Schlagwort-Archive: Bücher

Der Baum und der Schrank und das alles….

Standard

Schrank 01

I
Schon immer hatte mir das Jahresende eine angenehme Überraschung aufgehoben; naja, nicht die erhofften 100%, wenn man mal von der Blinddarmoperation Ende `78 absieht („…oh, es war eine Nierenkolik – aber macht nichts, der Blinddarm ist nun draussen und kann nicht mehr weh tun.“) sowie den frühmorgendlichen, aber fast verlustfreien Auszug bei einer früheren Partnerschaft hinzugerechnet. Demgegenüber sollte sich die verlorengegangene Seiko A 156 zum Ende der 80er Jahre schwerer verschmerzen lassen als die Kündigung zum Jahresende 2004. :)) :wave:

II
Aber irgendwann zwischendurch sollte es auch zu Besitztum-Zuwachs kommen: passend genau zum 6. Dezember 1996 wurde für den im Aufbau befindlichen Spitfire 1500 die Karosse geliefert: originalgetreu im einstigen Brooklandsgreen. Dank aller damals beteiligten Schrauberfreunde ließ sich die blecherne Autoumhüllung mühelos auf den vorbereiteten Rahmen heben – die restlichen mitgelieferten, später Verwendung findenden Anbauteile wurden in gewohnt-bewährter Weise in der Zimmertemperatur des damals noch allein verwalteten Schlafraumes gelagert.

III
Die Zeit drängt: kurz vorm zweiten Advent unter südlicher Sonne lassen sich beim besten Willen kaum noch Ausreden betreffs des Aufbau’s der hauseigenen, dreiteiligen Tanne finden; in fast kalter Berechnung werden mehrmals am Tage die Packungen der bunten Kugeln, goldglänzenden Baumketten sowie die flache, aus der alten Heimat importierte Schachtel mit der Lichterkette geräuschvoll bewegt und näher gerückt – wie Haie, die den letzten schwimmenden Passagier des gesunkenen Schiffes umkreisen…
Kurios, mit welcher Freude ich erwähntem Schwimmer von Herzen gern selbige Kisten überlassen würde – allerdings wäre seine Freude wohl schnell dahin, sähe er sich mitten auf dem Ozean ausgestattet mit weihnachtlichem Flitterkram statt Schiffszwieback und Dauersalami; wie schnell wird man halt im Leben enttäuscht…. U-(

Gleichwohl – die zum vergangenen Donnersruhetag überquellende Tatkraft und Entschlossenheit, mit kräftigem Hauruck! den Baum endgültig zu installieren, wurde tatsächlich unerwartet arg gebremst durch den urplötzlich erschienenen, längst erwarteten Bücherlieferanten: also Weihnachtskinderkram weg, Zollstock raus – irgendwann muß ja mal die erste Messung für den neuen Bücherschrank erfolgen, oder..?

Schrank 02

IV (Nachtrag)
…doch wie schnell vergeht die Zeit mit Freunden, die unlängst bestellte Lektüre im 20-Kilo-Handgepäck über den Ozean transportieren und auch noch ins Haus liefern; mal ehrlich – wer hat dann noch Muße, sich Gedanken über Größe und Breite sowie Brettabstand eines profanen Schrankes für die Buchsammlung zu machen? Zumal nicht nur Zola’s Werke geliefert wurden, sondern auch Neuteile für das Mahlwerk der Saeco-Kaffeemaschine – DER kurzfristige Teiletausch sollte ja wohl kein Problem darstellen.

V (Epilog)
*Nicht auszudenken, wenn Samstagmorgen die bestellte Vitrine für das noch zu gestaltende Diorama für das Modell der Heinkel HE 111 geliefert würde…* U-(

=> Wie sorgenfrei muß sich doch dagegen oben erwähnter Schiffbrüchiger fühlen.

IN JEDEM FALL aber wird der Baum Samstagabend geschmückt stehen; abgemachte Sache!! U-(

Den Geburtstag der Woche, nämlich den 98ten ❗ ❗ ❗ begeht am 7. Dezember der „Glorreiche Halunke“ Eli Wallach: Happy Birthday, Tuco!! :p :p

Schrank 03

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Verlorene Liebesmüh…?

Standard

Bücher 01

=> „Haben Sie keine Angst vor Büchern: ungelesen sind sie völlig harmlos.“
Warum nur möchte der Urheber dieser Zeilen unerkannt bleiben..?? :??:

Fast genau passend zum 101ten Geburtstag (3. November) des gebürtigen Encarnacioner’s Don Alfredo B) bekommen Interessierte in der Innenstadt Villarrica’s an der Ecke Gral. Díaz & Colón, gegenüber der Poststation mehrere Möglichkeiten -bisher ohne Sitzgelegenheiten!- geboten, Frequenzen zu beobachten.
Allerdings keine, die über elektrischen Hintergrund verfügen, sondern gemeint ist an dieser Stelle die Besuchs-Frequentierung eines neu eingerichteten Bücherladens!

Tatsächlich; jemand hatte „den Schneid“ und damit einhergehend scheinbar die nötigen Mittel, ein Geschäft für (meist in Spanien) gedruckte Bücher zu etablieren. ❗ :p
Und bevor selbiger mutige Zeitgenosse miterleben muß, wie in seinem einstigen Verkaufsraum sang- und klanglos das Bücherangebot gegen dringend benötigtes Handyzubehör, dünnmaschige bunte T-Shirts oder Lauchstengel samt saisonal angebotenen Tomaten ausgetauscht wird, sei hier selbiges Etablissement schnellstens vorgestellt…

Bücher 13

Wie schon angedeutet, findet in hiesigen Breiten schnell ein Wechsel der Angebotspalette statt; und so erscheint als gesichert, daß über die den Boden bedeckenden, fast historisch zu nennenden Keramikfliesen schon manches Warengut veräußert wurde – diesmal also mehr oder weniger dicke Bücher.

Bücher 07

Ob alle hier in die Regale eingestellten Teile als Kulturgut der Menschheit zu bezeichnen sind, sei dahingestellt; => verraten zumindest sei an dieser Stelle, daß der obere Teil der privaten PFC-Bestsellerliste :wave: :p auch vertreten ist.. :yes:

Bücher 03Bücher 11

Deutsche Lektüre ist bisher leider nicht vorhanden; ein flüchtiger Überblick über das in spanischer Sprache verfasste, inhaltliche Angebot zeigt, daß sich bei erfolgreichen TV-Serien/Filmen auch in Buchform noch Geld verdienen läßt; ob sich dies in Paraguay fortsetzen läßt, sei dahingestellt:
zumindest wird nun auch hier der Versuch gestartet, Leser zu finden, die an die Fortsetzung (sowie alleinige Existenz) von 12 Jahren deutscher Geschichte, und ab ’45 in Paraguay glauben sollen – glücklicherweise finden die in diese Richtung gestarteten Denkprozesse noch weitgehend selbständig sowie ohne kleinere runde Kopfbedeckung statt. B)

Bücher 04Bücher 09Bücher 10Bücher 06Bücher 05

„Das erste, was wir tun, laßt uns alle Anwälte töten.“
Seltsam, daß der Verfasser dieser Zeilen gerade in Villarrica ❗ ❗ gleichzeitig als Namensgeber einer Buchhandlung dient – aber besser nicht fragen, wer das Drama „Heinrich VII“ von 1590 oder gar Shakespeare kennt…
Trotzdem erscheint mit dieser Aussage das Studium der Gesamtausgabe des berühmten Briten beinahe schier verlockend. :yes:

Zu erwähnen bleibt noch die Preistendenz der vorliegenden Werke: auch dünnere „Hefte“ sind kaum unter 50tausend Guaranies zu bekommen; Resultat der teuren bibliophilen Importpolitik, doch hoffentlich kein Grund, daß der nach dem berühmten Stratforder benannte Laden demnächst schließt…

Bücher 02Bücher 08

Wer die freundliche zahnbespangte junge Verkäuferin samt hauseigenem Maskottchen sehen möchte – geöffnet ist bisher ab ungefähr B) 9 Uhr morgens bis…spät.. 😉 :))

Bücher 12

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY!“ :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Rücken an Rücken

Standard

Ostergruss

„Das Lesen ist ein Thermometer, die Bildung des Volkes zu messen.“
Den Worten des in unserem schlesischen Breslau geborenen Philosophen und Publizisten Friedrich Schleiermacher sollte wohl besser nicht sehr tief nachgegangen werden; spätere Generationen werden dies wohl wieder erledigen…. :-/

Von den nun seit mehreren Stunden beladenen Bücherschränken gibt es nichts neues bemerkenswertes zu vermelden; ein strukturelles Versagen der Einzelbretter oder gar Außenwände 8| ist zur Zeit nicht feststellbar.

Anbei nun die aktuellen Bilder der Neuanschaffung; beim Einräumen übrigens tauchten wieder Exemplare auf, die längst als verschollen galten – hier eine Skizze aus einem Band mit einem Querschnitt durch die Münchener „Fliegenden Blätter“, die von 1845 bis 1944 existierten.

Schränke 15Schränke 16Schränke 17Schränke 18Schränke 19Schränke 20Schränke 21

Damit wünschen wir der geneigten Leserschaft ein frohes Osterfest & erholsame Festtage!!!! :wave: :wave:
Wie immer mit den besten Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Schränke 22
„Herrgott noch einmal, jetzt ist’s schon bald 12 Uhr – und noch kein Neger!“ 😛 :))

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Holz für Papier

Standard

Schränke 06

„Wer ein Buch verleiht, ist dumm. Wer ein Buch zurückgibt, ist noch dümmer.
Wer aber ein ausgeliehenes Buch zurückfordert, ist frech.“ U-(

Aus leicht verständlichen Gründen möchte der Verfasser obiger Zeilen anonym bleiben; entweder, weil er aufgrund seiner Büchermenge nicht „angepumpt“ werden möchte – oder vor langen Jahren geliehene Lektüre weiterhin behalten möchte… B)

Die schon im Juni letzten Jahres hier angelandeten Bücher stellten einen großen Teil der wenigen Dinge dar, die noch „drüben“ darauf warteten, hierher gebracht zu werden.
Schon längst geplante Umbauarbeiten sind nun zum Abschluß gekommen, und so ließ sich der Besuch beim Schreiner nicht mehr vermeiden – fand doch die Lektüre des Schreibers dieser Zeilen schon vor sechs Jahren den Weg in hölzerne, teilverglaste Schränke aus Villarrica’s Produktion. 😉 :>> U-(

Um die Verstauung von 9 Umzugskartons sowie vielen Bänden, die sich seit Jahren in 2ter oder gar 3ter Reihe verstecken mußten hinter öfter benötigtem Lesestoff wurde dabei mit teils stark in der Qualität voneinander abweichenden „Holzwürmern“ verhandelt; den Zuschlag bekam das Preisangebot von drei Millionen Guaranies – angeboten wurde auch der doppelte Preis bei einem weiteren Holzbearbeiter. :-/

Schränke 01Schränke 03Schränke 04Schränke 05Schränke 07

Dabei handelt es sich um 6 Schränke, die je zu zweit aufeinandergestapelt den Büchern nun jahrelange Unterkunft geben sollen.

Schränke 02Schränke 09

Selbst die Lieferzeit von 5 Wochen wurde fast auf den Tag genau eingehalten; leider mußte der Meister während des -derzeit noch anhaltenden- :. Einräumens ein eingebautes Brett nochmals oder überhaupt befestigen, denn: alle Schränke sind NICHT ❗ aus Vollholz, sondern in hier üblichen Leistenbauweise mit Sperrholz-„bespannung“ hergestellt!

Kaum zu glauben, aber trotzdem haltbar; außerdem bekommt man so die Chance, sich für die verschiedenen Büchergrößen ein maßgeschneidertes hölzernes Behältnis für die oft schon jahrzehntelang im Besitz befindlichen bedruckten Blätter anfertigen zu lassen – vorausgesetzt, man schleppt alles um die halbe Welt… U-( :.

Lasse man sich beim betrachten der Werkstattbilder nicht täuschen; was zählt, => ist das Ergebnis! Ob denn die Werkstätten, wo fernab Kinder adidas-Schuhe nähen, sooo viel anders aussehen..? 😦 😦

Schränke 10Schränke 11Schränke 12Schränke 13Schränke 14

=> An dieser Stelle sei an den 6. April erinnert, als deutsche Soldaten in vielen Teilen der Welt kämpften und die Bevölkerung daheim mit glorreichen Parolen zum Durchhalten aufgefordert wurde, während sich gleichzeitig die tatsächlichen Lebensumstände verschlechterten und an selbigem Tage eine Rationierung der Lebensmittel in Kraft trat:
2 kg Brot pro Woche sowie 300 g Fleisch – ; Gratulation nach Berlin/Brüssel XX( XX( schon jetzt -bis auf die Rationierung der Lebensmittel- für das fast detailgetreue Abbild.
=> => Übrigens war die Rede vom 6ten April 1942….

…und was es noch zu sagen gäbe: Danke, Günter!

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de