Schlagwort-Archive: Feste

Zuschauen bevorzugt

Standard

Hochzeit 15

„Sklaverei ist das Anwerben von Arbeitskräften auf Versorgungsbasis; heutzutage auf die Form der Ehe beschränkt.“ :))
Soweit, so gut. Was hier einem Handbuch von unumstößlichen Grundregeln der menschlichen Gesellschaft entnommen wurde, werden wohl Scharen von Ehepartnern beiderlei Geschlechts bestätigen können; ganz gleich, ob Schlosser, Dachdecker, Außenminister, Zeitungsverleger, Lehrer oder Kosmonaut. :.

Fast genau zwei Jahre ist es nun her, seit wir schon einmal einen Abend in dieser Kirche verbrachten; :wave: heute wie damals befindet sie sich immer noch im Herzen Villarrica’s, und ein weiteres Mal handelte es sich um die kirchliche Verpartnerung zweier sich Liebender.
Keine moderne, außenministerielle Verbindung galt es zu schaffen, sondern in althergebrachter Form wurden in feinem Zwirn steckende Angehörige, Verwandte & Freunde des Brautpaares zu Zeugen des kirchlichen „Ja!“-Wortes gemacht.

Hochzeit 01Hochzeit 09

Mehrmals untermalt von den landestypischen, harfigen Klängen des eigens bestellten Orchesters ging die offizielle freizügige, voreheliche Zeit dem offiziellen vorläufigen Ende entgegen.

Hochzeit 02

Den Worten des kirchlichen Würdenträgers zufolge resultiert das Wörtchen „Trauung“ aus dem Begriff der Treue; dieser Bezug bot sich bestens an, bei etwaiger -minimaler- Abweichung vom Pfade der Tugend an die leicht zu erreichenden, weil bevorstehenden Bußtage im Advent zu erinnern. :))

Hochzeit 04

Traditionell gilt in kirchlicher Hinsicht der Monat November als Phase der Besinnung; bei den Brautleuten hingegen keine Spur davon: => keinerlei letztmaliges Nachdenken, und auch keiner von beiden beschäftigte sich noch im letzten Moment „davor“ mit einer Fehlermöglichkeitsanalyse, etwaigen verdeckten Gesetzeslücken oder der geschäftlichen Haftbarmachung des Eheschließers bei einem späteren, nicht absehbaren ganzheitlichen Systemkollaps.
Freudig strahlend erreicht die 24jährige Braut Romina das oft gepriesene, niemals nicht kerkrige Ehe-Eiland und mit ihm die zwei neuen Söhne. U-(

Hochzeit 06Hochzeit 03Hochzeit 11Hochzeit 12Hochzeit 13Hochzeit 14

Nach vollzogenem Treueschwur umringten & gratulierten alle geladenen Gäste; die Seiten des Kirchenbuches wurden für’s nächste wartende Paar zurückgeblättert, und -aus sicherer Entfernung- ließ sich das auch hier übliche Werfen des Brautstraußes verfolgen: gezielt wurde auf die jüngere Schwester geworfen…… :p

Hochzeit 08Hochzeit 16Hochzeit 17Hochzeit 05Hochzeit 18

Bliebe zum heutigen Schluß noch folgenden Ausspruch unbekannter Herkunft anzuhängen:
„Eine Hochzeit ist ein Ereignis, eine Ehe eine Leistung.“ 8|

Hochzeit 10

Der geneigten Leserschaft eine schöne neue Woche wünscht Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

1000 Farben wünsch‘ ich mir…

Standard

„Jede Nation spottet über die anderen, und alle haben recht“, philosophierte schon vor vielen Jahrzehnten Schopenhauer und befand sich damit schon einen erheblichen Schritt weiter in seiner Beschreibung unserer Welt. B)

Aus Anlaß des bevorstehenden 200sten Geburtstages unseres Binnenlandes wurde heute die allen Anliegern wohlbekannte Schulwand am Eingang zu Villarrica neugestaltet.

Die unter ihrer Bierlast jahrelang leidenden Homer Simpson sowie sein befreundeter Kneipeninhaber Moe verschwanden nun unter der nächsten hellen Fondfarbe, um den hiesigen Frieden-, Freiheits- und Fortschrittssymbolen Platz zu machen.

Dazu wurde die Schule geleert und alle zum Dienst an Pinsel & Farbeimer rekrutiert. :)) Denn wenn das Lehramt den Heranwachsenden auf dem Weg ins spätere Leben was zu vergeben hat, dann ist es unter anderem (am allermeisten) eine gehörige Portion Nationalstolz.

Man stelle sich diese nach außen gebrachte Kreativität beispielsweise an der Lichtenberger Harnack-Oberschule vor: schon tagsüber ausgeführt undenkbar, die Mauern mit den Konterfeis etwa von Ernst Moritz Arndt, Preußens „Alten Fritz“ oder gar Ernst Udet zu versehen, wäre mit dieser staatsgefährdenden Aktion 88| Ermittler Knopp Stoff für weitere 20 Jahre geschichtsverdrechselnde Reportagen in die Hand gegeben, etwa über deutsche Beteiligung an der „Bounty“-Meuterei oder die sagenhafte Aufdeckung, daß Goethe in erster Linie als Generalfeldmarschall bei der Obersten Heeresleitung fungierte. :))

Doch nicht nur zu politischem Eigenzweck wurde die mannshohe Wand umgestaltet; maltechnisch zum Ausdruck kamen auch Lobpreisungen an das hiesige Kunsthandwerk und an die Harfe als Musikinstrument, die zwar nicht in Villarrica erfunden wurde, :)) jedoch traditionell sehr eng mit Villarrica verbunden ist und als wichtiger und beruhigender Klanglieferant der paraguayischen Musik gilt.

Damit dürfte erwiesen sein, daß auch die nächste Generation Villarrica’s mit Kleinkünstlern, Schildermalern und Zeichnern versorgt sein wird, die anhand von gelieferten Vorlagen ihren schlichten Lebensunterhalt bestreiten werden. 😐

Doch nun seien die neuen Bilder präsentiert, und somit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Schulklasse 02Schulklasse 16Schulklasse 04Schulklasse 11Schulklasse 07Schulklasse 06Schulklasse 13Schulklasse 18Schulklasse 01Schulklasse 26Schulklasse 03Schulklasse 25Schulklasse 17Schulklasse 20Schulklasse 22Schulklasse 23Schulklasse 28Schulklasse 14Schulklasse 08Schulklasse 09Schulklasse 12Schulklasse 24Schulklasse 05Schulklasse 19Schulklasse 27Schulklasse 10Schulklasse 21

Mehr dazu auch auf unserem neuen Youtube-Kanal: ParaisoParaguay

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

New’s aus dem Partykeller…

Standard

„Geiz ist Grausamkeit gegen die Dürftigen, und Verschwendung ist es nicht weniger.“
Soweit die inzwischen natürlich längst überholte Meinung des deutschen Dichters Christian F. Gellert, dessen Geburtstag sich am 4ten Juli jährt.

Zum feiern wird heute -Samstag- in Paraguay wohl niemand richtig zumute sein :`( ; trotzdem begehen natürlich wieder viele ihren Geburtstag.
Und wenn es sich um den 15ten eines Mädchens handelt, dann darf es getrost schon mal etwas üppiger sein. U-( :yes:
So wird heute abend im hiesigen „Club Porvenir“ ein Event in etwas anderem Format steigen, das einen Beweis dafür erbringt, daß einige einheimische Brieftaschen sehr wohl das Format eines Heuballens annehmen können…! :.

Die ganze Veranstaltung wird unter das Motto „Coco Chanel“ gestellt; vielleicht verbunden mit dem Wunsch, dem Geburtstagskinde ebensoviele Männerbekanntschaften wie der Modeschöpferin zu wünschen.
Und den Erfolg natürlich noch dazu. 😳

So wird die Feierstätte schon seit knapp 3 Tagen von einem Dekorationsteam aus Asunción ausgestaltet in der Hoffnung, daß es der Hauptperson vielleicht gefallen möge…

Aber schon seit etwa drei Monaten läuft die Aktion inclusive Einladungen und Reservierungen – soviel Zeit erfordert eine Party in diesen Dimensionen.
Geplant ist die Anwesenheit von rund 600 ❗ Personen; die Hälfte davon werden Kinder sein.
Diesem Publikum wird der sich sicher am Rande des Wahnsinns bewegende „DJ Noel“ die Musik in die Tanzschuhe schieben; wahrscheinlich ist nach der letzten Scheibe Vinyl sein Haar noch weißer als das seines Namensgebers…. 8|

Weder Mühen noch Kosten werden gescheut, um dem feiernden Teenager am Anfang des Lebens den richtigen Umgang mit Geld spielend erlernen zu lassen; das Match Brauchtum vs. Dekadenz bleibt weiterhin spannend!

Sicherlich wird sie in den nächsten Tagen ihren Klassenkameradinnen der Privatschule genug zu erzählen haben: vor die Wahl gestellt, wofür die etwa 300 Millionen ❗ Guaranies ausgegeben werden sollen, hat sie sich gegen das Haus und für die Party entschieden. :p Ganz einfach: das Haus gibt’s dann nächste Woche. :))

Wer den Dauerreiz mit grellen Farben überstanden hat, darf sich getrost den Blick durch die zahllosen Disco-Spiegelkugeln verglitzern lassen: „dünnemachen“ gilt nicht – bewußt wurde ein schattiges Plätzchen weggelassen!

Nun lassen wir einfach die Bilder für sich sprechen und wünschen der Jubilarin eine schöne Feier und einen guten Start ins weiche Leben! :wave:

15. Geburtstag 00115. Geburtstag 00215. Geburtstag 00415. Geburtstag 00315. Geburtstag 00515. Geburtstag 00615. Geburtstag 00715. Geburtstag 00915. Geburtstag 01115. Geburtstag 00815. Geburtstag 01015. Geburtstag 01215. Geburtstag 01315. Geburtstag 01415. Geburtstag 03915. Geburtstag 02015. Geburtstag 03715. Geburtstag 01915. Geburtstag 01815. Geburtstag 01615. Geburtstag 01515. Geburtstag 01715. Geburtstag 02115. Geburtstag 02715. Geburtstag 03515. Geburtstag 03015. Geburtstag 03115. Geburtstag 02315. Geburtstag 02615. Geburtstag 02515. Geburtstag 02815. Geburtstag 03415. Geburtstag 03315. Geburtstag 03215. Geburtstag 02915. Geburtstag 03615. Geburtstag 040

Und eines davon hätte es stattdessen sein können…..

15. Geburtstag 0215. Geburtstag 0315. Geburtstag 0415. Geburtstag 0515. Geburtstag 0615. Geburtstag 0815. Geburtstag 0915. Geburtstag 01

Wie immer mit vielen Grüßen-Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

………..achja, da wäre ja noch ein Geburtstag: Herzlichen Glückwunsch an Gloria Stewart zum EINHUNDERTSTEN!!! 8| 😮 Sie dürfte allen in Erinnerung sein als alte „Rose“ in James Camerons „Titanic“…….

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Cynthia’s Feier

Standard

„Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab“, U-( behauptete schon vor vielen Jahrzehnten der deutsche Dichter Lessing; er konnte sich sicher sein, daß einige schon damals regierungsbezogen praktizierte Dinge auch in ferneren Generationen noch funktionieren würden. :yes:

Während derzeit die faulige, angebliche „Wiege Ährobah’s“ XX( zum Nulltarif feinvergoldet wird, stand eine ebensolche -allerdings hölzerne- Kinderbettstatt vor nunmehr sechs Jahren in der Nähe Villarrica’s, die auf einen Säugling wartete und Anfang Mai dann auch damit belegt wurde.

Aus dem quäkenden Bündel wurde ein kleines Frollein, welches am vergangenen Montag nun besagten Geburtstag beging.

Geburtstag 01

Etwa fünfzehn Kinder aus der Nachbarschaft, teils mit, teils ohne elterliche Bewachung trabten dazu am späten Nachmittag an; die weiblichen Gäste wohl vordergründig, um vom obligatorischen Kuchen (aus privater Produktion) was abzubekommen, und bei den männlichen Teilnehmern liegt der Verdacht nahe, daß sie schon jetzt in Augenschein nehmen möchten, was sie bei der Volljährigkeit des Geburtstagskindes in 9 Jahren erwartet…. U-( :.

Geburtstag 03Geburtstag 06

Selbst die Großmutter des Hauses wurde aus ihrem angestammten Plüschsessel gehievt und wie immer an diesem Festtag auf der Terrasse des Hauses in Reichweite des Kuchens platziert.

In pinkes Flanell gewandet, gestattete die Hauptperson des Tages nur den engesten Freundinnen, beim traditionellen Anschneiden des Kuchens neben ihr hinterm Tisch zu stehen; wer in der Schule nicht abschreiben läßt, muß eben mit harten Konsequenzen rechnen! :>

Geburtstag 05Geburtstag 02Geburtstag 07Geburtstag 04Geburtstag 08

Das regnerische Wetter ließ das Fest etwas vorzeitig zu Ende gehen – allerdings wurde auch diesmal der obligatorische gefüllte Luftballon zum Platzen gebracht: gefüllt mit Konfetti aus griechischen Staatsanleihen und kleinen Geschenken für alle Gäste, findet dann ein kurzes Gerangel beim Aufsammeln der bunt verstreuten Dinge statt.

Geburtstag 09

Wie gewohnt wurde der Nachhauseweg bunt mit Bonbonpapier und Verpackungsmaterial in vielerlei Größe, Form und Farbe illuminiert, um Vorübergehenden mitzuteilen, daß hier wieder ein Menschenkind ein fröhliches Wiegenfest im Kreise der Familie gefeiert hat. U-(
Auch von uns nachträglich Alles Gute!

Beim Stichwort „Wiege“ paßt am besten ein Wort von Ludwig Börne, der am 6. Mai 1786 geboren wurde: „Der Staat, die Wiege der Menschlichkeit, ist ihr Sarg geworden.“ :-/

Wie immer mit vielen Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de