Ganz oben

Standard

Baumschnitt 13

„…doch dann fiel ich ab..“

Kaum zu glauben, daß der „Goldene Reiter“ Joachim Witt seit Ende Februar nun auch 66 stolze Lenze zählt – sollte man sich tatsächlich die Hits der beginnenden 80er-Dekade nun schon über 30 Jahre anhören..?
=> Stark zu bezweifeln, daß man sich damals freiwillig Musik angehört hätte, die drei Jahrzehnte auf dem Buckel hat.. U-( :))
Ausgenommen hiervon sind ausdrücklich Fan’s von Schellack-platten.. :yes:

Eingangs erwähntes Zitat stellte sich unverzüglich vors innere Auge, als sich beim fälligen Schnitt der Gartentanne der eigens engagierte Alleskünstler in luftige Höhe schwang – ungesichert, ist ja klar: weder Gurt, noch Helm – sogar das der (vorauseilenden) political correctness geschuldete Kopftuch wurde leichtsinnig nicht angelegt…wie weit ist die Menschheit herabgesunken..? 🙄

Großzügig mit der unvermeidlichen Machete arbeitend und den untenstehenden 😳 Antwort auf deren lästige Fragen gebend, ignorierte der Arbeiter sogar noch das gewerkschaftlich geforderte Alkoholverbot: trotz zweier vorher konsumierter Flaschen Bier schien der Tannenstamm nicht zu schwanken.. 8|

Baumschnitt 01Baumschnitt 03Baumschnitt 05Baumschnitt 06Baumschnitt 07Baumschnitt 08Baumschnitt 09Baumschnitt 10Baumschnitt 11

Damit ist der Bogen zur Schiffswerft schnell geschlagen: Tag 227 – das letzte Mastsegment samt der beiden letzten Segel sitzt endlich. 🙄
Laut Plan wäre nun die Takelage komplett (angelegt zum nun folgenden belegen..) – wäre da nicht Petersson’s „Rigging“-Meisterwerk…. B)
Fehlt die endgültige Formung der beiden Hauptsegel und die (verschleißfreie!) Führung der Taue bis zum Belegpunkt. 🙂
Anbei noch eine Seitenansicht; ich ahne, daß es noch viel Spaß geben wird mit der Anbringung der Stage, Brassen & Bulines – eben durch die geringe Länge des Modells: Daaanke, Occre… XX(

Santisima Trinidad 147Santisima Trinidad 148Santisima Trinidad 149Santisima Trinidad 150Santisima Trinidad 151

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. :p Die Serie hab` ich natürlich auch auf DVD; klasse Film!!

    Andererseits fehlt nur noch bisle Wölbung bei den Segeln & die richtige Spannung auf den Tauen- ist für diese Woche nun geplant.
    Stimmt- der Mast wirkt wie schräg nach vorn: zum einen fehlt ja schon eine (die vordere)Hälfte von Occre´s Hilfskiel, und das mittlere Segment vom Mast hat sich tatsächlich gelockert- man muß ja bei diesem Modell mit äußerst wenig Kleber arbeiten, und so… 😉 Einige Komponenten sind derzeit tatsächlich in der Schwebe- aber zunächst mal alles belegen und Wäschesteife in die Segel blasen und dann nochmal gucken…
    Moin Brother!

    Gefällt mir

  2. ..sehe ich hier eigentlich nicht: sollte ich auf eine Grenze der digitalen Fotografie gestossen sein..? :))
    Hm, leider muß ich bei diesem Modell auf sämtliche Stage und Brassen, die sowas beheben könnten verzichten, ich denke aber dennoch, ohne sowas auszukommen..

    Schon jetzt wird klar, daß ich mit den von Occre angebotenen Belegungspunkten nie im Leben hinkomme; zehn übereinander an einem Belegnagel geht nun wirklich nicht, und quer/allzu schräg zum Belegnagel macht keinerlei Sinn..
    Moin Brother!

    Gefällt mir

  3. ….schon seit 20 Jahren- wie die Stones… :))

    Ich kann Dir sagen; was ein Gefummel- aber es lichtet sich: dazu hatte ich übersehen, daß ja nicht alle Taue bis zum Deck gehen, sondern in den oberen Wanten verzurrt werden: Petersson´s Buch aus Papier kommt erst in 2 Wochen hier an; EINMAL vergessen, beim virtuellen nochmal zurück zu klicken..:.:))

    Gefällt mir

  4. Witt sollte man immer mal wieder hören, ich finde z.B. seine Bayreuth Trilogie durchaus hörenswert !

    Na sach mal, da bleibt mir ja das Herz stehen – wie leichtsinnig ist das denn?
    Ein Glück, daß dem Mann nichts passiert ist, der hat wahrlich mehr Schutzengel als er Verstand hat …

    Gefällt mir

  5. …gerade gefunden:

    Umwerfend, oder..? Minimalistisch gestaltet, aber perfekte Qualität: hm, eigentlich wollte ich meinen Panzer IV unverändert im Bastelzustand von ´92 lassen, aber nach DEM Bild hier…
    Moin Brother!

    …jetzt gehts nur noch um die Etat-Bewilligung..;) :)) :.

    Gefällt mir

  6. Hach, die Baumfällarbeiten sind bei euch aber noch nicht so modern wie bei uns. Habe letztens sowas beobachtet, als einer so in ca. 10 m Höhe die Äste mit ner Motorsäge abgesägt hat. Natürlich völlig ohne Sicherung.
    Wäre aber mit einer Machete auch gar nicjht gegangen, die Äste waren ca. 25 cm dick.

    Gruß aus Kolumbien!

    Gefällt mir

  7. …auwacke, ist das Bild im Link klasse..Danke!! Sowas muß man erst mal können; Chapeau! Ich bin aber nicht sicher, mich an sowas heranzuwagen, um ehrlich zu sein…
    Hm- aber was mache ICH denn jetzt..? An meinem Modell von ´92 gibts ja diese Alterungsspuren nicht, von farblicher Behandlung der Kette keine Spur…Für diese Gestaltung wäre wieder ein größeres Farblager erforderlich, ahne ich… Von einigen Umbauten ganz zu schweigen, die diese „Ausführung G“ betreffen…
    Geht das schon wiiiieder los mit den Änderungen…:)):)):))
    Moin Brother!

    Gefällt mir

  8. Ach was; immer daran denken – weniher ist mehr.

    Also nichts übertreiben und immer erst an anderem Objekt ausprobieren.

    Kette im Wasser heiß machen, mit Draht zum durchhängen in Form bringen und schon sieht es besser aus (Drahr wieder abnehmen, eigentlich müsste die Biegung bleiben).

    Bei den Kanten ganz wenig mit dem trockenen Pinsel silber auftragen. Aber WENIG!. Nicht jede Kante kat den Frababrieb.

    Schweißnähte ggfs. mit Kleber andeuten; Dabei silber gleich einmischen.

    Einfach ausprobieren.

    Gefällt mir

  9. ..das bringt mich zu dem Stichwort Laderaum/Santisima: vermutlich bleibt der bis wauf weiteres erst mal leer- mir fällt nix ein, was ich da gekonnt unter bringen könnte…

    Hm, das mit dem Panzer IV wird also auch wieder gleichgeartet, ahne ich…:)) ***bloß nicht die Chefin merken lassen*** :.:))

    Silber, sandfarbe & verschiedene andere Töne sind ja noch da; muß ich mich also wieder rantasten vorsichtig- aber die Kette wird wohl kompliziert; muß ich auch im net bei diversen Foren suchen…
    Moin Brother!

    Gefällt mir

  10. ..zugegebenerweise- ICH könnte da nicht hoch & noch arbeiten..:.:)) Ich wäre nicht schwindelfrei- genau wie die Gangster in Brüssel- aber bei DENEN ist das wieder eine andere Sache & wird hoffentlich auch irgendwann bei denen auch noch entsprechend bestraft..;) :p
    Moin, moin & viele Grüße aus Paraguay!!

    Gefällt mir

  11. ..immer wieder übersehen- jetzt aber: tja, so wird das hierzulande gehändelt; aber wahrscheinlich werden „drüben“ die meisten Arbeitsunfälle auch vertuscht- sogar in Kowelenz war ich bei sowas mal live dabei…;) :.
    Moin Frau Ormuz- schönes Osterfest Euch beiden!!

    Gefällt mir

  12. An die große Glocke gehängt wird sowas freilich nicht, ich glaube aber trotzdem daß es sicherer ist angegurtet und gesichert auf einen Baum zu steigen und nicht unbedingt eine Machete zu benutzen ….

    Euchg auch schöne Ostern – vielleicht kommt ja bei euch hin und wieder mal die Sonne raus 😀

    Gefällt mir

  13. Ja, glaube ich auch: allerdings möchte ich nicht wissen, was mittlerweile auf deutschen Baustellen passiert- vorzugsweise durch die bereichernden „Fachkräfte“..;) :)):.
    Moin Frau Ormuz!

    Gefällt mir

  14. Das weiß ich nicht, soweit Reinhard sagt (der ja öfter mal mit Kollegen aus aller Herren Länder arbeitet) ist das nicht anders als sonst auch – der Helm wird aufgesetzt wenn der Polier kommt 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s