Schlagwort-Archive: bau

Immobilien steigen wieder!

Standard

Haus 01

„Nie wieder Ökohaus“, sagte der Alternative, als er beim Rasenmähen vom Dach fiel. 88|

Diese Aussage unbekannter Herkunft wirft natürlich jahrzehntelange Forschungen diplomierter weißbekittelter, sich rein vegetarisch ernährender Wärmedämm-Experten XX( von bekannten Energiepaßanbietenden Ländern um Ewigkeiten zurück und läßt darüberhinaus alle über das weitere Schicksal des verunfallten im Unklaren: wird er von nun an die todsichere Kernenergiepolitik der „bundesregierung“ :## unterstützen – oder demnächst in Südamerika sein schwedisches Ytong-Haus neben ökologischen Holzanwesen errichten…? |-|

„Lieber ein kleines Dach mit behaglicher Stube als zehn düstere Paläste“ sollen sich die unbekannt gebliebenen Arbeiter der am Nil (und später in Wandlitz-„Volvograd“) 😥 herrschenden Pharaonen zugeflüstert haben; doch trotzdem hat das Bauhandwerk in unseren goldenen Zeiten und hiesigen Gegenden noch güldenen (Guaranie-)Boden.

So möchten wir der geneigten Leserschaft an dieser Stelle ein gelungenes Wohnprojekt landsmännischer Cedula-Besitzer vorstellen, welches den märchenhaften Versprechungen beinahe zahl-, aber immer selbstloser 😉 germanischer Anbieter -bis auf wenige Details- 😀 Rechnung trägt. ❗

Begonnen hat alles vor etwa acht Monaten: als sich in der alten Heimat das unterirdische Bauvorhaben dem Kölner Stadtarchiv (und dessen Fundamenten) U-( näherte, wurde hier bei Villarrica auf einem erworbenen knapp 2800qm großen Boden die zweiteilige Grundplatte gelegt.

Haus 02Haus 03Haus 04

Mehrere hiesige Arbeiter sollten so in das Mysterium der vorausschauenden ❗ Installation von Abwasserleitungen und Kabelzuführungen VOR dem eigentlichen Hausbau eingeweiht werden; wahrscheinlich ist diese eher unübliche Vorgehensweise :)) mittlerweile wieder in Vergessenheit geraten.
Genauso wie der Einsatz der horizontalen Fundament-Feuchtigkeitssperre sowie einer weiteren -wenige Ziegelreihen darüber- , die als Regenspritzschutz fungiert.

Die gesamten 166qm Wohnfläche werden von zweischaligem, hinterbelüftetem Außenmauerwerk umfaßt, welches in der äußeren Ziegelschicht in gewissem Abstand kleinere, der Durchströmung dienende Luftlöcher aufweist. 💡 Der Abstand zwischen beiden Mauern beträgt 4 cm – zu klein also, um wie in Poe’s Erzählung „Der schwarze Kater“ die Ehefrau dahinter verschwinden zu lassen… 😳
Und trotzdem wird seit Bauabschluß nach verschiedenem Werkzeug -bisher vergeblich- gefahndet; die „Entleiher“ sind zufrieden. Und bekannt. :.

Die Elektrik des ganzen eingeschossigen Hauses wurde von einem bekannten ehemaligen Siemens-Elektriker :wave: installiert; als Resultat wurde nicht der übliche Märklin-Modellbahndraht 88| verwendet, sondern ein höherer Querschnitt – allerdings nimmt der hauseigene Sicherungskasten nun auch mehr als 2 Standartsicherungen auf. :yes:

Die hier anfallenden Holzarbeiten wurden paßgenau und optisch einwandfrei in überzeugender Qualität von der ortsansässigen Firma => Hummel-Ringseis ❗ angefertigt und eingepaßt; die Türen, alle Fenster mit den Flügellamellen-Läden, die Wohnzimmer- und Küchenmöbel geben dem Haus seinen erstklassigen Stil.

Haus 05Haus 06

Das Dach mit der darunterliegenden Folienbahn und seiner relativ geringen Schräge wurde ebenfalls von einer hiesigen Firma unter Zugrundelegung der Pläne des Besitzers konstruiert.

Die Auswahl der in den Innenräumen verwendeten Farbzusammenstellung unter den abgehängten Decken besorgte ebenso wie die Raumaufteilung in den Bauplänen die Ehefrau des Besitzers. :wave: :p

Haus 07

Zum Grundstück gehört ebenso ein knapp 160-Meter-Tiefbrunnen, der mit einer Förderleistung von 2000 Liter Wasser pro Stunde den neu angelegten Pool von über 100tausend Liter Fassungsvermögen befüllt.

Wer ermordete David Lynch’s Laura Palmer? |-| In den letzten knapp 20 Jahren wurden der Menschheit noch ganz andere Fragen vorgelegt, doch eine Frage betreffs unseres heutigen Themas wird sich wohl nun der geneigten Leserschaft am meisten aufdrängen: Was hat das ganze abgebildete Haus gekostet?!

Grundsätzlich kann man sagen, daß bei der gezeigten Anlage nach Auflistung aller Posten, wie etwa das Grundstück selbst, der Brunnen, Stromlegung und der Pool die 200tausend-Mark-Grenze ❗ überschritten wurde!
Keine Chance also, ein ebensolches Haus inclusive Grundstück für vorher eingeredete (weil „ausgerechnet“, um zu verkaufen…) :b oder versprochene 20tausend Dollar zu bekommen….
Zu sehr haben in den letzten Monaten die Preise für Baustoffe im kinderlieben(den) Ex-Bischof-Lande „angezogen“! 😥

In jedem Fall sind die Besitzer des Hauses mit dem eben fertiggestellten Hause sehr zufrieden – wir wünschen ihnen an dieser Stelle viel Freude im neuen Hause, welches mindestens so lange stehen soll, wie die Simpson’s-Villa in Springfield! :yes:

„Zufriedenheit ist der Stein der Weisen. Zufriedenheit wandelt in Gold, was immer sie berührt.“
Mit Benjamin Franklin’s Worten und vielen Grüßen aus Villarrica verbleiben wir wie immer als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Die Fotos sind entstanden mit freundlicher Genehmigung von „Meißen-Porzellan“, der „Hamburger Morgenpost“, „4711 Kölnisch Wasser“, der „Zeppelinwerft Friedrichshafen“ und
http://www.tr-construction.de/

Haus 08

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Advertisements