Schlagwort-Archive: Fotomodell

Neue Haltestelle & alter Feiertag

Standard

„Für unter 10tausend Dollar am Tag stehen wir gar nicht erst auf“ (..glauben wir gern..), wird als Aussage Linda Evangelista, einer der mächtigsten Modefrauen der 90er Jahre zugeschrieben; daß sie an ihrem 52ten Geburtstag noch genauso aussieht, dürfen/müssen wir leider nicht mehr so gerne glauben: das Lachen der 90er ist längst verweht, und in unsrer Zeit feixen nun kaum noch Modemädels, sondern öfter die Konterfei´s von ekelpähischen (auch jüngst neu „gewählten“) Gangstern & uckermärkischen Schlepperköniginnen von den Titelseiten der mehr teuren, vor allem aber weniger wichtigen Einwickeljournalen…

Auch in unserem Binnenländle scheint sich die Zeit längst schneller zu bewegen; sicheres Anzeichen dafür dürfte -auf der Jagd nach Passagieren- die Häufung von Hausbesuchen meist hauptstädtischer Colectivo´s sein; auch das Verstecken einzelner Personen an einer Tankstelle kann nicht davor bewahren, in letzter Minute noch als Fahrgast „eingezogen“ zu werden; gleichzeitig ergibt sich so die -zugegebenermaßen vielleicht etwas zweifelhafte- Chance, Augenzeuge/Mitwirkender/Opfer bei einer filmreifen (Beinahe-)Katastrophe zu werden…. 🙂
Glücklicherweise wandelte sich der neueste Vorfall am Dienstagmorgen in Nemby trotz ausgelaufenem Treibstoff nicht in einen Feuerball; neueste Prognosen gehen davon aus, daß den verantwortlichen Busfahrer KEINE Schuld trifft… 🙂 Wie gewohnt. 🙂

  

Dies dürfte aber dem von Kindesbeinen an implizierten Landes-Nationalstolz keinerlei Abbruch tun; in einer aktuell ins kollektive Leben um den 206ten Unabhängigkeitsfeiertag gerufenen Aktion namens „Die Fahne hoch“ 🙂 wird dazu aufgerufen, in diesem Mai am Haus, am Geschäft die Landesflagge zu präsentieren – und gegen die körperbetonte Anwendung der Fahne wird doch wohl niemand etwas einwenden können.. 🙂

Doch nicht nur die Landesfahnen, sondern auch der Mindestlohn soll, wenn auch anfangs in etwas abgewandelter Form, „hoch“ gehen; damit dürften allgemein die Preise ansteigen bei merklicher Absenkung der Kontozinsen… 😦

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
Werbeanzeigen

Gabi gibt auf – Angela noch nicht

Standard

02 Gabi

„Nachrichtensprecher fangen stets mit ‚Guten Abend‘ an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, dass es kein guter Abend ist.“

Was hier der den meisten wohl bekannte Rudi Carrell so lapidar formulierte, bezog sich damals und besonders heute auf die „normalen“ Nachrichten des Tages; zum -von deutschen Qualitätsjournalisten leider vergessenen- 70ten Jahrestag der Vorlegung des Morgenthau-Planes läßt sich feststellen, daß die als Harmonisierung bezeichnete Nivellierung ebenso wie die aggressive Expandierung im geplanten Einheitsreich straff organisiert vorangeht. B)

So macht es besondere Freude, mit optimistischeren Texten und vor allem Bildern aufzuwarten – doch zuerst der Text: das paraguayische Fotomodell Gabriela Wolscham hat ihre Anzeige wegen sexueller Nötigung durch den Richter Guillermo Pereira Saguier (bisher zuständig für Kinder- und Jugendangelegenheiten..) nun zurückgezogen – keinesfalls wegen der Drohungen, die sie erhielt, sondern um den Sorgerechts-und Besuchsrechtsstreit endlich zu beenden.

Sorge jedoch bereitet Ihr die Bezahlung dieser Gerichtssache: sollten bei den Zahlungsströmen in die Anwaltskanzleien einige der derzeit im Umlauf befindlichen falschen 50tausender oder gar 100tausender Scheine geraten, dürfte sich die juristische Sache wandeln und vor allem in die Länge ziehen; als Resultat würde die Fangemeinde längere Zeit ohne ihre Bilderflut auskommen müssen.. 😥

01 Gabi

Auch für die Tunnelgräber in der Colonia Neuland gab’s schwarze Tage:
kaum einer der Untersuchungsbeamten wollte sich zu dem Glauben hinreissen lassen, daß da 9 Meter (!!) unter Tage eine Discothek eröffnet werden sollte: dafür fand sich einfach zuviel Schnee im Büro… U-(

Doch auch im nördlich von uns gelegenen Concepción fand sich in den letzten Tagen eine Tonne Cannabis an; leider konnte das vom Hausarzt ausgestellte Rezept für den privaten Hausgebrauch dieser Menge nicht aufgefunden werden. B)

…hatte ich schon erwähnt, daß Frau Wolscham ihre Anzeige zurückgezogen hat..?
Man wird ja älter… U-(
Orangenpreis in Villarrica derzeit übrigens ca. 50.000,- Gs/Sack mit 100 Früchten :p :p

03 Gabi

Doch nun endlich für @ Brother die neuesten Bilder der Santisima: endlich nun die Ladung Steine und Fässer im Schiff; die Decksbalken werden vertieft eingebaut; leider muß ein kleiner Kniff her, um die Decksplatte von Occre versenkt zu lassen.
Tatsächlich: der hiesige Stadtschreiner des Vertrauens hat 60 dieser 2 mm-Decksbalken in bester Quali hinbekommen – alle Achtung: ich vermutete, das verwendete Sägeblatt wäre für Granit oder Schwiegermütter. :))

Santisima Trinidad 19Santisima Trinidad 20

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

=> => Danke übrigens an alle Dresdner – auf Sachsen ist halt doch Verlaß (die dortigen CDU-Wähler XX( abgerechnet..).

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de