Kunst um Beton

Standard

Einladung Ausstellung

„Geschichte ist wenig mehr als ein Bild der menschlichen Untaten und Unglücke.“ :.

Zum 320ten Geburtstag des französischen Philosophen Voltaire mag man eingangs erwähnter Aussage zustimmen oder in der alten Heimat die Augen auf dem Weg in die gesinnungsüberwachte Plutokratie verschließen; ein Vierteljahrhundert nach dem Bruch von Ulbrichts 160 km langem innerdeutschem Teilungsbau rief die in Asunción ansässige deutsche Botschaft der brd-GmbH zu einem Wettbewerb um künstlerische Darstellung anläßlich des Falles erwähnten Gemäuers auf: trotz mittlerweile nahezu sechs Billionen Staatsschulden via Bürgschaften in alle Welt dreht sich -auch international- das deutsche Unterhaltungskarussell bunt und ungebremst weiter und verweist dabei schier endlos auf die VORIGE Diktatur :yes:

Dennoch wurde auch aus unserem Hause ein Beitrag dazu eingereicht; in bewährter Manier in Schwarz & Gold angefertigt, erschließen sich dem aufmerksamen Betrachter bei näherem Hinsehen u.a. mitten im Bild verschiedene Datumsangaben, die mit der Lebensdauer dieses Betonwerkes zusammenhängen; so deuten die 138 Blätter des Baumes auf die „offizielle“ Zahl der bei Fluchtversuchen getöteten Menschen hin; tatsächlich liegt diese Zahl weitaus höher: diese spezielle Rechenart ähnelt derjenigen, die bei der Festlegung der (deutschen) Opferzahlen in den Dresdener alliierten Bombennächten Verwendung findet.

Ausstellung 31

Kurz und gut – bei der Preisverleihung vergangenen Dienstag wurden unter den 26 für die Ausstellung ausgewählten Werken drei (Geld-)Preise sowie ein Ehrenpreis an einheimische Gestalter verliehen, und für gezeigtes Werk gab’s ebenfalls eine Ehrenpreis-Ausschüttung: GRATULATION!!!!
*****darf ich jetzt meine Weihnachtsbestell-Liste abgeben..? ***** :p

Hier nun die prämierten Werke: 1., 2., 3. sowie 2. Ehrenpreis und danach einige Werke weiterer Teilnehmer:

Ausstellung 21Ausstellung 23Ausstellung 20Ausstellung 19Ausstellung 13Ausstellung 14Ausstellung 15Ausstellung 16Ausstellung 17Ausstellung 18Ausstellung 22Ausstellung 24Ausstellung 25Ausstellung 26Ausstellung 27Ausstellung 28Ausstellung 29Ausstellung 30

Die Ausstellung läuft noch bis Ende dieser Woche; gleichzeitig wird im selben Goethe-Zentrum eine gut bebilderte Chronologie der entscheidenden Umsturztage im Herbst ’89 gezeigt; hinterm Empfangstisch hängt das bekannte Sprungbild von Conrad Schumann, Ecke Bernauer Strasse vom 15. August ’61: leider nicht zu verkaufen… 😥

Ausstellung 02Ausstellung 03Ausstellung 04Ausstellung 05Ausstellung 06Ausstellung 07Ausstellung 08Ausstellung 09Ausstellung 10Ausstellung 11Ausstellung 12Ausstellung 01

Tag 119: für @ Brother hier endlich wieder Bilder; das Oberdeck steht -nach der Fertigstellung des Nagelmusters- kurz vorm aufsetzen; diesmal muß aufgrund der großen Aussparung die Tragekonstruktion VOR den Pfortenreeps ‚rein.
Die 3 Hauptspanten reichen nur bis unters Oberdeck; recht ungewöhnlich, aber glauben wir diesmal Occre. :)):))
Anschließend bekommt das Schanzkleid seine Innenverkleidung und wird nach der Installation das Dagegenlümmeln der nächsten 4, kleineren Geschütze ertragen müssen.. :))

Santisima Trinidad 78Santisima Trinidad 79Santisima Trinidad 80

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Moin Canneletto,

    sieht toll aus.

    Wenn Du es als „im Gebrauch“ darstellst, solltest Du die Decks, die Sonne und Wasser ausgesetzt sind, etwas an ders beizen als die Unterdecks.

    (Ausstellung26 ist Klasse)

    Gefällt mir

  2. Danke für das Lob!! :p

    Balkenkonstruktion & die letzten Pfortenreeps (die oberen Kanonen haben offene Stückpforten) sitzen nun auch; fehlt noch das letzte Teil vom Nagelmuster und weitere „Kleinigkeiten“- das Aufsetzen des Oberdecks & des Schanzkleides sollte fast zum selben Zeitpunkt passieren- dazu mußte ich die „Seitenwand“ schon bisle verlängern, um wieder Ocre´s Sperrholzoptik zu kaschieren… 😉

    Genau- die Farbe: etwas heller, oder? Aber das Schanzkleid hat helle Holzfarbe, da muß ich erst hauchdünn mit Beize ran.

    Ja, einige Bilder sind wirklich Klasse; so weit entfernt, und man weiß trotzdem um die Wichtigkeit des Mauerfalls: auch ohne mein originales Betonstück vom Checkpoint C…. :p
    Moin Brother- viele Grüße zum Sonntag!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s