Ohne Zähne geht die Mimi jetzt ins Bett

Standard

38

..war ja klar; genausoo, wie ich´s vorhergesehen hatte: 2016 wird (…beiderseits des Teiches..) ein dynamisches Jahr – und hab` ich bis jetzt vielleicht nicht recht..?! : das Wetter spielt weiterhin weltweit verrückt, David Bowie bringt nie mehr ne eigene neue Platte raus, und das olympische Geschwummere diente nicht mal mehr der Verdeckung einer erfolgreichen Installation neuer Abgabengesetze und Vorschriften; ganz abgesehen davon schafft´s Paraguay auch in diesem Jahre wieder nicht, wie längst angekündigt drei Nullen auf den gebräuchlichsten Banknoten „abzuhängen“… 😦

Statt dessen reißt in unserm Binnenland die Serie einstürzender Schulbauten nicht ab: andererseits schafft es die inländische Polizei, relativ schnell den Namen der an der Ruta 1 zwischen Ita und Guarambare in einem Sack deponierten Leiche herauszufinden; entsprechende haarsträubende Bilder für die Nachrichten liefernde Kamerateams hingegen können nicht am Dreh gehindert werden…

37

Und um an eingangs erwähnter Dynamik auch wirklich selber teilzunehmen, wurden Anfang dieser Woche noch mehrere Besuche beim hiesigen Tierarzt vorgenommen: die meist etwas verstockt dreinschauende, in modisches Schwarzweiß gekleidete Mimi schien -meiner Ansicht zufolge- eine Diät mitzumachen oder – einer anderen Ansicht zufolge – „etwas zu haben“ (im eigentlichen Sinne sollte es sich allerdings später herausstellen, daß es sich um Verlust handelt..) ; das heißt, ab in die Box, damit ins Auto & ab zum Doktor: man soll Frauenmeinungen nie (nicht prinzipiell..) vernachlässigen.. 🙂 .
Der stellte abends fest, daß besagte Mimi auf einer Seite bei Kauvorgängen nur noch die -etwas rüde formuliert- zahnfleischige Felge nutzt und der verbliebene Zahn auf der gegenüberliegenden Kieferseite mit einer Entzündung ringt.

32
Fragen, wo denn die einstmals bei Geburt wahrscheinlich mitgelieferten Zähne geblieben sind, wären wohl müßig und unpassend und würden zum gegenwärtigen Zeitpunkt wenig bringen; der Doktor verschreibt entzündungshemmende Mittel – der Katzenbesitzer verabreicht ab sofort Nassfutter.

36
Der am darauffolgenden Abend abgestattete Arztbesuch verlangt von Mimi ein weiteres Mal Käfigaufenthalt, verschafft einer seriösen, etwas älteren paraguayischen Katze hingegen Zahnreinigung unter Vollnarkose – Käfig und Katze stellte übrigens wie kaum ein zweiter der vor nun 22 Jahren verstorbene Künstler Werner Klemke einst treffend dar; sein jetzt 50jähriges August-Titelbild des mitteldeutschen „Magazin“´s hingegen soll keinesfalls ein Plädoyer für verhüllende Badebekleidung aus Mohammeds, in heutigen Tagen schwarzrotgrüngeliebter kulleräugiger Pädoanhängerschaft darstellen..!

33 34

Doch diese Tage haben´s weiterhin in sich: nicht nur, daß an der geliebten kleinen Schweizer Bastelschere am selben Abend noch die Feder abbricht- eine der führenden hiesigen Gazetten beklagt, daß Marta Raviolo, Miss Internacional Paraguay 2013 durch übermäßigen Besuch im Fitness-Studio ungehörig viele Muskeln auftrainiert hätte; den fotografischen Beweis hingegen erbringt das Blatt nicht- so müssen momentan weniger aktuelle Bilder genügen: man stelle sich selbige Frau jetzt also mit mehr Muskeln vor.. 🙂

30 31

Der 26te August markiert für viele Menschen in Sachsen den 290ten Jahrestag der Grundsteinlegung der Dresdner Frauenkirche; damals errichtet zum großen Teile aus Bürgerspenden.

35

Beim Wiederaufbau, nachdem 50 Jahre zuvor plötzlich nicht mehr alliierte Flugzeuge die Stadt mutwillig verbrannten, sondern „..die Nahzies die Frauenkirche zerstört hatten..“ (Aussage Göring-Eckardt!) halfen ein weiteres Mal Spendengelder, diesen einzigartigen Bau zu errichten: und es besteht viel Aussicht, daß es wieder Spendengelder der (dann ausschließlich arabischsprechenden..) Bevölkerung Dresdens sein werden, wenn die Kirche durch Hinzufügung eines oder gar mehrerer Minarette in eine Moschee umgewandelt wird. Um eine Islamisierung zu verhindern, versteht sich ja von selbst..

Mit dieser derzeit nicht unwahrscheinlichen Ahnung verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Die arme Katze….. hoffentlich lässt sich noch was machen.

    Und bei der anderen Katze sind die Beisserchen scheinbar noch okay…. Ob die auch schnurrt?

    Liken

  2. ..aber ja doch; Medizin und Schonkost für die Mietz, schon klappts wieder mit dem futtern…
    Auja; bei der anderen Mietz brauchts nur andere Behandlungsweise, dann schnurrt die auch- jeeede Wette.. 🙂
    Moin, moin & viele Grüße aus Paraguay!

    Liken

  3. Kreuze oder ähnliches wird abgebaut um die religiösen Gefühle der Gläubigen nicht zu verletzen.Glocken gehen gar nicht,sagt doch jeder HNO Arzt,da ist doch der liebliche Gesang des Obermufti zu bevorzugen.

    Liken

  4. …vermutlich wird als nächste Strategie ins Feld geführt, daß sich die in der Mehrzahl wohl atheistischen Ureinwohner Deutschlands nun um den Islam „kümmern“ sollen; d.h., sie werden nicht direkt zur Konvertierung aufgefordert, sondern zur tätigen Mithilfe, selbige Terrorgemeinschaft „fit für´s 21te Jahrhundert“ zu machen: die Partei, die das „C“ im Namen für sich beansprucht, wird für diese Forderungs ans deutsche Volk ihre Sozen-Schwesterpartei benutzen- ich ahne, daß zahllose, sich Deutsch nennende Mitbürger auch da noch mitmachen. Man freut sich eigentlich jetzt schon auf die Jahresendansprache der fdj-Wachtel….:)
    Und bis es soweit ist, werden wohl schon so einige Modebetriebe ihre Produktpalette um Niqab & Tschador bereichert haben… 🙂 Um das vormalige Kreuz des Schulzimmers gehts längst nicht mehr..:(
    Moin, moin & viele Grüße aus Paraguay!

    Gefällt 1 Person

  5. @Canneletto

    … Um das vormalige Kreuz des Schulzimmers gehts längst nicht mehr..:(

    —————————————

    So isses, leider.

    Mittlerweile geht’s um nicht mehr und nicht weniger als um’s Ganze, nämlich den Fortbestand Restdeutschlands. Das Spiel scheint – nicht nur in demographischer Hinsicht – tatsächlich ausgespielt zu sein.

    Allerdings juckt dies, diejenigen die es betrifft, ergo das Titularvolk Deutschlands, dessen Heimat, und in Generationen zusammengetragenes Volksvermögen von der BRD-Regierungsjunta zur Plünderung und offener Islamisierung freigegeben ist, am allerwenigsten.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s