dsc00520  dsc00532dsc00524 dsc00523 dsc00529

Dies dürfte nun aber reichen mit dem Blüten- und Blätterreichtum…geschafft! 🙂

Nicht vergessen soll an dieser Stelle ein Bild der vor der Auswanderung 2005 abgegebenen Mietzie sein; in diesem Jahre feierte „Fleckie“ den 19ten Geburtstag am 8. April.

p9030074

…stimmt ja: neuen Grill noch kaufen…!

01

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
Advertisements

Mittwoch. MEIN Tag

Standard

„Man muß eine Aufgabe vor sich sehen und nicht ein geruhsames Leben.“

Verlangte einst zumindest der russische Schriftsteller Tolstoi: gerichtet waren diese Worte mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließlich vorrangig an seine mit ihm in der zweiten Hälfte des 19ten Jahrhunderts lebenden Zeitgenossen; eine zielgerichtete Widmung an derzeit lebende, mobile Stämme und Ethnien würde dem Verfasser in unseren Tagen wohl mit einer längst lächerlichen Einstufung als Volksverhetzer 🙂 entlohnt…

Wie dem auch sei: weniger als eine Woche vor einem knapp vierwöchigem -hauptsächlich saarländischen-Familientreffen auf hiesigem südamerikanischen Boden nähert sich der Anteil der frei verfügbaren Aprilfreizeit dem Ende entgegen. Endlich. 🙂

Und ebenso schnell neigt sich die Lektüre des Praktica-Handbuches der neuen 80er-Jahre-Kamera dem Ende zu, als der örtliche Fotoladen schon am frühen Vormittag telefonisch mit einer herben Nachricht zuschlägt: keine Chance, die benötigte 6-Volt-Batterie in der Umgebung zu bekommen: ohne „Saft“ kein kamerainterner elektronischer Zubehörsalat. Die energieliefernde Hoffnung hängt nun am kommenden Besuchs-Dienstag… 🙂
Als Trost bleibt das Wissen, daß auch das digitale bildliefernde Kästle ohne Batterie aufgeschmissen wäre. 🙂

15

Die nächste Jubelnachricht erreicht uns aus derjenigen Gegend, wo jährlich wiederkehrenden Berichten zufolge sich ein Garten befinden soll: der sich unter weiblicher Verwaltung befindliche Rasenschnittapparat streikt.
Analog zur Batteriebeschaffung auch hier keine Chance, schnelle Hilfe, quasi übern Gartenzaun zu erhalten. 🙂

01

Aber immerhin – wenn der Nachbarort auch keine 6-voltigen Batterien auf Vorrat lagert, so verfügt man da wenigstens über einen der hiesigen Experten (selbsternannt für nahezu die meisten aktuellen Weltprobleme): Mopedreparaturen, Rasenmäher richten, Ofen rußen und Sammelstelle für Altglas sowie innovative Herstellung metallischer Wohnraum-Accessoires aus nicht mehr benötigten Rohstoffen.

03 05 06 07 02 08 09 10 11

Keine Frage – der Señor bringt jedesmal mit wenigen Handgriffen das aus Fernost stammende Schneidmaschinchen in Gang: der Frage nachzugehen, ob der aus dem Nachbarlande importierte Kraftstoff die oft in Paraguay vorgenommene nichtöffentliche Aufbereitung/Behandlung nicht verträgt und nur „weitergibt“ erscheint müßig, es bleibt der Gedanke, eine kleine Werkstatt zu unterstützen… 🙂

12 13

Und schon wartet das nächste Problem: doch wie soll man die wichtige Frage ergründen, warum sich nach dem Stundenschlag die linke Tür der Uhr nicht mehr ganz schließt, wenn aus der als Garten verwendeten hausnahen Gegend der Lärm des frisch reparierten Rasenmähers brandet…??!!!
Wäre es nicht doch besser gewesen, einen Gärtner mit geräuscharmer Machete einzustellen..? 🙂

14

An dieser Stelle seien keinesfalls Geburtstagswünsche an den jahrelangen Profi-Mitarbeiter der Sea-News AG vergessen; hier der Fachmann am 5. Mai 2004 bei der Arbeit zu Füßen von Frau Lehmann´s (von uns öfter eroberten…) Bauwerk. 🙂

16

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Vorsicht – angeblich gesund!

Standard

Maracuja, Mburucuya

„Wollen die Wilden in Louisiana Früchte haben, so fällen sie den Baum an der Wurzel und sammeln die Früchte.“ Behauptete einst zumindest der französische Philosoph und Freimaurer Baron de Montesquieu: mit dieser Meinung wäre in unseren Tagen wohl sein Ansehen diskreditiert worden, seine Werke auf dem Index gelandet und sein Auto vorm Haus hätte nachts Feuer gefangen; bis auf letzteres ließe sich alles weitere bei Bedarf heute endlich wieder dank staatlicher Medien leicht arrangieren inclusive vorheriger Bloßstellung und gleichzeitiger Tatsachenverdrehung…

Die vorweihnachtliche Zeit in Paraguay bedeutet meist auch Erntezeit; Gartenmuffel werden gebeten bzw. wissen schon rechtzeitig, zu diesem Zeitpunkt das außerhalb des Hausinneren gelegene Gelände zu meiden. 🙂

Saft 06 Saft 03

Und weil so das Obst am besten -weil ungestört- gedeiht, ergab sich in den letzten Tagen die Notwendigkeit, für die durch ungeregelte Vermehrung entstandenen fruchtigen Massen einen neuen Schubkarren zu erwerben. Selbst Oma wäre über die nun anfallende und vor allem zu verarbeitende Menge erstaunt gewesen; sehr wahrscheinlich allerdings hatte sie um die Existenz der Passionsfrucht, hier Mburucuya genannt, keinen Schimmer und hätte für so „neumodische Erfindungen“ auch keine Einweckgläser hergegeben..

Saft 01

Saft 02

„…nun sind sie halt da!“. Dieser derzeit in der alten Heimat sehr aktuelle Satz bezeichnet die gegenwärtige Situation im Garten treffend; dennoch – WER soll diese Mengen Saft schlucken, die unglücklicherweise den Menschen beruhigen und den Blutdruck auch noch senken..?!

Doch nicht die Früchte allein vergibt der Baum: gutgläubigen Menschen wird erzählt, daß dessen Blätter, zu Tee verarbeitet, ein alternatives Hustenmittel darstellen: in fast überzeugenden Worten wird dabei die Erfindung des Grog unterschlagen. 🙂

Wer´s also mag: Früchte aufschneiden, das im Inneren befindlich Gel samt Körnern in den Mixer, Wasser/ Eiswürfel dazu, alles reichlich wirbeln lassen und das, was das Sieb rausläßt, im Glauben trinken, daß man sich was gutes tut: Irrtum – man lebt nicht länger, sondern stirbt nur gesünder. 🙂

Saft 04

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

 

Anmerkung der Redaktion: tja…hier wurde mal wieder in bester Manier bewiesen, daß der Autor ganzjährig einen großen Bogen um den Garten macht: die Maracuja wächst nunmal nicht „als Baum“ sondern als Schlingpflanze und in unserem Fall überwuchert sie unsere Bäume…bei flüchtigem Blick (!!) könnte man also tatsächlich annehmen, daß es sich um einen Baum handelt…. 🙂 Im übrigen bevorzugen Kenner die komplett „eingeschrumpelten“ und „vertrockneten“ Früchte, da diese mehr natürliche Süße enthalten.

Nach Redaktionsschluß erfolgte Gegendarstellung/Richtigstellung des Autors: ..tatsächlich; wir haben Schlingpflanzen im Garten. Was ein Rundgang durch den Außenbereich auf der Suche nach Bildern für den neuen Blogbeitrag alles ans Licht fördert: man darf also gespannt sein, wann die Existenz von Krokodilen und /oder Riesenschlangen zugegeben wird….

Aber glücklicherweise bevorzugen „die anderen“ Kenner die glatten Flaschen der Cervepar-Brauereien;  die speziellen, etwas abgelagerten Früchten bleiben so komplett dem jeweils anderen Kreis der „Kenner“ vorbehalten.. 🙂

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

 

 

 

Ganz oben

Standard

Baumschnitt 13

„…doch dann fiel ich ab..“

Kaum zu glauben, daß der „Goldene Reiter“ Joachim Witt seit Ende Februar nun auch 66 stolze Lenze zählt – sollte man sich tatsächlich die Hits der beginnenden 80er-Dekade nun schon über 30 Jahre anhören..?
=> Stark zu bezweifeln, daß man sich damals freiwillig Musik angehört hätte, die drei Jahrzehnte auf dem Buckel hat.. U-( :))
Ausgenommen hiervon sind ausdrücklich Fan’s von Schellack-platten.. :yes:

Eingangs erwähntes Zitat stellte sich unverzüglich vors innere Auge, als sich beim fälligen Schnitt der Gartentanne der eigens engagierte Alleskünstler in luftige Höhe schwang – ungesichert, ist ja klar: weder Gurt, noch Helm – sogar das der (vorauseilenden) political correctness geschuldete Kopftuch wurde leichtsinnig nicht angelegt…wie weit ist die Menschheit herabgesunken..? 🙄

Großzügig mit der unvermeidlichen Machete arbeitend und den untenstehenden 😳 Antwort auf deren lästige Fragen gebend, ignorierte der Arbeiter sogar noch das gewerkschaftlich geforderte Alkoholverbot: trotz zweier vorher konsumierter Flaschen Bier schien der Tannenstamm nicht zu schwanken.. 8|

Baumschnitt 01Baumschnitt 03Baumschnitt 05Baumschnitt 06Baumschnitt 07Baumschnitt 08Baumschnitt 09Baumschnitt 10Baumschnitt 11

Damit ist der Bogen zur Schiffswerft schnell geschlagen: Tag 227 – das letzte Mastsegment samt der beiden letzten Segel sitzt endlich. 🙄
Laut Plan wäre nun die Takelage komplett (angelegt zum nun folgenden belegen..) – wäre da nicht Petersson’s „Rigging“-Meisterwerk…. B)
Fehlt die endgültige Formung der beiden Hauptsegel und die (verschleißfreie!) Führung der Taue bis zum Belegpunkt. 🙂
Anbei noch eine Seitenansicht; ich ahne, daß es noch viel Spaß geben wird mit der Anbringung der Stage, Brassen & Bulines – eben durch die geringe Länge des Modells: Daaanke, Occre… XX(

Santisima Trinidad 147Santisima Trinidad 148Santisima Trinidad 149Santisima Trinidad 150Santisima Trinidad 151

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Durchwachsener Januar….

Standard

Heute 01

…kaum zu glauben; in letzter Zeit muß Paraguay so wirklich einiges einstecken: erstellte Berichte spiegeln ein erscheckendes Zustandsbild sehr vieler Strassen, selbst innerhalb von Städten wider; eine Ministerin für Wohnungswesen entläßt sagenhafte drei ❗ führende Direktoren wegen finanziellen Unregelmäßigkeiten (nach der „Zahlung“ von 85% der Gesamtsumme an einen Unauffinbaren sind die geplanten über 300 Häuser kaum übers Fundament hinausgewachsen…), aus einem Polizeihauptquartier (welches von Unschuldigen betrieben wird…) verschwinden über 250 KILO Kokain – und nun stirbt auch noch ein 69jähriger TV-Künstler und Marionettenspieler namens Hector „Tito“ Garcia, sodaß selbst die Kinder den Tränen nahe sind…

tito-garcia-fallecio-este-lunes

Präsident Cartes verspricht nun, das Volk mit abgehackten Händen zu erfreuen – mit solchen nämlich, die zu Zeiten ihrer Beweglichkeit der Korruption dienten.
Vielleicht eine etwas stark versinnbildlichte Absicht; dennoch: lassen wir uns überraschen vom Umgang mit handloser Polizei und in ihrer Beweglichkeit und Motorik stark eingeschränkter Behördenwelt… B)

Da kann man fast wünschen, daß es mit einer Beteiligung Paraguay’s zur Fußball-WM 2030 klappt: Korruption dürfte dann zu diesem Zeitpunkt -bleibt die erwähnte Regelung des derzeitigen Präsidenten bestehen- ja kaum noch möglich sein.. U-( 😳

Ausgenommen von dieser grausamen Verordnung sollten aber auf alle Fälle die weiblichen Mitwirkenden des Freitag beginnenden Karneval-Corso’s sein..!! :p :p

=> Man hat selbst hier in Paraguay den Eindruck, daß derzeit die ganze Welt Kopf steht; die aus der alten Heimat eintreffenden Nachrichten über „offen sein & Zeichen setzen“ und die das Staatsmantra begleitenden Bilder lassen immmmer noch keine Reue über die Auswanderung aufkommen… :.

die grünenHeute 02

Als Ausgleich daher hier noch das aktuellste aus dem Garten:
Heute 03Heute 04Heute 06Heute 07Heute 08

Am 180ten Werfttag gibts wieder aktuelle Bilder für @ Brother:
Zunächst ein Bild vom nun als PROBEMUSTER fungierenden Großsegel: angefertigt auf schwarzem Untergrund & ohne Blitzlicht: der Witz dabei – im Tageslicht sind diese farblichen Behandlungen kaum zu sehen.
Dennoch ist dies der richtige Weg für die neu anzufertigenden Segel.
:p Danke für den Tip nochmals!!

Santisima Trinidad 123

Die erste Seite der Bramwanten ist nun fast komplett.
Gleichzeitig (…fast wie immer noch woanders also..) gehts um den Kiel; vorn is‘ schon weg; achtern fehlt noch der Schleifer… Da soll später der noch zu beschaffende Kiel eingearbeitet werden – und erst dann gehts für die Beplankung weiter runter…
Damit kommt zur Frage einer passenden Vitrine noch die Ideensuche für die passende Modell-Standvorrichtung, denn das was Occre vorschlägt… XX( :))

Santisima Trinidad 126Santisima Trinidad 124Santisima Trinidad 125

Und hier noch ein Extra-Link für Brother: :p :p :p :p

http://www.modellboard.net/index.php?topic=39072.msg667656#msg667656

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

Keinesfalls ❗ vergessen ist der 70te Jahrestag (30.1.) des Abschusses der „Wilhelm Gustloff“; über 9.000 Flüchtlinge fanden in der Ostsee damals den Tod: vielleicht schlägt Bundespastor XX( IM „Larve“ ja mal DEREN Ehrung durch Schulklassen vor..!!

Gustloff

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Radikaler Schnitt

Standard

„Auch aus entwölkter Höhe kann der zündende Donner schlagen“, hören wir in Schiller’s „Braut von Messina“: klar – kaum einer liest sowas in heutigen Tagen, wenn selbst moderne Texte über die viele Vorteile bietende finanzielle Enteignung niemanden mehr wirklich aus dem Sessel heben. :))

Doch hier am anderen Ende der Welt sieht die Sache schon anders aus: häufig eintreffende Berichte über Unwetter & Stürme in der (auch weiteren) Nähe lassen den Glauben an die Baumschutzverordnung schnell im Nebel der Vergangenheit versinken – bevor hier die letzten Bäume gefällt sind, dürften sich die holzhaltigen Naturschutzgebiete längst in versandete Oasen verwandelt haben.. 😳

Bäume 03Bäume 04

Und beim hiesigen Klima darf man getrost nachreichen, daß die durch eiskalten Schnitt in zweiarmige Gestalten verschandelte Bäume innerhalb kürzester Zeit nachgewachsen sind – oft genug schon erlebt… :yes:

Bäume 01

Aber immer noch besser, als daß herabstürzende dicke Äste weitreichende Zerstörungen anrichten; verständlich dürfte sein, daß das fast völlige „ausbleiben“ des Regenmonats Oktober mißtrauisch werden läßt…irgendwas scheint geplant zu sein von Petrus… :??: U-(

Bäume 05

Immerhin – einige Bäume sind vom unbarmherzigen Schnitt verschont geblieben: der Feigenbaum gehört dazu! => Leute, die so Bäume besitzen, werden das verstehen.. :yes: :wave: :wave:

Bäume 02Bäume 06

Tag 94: für @ Brother neue Bilder – der Tamiya-Buddha hat die Wünsche erhört und endlich die dringend benötigte Farbe herbeigesandt!
Dazu Zwirn & Taljenteile: ab jetzt alles wieder in der richtigen Bastel-Reihenfolge! :yes: B)
Und: das lange diskutierte Zwischendeck hat doch noch seinen Platz gefunden – vorher mußte die Ballaststeinladung in der Stärke reduziert 😮 sowie 6 (eigentlich 8) Fässer neu gestaltet und zugeordnet werden. :yes:

Santisima Trinidad 60Santisima Trinidad 62Santisima Trinidad 61

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Da draussen im Garten….

Standard

Pampelmuse 08

„Bei vielen Früchten möchte man nicht den Baum, sondern nur den Kopf schütteln.“

…Dabei hatte alles soo gut angefangen: per Arbeitsteilung hatte ich damals rechtzeitig den Absprung geschafft und großzügig die Gartenarbeit zur freien Verfügung gestellt – und zack, stürzte sich das andere, Blumen über alles liebende Geschlecht drauf und bedankte sich noch. :p

Seither wuchs die Büchersammlung an, und die Recherchen für den nebenher betriebenen Modellbau wurden umfassender.
Der grünende und seit der „Übergabe“ leidenschaftlich gepflegte Garten verblaßte langsam und stetig zwischen den Schicksalen der literarischen Gestalten und den historisch-korrekten Abmessungen des Beibootes von Kapitän Bigh’s „Bounty“. 😳

Gefährlich wurde die Situation nur, wenn beispielsweise etwa ein Stuhl gefordert wurde, der „hinter dem Zitronenbaum“ oder zwischen „den bunten Sträuchern mit den rosa Blüten“ stehen sollte: woher soll ICH wissen, wo sich genannte Gewächse befinden..??!
Schließlich befasste ich mich gerade mit den Brotfruchtbäumen, die vor über 200 Jahren zur Bounty-Meuterei führten… 🙄

So nahm die Entwicklung ihren Lauf: mir unbekannte Pflanzen, die immer mehr Früchte produzieren, bevölkern den Garten und lassen den Überblick verschwimmen – teils in bunten Farben und größeren Abmessungen; ein bisher regnerisches Jahr läßt alles wachsen und gedeihen.
Was oder wer auch immer hinter diesem auf den ersten Blick wie normal aussehenden Obst stecken mag:
man kann nur hoffen, daß möglichst bald die X-Akten wieder geöffnet werden… :yes:

Pampelmuse 01

Foto von vor ca. 3 Wochen:
Pampelmuse 07
Fotos von heute:
Pampelmuse 05Pampelmuse 03
Typisch Mann:
wie kann man mit einer viel zu kleinen Schieblehre eine Frucht messen?!?!? :crazy: A.d.R.
Pampelmuse 02Pampelmuse 04

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Anmerkung der Redaktion: es sollte sich lt. Gärtnerei eigentlich um eine Sorte Pampelmusen handeln (Citrus grandis oder Citrus maxima oder grandis Osbeck), deren Früchte bis zu 30 cm im Durchmesser erreichen und zartrosa Fruchtfleisch mit mittlerer Süße hervorbringen….mal sehen, was da noch draus wird, aber es ist wohl auf dem besten Weg dahin 🙄

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Eis am Stiel im neuen Jahr….

Standard

„Ein neues Jahr ist wie ein neuer Bankkunde; solange nichts nachteiliges von ihm bekannt ist, sollte man ihm Kredit geben.“
Gerne blieb der Gestalter dieser Aussage unbekannt; wer will angesichts der fast schon pathologisch zu nennenden Selbstzerstörung Deutschlands später für unangebrachten Optimismus bestraft werden..? B)
=> Am 31ten Dezember 1931 vermeldete man aus der damaligen Reichshauptstadt 5,6 Millionen Menschen ohne Job – auch diese Zahl ist ja (bei ordnungsgemäßer Anwendung Adam Ries‘ Lehre) acht Jahrzehnte später weit übertroffen worden. XX(

Ein tolles Jahr geht nun zuende; nicht alles mag schön gewesen sein, aber an das meiste werden wir gerne zurückdenken: an die Fertigstellung des Pool’s, gelungene Treffer beim Auktionshaus :p :p mit anschließendem Transfer hierher sowie viele unvergessliche Stunden mit jeder Menge Leute. :yes: :wave:

Dazu erreichte uns vor wenigen Tagen noch eine „Lieferung“: mehr Krimi’s aus einem längst untergegangenen Land :)) und eine weitere, originalverpackte Uhr. :p :p

Feigen 12Feigen 02

=> Doch auch der hauseigene Garten hat in diesen Tagen was zu bieten – Feigen!
Man muß nur schneller sein als die gefiederten fliegenden Räuber…… :-/ :yawn:

Feigen 08Feigen 09Feigen 01

Eine weitere Errungenschaft des ablaufenden Jahres ist die gelieferte Eistruhe: zehn verschiedene Eissorten warten auf ihre geschmackliche Erprobung….nicht schwer in Tagen mit Temperaturen um die 35°.
Plusgrade, versteht sich… :)) 😛

Feigen 03Feigen 11Feigen 05Feigen 06

Damit wünschen wir der geneigten Leserschaft schon jetzt einen guten Wechsel ins neue Jahr, welches wahrscheinlich ein weiteres Mal den Aufschwung liefert und verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Angefügt mag noch ein Bild von einem Kurzurlaub vor genau 10 Jahren sein, einer Zeit, als viele Landsleute auf übertrieben-optimistische Verheißungen einer Zwangswährung und einer damit verbundenen verbrecherischen Enteignung hereinfielen…. >:-[

Feigen 07

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Grüne Radiärsymmetrie

Standard

Kakteen 15

„Wer dir etwas durch die Blume sagt, streichelt deine Seele mit dem Kaktus.“
Nicht erst seit den Worten des deutschen Publizisten Schumacher weiß man um die Liebe an den stachligen Gewächsen; was der bekannte Maler Spitzweg schon vor über 150 Jahren mit seinem „Kaktusfreund“ darstellte, stellt einerseits die Freude über den Pflanzenwuchs dar und deutet auf die dabei genossene Ruhe hin. :.

Spießigkeit hin oder her – Paraguay hat nicht nur die täglichen Betrügereien, Unfälle & Morde aufzuweisen, sondern hält ebenso -noch- eine recht üppige Pflanzenwelt für die hiesigen Menschen bereit.

Wo in der alten Heimat zweifellos mehrere diesbezügliche Vereine existieren und rege untereinander kommunizieren, handelt es sich hier zumeist um die private Pflege & Sammlung der pflanzlichen Igel.

Und sobald ein einheimischer Gärtner einmal, ein einziges Mal ❗ nur, von der Sammelleidenschaft hört, kann man zumeist sicher sein über ungezügelten Nachschub von den grünen Schwiegermuttergeschenken.
Wo, bei wem und gar wann ausgegraben, wird immer ein Rätsel bleiben – der Preis hingegen ist oft einmalig und vermittelt so zumindest das Gefühl, der Kaktus entstamme dem privaten mondbeschienenen Vorgarten des Präsidenten. :yes: :))

Trotzdem erfreut sich das Auge an den verschiedenartig gestalteten Formen, und jeder sich im Boden neu verwurzelnde grüne Stecher wird wohl noch lange im Kreise seiner Familie der Nelkenartigen bleiben.

Kakteen 01Kakteen 03Kakteen 04Kakteen 05Kakteen 06Kakteen 08Kakteen 09Kakteen 10Kakteen 11Kakteen 12Kakteen 13Kakteen 07

Wie immer mit vielen Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

…………=> und für Blogfreund Flogni an dieser Stelle der neueste Treffer im bekannten Auktionshaus. :wave: :b

Kakteen 14

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de