Schlagwort-Archive: Fusca Paraguay

Nicht schnell – aber vorn

Standard

„Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt:
Schnellere Pferde.“

Die Mehrheit der Menschen über entscheidende Dinge zu befragen, wird gerade in unseren Tagen immer seltener praktiziert; ein besseres Mittel zur exakten Bezeichnung der aktuellen Gesellschaftsform B) läßt sich wohl nur schwer finden: obenstehender Ausspruch übrigens stammt vom Gründer und Namensgeber des Ford-Automobilkonzerns und Herausgebers von Büchern, deren Erscheinen sich in der alten Heimat mit derzeit als „nicht erwünscht“ einstufen läßt… 😮

Käfer 11

Doch nicht der amerikanische PKW soll diesmal im Mittelpunkt stehen, sondern der – Käfer.
Hierzulande als „Fusca“ bezeichnet, existierte auch zeitig nicht nur in unserem Binnenlande schnell ein zahlreicher Club der Verehrer dieses originellen und markanten Wagens, dessen porschige Wiege Mitte/Ende der 30er Jahre in deutschen Landen stand: obiges Bild zeigt den damals noch als KdF-Wagen bezeichneten Typ 87 vom DAK :. auf einer VETERAMA im Oktober des Jahres 2000.

In der letzten Tagen tauchte hier zum wiederholten Male ein hiesiger Vertreter der engagierten Fusca-Freunde auf, und diesmal stimmten endlich ❗ alle längst geplanten Komponenten: Wetter, Wagen und die unerläßliche, an längst vergangene Tage erinnernde Schilderkulisse… :))

Und stolz darf wohl jeder sein, der so ein Fahrzeug unterhält und sich hinter ein solch betagtes Lenkrad quetscht – wer braucht schon wirklich 500 PS oder/und eingebauten elektronischen Müll, nur um schneller am nächsten Stauende anzukommen? :no:

So gestattete auch dieser Besitzer einen schnellen Rundgang quer „durch“ seinen Oldtimer; als interessantes Detail dürfte dabei wohl die paraguayische Händlerplakette am vorderen Kotflügel auffallen….

Käfer 03Käfer 04Käfer 07Käfer 08Käfer 09

=> Bilder vom Bodenblech konnten an diesem Tage leider nicht erstellt werden, da sich die Klappen der im Fahrer-Fußraum befindlichen Luftzufuhr Innenraum/Sensor für Strassentemperatur im „Offen“-Modus eingestellt vorfanden: gesehen mit dem Ohr an der Strasse. :.

Nichtsdestotrotz gab der Besitzer des Wagens an, während der bisher verbrachten Zeit mit Wagen (und Frau U-( ) den Tacho zweimals genullt zu haben.
Ob damit der Geschwindigkeitsmesser DREIMAL die Nullung (mitgezählt wird die vom Händler) hinter sich gebracht hat, könnten wohl nur noch ehrliche Experten herausfinden…. U-(

Käfer

=> *Anmerkung der Redaktion: leider erst nach der Veröffentlichnung dieses Beitrages wurde festgestellt, daß das hier gezeigte Archiv-Bild des Tachometers NICHT das im Beitrag genannte Meßinstrument zeigt – wir bitten die Verwechselung zu entschuldigen* 😳

Käfer 12

Seiten- und Rückscheibe geben beredtes Zeugnis von zahlreichen Besuchen bei landesweiten Käfertreffen, stellenweise auch in der Umgebung Villarrica’s; klasse, daß auch hier noch viele Fahrzeuge dieser Art vorhanden sind und auch erhalten werden!

Käfer 05Käfer 06Käfer 10

Das letzte Fusca-Bild müßte eigentlich stilecht Sepiafarben „bekommen“ – aber zielgerichtete Bilderretuschierung überlassen wir mal lieber der gleichgeschalteten Mainstreampresse….

Käfer 17

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

…achja: für @Brother, kurz vor der Ankunft der Personalgruppe am kommenden Freitag schnell ein aktuelles Bild vom provisorischen Stromanschluß – Danke auch nochmals an alle vom entsprechenden Forum! :p

Käfer 14Käfer 15Käfer 16

Keinesfalls vergessen sind die „mittigen“ Februartage, die vor knapp sieben Jahrzehnten unzählige Opfer durch mutwillige Hand von der Stadt an der Elbe forderten; jedes Jahr auf neue stattfindende Rechenkreativität zur Reduzierung >:-( der Opferzahlen wird die Wahrheit nie verdecken können….

Käfer 01Käfer 02Käfer 13

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de