Schlagwort-Archive: Friedmann

Feste zu zweit- nur so gehts….

Standard

„Berauscht euch Freunde, singt und liebt und lacht und lebt den schönsten Augenblick!“ 🙂
Keine Sorge – diese Auswandererseite wird auch im neuen Jahre NICHT auf den Kurs der Klimamärchenkonstrukteure umschwenken; obenstehende Aussage des nun 120 Jahre alten deutschen Schaupielers Gustaf Gründgens beschreibt das eigene Gefühl, als gestern nach knapp 100 Stunden „ohne“ das örtliche Internet wieder -neu konfiguriert- zugeschalten wurde; eine (noch zu erzählende..) Höchstleistung, so kurz vor binnenländischen Weihnachten!
Dies natürlich auch als informative Entschuldigung an die Leserschaft, die so vergangene Woche auf den üblichen Text verzichten mußte und gleichfalls das Wochenende ohne zwischenzeilig eingestreute Grüntaliban-Gegenwehr verbrachte: und was gehört längst untrennbar zum deutschen, (noch..) real -jedenfalls bis zum Systemkollaps- stattfindenden Lichterfest, wenn nicht der unvergessliche T-Shirt-Aufdruck aus dem Weihnachtsfilm „Stirb Langsam“..?

Schön, daß Raub, Mord und Vergewaltigungen so problemlos von der deutschen Bevölkerung in ihr tägliches Leben übernommen werden… Und an Berlin gewandt: Danke für die meist öffentlich gelieferten Leichen! – Doch an dieser Stelle noch kein tiefergehender Jahresrückblick…fehlen noch ein paar Stunden filmische Action, die die geforderte Armlänge mühelos überbrücken/unterlaufen… 🙂

…und welchen Wert hätte der 24te des letzten Jahresmonats, wenn man(n) besagten Abend nicht – zu zweit zubrächte..?
Unser stets lächelnder Präsi „Marito“ ließ sich diesen Tag als oberster Mann des Binnenlandes selbstredend vorverlegen – und suchte sich dafür noch einen berühmten Ort aus: das Oval Office in „den“ Staaten: Klar, daß mit Onkel Donald selbstverständlich bilaterale Geschäfte beschlossen und Hände geschüttelt und abschließende Fotos geschossen wurden; man darf gespannt sein, was für Paraguay daraus entsteht…

Weihnachten zu zweit wirds auch für Rodolfo Friedmann in Villarrica geben; die neue neunzehnjährige Frau des 64jährigen wird – so vermutet man(n) für genügend Rummel & Bewegung sorgen: nach 3monatiger Bekanntschaft mit Nancy Quintana läuteten kürzlich die Hochzeitsglocken – Gratulation! 🙂

Keine Frage: die Tage zwischen den Tagen werden auch der Leserschaft einiges abverlangen; deshalb nun der schnelle Schwenk zum Schiffle: nach rund 295 Tagen existieren aktuell (aufgrund des längeren Internetausfalls..) auch die 16 oberen Lafetten des kleineren Kalibers samt Broktau. Vor der zweiten Farbgebung der seitlichen Schiffsansicht wurde nochmals die Heckfront überarbeitet und erweitert, sowie der Rumpf selbst für den Farbguß vorbereitet….

Tjaa, und nun wünschen wir der Leserschaft ein frohes Weihnachtsfest (so man noch bereit ist, dies in der alten Heimat hinter vorgezogenen Gardinen zu begehen..) ..!!!

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
https://www.hotel-paraiso.de

Langeweile gibts woanders…

Standard

„Das Problem mit der Welt ist, daß die intelligenten Menschen voller Zweifel, während die Dummen voller Zuversicht sind“ ist nicht dem -in den meisten Fällen fraglich, ob vorhanden- Hirn eines derzeitigen, den bestehenden politischen Status Quo behalten wollenden Einheitspolitikers durch Berater eingeflüstert worden, sondern entstammt dem Werk des vor 97 Jahren in Andernach geborenen Schriftstellers Charles Bukowski; ob, wie und vor allem wo sich diese Aussage -bisher straffrei- einsetzen läßt, liegt bei jedem selbst: doch damit genug Kritik zu Lasten der besten Neuislamischen BundesGmbH, die es je gab. 🙂

Doch wenden wir uns an dieser Stelle besser wieder den Geschehnissen der letzten Tage in Paraguay zu: während die Hauptstadt unter winterlich strahlendem Sommerhimmel auf 480 Jahre Geschichte zurückblickt, „feiert“ auch die Departmenthauptstadt Villarrica – wie gewohnt, auf etwas andere Art: das Anfang März gestartete, eng an Augsburg angelehnte Theater um den Stuhl des amtierenden Gobernadors ging am vergangenen Wochenende in eine neue Runde: nach der Erstürmung des betreffenden Amtshauses und dazugehöriger deftig ausgetragener Meinungsverschiedenheit -im neudeutsch aktuell treffender als „Rangelei unter Buben“ beschönigtes Miteinander- wechselten die Namen der Gebietschefs zwischen Oscar Chavez & Rodolfo Friedmann nahezu stündlich quasi hin & zurück; müßig, dem monatelangen Verlauf folgen zu wollen….. 🙂
Einer offiziellen Meldung zufolge tragen derzeit (Mittwoch…) die in besagtem Hause ausgestellten Papiere den Namen Friedman als Unterschrift: Änderungen sind jederzeit möglich. 🙂

Daß unser Binnenland Paraguay längst nicht mehr von der restlichen Welt abgekoppelt agiert, sieht man daran, daß die staatlichen Nachrichtensender nicht nur von der kürzlichen Ermordung des Inhabers eines hauptstädtischen Werkzeuggeschäftes wegen 200tausend Guaranies berichten, sondern daß auch der 40te Todestag des King of Rock`n Roll Erwähnung findet: andererseits zweifelte schon Fox Mulder an der damaligen Echtheit dieser Nachricht… 🙂

Aus Zeitgründen heute etwas kürzer – doch nicht ohne Mitteilung über den aktuellen Stand der Bauarbeiten auf der Steamerwerft: am 77ten Tag startete der Zusammenbau der unteren Decksaufbauten; vorausgegangen waren mehrere Varianten der farblichen Decksgestaltung inclusive des benutzten Nagelmusters, die Planken betreffend. Nun befinden sich die ersten Scheiben in den eingesetzten Fenstern; der Bausatz selbst sah wie schon erwähnt später aufzuklebende Vollgußfenster vor. 😦
Die nächsten Tage werden schrittweise weiteres Zusammenfügen beinhalten, so es die Zeit erlaubt…

 

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

 

Hinter den Kulissen des Abends…

Standard

…eigentlich wie immer: man sagt ne Party an, freut sich drauf – und alles kommt anders: oder alles kommt noch viel besser. 🙂
Kaum rrrollt besagter Belustigungsabend, bringen hiesige Gäste aus der Stadt sonderbare Gerüchte mit, die die Vermutung aufkeimen lassen, daß in der Stadt auf der Kreisverwaltung Guairá’s irgendwas für den frischverliebt/verheirateten Gobernador schief läuft. Selbiger befand sich ja an vergangenem Freitagabend im Honeymoon weit weg von Paraguay – auf Jamaika.

 

Erst das nächtliche Eintreffen eines seiner (familiär involvierten..) Parteimitarbeiter hier bei uns ließ Klarheit in der Sache auftauchen: mittels nachgemachter, scheinbar mit der Gabel gezogener Unterschrift unter eine ebenso aus Phantasie verfasster Abdankungsurkunde wurde der bisherige Gobernador für abgesetzt erklärt und vorsorglich vertraute man dessen Sachen dem Straßenrand an; um den Amtsstuhl nicht auskühlen zu lassen, nahm der willige Nachfolger -selbstverständlich der eigenen Partei entstammend- schnell den Platz ein: sicherheitshalber erst nach mehrmaligem Schlüsselrumdrehen.
Von der Innenseite der Tür, versteht sich.  🙂

Ursprünglich in der hiesigen Goldwäschergegend als Bürgermeister amtierend, zog es den Gobernador Nummer 2 halt mehr in die Stadt…

 

Doch auch Nr. 2 konnte sich nur wenige Stunden am Futtertopf festklammern: fast schon filmreif wurde heut/Montag bekanntgegeben, daß Gobernador Nummer drei den Namen Rodolfo Pereira trägt: damit dürfte klar sein, daß sich eine gerichtliche Untersuchung der Vorgänge ums Amt für beide nicht mehr lohnen wird. Klar…für die Anwälte schon… 🙂


Das heißt nun, daß Meister Friedmann nunmehr in absehbarer Zeit nicht mehr die Nummer 1 verkörpert, sondern den größeren Teil seines Monatshonorares ab sofort ausschließlich aus den Redaktionsstuben der Hochglanz-Society-Magazine über private Bilder einer glücklichen Ehe mit einem Ex-Model beziehen muß.
Sieht man von verdeckten Staatsteinkünften, befindlich in für Juan-Normalverbraucher undurchdringlichen Nebelbänken mal ab…

Wohl nicht das erste Mal in der Menschheitsgeschichte, daß der Widerstand oder gar Umsturz aus der eigenen Fraktion kommt; in der alten Heimat leider undenkbar: da fungiert per Beschluß der neusozialistischen Einheitspartei die Ureinwohnerschaft als Pack und primitive Steinzeitorganismen mit bunter Namensvielfalt stehen vor dauerhafter Etablierung… 😦

Doch zurück nach Villarrica: immerhin – die kürzlich als Primera Dama del Guairá bezeichnete Marly nutzte wenigstens noch die rasch ablaufende Gunst der Stunde für einen letzten Schnappschuß auf den Stufen desjenigen Gebäudes, welches für sie nun wieder den Status aller anderen Häuser Villarricas erreicht hat..

………..

Eine unvergessliche !!!! Extraklassenparty also vergangenen Freitag – an dieser Stelle allen Gästen herzlichen Dank für alles!!!! und viele Grüße!!!!

 

Gleichzeitig auch mein Dank an alle, die zum nächsten Wahnsinns-Projekt beigetragen haben: Oooohhwei..WER soll DAS machen..? 🙂  @Anke: ich kaufe alle Deine Zwirnrollen auf! 🙂 🙂

Nicht vergessen sei der ebenfalls am genannten Freitag „laufende“ Geburtstag einer Schauspielerin aus „Mulholland Drive“ David Lynch´s – das tatsächliche Alter von Laura Harring muß ja niemand nennen.. 🙂

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de