Blecherne Weltkultur

Standard

Sven 03

„Die Welt gehört denen, die zu ihrer Eroberung ausziehen,
bewaffnet mit Sicherheit und guter Laune.“ :p

Der 201te Geburtstag (7. Februar) des britischen Schriftstellers Charles Dickens soll nicht versäumt sein; seine unvergesslichen Romanfiguren werden den meisten von uns wohl bekannt sein – von der heranwachsenden Neuköllner, Leute wie etwa Arif Ünal wählenden Generation mal abgesehen….. >:-[

Zum beginnenden Wochenende heute aus Zeitgründen etwas kürzer – einer der Gründe besteht aus einem überraschenden Besuch aus dem Köhnischreiche Saggsen…. :p :p

Sven 01

Schon seit Anfang Januar weilt der einstige Schulkamerad hier auf dem Kontinent; die ersten Wochen des neuen Jahres waren dem Surfen in Brasilien vorbehalten; anschließend gings nach dem Weiterflug nach Montevideo zum beim ersten Besuch vor anderthalb Jahren zurückgelassenen Geländewagen und damit quer durchs Land Richtung Paraguay.

Und wie spitzten sich erst Ohren und vor allem Augen, als der Erzählung Bilder vom Handy beigefügt wurden, die unbedingt der geneigten Leserschaft weitergegeben werden müssen: :p :p

Sven 07Sven 08Sven 09Sven 10Sven 11Sven 12Sven 13Sven 14Sven 15Sven 16Sven 17

Daß in Uruguay historische blecherne Schätzchen zum Stadtbild gehören, gilt als allgemein bekannt, aber was hier auf den Speicherchip gebannt wurde, greift Oldtimerfreunden sicher ans Herz….! :p :p
Gezeigte Bilder stammen aus Colonia del Sacramento am Rio de la Plata; kein Wunder, daß die Stadt zum Weltkulturerbe gehört!! :>>

Und da sich in besagtem Städtchen vor 300 Jahren Spanier und Portugiesen um die Herrschaft dieser Küste blutige Seeschlachten lieferten, hier wieder Aufnahmen der hiesigen Schiffswerft am Bautag 70. :p

Sven 04Sven 05Sven 06

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen und Wünschen als Team von „OUTLAW TODAY!“ – allerdings nicht ohne Grüße an die neuen Leser im verschneiten Haus!! B) :wave: :wave:

Sven 02

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. :p Ich wußte doch, daß sich hier Maenne melden wird!! :p:))
    Klar, hast recht; das Bild habe ich selber analog vor etwa 25 Jahren gemacht. Natürlich fehlt heutzutage die Hausantenne; die brachte damals ohnehin nur 3 oder 4mal im Jahr das zentrale Staatsfernsehen- dafür aber den geliebten RIAS, und den ständig. :p

    …….aber ob meine Eltern meine politischen Anspielungen mögen werden..?? :.:.:))
    Moin Maenne- viele Grüße zum Sonntagabend!

    Gefällt mir

  2. ….kann ich gut verstehen…Mensch, wenn ich die Karren da stehe sehe, könte ich direkt das Werkzeug rausholen & die Kumpels alle vonne Schraubergemeinschaft anrufen. :p
    Moin, moin & liebe Grüße vonne späte Kaffeetafel!!

    …………….was ist denn mit Chavez` Währung passiert???? :.:.

    Gefällt mir

  3. Abwertung , aber was für eine !! Auf einen Schlag hat der Otto-Normal-Verdiener in VE ( gesetzlicher Mindestlohn ) statt umgerechnet ca 470 Dollar nur noch ca 330 Dollar in seinem Geldsäckel … über 30% Inflation und ab Mittwoch dann alles bedeutend teurer , weil man ja als Importeur/ Händler mehr für den Dollar hinblättern muß … VE hat ja außer Erdöl nix „eigenes“ mehr zu bieten . der Steuersatz wurde ebenfalls erhöht und nun will/muss man auch die Sprit , Strom und was-weiß-ich-noch für Preise . Die Leidtragenden sind die Armen … aber vielleicht wacht endlich mal so hie und da ein Hugo-Fan aus den roten Träumen auf ….. Die Zukunft für VE sieht alles andere als rosig aus !!!

    LG von der Insel

    Gefällt mir

  4. Moin Canneletto!

    Sie werden sich freuen, ihren Sohn lesen zu können.
    Blut ist dicker wie alles Andere.
    Sie lieben Dich! :yes:

    Politik ist Schall und Rauch. :>>

    Gefällt mir

  5. …ich vermute es ebenso; und vielleicht grinst mein Vadder innerlich, wenn er die zweideutig gemeinten Dinge liest….:p

    Dummerweise müssen ne ganze Menge Leute für die Schall-&Rauch-Politik zahlen in Täuschland….:.
    Moin Maenne!

    Gefällt mir

  6. …das klingt ganz böse; da wirds vermutlich scheppern bei Euch im Lande- soviele Fan´s, die diesen Kurs noch unterstützen & gutheißen, kann Krebs-Hugo gar nicht haben….Auwacke..das schöne Land…..
    Moin, moin & liebe Grüße aus Villarrica!

    Gefällt mir

  7. Die Oldies sind klasse, keine Frage.
    Nur die Bastelei, Zeit und Ersatzteilbeschaffung.

    Habe irgendwie das innere Gefühl im nächsten oder spätestens übernächsten Jahr der Insel Cuba einen Besuch (vor möglicherweise anstehenden Veränderungen dort)abstatten zu müssen.
    …, da wirds sicher auch jede Menge Oldiebilder geben.
    Die Fünfziger sind ja dort noch „ganz in“.

    …, und Morchen gehts wieder ans Mallochen um den kommenden Inseltroum warwerden zu lassen, so ists halt, Lusd habsch eichentlich keene, aber was muß das muß, leider.

    Viele Grüße och an die Gutste, aus Leiptzsch

    Andre

    Gefällt mir

  8. Oooch, das mit den Teilen & den Kenntnissen, was orschinal am Auto ist & was nicht, kriegt man schon hin- irgendwann gibts Spaß ohne Ende. :p
    Ohje- ich könnte Castro´s Insel nicht ohne Oldtimer verlassen….
    Moin, moin & viele Grüße aus Paraguay!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s