Durchwachsener Januar….

Standard

Heute 01

…kaum zu glauben; in letzter Zeit muß Paraguay so wirklich einiges einstecken: erstellte Berichte spiegeln ein erscheckendes Zustandsbild sehr vieler Strassen, selbst innerhalb von Städten wider; eine Ministerin für Wohnungswesen entläßt sagenhafte drei ❗ führende Direktoren wegen finanziellen Unregelmäßigkeiten (nach der „Zahlung“ von 85% der Gesamtsumme an einen Unauffinbaren sind die geplanten über 300 Häuser kaum übers Fundament hinausgewachsen…), aus einem Polizeihauptquartier (welches von Unschuldigen betrieben wird…) verschwinden über 250 KILO Kokain – und nun stirbt auch noch ein 69jähriger TV-Künstler und Marionettenspieler namens Hector „Tito“ Garcia, sodaß selbst die Kinder den Tränen nahe sind…

tito-garcia-fallecio-este-lunes

Präsident Cartes verspricht nun, das Volk mit abgehackten Händen zu erfreuen – mit solchen nämlich, die zu Zeiten ihrer Beweglichkeit der Korruption dienten.
Vielleicht eine etwas stark versinnbildlichte Absicht; dennoch: lassen wir uns überraschen vom Umgang mit handloser Polizei und in ihrer Beweglichkeit und Motorik stark eingeschränkter Behördenwelt… B)

Da kann man fast wünschen, daß es mit einer Beteiligung Paraguay’s zur Fußball-WM 2030 klappt: Korruption dürfte dann zu diesem Zeitpunkt -bleibt die erwähnte Regelung des derzeitigen Präsidenten bestehen- ja kaum noch möglich sein.. U-( 😳

Ausgenommen von dieser grausamen Verordnung sollten aber auf alle Fälle die weiblichen Mitwirkenden des Freitag beginnenden Karneval-Corso’s sein..!! :p :p

=> Man hat selbst hier in Paraguay den Eindruck, daß derzeit die ganze Welt Kopf steht; die aus der alten Heimat eintreffenden Nachrichten über „offen sein & Zeichen setzen“ und die das Staatsmantra begleitenden Bilder lassen immmmer noch keine Reue über die Auswanderung aufkommen… :.

die grünenHeute 02

Als Ausgleich daher hier noch das aktuellste aus dem Garten:
Heute 03Heute 04Heute 06Heute 07Heute 08

Am 180ten Werfttag gibts wieder aktuelle Bilder für @ Brother:
Zunächst ein Bild vom nun als PROBEMUSTER fungierenden Großsegel: angefertigt auf schwarzem Untergrund & ohne Blitzlicht: der Witz dabei – im Tageslicht sind diese farblichen Behandlungen kaum zu sehen.
Dennoch ist dies der richtige Weg für die neu anzufertigenden Segel.
:p Danke für den Tip nochmals!!

Santisima Trinidad 123

Die erste Seite der Bramwanten ist nun fast komplett.
Gleichzeitig (…fast wie immer noch woanders also..) gehts um den Kiel; vorn is‘ schon weg; achtern fehlt noch der Schleifer… Da soll später der noch zu beschaffende Kiel eingearbeitet werden – und erst dann gehts für die Beplankung weiter runter…
Damit kommt zur Frage einer passenden Vitrine noch die Ideensuche für die passende Modell-Standvorrichtung, denn das was Occre vorschlägt… XX( :))

Santisima Trinidad 126Santisima Trinidad 124Santisima Trinidad 125

Und hier noch ein Extra-Link für Brother: :p :p :p :p

http://www.modellboard.net/index.php?topic=39072.msg667656#msg667656

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“!

Keinesfalls ❗ vergessen ist der 70te Jahrestag (30.1.) des Abschusses der „Wilhelm Gustloff“; über 9.000 Flüchtlinge fanden in der Ostsee damals den Tod: vielleicht schlägt Bundespastor XX( IM „Larve“ ja mal DEREN Ehrung durch Schulklassen vor..!!

Gustloff

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Moin Canneletto,

    schöne Modellbilder; es wird doch. Dass man die Segel nur bei Gegenlicht entsprechend sieht, macht doch nichts. Die Trennlinien würde ich aber noch farblich (schwarz) absetzen. Frag die Holde einmal, welchen Stift sie entbehren könnte. 😉 :)):))

    Die Titanic kannte ich schon. Modellbauerischer Höhepunkt – aber für mich ist und bleibt es ein Grabmal und da hätte ich tatsächlich Skrupel. Aber wer’s mag, der kann ein Supermodell bewundern.

    Mit den Ehrungen und Orden ist das immer so eine Sache:

    Was haben Orden und Bomben gemeinsam?
    Sie kommen von höhster Stelle und treffen Unbeteiligte.

    Gefällt mir

  2. ..vermutlich nimmt die Segelmacherei gleich die Arbeit auf; für die Nähte dezent dunklerer Zwirn. Mit dem ersten werde ich wohl wieder ne Weile beschäftigt sein, denke ich; das anbringen an die Rah wird außerhalb des Schiffes passieren, ist ja klar…“Richtig reffen“ muß ich noch irgendwo in Wort & Bild finden…

    Nee, DEN Link habe ich gestern zum ersten Mal gesehen- echter Wahnsinn; an das Wrackmodell hatten sich ja schon mehrere gewagt- aber soweit hatte ich noch keines gesehen: und sogar das Rohr in der Bordwand ist dabei- das sieht man schon in Ballards Buch…

    :)) Die Schuldfrage den nächsten Generationen aufzubürden, könnte ja mal in Frankreich für des Korsen Untaten probiert werden- komisch, da machts keiner: islamische Anschläge sind übrigens immer Einzeltäter; beim WW II wird ein ganzes Volk in Haftung genommen…

    Moin Brother!
    ..die Arbeiten am Kiel weiten sich wieder aus; da der Sitz vom vorigen Hilfskiel nicht sauber zu behandeln war, mußte die Furnierbeklebung bis zur ersten Anschlußstelle wieder weichen: links & rechts der Mitte je 2 cm Furnier neu + Beize, mehr nicht- lohnt sich aber, denke ich…

    Gefällt mir

  3. Nicht ein Volk, sondern der Staat. Wer sollte sonst in der Haftung stehen?

    Bis 1989 war das übrigens recht komisch zu lesen. Nazi und Altnazis gab es nur im Westen – im Osten lauter Freiheitskämpfer.

    Soviel zum Thema Haftung des Volkes. 😉

    Aber lass uns lieber bei den Modellen bleiben.

    Das Modell ist einsame Spitze. Auch Dein Modell ist fast d’ran (wenn nur diese blöde Platte nicht gewesen wätre. :)):))).

    Aber für mich ist die Titanic als Modell in dem Stadium einfach Tabu. Ich würde auch keinen Friedhof bauen oder einen 82er Ferrari in Zolder.

    Gefällt mir

  4. ..ja, die ominöse Platte brauchte ich halt fü die Planken; das Nagelsystem aufzubringen ohne die wäre wohl unmöglich…Aber sie ist ja gut kaschiert, denke ich…

    Das erste Segel ist begonnen; die Bahnen sind gesetzt- dann gab „Pfaff“ (neu Juli 2005) den Löffel ab; hm, nun entweder eine leihen oder neu besorgen…Sch****, gerade jetzt…
    Moin Brother!
    ..aber ich habe ja noch „Luft“; es fehlen noch paar Webleinen, die Leitern im Schiffsinneren und geplant sind noch paar Laternen- und der Kiel muß noch eingearbeitet werden…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s