Holz & Knochen

Standard

„Einen Teil sollst Du ausgeben, einen Teil weggeben, und einen Teil sparen.“

In unseren modernen Kürzel-nutz-Zeiten ist es wohl kaum verwunderlich, daß eingangserwähnte, aus Persien stammende Weisheit in der alten Heimat nun immer offensichtlicher auf „alles weggenommen kriegen“ reduziert wird; Begründungen werden weiterhin ohne Schamesröte -schon vorauseilend- von Linksgrün-orientierten Gutmenschen geliefert….
Als Trost: auch die werden ausgeraubt bzw. Eigentumsharmonisiert. B)

Nach dem nun wieder (14ter Oktober) hier absolvierten Flohmarkt frage ich mich gelegentlich, wie sich Leute von vielen Sachen trennen können; klar, die bei uns gezeigten privaten Dinge stammen oft von besuchten Verkaufsmärkten wie beispielsweise Bonn (damals riiieesig!!) oder Koblenz oder eben schon mehrmals erwähnten „Golden Oldies“-Trödelständen in Wettenberg.
Vom bekannten Auktionshaus mal abgesehen.

Aber aus welchen Gründen geben Leute persönliche Dinge ihres Lebens weg?
Wegen Wohnungsverkleinerung, um gestiegene energiegewendete Heizkosten zu vermeiden???
Schon bei Büchern ist schwer zu verstehen, daß die jemand abgibt… => gut, wer keine Klassiker mag und sich an Bestsellerlisten hält… :wave: :wave:

Die Gründe werden unterschiedlicher Natur sein, aber undenkbar, etwa meine 40 jährige Brottasche aus Kindergartentagen abzugeben. :))

An diesem nun vergangenen Sonntag wurde ein Verkaufstisch von einheimischen Holzschnitzern belegt, die scheints damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Mit einfachen Brandmustern versehen, ist dies Holz beachtlich federleicht.
Seit Jahrhunderten werden marktorientiert diese Figuren & Muster unters (touristische) Volk gebracht; man vermutet, die Schwierigkeit besteht nicht in der Herstellung, sondern -wie im Töpferstädtchen Aregua- in der konsequenten Beibehaltung des überschaulichen Angebotskataloges (wobei sich die „tönerne“ Liste weitaus umfangreicher darstellt). :.

Flohmarkt 01Flohmarkt 02Flohmarkt 03Flohmarkt 04Flohmarkt 06Flohmarkt 07

Doch auch noch andere Dinge hatte die Holzschnitzerbrigade im Angebot:

Flohmarkt 05

Damit verbleiben wir wie immer mit den besten Grüßen & Wünschen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Morjen Canneletto!

    Ich kann gar nicht verstehen, daß du damit so ein Problem hast, wenn andere ihre Sachen verkaufen. 🙄

    Stell dir vor, sie würden es nicht tun. Dann hätten Leute wie du doch gar keine Chance, sie zu ersteigern. ;D

    Grüße aus dem Vogelhäuschen! :wave:

    Liken

  2. Mal so ein gelegentliches „ausmisten“ ist nicht schlecht , man schafft damit Platz für „neues“ :yes:

    Liebe Grüße von der Insel

    Liken

  3. also erst fand ich ja die Eulen cool, bis ich den Schädel sah ….. :>>

    Warum Leute private Sachen verkaufen? Vielleicht weil sich ihr Geschmack gewandelt hat oder man endlich zu der Einsicht gelangt ist, daß 333 Zuckerdosen dann doch einfach zu viel sind – warum auch immer, fakt ist, es ist gut, daß manch einer was verkauft, das kannst Du dann kaufen 😉

    Liken

  4. Ein kleiner geschnitzer Nasenbär könnte mich interessieren, die Affenschädel sehen irgendwie echt aus, ……da lieber die Finger weg.

    Hat sichs für die Schnitzer wenigstens etwas gelohnt, sodaß sie wiederkommen ?

    LG, Andre

    Liken

  5. ..nicht doch; kein Problem: die Leute könnten ruhig mehr Dinge verschleudern…..-momentan im Auktionshaus ist aber Flaute…obwohl…nach Zola halte ich momentan Ausschau….umwerfend, seine Bücher…
    Moin Flogni- viele Grüße zum Mittwochabend!!

    Liken

  6. …bloß nix „ausmisten“ eher mehr zusammenrücken lautet meine Devise. :)) Glücklicherweise sind die Räume hier in Paraguay alle ziemlich hoch. :))
    Moin, moin & liebe Grüße vonne Kaffeetafel!!

    Liken

  7. Keine Panik: Schädel von Touristen sind bisher keine darunter..:)) Keine Ahnung, was passiert, wenn hier die Lebensmittelpreise steigen sollten..:.:))

    Hm..ich beschwere mich ja nicht, daß Leute Dinge abgeben- aber für mich könnte ich das nicht denken..:)) :)) Mit vielen privaten Dingen verbinde ich persönliche Erinnerungen, und das was hier ist, habe ich ja nun auch schon um die halbe Welt geschleppt…:))
    Moin Frau Ormuz!

    Liken

  8. …tja, dann siehts nach nem Abstecher für Dich zu den Schnitzern aus- oder die kommen zum überübernächsten Flohmarkt wieder, wenn Du da bist. Ach doch, ich denke schon, daß es sich gelohnt hat- die haben schon Zeugs verkauft….

    Haste schon mal „Deutsche Wirtschaftsnachrichten“ gelesen?? Echt empfehlenswert!!! Kommt kein systemangepaßter Schmalz vor; momentan mein Favorit, die Seite…. :p
    Moin, moin & viele Grüße aus Villarrica!

    Liken

  9. Die Schnitzer hatten neulich auch noch ein hübsches geschnitztes Gürteltier im Angebot. Das habe ich ihnen aber schon bei unserem Abstecher dorthin in Paso Yobai abgekauft. Echte Gürteltierpanzer hatten sie übrigens dort auch.
    Liebe Grüße aus Villarrica-City
    Anke

    Liken

  10. Die Schnitzer sollten lieber ihre handgemachten Tierschnitzereien verticken und die Affenschädel und Gürteltierpanzer aus dem Programm nehmen.
    …., besser ist die Äffchen springen von Baum zu Baum und die Gürteltiere schleichen durchs Geäst.

    Habe einmal schwer gesündigt im Leben das muß reichen.
    Da gab es nachts um 2 frisch gekochte Schildkröteneier bei Einheimischen in Sri Lanka.

    wie läuft der Senf ? alles o.K. bei Euch ?

    LG vom Leipziger

    Liken

  11. Denke mal, wenn Du den Schnitzern nicht zuviel Standgeld abgenommen hast und sie einiges verkauft haben kommen sie wieder und ich kann vor Ort guggen ob was passendes dabei ist.

    …., ist das schon der übernächste Flohmarkt ? Ich denke es ist erst ein bissl später.

    Die Seite kenn ich noch nicht, werde nach Feierabend mal reinschnuppern.

    Moin, moin u. viele Grüße zurück !

    Liken

  12. Aber von dem grünen Flitzer hier in Sachsen könnteste dich ruhig trennen , wir unterschreiben im Februar den Kaufvertrag und ich schicke Dir von Zeit zu Zeit Bilder von den Ausfahrten rüber, EHRENWORT !

    Liken

  13. ab und zu ausmisten muß schon sein, wenn man nicht zum Messie werden will 🙂 und besser als wegschmeissen sind so Märkte doch allemal 🙂

    Liken

  14. Hallo Andre,
    also ich glaube der Inhalt der Gürteltierpanzer ist vorher bei den Indianern im Suppentopf gelandet, was er aber sowieso wäre.
    Also sehe ich das auch nicht so eng, wenn sie dann hinterher die Panzer auch noch verhökern.
    Die waren dann sozusagen sowieso nur die Hülle vom Mittagessen gewesen.
    Abgesehen davon läuft der Senf zur Zeit mäßig. Ist halt noch keine Grillsaison. Aber die kommt ja bald, wird ja immer wärmer.
    Wir sehen uns.
    Bis bald
    LG aus Villarrica-City
    Anke

    Liken

  15. Moin Anke,
    das stimmt natürlich, an den Inhalt der Tiere hatte ich gar nicht gedacht, aber wenn das so ist kann der Panzer auch noch ein paar Guaranis einbringen.

    Die Grillsaison geht bald los, der Senf wird gebraucht und Euch geht es gut, das ist die Hauptsache !

    Bis in etwas mehr als 3 Monaten in kurz vor Villarrica,

    Andre

    Liken

  16. ohhh..Affenschädel..der gilt unter den Einheimischen als Glücksbringer überhaupt..im Heim aufgehängt und alles läuft prima…na ja..wem`s hilft:p ..besser nicht Nietzsche zitieren^^
    Gruß aus Paraguari

    Liken

  17. …was kostete denn ´ne echte Gürteltierhülle? Und wieso sagt man mir das erst jetzt?? :.:p

    Wie siehts denn bei denen mit Marterpfählen aus?? Gäbe es dafür nicht „drüben“ ne Marktlücke…demnächst..?? Ich meine Export im großen Stil dahin…;) 😉 :p
    Moin, moin & viele Grüße!!

    Liken

  18. Für dieses Jahr hatte ich striktes lesen DER Bände geplant, die ich Mitte/späte 80er gekauft & noch nie gelesen hatte; so kam ich an „Das Tier im Menschen“ von Zola: einfach umwerfend, ich konnte kaum noch aufhören zu lesen nachts…:p:p
    Sieht nun so aus, als müßte ich öfter im Auktionshaus nach den „restlichen“ von dem gucken..;) :p:p
    Moin Flogni- viele Grüße zum Wochenende!

    Liken

  19. Also, was die Gürteltierpanzer gekostet haben, weiß ich leider nicht mehr.

    Aber wenn Du an den Export von Marterpfählen nach Deutschland gedacht hast, dachtest Du da speziell an eine Maßanfertigung für Frau Angela M. derzeit wohnhaft in Berlin?

    LG aus Villarrica-City
    Anke

    Liken

  20. Lasst mal schön die Marterpfähle bei euch !
    Diese Pfähle bestehen ja bekanntlich aus Holz und Holz ist bei euch in den letzten Jahrzehnten ziemlich rar geworden, was auch ziemlich gut aus dem Flieger von CdE nach Asu rüber zu beobachten ist.

    …, hier gibt es noch ausreichend stabile Straßenlaternen.

    Liken

  21. …wenn ich´s recht bedenke, fehlen den Schnitzern hier vielleicht noch paar richtige Vorlagen: die könnten doch bestimmt auch nach Angaben paar Büsten hervorragender Deutscher anfertigen.
    Schon seit längerem bin ich übrigens auf der Suche nach nem Holzkünstler für Meissens „Otzdorfer Madonna“. :p Ich glaube, die steht mittlerweile bei Euch irgendwo in der Nähe…..
    Moin, moin & viele Grüße aus schwülheißer Luft!

    Liken

  22. STANDGELD???????? Nee, nicht bei uns….
    Ich hoffe doch, daß die nochmal wiederkommen; ich habe doch immer ne Idee, was die anfertigen könnten. :p
    Moin, moin!

    Liken

  23. …kommt doch immer auf die Art & Weise der Aufbewahrung drauf an: und wer würde wagen, seine Hand an meine Dinge zu legen oder zum aussortieren aufzurufen????!! :)) :))
    Moin, moin & viele Grüße aus Südamerika!

    Liken

  24. …und sollten die Panzer hier knapp werden, hilft Kraus Maffei bestimmt gerne nach: (gratis) Exportvergabe, damit der Weltmeisterexport -Titel auch weiterhin von ner Handvoll Leute geglaubt wird. :))
    Moin, moin & viele Grüße im Jahr „8“ nach dem Urknall. 😉 :))

    Liken

  25. ….Du meinst „die Freude am Unsinn“, stimmts?? :)) :))
    Das ließe sich aber auch anders formulieren: erst, wenn Brüsseler Affenschädel aufgehängt werden, läufts wirklich prima. 😉 :p
    Moin, moin & viele Grüße aus Villarrica!

    Liken

  26. Hm, aber einer zumindest würde nach Kowelenz geliefert werden…;) :)) :)) DER wäre aber aus Metall- wegen der Leitfähigkeit. 😉 :))
    Moin, moin & viele Grüße!

    Liken

  27. Das mit dem Standgeld war nur ne kleine Spitze von mir, kennst mich doch.
    …, die Überschüsse kommen ja schließlich dem Protectorverein zugute, …..und das ist gut so.

    Liken

  28. …nun mecker doch nicht so über Schland. Sicherlich ist dir bewusst das wir hier immernoch die Fleißigsten sind round she World ! (vieleicht mit Ausnahme der Japaner, aber die kommen dank ihrer gelben Nachbarn auch nicht mehr aus dem Knick).

    Wir arbeiten jetzt sogar für weniger Geld, höhere Steuern und Strompreise. Viele haben es sogar zum Leiharbeiter geschafft. Alles für die Natur und den neuen großen Friedensbund namens EUROPA.

    Liken

  29. Weis ich doch Anne, ich muß den Steffen nur ab und zu ein bissl foppen und ich glaube, da ist er am Verwundbarsten.

    Andererseits, vom langen rumstehen wird das Teil auch nicht besser.

    Alles klar Anne ?
    …, und immer daran denken,
    …, dreiviertel viere ist viertel vor Um, oder fünfzehnuhrfünfundvierzig

    Ich wünsche Dir was !

    der Leipziger

    Liken

  30. :)) Nee- keine Chance: der Wagen geht nicht weg…..
    Der Maestro, wo er steht, läßt den doch mal laufen…stimmt, ich müßte mich da mal wieder melden…

    Sowas: dreiviertel 4 gibts gar net!!!! 😉 :)) :))
    Moin, moin & viele Grüße aus vorm Ruhedonnerstag!! 😛

    Liken

  31. …aber was nutzt es, wenn für die Exportstatistik die Waren für lau weggegeben werden???

    Inflation rein, Löhne runter & ein Heer von Wanderarbeitern fürs Großreich geschaffen, wird das benötigte Wachstum NICHT enstehen lassen- und da reichen auch keine „Wir sind Wer“-Kampagnen, um das Großreich den Leuten näher zu bringen…..
    Immer mehr Menschen geht langsam mal auf, welche grauenhafte Diktatur da aus dem Boden gestampft wird….
    Moin, moin & viele Grüße aus Villarrica!

    Liken

  32. Kommentare sind für dieses Video deaktiviert !

    (…, aber die Moscheenerbauer arbeiten daran, stück für stück)

    Übrigens, der Haupttäter der jungen Leute die in der letzten Woche einen deutschen Jungen auf dem Alexanderplatz in Berlin erschlagen haben, soll in seine türkische Heimat geflohen sein.

    Liken

  33. „Schon bei Büchern ist schwer zu verstehen, daß die jemand abgibt… => gut, wer keine Klassiker mag und sich an Bestsellerlisten hält…“

    Jedes Buch, welches man gelesen hat erzählt seine eigene Geschichte/ man verbindet etwas damit. Drum behalte ich auch die Bücher, aber nur die, die ich mag, die anderen müssen dann weiterziehen… 😀 😉

    Beste Grüße und alles Gute.

    Liken

  34. …das erstere ist mehr ne Anspielung auf Bekannte von uns; da liest die Frau derzeit was aus der Bestsellerliste…na was schon..;) :))

    Ich selber habe meine Lektüre ja nun schon um die halbe Welt hierher geschleppt; nun davon trennen?? Nee, da könnte sonstwas passieren….:p
    Moin, moin & viele Grüße aus Villarrica zum Wochenende!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s