Hohes Amt in Wort und Tat

Standard

„Besser, den Wolf aus der Schafherde heraushalten als darauf zu vertrauen,
man könne ihm Zähne und Klauen ziehen, nachdem er eingebrochen ist.“ B)

Um etwaigen schwarzweiß gefärbten Streit oder Unterstellungen zu vermeiden, sei gleich zu Anfang erwähnt, daß dieser Ausspruch NICHT von einem pösen Zeitgenossen vom Dresdner Opernplatz 😮 stammt, der den der alten Heimat verordneten Mainstream verschmäht, sondern zu einem wesentlich früheren Zeitpunkt gefertigt wurde: im Original lieferte der dritte amerikanische Präsident Jefferson diese Worte; je nach Einsatzmöglichkeit läßt sich diese eingangs erwähnte Vorgehensweise demzufolge strikt anwenden oder -je nach Art der aktuellen Regierung- genauso leicht auf den Index setzen… 8|

Der zweite Präsident, der heute Erwähnung findet, regierte während einer turbulenten Weltlage, die fast nur noch von aktuellen Ereignissen übertroffen wird: als Katholik John F. Kennedy am 8. November vor 55 Jahren seine Präsidentenwahl gewann, hätte wohl niemand geahnt, welchen Platz er in der Geschichte einnehmen würde; vom abrupten Ende seiner Präsidentschaft ganz abgesehen…

Minister 04

Präsident Nummer drei trägt den Namen Horacio Cartes und kümmert sich als oberster paraguayischer Staatschef um die Geschicke seiner Landsleute und um das Gedeihen seines Landes.

Minister 06

Und selbiger Horacio weilte letzte Woche in unserem Villarrica, um an der feierlichen Neueinweihung des restaurierten Stadtparkes teilzunehmen und im Anschluß daran sogar noch die Zeit zu finden, mit dem Zerschneiden eines Bandes eine neu asphaltierte Strassenteilstrecke zu eröffnen: böse Zungen behaupteten schnell, Präsident Cartes hätte zum durchtrennen des Eröffnungsbandes stilecht eine Tabakschere verwendet – haltlose Gerüchte…nichts weiter… :))

Minister 13Minister 12Minister 05Minister 07Minister 08Minister 10Minister 11

Und das regierungstreue Thema läßt uns damit nicht los: den Anfang dieser Woche markiert ein Wechsel im paraguayischen Verteidigungsministerium; der „Neue“ heißt ab sofort Diógenes Martínez und hatte schon zahlreiche taschenfüllende Regierungsjob’s bei den Colorado’s inne und glaubt man den hiesigen Kommentaren der Zeitungsleser, so hat sich damit ein weiterer „Amigo“ in die Regierungsriege eingereiht…

Minister 02

Zumindest ist es „noch“ ein Mann: in diesem Zusammenhang dürfte unten eingefügtes Bild zum nachdenken (oder Flucht ergreifen..) anregen.. 🙄

Minister 01

Und damit sind wir bei einem nicht so erfreulichen Thema angelangt: vergangenen Montag ereignete sich im hauptstadtnahen Luque ein Raubüberfall auf einen Geldtransporter der „Banco Continental“, der zwar am bewaffneten Widerstand scheiterte, aber dennoch einen Toten bei der das Feuer erwidernden Wachmannschaft forderte: den Tätern gelang die Flucht, und die Polizei unternimmt nach eigener Aussage alles, um der Gangster habhaft zu werden…

Minister 03

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! – und dem Versprechen, in Zukunft wieder häufiger hier zu sein!! :yes: :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s