Alle für Einen

Standard

„Der Mensch, das sonderbare Wesen: mit den Füßen im Schlamm, mit dem Kopf in den Sternen.“ U-(

Kein Zweifel möglich – ganz ohne Hintergedanken formuliert trifft diese Aussage den Kern der vergangenen Tage, den großen Menschenauflauf um den paraguayischen Papstbesuch betreffend: ständig einsetzender Regen ließ alles zu einer ziemlich feuchten Angelegenheit werden – nahm aber dem Ganzen keinesfalls etwas von der Freude oder dem Enthusiasmus…!

Fernsehsender und Radiostationen übertrafen sich schon wochenlang vorher gegenseitig mit der Anzahl der Berichte & Reportagen zu diesem Thema; nun, da der Rummel für beendet erklärt wurde, kommt der große Kehraus samt Berichterstattung über die durchaus existenten negativen Seiten, die im Gefolge des Kirchenoberhauptes über unser Binnenländle gestülpt wurden, sich aber -erwartungsgemäß- leider nicht in der abfliegenden Maschine vom angebeteten Francisco befanden und nun unserm Land hinterlassen wurden:
im besonderen gehts dabei ein weiteres Mal um die Berge von Müll, mit dem die Veranstaltungsorte nun „gesegnet“ sind; dies kein Thema bei den hiesigen Kirchenoberen, die nun in den kommenden Tagen die Blicke, Gesten und gehaltenen Reden Seiner Heiligkeit analysieren werden. :yawn:

Absolviert wurde am Beginn des Besuches schon vergangenen Freitag das obligatorische offizielle Treffen mit Präsident Cartes, gegenseitig verlas man mehrseitige Reden vom Blatt ab, und die hoffnungsvolle Jugend, passend in traditionelle Tücher gewandet, absolvierte im Anschluß dazu Tänze im eher folkloristischen Charakter, bevor die unvermeidliche Frau durchschnittlichen Alters den hierzulande reichlich gefüllten Obstkorb zur Stärkung reichte, der allerdings schnell samt Trägerin aus der Kamerareichweite gedrängelt wurde: der Papst war satt und auf den 78jährigen wartete am selben Abend und den beiden folgenden Tagen noch reichlich Programm; erst Sonntagabend gabs den wohl lang ersehnten Platz im (Rück-)flieger.. :zz:
Zugegeben – sei ihm die Ruhe gegönnt: nach einer Visite in Ecuador und Bolivien bildete Paraguay den Endpunkt seiner Reise – trotz allem Komforts bleibt es wohl dennoch ein beschwerlicher Trip für dieses Alter..!

Nun also seien hier einige Bilder vom vergangenen Wochenende veröffentlicht, die die ganzen Dimensionen der Besuchermassen zu den verschiedenen abgehaltenen Messen zeigen. Und wie üblich wird derzeit heftig um korrekte Angaben zu den Besucherzahlen gestritten; nahezu sämtliche Behörden, TV-Sender und Organisationen legen oft stark abweichende Zahlen vor. U-(

Hier die Bilder ;D ; damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

0102030405060708091011121314151617181920212223242526272829303132

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Wow, wieviele Menschen der Papst bei euch hinter den Fernseher hervorgelockt hat :-O

    Zum Thema Müll, wer jemals nach 23 Uhr auf der Streetparade in Zürich war, wird über diese Müllansammlungen hier nur schmunzeln können.

    Da läuft man nämlich in einem halben Meter hohen Meer aus Becksdosen (auf der Straße).

    Trotzdem immer wieder traurig zu sehen, wieviel Schmutz diese Gläubigen produzieren (Egal ob religiös oder ideologisch Gläubige).

    Viele Grüße nach Paraguay aus der, heute zur Abwechslung mal, sonnigen Bananenrepublik Deutschland!

    Liken

  2. …und jedesmal wartet man drauf, daß bei einigen Leuten ein Umdenken einsetzt- zumindest für später: der weisse Kittel ist fort, und alles läuft weiter wie gehabt-schade..;) :.
    Moin, moin & viele Grüße aus dem regnerischen Paraguay!

    Liken

  3. Ja, schon erstaunlich, wieviel Leute auf die täglich (angeblich)notwendige Dosis Telenovela´s verzichtet haben: und kaum ist der Kirchenmann fort, geht das gegenseitige Hauen & Stechen weiter wie bisher..wer nur hätte das vermutet..?

    Wahrscheinlich liegt ein Grund in der wachsenden Umweltverschmutzung hierzulande auch in der Tatsache begründet, daß die Natur scheinbar unendlich nachwächst; wie gesagt scheinbar. Kaum einer macht sich nen Kopp, was aus den ganzen Abfällen passiert…

    Viele Grüße aus dem heute mal regenfreien Paraguay.! Naja, fast regenfrei…:.

    Liken

  4. Jo, dieser Papst ist sehr beliebt wie man sieht
    und wo so viele Menschen sind, kann man froh sein, wenn nur Müll rumliegt ….

    Liken

  5. …dennoch bewirkt seine Rede wohl kaum was: dies ist den täglichen TV-Berichten über die jeweils vergangene Nacht zu entnehmen..;) :.

    Aber das Publikum hatte anscheinend ziemlich viel Spaß..:p:p:))
    Moin Frau Ormuz!

    Liken

  6. Ist PY wirklich so katholisch?
    Der Papst, wer er auch ist, bringt komischerweise immer die Leute auf die Straße.
    Erstaunlich! :>>

    Liken

  7. Ja, scheint so: überall existieren Heiligenbildchen, und die meisten glauben wohl auch an den Oberchef: warum auch nicht: der Beicht-ablaßhandel funktioniert ja, sonst könnten die 1000e Stundenhotels an allen Ecken nicht existieren… 😉 .))
    Moin Maenne!

    Liken

  8. Ich finde es überhaupt nicht komisch, wie sich über unseren Papst lustig gemacht wird.
    Er hat sehr viel Gutes getan in der kurzen Zeit.
    Blinde können wieder hören,
    Gebrechliche können wieder brechen,
    Taube können wieder sehen,
    Tauben können wieder fliegen – hä?
    Stumme können wieder essen usw.
    Bei solch vielen Wundern, kann man sich über nichts mehr wundern 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s