Kleider machen Leute

Standard

40

Keine Sorge – niemand wird an dieser Stelle eine Umfrage starten, die den Namen des Verfassers der deutschen Novelle, welchselbige die heutige Überschrift bildet, erfragen möchte, und selbst die meineidige Bertelsmann-Stiftung hält sich mit solch relativ unwichtigen Befragungen zurück – sieht man davon ab, daß das Wissen um deutsche Literatur nie uninteressant sein kann.
Ausdrücklich ausgenommen seien hiervon die geplanten Bewohner der antiken Zukunft…. 🙂

Fast auf den Tag genau zehn Jahre nach dem Ableben des früheren paraguayischen Präsidenten Don Alfredo Stroessner beklagt Carlos Núñez, Senator der derzeit staatstragenden Colorado-Partei das Fehlen des einstigen Landeslenkers und untermauert dies mit seither sprunghaft angestiegener Kriminalität und allgemeiner landesweiter Unsicherheit, unter welcher die Bevölkerung leidet: da, so Zitat „..Stroessner fehlt..“, herrsche kein Frieden in Paraguay. 🙂
Ein weiteres Mal wurden die heute verschlossenen Türen der Privathäuser mit ihren damals auch über Nacht offenen Vorgängern -zumindest bis Anfang Februar 1989- verglichen; eine Analogie, die wohl jeder hierzulande schon gehört hat. Beim Betrachten älterer Bilder aus dieser vergangenen Zeit fällt auf, daß Don Alfredo bei offiziellen Terminen meist in Uniform erschien: undenkbar beim heutigen Landesvater Horatio Cartes, der in feinem Zwirn erscheint; im Gegensatz zu früher, wo alles besser war, erfreut sich das Auge des Jahres 2016 an Paraguay´s (Quoten?-)Frauen in Polizei-Uniform.

4243
Helfen gegen erwähnte Unsicherheit tut auch dies kaum/nicht… 😦
Andererseits sagt die Kleidung von Regierungschef´s -oder Lakeien, so wie im unten gezeigten Fall- viel über den Charakter ihres Landes aus:

41

Noch mehr Uniformen -im weitesten Sinne- für Frauen gab´s kürzlich im neu eröffneten Haus der Kultur in Villarrica: da hatten sich hauptstädtische Modedesignerinnen getroffen, um ihre neuesten Kreationen an taillierten und auch wallenden Gewändern zu zeigen & ggf. auch an den Mann bzw. die Frau zu bringen.
Und um den Kaufwunsch im weiblichen Gehirn wirklich zu wecken, wurde gleichzeitig noch jede Menge handgefertigter Schmuck präsentiert; männlichen Begleitern wurde nahezu alles an strategischen Ausreden abverlangt, um immer wieder zum beliebten und wirkungsvollen „beim nächsten Male, Schatz!“ zu kommen. 🙂
Hier nun eine Auswahl der vorgestellten Klamotten:

47 48 62 49 51 52 53 54 55  57 56 58 59 60 61  63 64 44 65  66 67 45

68 69 70

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

46

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de
Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. ….um ehrlich zu sein: von Märkten, wo Schmuck verkauft wird, halte ich mich gewohnheitsmäßig meist ferne- wie schnell könnte einem da ein passender Ehering ausgesucht werden… 🙂 Aber recht haste; die jungen Leute machen schöne Dinge und beweisen echtes Fingerspitzengefühl: noch dazu in einem Land, wo Feinmotorik eigentlich nicht sooo üblich oder weit verbreitet ist…
    Moin, moin & viele Grüße aus Paraguay!

    Gefällt mir

  2. ..ja, die junge Frau suchte jemand, der ihr´s enger schnürt- aber leider war ich bei dieser Veranstaltung nicht alleine da..:)
    Moin, moin & viele Grüße zum Wochenende!

    Gefällt mir

  3. …nicht über den Regen ärgern: uns geht’s momentan auch nicht besser- noch zwei Tage dieser Regen, dann ist der neue Pool schon von alleine halbvoll.. 🙂
    Moin, moin & viele Grüße aus dem Regengebiet

    Gefällt mir

  4. …komisch, genau wie bei uns: heute steht die Sonne am Himmel. Und wieder überlege ich, Vadders von mir restaurierte 175er JAWA von 1960 `rüberzuholen- sei es nur als Ausstellungsstück; fahrbereit isse allemal…
    Moin, moin & viele Grüße aus Paraguay!

    Gefällt mir

  5. …das Berg-und-Talwetter geht weiter; klar, ist ja Wochenende, und da sollte es ja heiss sein: viele Grüße aus dem sonnigen Paraguay!
    ..auja, die JAWA wurde genauso hergerichtet, wie sie bei der Auslieferung 1960 aussah- der einzige Unterschied besteht in der Sitzbankfarbe: DAS konnte ich leider nicht wissen, daß die tschechischen Genossen anfangs braunes Leder verwendet hatten…

    Gefällt mir

  6. … hier noch sonnig und es soll wohl auch noch so bleiben – kaum zu glauben 😉
    Na das mit der Sitzbank ist doch noch zu verschmerzen 😉
    Fahre auch nachher los, haben Samstags immer treffen vom Chapter, macht immer viel Spass.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s