Arbeitsfrei & Bildfrei

Standard

„Zuviel Freiheit kann die Seele zersetzen.“ 🙂  Aufgrund dieser bisher unbestätigten Theorie aber gleich besagte, aus dem Altertum mühsam in unsere Zeit `rübergeschleppte Zutat der menschlichen Gesellschaft bzw. das hinter ihr stehende Gut, welches die indigene, zwischen Freiburg, Kandel und Wiesbaden (noch) geduldete, rumgestoßene und ausgeplünderte Bevölkerung bisher in gewissen Maßen besaß, per Gesetzesverordnungen und Vorschriften soweit einzudämmen und zurückzudrängen, daß sich besagte Freiheit in naher Zukunft wie ein zu klein gewordenes Sakko vergangener Zeiten im dunklen Schrank rumlümmelt und irgendwann denn doch komplett entsorgt wird, nun, dies dauerhaft zu verhindern, ist im ersten Halbjahr des laufenden Jahres nicht gelungen: wer hinter dem eingangs erwähnten Ausspruch das deutsche „Wir faffen daf“-Pendant zu Elisabeth Bathory vermutet, liegt diesmal nur suboptimal – der Popzwerg aus Illinois war´s: Prince wäre in diesen Tagen an seinem 60ten wohl an seiner Frühverrentung angekommen…. 🙂
Sich aus dieser verschlungenen Satzkonstruktion nun herauszuwinden und den bekannten Übergang zu unserem aktuell winterlichen Binnenländle zu schaffen, ist nicht allzuschwer: der vorhandenen, vielleicht jedoch nicht voll ausgeschöpften Freiheit des südamerikanischen Kontinents wurde am 12. Juni 1935 dem seit drei Jahren tobenden Chacokrieg, der Bolivien und Paraguay entzweite, ein Friedensvertrag hinzugefügt. Daß sich die damaligen, zum Krieg führenden Grenzstreitigkeiten intern bis ins Jahr 2009 fortsetzen sollten, wußte damals noch niemand.
Per Staatsdekret wurde dieser Tag -Grillfleisch versprechende Feiertage werden hierzulande gern begangen; auch, wenn man vor lauter Nationalstolz nicht immer sofort auf Anhieb das eigene Heimatland auf der Landkarte findet… – in diesem Jahr in einen Brückentag umgewandelt und damit kommender Montag arbeitsbefreit ans laufende Wochenende angekoppelt. 🙂 Und mit viel Glück lebt dann noch der letztverbliebene Teilnehmer besagter Auseinandersetzung – mit immerhin stolzen 105 Lenzen…..

Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, daß dieser Eintrag ohne Bildübertragung daherkommt: dies liegt darin begründet, daß das Entwicklerstudio die eingesandten Orwo-NP 20-Bilder nicht rechtzeitig zurückgeben konnte; ein Indiz dafür, daß schnell auch das verlängerte Wochenende durch einen vorverlegten Frei-Tag noch mehr in die Länge gezogen werden KANN… 🙂
Aus diesem Grund läßt sich heut der Fortgang der Arbeiten am Diorama, welches ja das letzte seiner Art werden soll, nur mit Worten erklären: nach Fertigstellung des Sdkfz 251 ging´s straff über an den Zusammenbau der ukrainischen MiniArt-Ruinenkulisse. Schier unglaublich wirkte auf den ersten Blick die Menge der Teile – doch nicht alle gehören zu diesem Bausatz. Glück gehabt. 🙂
Generell läßt sich freiwillig mit den Vorarbeitern, die diesen Baukasten schon „hinter sich“ haben, mitstöhnen, was den Preis und vor allem die Qualität betrifft. Praktisch keinerlei Klebefläche! Dennoch „steht“ alles nun am Ende der Woche: „Wir faffen daf!“ paßt doch wunderbar. 🙂 . Optische Parallelität zu eher kurzfristig benutzen Unterkünften von Asylsimulanten sind wohl nur zufällig zu entdecken… 🙂  Beim nächsten Mal dann die ganze Breite der Bilder. 🙂

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
Advertisements

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s