Schlagwort-Archive: frühling

Novemberfrühling Paraguay

Standard

Beeren 08

„Wenn’s im November donnern tut, wird das nächste Jahr nicht gut.“ B)

=> Fast fühlt man sich geneigt, zu sagen, wenn es NICHT bald donnert, wird das nächste Jahr in der alten Heimat :> nicht gut….wer hätte die prophetische Aussagekraft von Klemke’s Magazin-Titelbild des Novembers ’68 geahnt…geschweige denn damals die zukünftige Existenz einer „Kuchen-für-alle“-Marie Antoinette vorhergesehen…

Beeren 01

Der vorletzte Monat des Jahres nun also im anlaufen; schon häufen sich Fragen nach der diesjährigen Funktionalität der weihnachtlichen Lichterkette, welche alljährlich und sonderbarerweise stets am 24ten des Monats Dezember Ursache und zentralen Mittelpunkt für diverse sagen wir Meinungsverschiedenheiten :)) bildet; Zeit also noch genug für weitreichende technische Untersuchungen.. :p

Erste Hochrechnungen & Jahresrückblicke in der privaten Kategorie „Modellbau“ lassen eine gute Beschäftigungsquote erahnen; leider fehlt bisher Baukasten-Nachschub: damit wären wir beim Stichwort „Wunschliste Weihnachten“ angelangt – doch besser, noch etwas zu warten bzw. Zeit verstreichen lassen mit gezielten Andeutungen… U-( :>>

Da erscheint es in diesem Zusammenhang (besonders im Hin- bzw. Rückblick auf das abgelaufene Wochenende..) angebracht, durch kurzfristige Anmeldung zur gemeinnützigen Arbeit eine Punktesammlung zu erstellen:
so ergab sich der Auftrag zur Brombeerernte.
….Muß ja nicht verraten werden, daß mir die Existenz dieser Pflanzen im hauseigenen Garten bisher unbekannt war; wer wird schon fragen, WO sich die Büsche befinden..? 😉

Beeren 04Beeren 05

Doch da zuviel Frischluft beim ersten Außeneinsatz nach längerer Zeit nicht ungefährliche Nebenwirkungen hervorrufen dürfte, sollten zwei knappe Kilo dieser schwarzen Früchte reichen..!!

Beeren 06Beeren 07

Leider startet der hiesige November wieder mit Blut: am Montagmorgen wurde der 42-jährige Chef der „Cardozo“-Supermärkte in der Nähe des Ortes Caazapá von Unbekannten erschossen; ein Motiv für diese Tat ist für die Polizei bisher nicht sichtbar…

Beeren 02

Dennoch hält auch der November seine Miss-Wettbewerbe bereit: diesmal bewerben sich 18 (gezeigt werden seltsamerweise nur 12..) junge Frauen um den Titel „Miss Teen Touristik, Schönheit & Kultur„; die Teilnehmerinnen stammen im hauptsächlichen aus unseren Nachbarländern.

Beeren 03

Die Auswahlkriterien wurden diesmal hochgestellt: so wurde Wert auf perfektes Aussehen auch nach stundenlangem Smartphone-Marathon gelegt und weitreichende Imitation aktueller Soap-Heldinnen in Gestik und Mimik abverlangt; den meisten dürfte dies nicht schwergefallen sein… :yes:

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Frühling: Gutes Wetter, gute Laune!

Standard

Garten 07

„Eine Viertelstunde Frühling ist mehr wert als ein Sack Gold.“ :p

Diesem aus dem „Reich der Mitte“ stammendem Spruch kann man doch voll zustimmen; als vor genau einem Monat der hier beschäftigte Gärtner den jahrelang üppig gewachsenen Bougainvillae-Strauch kurzerhand fast auf das Bodenniveau gutgepflegten Rasens senkte, 8| hätte niemand -bis auf die Cheffin :yes: – mit der Kraft der Natur gerechnet: dem heute entstandenen Bilde ist wohl nun nichts mehr hinzuzufügen. :p
So steht zu erwarten, daß in wenigen Monaten die radikale Schnittkur durch die Natur rückgängig gemacht sein wird…

Garten 01Garten 02

Ja, nun kehrt der Frühling ein in Paraguay, und so steht nicht zu verwundern, daß neben der Pflanzenwelt auch der Unsinn sprießt: Freitagnachmittag wurde in Villarrica eine Bank um schlappe 9 Milliarden ❗ Guaranies erleichtert; Gerüchten zufolge ist sogar das in einem Brunnen gelagerte Geld im wahrsten Sinn des Wortes schon wieder aufgetaucht. :p

Garten 03Garten 04Garten 05Garten 06

=> 10 Jahre (24. September) Fraktionsvorsitz „cdu“; Gratulation an Stasi-IM „Erika“ Kasner :## – die von ihr heute geforderte Zukunftsfreude ist doch längst da!
Zugegeben…vielleicht nicht bei allen… U-(
Und wie man der geplanten Leibeigenschaft der Steuerschafe den Wohlfühlfaktor verleiht, steht hier: Warum die JTaler-Krise zum Ärobäischen Bundesstaat führt – einfach ein Güllefass als Parfümflakon deklarieren.
Müssen nicht alle Betroffenen verstehen.
Nur finanzieren. >:-(

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Endlich September!

Standard

„Kürze erfordert immer mehr Mühe als Weitscheifigkeit.“ 🙄

Zum wieder sonnig sich meldenden Winterschluß-Wochenende mit höheren Temperaturen als in den Vortagen diesmal ein etwas kürzerer Eintrag; mit dem eingangs erwähnten Sinnspruch sei an den 145ten Todestag (31. August) des französischen Schriftstellers Charles Baudelaire erinnert….

Anbei einige fotografische Schnappschüsse der nun fast vergangenen Woche; kaum steigen im hiesigen Villarrica die Quecksilbersäulen, so verdoppelt sich überall die Freude auf die schönsten Zwei der sieben Tage. :yes:

Frühling 06Frühling 04Frühling 05

Der Anfang letzter Woche arg zurechtgestutzte Gehölzstrauch zeigt Überlebensanzeichen; somit konnte ruhigen Gewissens der Gärtner einen Einmal-pro-Woche-Arbeitsvertrag erhalten – gekoppelt an die Bedingung, die nächsten botanischen Extrem-Experimente auf die gärtnerische Anlage des Zweitarbeitgebers :wave: :>> :)) in der Innenstadt Villarricas zu beschränken…

Frühling 03

Für Blogfreund Flogni ein Bild vom nächsten -diesmal (vorübergehend) uhrtechnisch befreiten- Projekt.
Ganz klar: auch dahinter steckt wieder eine etwas längere Geschichte… 🙄 :yes: :)) :))

Frühling 07Frühling 02

=> Aber liegt denn der erste September 1973 wirklich schon 39 Jahre zurück…???? :??: :`(

Frühling 01

Somit wünschen wir für kommenden Sonntag gutes Flugwetter & verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Frühling 08

=> …und für alle, die an dieser Stelle das politische vermissen, sei ein weiteres Mal Baudelaire zitiert:
„Ich begreife nicht, wie eine reine Hand eine Zeitung berühren kann, ohne Krämpfe von Ekel zu bekommen.“ :-/ :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

….immer der Gärtner ist’s…..

Standard

Gärtner 08

„Der Unterschied zwischen Mensch und Gärtner:
Der Gärtner greift nur da ein, wo es sinnvoll ist.“
Hm.
Ob die Worte des deutschen Satirikers Reus einer strengen Prüfung standhalten würden…? 8|

Die Hoffnung auf weitere kühle Tage vorm hitzigen Sommer sinkt in Paraguay; die anhaltenden höheren Temperaturen lassen viele Bäume und Sträucher schon jetzt kräftig treiben und auch blühen – Zeit (für die Frau) B) , sich im Garten zu betätigen. :yes: :))

Gärtner 10Gärtner 09

Wie schon erwähnt, ist seit einigen Tagen/Wochen ein Gärtner aus dem Nachbarort in loser Beschäftigung, der (nach einem jahrelangen :-/ Aus-wahl-verfahren) nun seinen wirklich vorhandenen Grünen Daumen durch die Fluren unseres Pachtlandes treibt.
Heute allerdings….

Gärtner 11

11.07 Uhr: das zu beschneidende Opfer (re i.B.) erblickt zum ersten Male den Täter sowie die Tatwaffe, eine handelsübliche Machete mit Solinger Klinge; weder 38er Klingengravur noch Knaufsymbol. B)

11.26 Uhr: die ersten Zweige sind gefallen, noch keinerlei Anzeichen einer längeren Behandlung.

11.58 Uhr: Die Sonne steht oben. Mittagszeit. Fast scheint es, als könnte der Baumschneider nicht vom Strauch lassen; zweimalige Aufforderung zum Tisch ist vonnöten. Sein schnurloses Telefon rappelt. Er scheint es nicht wahrzunehmen und geht demzufolge nicht ‚ran.

Gärtner 01

12.18 Uhr: immer mehr grünes Blattwerk fällt unter erbarmungslosen Schnitten, zum ersten Male ist ein erster kurzer Blick auf das Holz des Stammes möglich. Irgendwie scheint sich der Meister des Gartens verändert zu haben…etwas stimmt nicht mehr… man hält besser Abstand.

Gärtner 02

12.58 Uhr: Auffällig sind die beiden gleichhohen Zweigberge.
Der Blick des wild agierenden Gärtners flackert; wer wagt jetzt noch, ihn zu stoppen..??

Gärtner 04Gärtner 03

13.21 Uhr: …rette sich wer kann; was wird geschehen, wenn alles Holz kleingeschnipselt ist und der Klingenstahl noch scharf..?? U-(

13.48 Uhr: Aus. Alles vorbei. Was bleibt, sind kahle Stengel, die ihr nun armloses Holz anklagend gegen den Himmel richten; damit hat sich der Gärtnermeister den Zweitnamen Churchill redlich verdient! Er selbst übrigens zeigt keinerlei Ermüdungserscheinungen; ganz im Gegenteil – es wird die Frage nach einer weiteren Arbeitsmöglichkeit => bei Thomas & Anke vom Paraguay-Fan-Club :wave: gestellt: aaaber gerne…aber gerne!! :>>

Gärtner 05Gärtner 06

„Jeder Gärtner liebt seinen Kohl.“ Politische Betätigung kann man dem Schneidermeister nicht vorwerfen….aber was wird seine Schaffung dieser abstrakten Skulptur kosten..??? XX(

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Nicht vergessen sei ein nach Leipzig gerichteter, nachträglicher Glückwunsch zum Geburtstag!!! :wave: :wave:

Gärtner 07

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Nacht, Schatten, Gewächse

Standard

Blumen 085

„Vegetarier vermehren sich nicht – sie pflanzen sich fort“, meint Herr Klages. Allerdings soll dies nicht dazu dienen, anfangs erwähnte Personengruppe zu verunglimpfen – und schon gar nicht soll sich davon Frau pueten brüskiert fühlen..! :wave:

Wie jeder die multikulturelle Bereicherung unterstützende und mit Begeisterung in die zwar beschäftigungslose, dafür aber mehrsprachige Zukunft blickende Jugendliche oben abgebildetem, angsteinflößendem Hinweis entnehmen kann, 8| geht es heute um – unschuldige Pflanzen.

Blumen 031

Da nun der hiesige Winter fast schon hinter uns liegt, erwacht bei der Sparte der landsmännischen Kleingärtner & Siedler täglich aufs neue der Wunsch nach grünender und blühender Umgebung.

Am einfachsten deckt man sich natürlich rechtzeitig bei den örtlichen Gärtnereien ein, daher an dieser Stelle vielleicht zuerst einige Beispiele Villarricainischer Preisgestaltung: die hier zunächst gezeigte Orchidee schlägt mit 80tausend Guaranies 88| zu Buche, Familie Geranie, die Strelizienartigen Blumen und Bougainvilla kosten im Kleinformat zwischen 10 bis 15tausend Guaranies.

Blumen 096Blumen 114Blumen 095Blumen 026

Azalee, Hibiscus und Jasmin wechseln als Jungpflanze für 20-30tausend den Besitzer…

Blumen 090Blumen 037Blumen 115

Die typischen Bodendecker und die fleissigen Lieschen gibt es vielen verschiedenen Farben schon ab 5.000 Gs je Pflänzchen.

Blumen 097Blumen 101Blumen 087

Ebenso sind derzeit Schubkarren, Rechen und Harken Verkaufsrenner; letztere sind allerdings oft im ganzjährigen Einsatz, um auch am nächsten Morgen die Fußspuren derjenigen Besucher einwandfrei zählen (und tilgen) zu können, die zu nächtlicher Zeit die Türglocke nicht fanden…. :.

Was man allerdings nicht so leicht an jeder Ecke bzw. in jeder Gärtnerei findet und daher unter den hier ansässigen Kennern nur von Hand zu Hand gereicht wird sind diese besonderen Gewächse:

Blumen 110Blumen 109

Die hiesige Himbeere, die von Einheimischen übrigens gern als Schlangenfutter verfüttert wird oder den Weg eines jeden beliebigen Unkrauts geht…und noch seltener zu finden: Brombeerpflanzen, die bei uns seit 2 Wochen ihre Blüten entfalten und teilweise schon die ersten Früchte zeigen => noch ein paar Tage Sonne und unsere beliebten Eisbecher werden wieder mit monströsen Brombeeren aus eigenem Anbau garniert werden. :>>

Blumen 106Blumen 107

Und hier noch ein paar Nachzügler-Fotos! :p

Blumen 116Blumen 112Blumen 117Blumen 092

Wie immer mit vielen Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Blüten und Früchtchen oder Adios, Franz !

Standard

Na gut – diesmal ausnahmsweise keine Anspielungen und Seitenhiebe, denn heute vor 157 Jahren wurde einer meiner bevorzugten Schriftsteller geboren:
Robert Louis Stevenson.
Wer noch nie die „Schatzinsel“ beim Lesen förmlich verschlungen hat, dem ist wirklich was entgangen. :yes: Heutzutage ist die Entwicklung ja schon viel weiter: 😮 man muß das Killerspiel an der Spielkonsole nicht mal unterbrechen und kann sich den Roman vom Hörbuch erzählen lassen…

Aber bevor wir wieder in so mißliebige Themen wie Brautkleider :no: oder Killerspiele 8| 8| abgleiten, berichten wir in unserer heutigen Sendung über wenig aufregende und unpolitische Sachen – wie zum Beispiel die uns umgebenden Pflanzen.

Wenige Tage brauchts nur, um eine kleine Knospe zu einer großen wachsen zu lassen; und letzte Nacht war es soweit: Für nur wenige Nachtstunden blühte ein weiteres Mal ein Kaktus am Ende unserer Terrasse. Völlig geruchlos starrte die Blüte in das Mondlicht, um heute morgen schon wieder zusammmengefallen den Kopf hängen zu lassen.
Ja, so schnell gehts – gestern noch Superstar, und heute beginnt schon der Zersetzungsprozess… 88|

Kaktus vor der BlüteKönigin der Nacht

In der Zeit, in der in Deutschland die Gründe für den „plötzlich und unerwartet“ einsetzenden Konjunkturdämpfer gesucht und quasi in letzter Minute bei den frechen Lokführern 😐 gefunden werden, ist hier bei uns alles am wachsen und gedeihen:
Sogar ohne gentechnische Manipulation haben wir unseren Brombeerstrauch dazu gebracht, uns seine nun reifen Früchtchen genau auf Fahrerhöhe unseres DAEWOO entgegen zu strecken.

Brombeerernte

Allerdings haben wir uns auch damals nicht für irgendein Auto entschieden – wir mußten lange suchen, bis der Autohändler seine 5tausend Dollar bekam und der Landsmann seine 5hundert – für die Vermittlung GENAU DIESEN WAGENS!! :p

Daher gibts bei uns unter südlicher Sonne halt keine Zimtsterne und keinen Dresdner Christstollen, sondern leckeres Brombeereis!!
Und weil seit heute der eine Franz nicht mehr verfügbar ist :'(, müssen wir eben den anderen Franz -nämlich Grillparzer- zum Schluss zu Wort kommen lassen:
„Die Schurken sind immer praktisch tüchtiger als die ehrlichen Leute, weil ihnen die Mittel gleichgültig sind.“

So erfreuen wir uns auch weiterhin des heutigen guten Wetters in unserer Wahlheimat Paraguay, wenden uns dem Eis zu und verbleiben mit vielen Grüßen
als Steffen und Magali ! :wave:

Unser Eisbecher JUPITER

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de