Richard & die Nachwelt

Standard

„Durch Einpauken von Kunstintelligenz können wir das Publikum nur vollends stupid machen.“ 🙂
Dem gebürtigen Leibdscher Lohengrin-und Walkürenvater Wagner jetzt aufgrund dieser These gezielte Falschinformationen vorzuwerfen, wäre angesichts der reichlich verleugneten, aber denn doch hier und dort… vereinzelt… bestehenden Tatsachen mehr als üble Nachrede bereits Verstorbener; juristisch unterstützend ließe sich nach Bedarf die einstige Aussage eines ehemaligen GmbH-bediensteten Rostocker Theologen anfügen, daß -wir ahnten es bereits- nicht die Eliten das Problem verkörpern, sondern das Volk… 🙂
Gerechterweise sollte man an dieser Stelle anfügen, daß sich besagte Eliten oder präziser die Nachkommen der hiesigen (…um endlich den schon oft benutzten geographischen Sprung zu schaffen…) Eliten zur Schärfung von Geist und Verstand -so stellt sich zumindest der Wunsch am Anfang der Reise dar- in südamerikanische Nachbarländer begeben, um ihr Studium zu beginnen, fortzusetzen, zu ergänzen oder zu beenden.
Inwieweit sich bei der Rückkehr nach erfolgreich abgeschlossenen auswärtigen Fortbildungsjahren die unterschiedlichen Auffassungen der jeweiligen Länder nach dem Wiedereintritt in die paraguayische Wirklichkeit ohne größeres Aufprallgeräusch vereinigen lassen, muß -und wird…- der jeweilige Proband selbst erleben: und in den meisten Fällen wird das monetäre Kissen der biologischen Erzeuger eine einigermaßen erträgliche Pufferzone bilden. Dennoch – Fortbildung funktioniert hierzulande auch beim ausbleiben eines staatlichen „Erasmus“-Deportationsprogramms: womit ein weiteres Mal die pekuniäre Seite der Sache Erwähnung finden muß…
Alle „anderen“ nutzen die Chance, in ihrer Stadt Villarrica das Studium zu unternehmen – und dies soll beileibe KEINE Abwertung darstellen; anhand eines Nebenjobs die Weiterbildung zu ermöglichen, nun, davon können wohl nahezu weltweit die meisten der Studierenden kein allzufröhliches Liedchen stöhnen…
Und weil Villarrica landesweit mit dem Prädikat Universitätsstadt belegt wird, „muß“ unsere 70tausend-Seelen-Ansiedlung also auch eine Menge Studiengänge vorweisen können: den Bildern vom Festtagsumzug letzter Woche entnehme man die Namen der Fachrichtungen. 🙂
Darunter sind also Studienrichtungen von der Juristerei bis zur Medizin zu finden. Ab und an findet eine Bereinigung der angebotenen Kurse statt; dann werden nur „halb“-zugelassene Gänge rausgekickt, um die Nutzer vor unsinnigen Bildungsgängen ohne anerkannten Abschluß zu bewahren; mehrmals wurde darüber hier berichtet…

 

Und wie könnte es anders sein – kein Festtagsumzug ohne Militärpräsenz und Anwesenheit samt abschließender, krönender Rede der Stadtväter: erst dann gab´s das Signal zum Ende der Veranstaltung. 🙂

       

……………

Die „Veranstaltung“ rund um die derzeit abgehaltene Restaurierung des 92er Modells des Hanomag-Halbkettenfahrzeugs Sdkfz 251/1 bewegt sich in diesen Tagen in der farbgestalterischen Phase: anbei ein Bild der Vorderräder (Finish Lauffläche zum Schluß..) und unteren Kettenrollen. Dazu erreichte uns vor wenigen Tagen der Bausatz für die Ruinenkulisse; laut Angabe auf dem Karton hergestellt im seit 2014 zu Rußland gehörigen 🙂 Simferopol: Gerüchten zufolge kam die Anregung zum Verkauf von maßstablich gestalteten Ruinen direkt aus Asylsimulantenmama merggel´s ekelpähischen expansionspolitischen Planungsbüro´s heraus. 🙂
Besser kann sich ein diktatorisches Regime nicht erklären. 🙂

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
Advertisements

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s