Schlagwort-Archive: Challenge

Kinder, Unrat & Kanonen

Standard

„Es ist unglaublich, wieviel Geist in der Welt aufgeboten wird, um Dummheiten zu beweisen.“
Diese den Tagebuchaufzeichnungen des deutschen Dichters Friedrich Hebbel entnommene Aussage läßt sich in heutiger Zeit wohl mühelos als allgemeingültige Maxime der Weltrübe verwenden; bezogen auf die Vorgänge in der -für uns- alten Heimat sollte man wohl keine weiteren Worte darüber verlieren: das zum Wochenausklang medial verbreitete „…trotzdem glaube ich, daß der Großteil der Poltiker mutige Menschen sind, die ihr bestes geben“ läßt ja tatsächlich abrupt jedes weitere Wort verstummen: den hachsüßkinderzöpfigen Aufruf zur Schulschwänzerei mit dem Obamafriedensorden zu belohnen, dürfte den Untergang einer Gesellschaft noch um etliches beschleunigen…

Dennoch setzt auch auf unserem Kontinent etwas in dieser Art ein; die dazu ins Leben gerufene Schällänsch verwirrt aufgrund jeglichen Fehlens von Sinnbefreitheit zunächst; statt sich Eiswasser über den Kopf zu schütten oder mit Augenbinde durch rollenden Verkehr zu begeben wird hier dazu aufgerufen, schlichtweg MÜLL! wegzuräumen. 🙂
Ob nach dem abgleiten in PC-Bildgestaltung denn auch wirklich jemand in der Realität was wegräumt – und das in einigen Wochen/Monaten IMMER NOCH, bleibt abzuwarten – da haben die unermüdlich handytippernden Schulschwänzer wohl mehr Durchhaltevermögen… 🙂

Über ein Durchhaltevermögen für die nächsten Jahrzehnte wird auch dieser 20jährige Bubi verfügen – müssen:

Mit immerhin 19 Schüssen hat er sich seines Stiefvaters sowie dessen Bruders im Paraná Country Club entledigt: als Grund wurde vorausschauender Selbstschutz angegeben – allerdings steckt hinter dieser Aussage sowie hinter dem Pistolenschützen jede Menge knisternde Scheine, die den Staatsurlaub wohl deutlich reduzieren werden…Hier ein Bild aus weniger actiongeladenen Zeiten an der Seite von Mama…

Um Kanonen -und sogar um die kernigen 36pfünder- gehts derzeit auch beim Soleil-Royal-Projekt: selbige feuerspeienden Rohre nahmen das untere Batteriedeck des goldstrotzenden Königkahns ein; um in wenigen Jahren selbige wahrheitsgetreu durch die Stückpforten blinzeln zu lassen, wird derzeit der im Baukasten nicht vorgesehene und deshalb nicht vorhandene Deckboden eingezogen; die Nachschubschwierigkeiten an 5 mm weißem Holz werden aller Voraussicht nach zum Ende des Monats beseitigt sein.. 🙂
Zudem wurde die allererste Planke beiderseits millimetergenau gesetzt; auf selbiger sitzen später die hölzernen Rahmen der Pforten auf. Wie bei den meisten hölzernen Vorgängerprojekten wird nun also für die nächsten Bauschritte vorgearbeitet – sprich, die nächsten 14 Pfortenrahmen der Batteriedeck-Gegenseite sollen in den nächsten Tagen das Licht der modellbautechnischen Welt erblicken…

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
Werbeanzeigen