Vincent – da muß man nicht hin….

Standard

PulpFiction

Nach über mehr als 20 Jahren sollte wohl fast jeder Tarantino’s filmisches Kunstwerk „Pulp Fiction“ gesehen haben; in eingangs dargestellter Szene sprechen die meisten Kinobesucher der Fangemeinde die Texte mit – und wissen so, daß in Paris ein Big Mac genauso heißt wie im Rest der Welt; den Pariser Namen für den Whopper herauszubekommen, scheitert daran, daß Vincent Vega/John Travolta -zumindest im Film- nicht im Burger King war. :))

Ich selber auch noch nie. :)) :))
Bis vergangenen Dienstag – in Asunción.
Nahezu unmöglich, im Stadtzentrum selbiger paraguayischen Hauptstadt zwischen Punkt 12 und 13 Uhr vor einem Restaurant einen Parkplatz zu bekommen; in letzter Not mußte denn doch schon erwähnter Burger King angesteuert werden.
Zumeist jugendliches Publikum hielt um diese Mittagszeit diesen Freßtempel belagert; dennoch stand in relativ kurzer Zeit das Essen auf dem Tisch.
Hm, zum Vergleich fehlt leider ein Besuch in der alten Heimat in solch einer Niederlassung; deshalb an dieser Stelle einige Bilder mit Preisen.

Burger 06Burger 02Burger 03Burger 04Burger 05Burger 07Burger 08Burger 09

Und natürlich wird ein Besuch in Asunción immer für den Großeinkauf genutzt; einige Schnappschüsse sollen dabei einen Überblick über einen Teil des erhältlichen Warenangebotes geben.
Die dabei entdeckte, als Gestaltung dienende Radiotruhe stand allerdings NICHT zum Verkauf.. :no:

Burger 10Burger 11Burger 12Burger 13Burger 14Burger 15Burger 16Burger 17Burger 18

Für @ Brother am Tag 244 wieder neue Bilder: im großen & ganzen ist die Takelage samt angeschnittenen Stagen nun vollbracht; die Bulins stehen nun an und werden wohl zum Wochenende „sitzen“.
Die an den Rahen rückseitig angebrachten Brassen werden erst nach dem einsetzen des Kiels angesetzt, denn die sollten straff sitzen bzw. wären wohl noch hinderlich bei den folgenden Arbeiten. Also die sechs Standfüsse weg, den Rumpf fertig beplanken & zum Schluß den Kielbalken einsetzen.
Damit dürfte die restliche Bauzeit noch etwa 1 bis maximal 2 Wochen betragen…
Nun ist auch Petersson’s Buch „Rigging Period“ aus England eingetroffen! :p :p

Santisima Trinidad 157Santisima Trinidad 158Santisima Trinidad 159Santisima Trinidad 160Santisima Trinidad 161

Damit wünschen wir allen Lesern ein schönes Osterfest & verbleiben wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

Ostern

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Advertisements

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Ich traue mich mal zu Mac Doof um einen Kaffee zu trinken oder zum Frühstück. Ansonsten meide ich solche Ketten.
    Moin Canneletto!

    Gefällt mir

  2. bei Mäckens ist ganz klar der Kaffee am besten, und das Softeis

    zum Frühstück fährt man hier aber besser zum Globusbaumarkt
    da gibt es ein richtig gutes, deftiges, reichhaltiges Frühstück (2 Brötchen, Käse, Salami, Kochschinken, Butter, Marmelade, Tomate, Gurke und Kaffee) für 3,29 !
    Wer will kann auch Ei dazu nehmen da kostet eins ich meine 40 Cent.

    Gefällt mir

  3. Das scheint regional unterschiedlich zu sein. Bei Globus in Erfurt esse ich nichts mehr. Es schmeckt dort nicht gut.
    Und ja, ich sehe dort viele Leute essen.
    Mein Geschmack ist es nicht.
    In Erfurt kann man bei Elmi ein gutes italienisches Frühstück bekommen.
    Rührei mit Tomate ganz locker und dazu warme Brötchen und feinen Schinken.

    Gefällt mir

  4. Aber auch nicht alle Filialen.
    Die am Domplatz ist ätzend, wegen dem unfreundlichen Personal.
    Die in der Marktstraße ist sehr zu empfehlen.

    Gefällt mir

  5. …vor gut 15 Jahren war ich öfter da-jeweils nach dem Zahnarzt-Stakkato..ist alles so schön weich, was Mc Doof anbietet: aber sonst war´s auch stets tabu für mich…
    Moin Maenne!

    Gefällt mir

  6. ..öhm…ich denke dann immer an die letzten Ratschläge vom Zahnarzt: und die hiesigen Süßigkeiten bestehen meist fast komplett aus Zucker und bisle Farbstoff..nee, da gehe ich besser nicht ran..
    Moin, moin & viele Grüße sowie schöne Ostertage!

    Gefällt mir

  7. Vemutlich gerade so – aber bei einer geschickten Mischkalkulation kriegen sie über das Mittag, und das was es da sonst immer noch zu kaufen gibt, schon noch die Kostendeckung und einen Gewinn hin, sonst würden sie es ja nicht machen (können)

    Gefällt mir

  8. …Wahnsinn, diese Preise: andererseits müssen Leute für dieses Geld schaffen, und wenn nun noch die Horden der bereichernden Fachkräfte auf den Arbeitsmarkt strömen….nicht auszudenken…da wirds noch öfter Tröglitz geben…
    Moin Frau Ormuz!

    Gefällt mir

  9. Sie strömen ja nicht auf den Arbeitsmarkt, zunächst mal strömen sie in Unterkünfte, in denen sie dann monate- und jahrelang rumsitzen und darauf warten müssen, daß über ihr Schicksal entschieden wird.
    Selbst wenn die alle wirlich gut ausgebildet und mehrsprachig sind, können die ja nicht so ohne weiteres hier loslegen zu arbeiten.
    Tögnitz wundert mich ehrlich gesagt nicht.
    Aufschwung hin, Mindestlohn her, das ist letztlich doch nur Propaganda, vielen Leuten geht es nicht gut, und wenn man ausgerechnet da, wo die Arbeitslosigkeit am höchsten und die Einkommen am niedrigsten sind Unterkünfte für Flüchtlinge baut, und versäumt vorher die Leute dort aufzuklären, daß niemand von den Einwohnern deswegen einen Arbeitsplatz und einen Euro weniger hat …..

    Gefällt mir

  10. …anscheinend gehts in erster Linie darum, das deutsche Volk auszulöschen; der Versailler Vertrag hats nicht geschafft, und so wird das ganze Land nun massiv überfremdet. Vorstellbar, daß die Gesetzgebung in 30 Jahren an den Koran angelehnt wird- wenn sich das Volk nicht vorher bequemt und aufsteht…Immerhin: es werden wohl 8 bis 10 Millionen sein, die nicht von der Arbeit leben können & mehrere Jobs nehmen müssen. Aber selbst bei einer Wahlbeteiligung von 20 % wird wohl immer noch eine der Blockparteien aus dem Sumpf gewählt werden..
    Moin Frau Ormuz!

    Gefällt mir

  11. naja, bis zur Überfremdung ist es noch ein Weilchen hin, freilich gibt es in Großsstädten Stadtteile, da meint man wirklich nicht mehr in D zu sein, aber insgesamt ist der Anteil doch sehr gering.

    Das ist m.M. nach wirklich nicht das Problem weswegen die Leute den Hintern hoch kriegen müssen, da gibt es sehr viel wichtigeres, gegen TTIP oder Monsanto z.B. und für angemessene Löhne auch !

    Und ja, die Leute beschweren sich über leere Konten, über die Leere in ihren Köpfen beschweren sie sich nicht – und lesen weiterin Bild gucken RTL und wählen weiterhin CDU – es ist ein Jammer !

    Gefällt mir

  12. …gern geschehen; in nächster Zeit werden öfter mal einige Preise der verschiedensten Dinge hier reingestellt..
    Viele Grüße ebenso zum Start der neuen Woche!

    Gefällt mir

  13. …diesen Verfall des deutschen Landes hätte man vor 30 Jahren nicht gedacht- eine weitere Bestätigung, daß es richtig war, vor knapp 10 Jahren wegzugehen..! 🙂
    Moin Frau Ormuz!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s