Ruinen & Geld oder pueten pack‘ an!

Standard

„Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.“
Wer sonst als der im Schaumburger Land geborene Wilhelm Busch könnte mit größerer Berechtigung diesen Ausspruch getätigt haben..? :p

Dank der rücksichtsvoll erteilten Erlaubnis des Deutsch-Islamischen Instituts darf auch in diesem Jahre an Rhein & Mosel ein weiteres Mal vorbehaltlos der Karneval abgehalten werden.
Dies wird auch in dieser Narrensaison Möglichkeit bieten, spaßige -und trotzdem konform zur Mediencharta- 😐 verfasste Büttenreden zur Erheiterung der zufrieden zum bespaßen angetretenen Zeitarbeitnehmer einzustreuen.

Das dabei ständig proklamierte „…solle mer’se reilosse?..“ gewinnt dabei auch im Hinblick auf die oft gerühmte „einfache Auswanderung nach Paraguay“ eine völlig andere Bedeutung – beim karnevalistischen Thema etwa gibt Man(n) den Novemberkalten Umzug ab und erhält dafür das Februarheisse Rumtata…. 😛

Aber in jedem Fall hat der verstärkte Zugang in hiesige Breiten auch Einfluß auf alle uns umgebenden Preise – vorzugsweise auf Grund, Boden und Bau.
Bei einem kürzlich unternommenen Ausflug durch Paraguari fanden wir untenstehendes Objekt, welches käuflich zu erwerben ist. Eigentlich ein schöner Bau aus vergangenen Tagen, dessen Restauration sich lohnen würde – der Hinblick auf die dabei einzusetzenden Kosten allerdings….. 88|

An vielen Stellen Paraguay’s findet man diese Häuser in diesem unvergleichlichen Stil, allerdings scheint der Anschaffungspreis meist einem astronomischen Katalog zur Entfernungsbestimmung entlegener Galaxien entnommen.
Aber wäre es ein lohnendes Aufarbeitungswerk für Blogfreundin pueten….? :))

Jeck A.H.-Guttenberg zufolge waren es aber vielleicht wirtschaftliche und damit nachvollziehbare Interessen, die dieses Haus in Trümmer sinken ließen. :##

Ruine 01Ruine 02Ruine 03Ruine 04Ruine 08Ruine 05Ruine 07Ruine 06

Wie immer mit vielen Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“! :wave:

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Hach, was meinst du wohl, mit welch wirtschaftlichen Schaden ich mich gerade rumplagen muß. Und trotz Ankündigung warst du bis heute noch nicht zugegen, um mir den dringend notwendigen Trost zu spenden. 😉 :)):))

    Morjen Canneletto!

    Was waren das denn mal für Häuser? Und wem gehören die?

    Gefällt mir

  2. …das sieht aus, als wäre das früher mal ne Behörde gewesen; aber in den hiesigen Breiten wechseln die Nutzer & Mieter relativ rasch. Aber mir hat die Hütte echt auf den ersten Blick gefallen, wäre schade, wenn das Teil komplett verfällt. Aber wir fahren da alle paar Wochen dran vorbei- ich melde es, wenn was damit passiert!!
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Villarrica!

    Gefällt mir

  3. Wäre zwar toll, wenn jemand darin investiert, das das Gebäude erhalten bleibt.
    Aber das Restaurieren kann sich wohl nur jemand leisten, der nen Esel im Keller hat, der Geld scheisst…..ich finde auch, das ist rausgeschmissenes Geld.

    Gefällt mir

  4. Aber eigentlich ist es günstig gelegen- genau an der Strasse, und einen schönen Ausblick hat der Käufer auch noch; soll ich es für Dich schon mal reservieren lassen..??
    Moin Lilly!

    Gefällt mir

  5. Ja, um DAS Häusle ist es wirklich schade; es hat einen schönen Baustil. Ich könnte mir allerdings vorstellen, daß es wegen der Lage schnell wieder einen neuen Besitzer findet….
    Viele Grüße aus Paraguay!

    Gefällt mir

  6. …glaube ich eher weniger: soooo viel kostet die Instandsetzung gar nicht- und vielleicht würden sich Deine Kinners ja über die neue Heimat freuen 😉 :))
    Moin Frau pueten!

    Gefällt mir

  7. Daran sind wir auch immer vorbeigefahren…eigentlich braucht man nicht viel Geld investieren…wie man sieht wird die Mauer von der Natur aufrechterhalten…also kann schon mal nix einfallen…man kann ja drum herum verputzen… :)) …bißchen Farbe druf…`ne neue Tür und fertig…und vielleicht Rasen mähen…vielleicht eine der bevorzugten Farben in Grün,Kaugummiblau,Aprikose oder Prinzessinenrosa… :>>
    Grill Grüße aus Quiindy

    Gefällt mir

  8. 😉 Deswegen fiel mir ja auch zuerst Frau pueten ein; dann hätte sie auch keinen Ärger mehr inner deutschen Schule…B) 😛 Sie wird sich ärgern, wenn sie sieht, was der nächste Besitzer draus macht…..

    Gefällt mir

  9. Mein lieber Canneletto !
    Jetzt mal von Ossi zu Ossi.
    Du kannst Dir sicher Vorstellen wie es in Dresden oder Leipzig jetzt aussehen würde ,ohne den Mauerfall. Warscheinlich in etwa so, wie auf Deinen Bildern.
    ………………………………………..
    Du sagtest ,die Lage des Objektes wäre sehr gut.
    Das Gebäude sieht schon irgendwie Mondän aus.Ich schätze mal, es liegt Außerhalb einer größeren Ortschaft.
    Wie wärs denn ,mit nem Casino oder einem Puff ?

    Gefällt mir

  10. Ja, irgendwas hat der Bau, oder? Und alles wird gleich viel sympathischer, da sich das Häusle NICHT in Deutschland befindet 😉
    Ich glaube schon, daß hier schnell ein neuer Besitzer reinmarschiert- dazu liegt das Haus auch zentral genug..
    Viele Grüße aus dem heute etwas regerischen Villarrica!

    Gefällt mir

  11. Ja, glaube ich auch: ohne den Herbst ´89 wäre etwa Dresden ganz zerfallen mittlerweile; keine Ahnung, wie das den Leuten hätte plausibel gemacht werden sollen…:)) :))

    Hm, für den von Dir genannten Zweck ist ja immer Geld da; ob allerdings die näheren Einwohner die Kunden wären..?? Das letztere übrigens ist an fest jeder Ecke hier zu finden- erst machen, dann beichten 😉 :))
    Moin, moin & viele Grüße aus dem heute etwas regnerischen Villarrica!

    Gefällt mir

  12. …Auf jeden Fall…solche alten Bauten gibts ja viele…leider sehen die auch genauso aus wie dieses…ich würd die auch alle so erhalten…aber ich hab auch keinen Esel der Geld scheisst… 😀 …ja und Paraguari ist ja auch ein nettes Örtchen mit `nem Supermercado…aber seit Januar ist es schon zu verkaufen…mal sehen wie lange es noch dauern wird bis sich jemand dessen annimmt…
    Die Paprika dankt schon…endlich Regen…
    Grüsse aus Quiindy

    Gefällt mir

  13. Hä?
    Hallo?

    ICH SEHE ES!!! Ich habe es hier täglich vor Augen!!
    Die haben mehr als genug zu tun!!!
    Er hat schon Angestellte gesucht aber es ist nur Dummpack auf dem Markt!! Und DAS ist das Problem in diesem Land!
    Jetzt hat er schon Rentner angestellt, weil er keinen findet, der fähig ist!

    Gefällt mir

  14. Gut, daß wir da jetzt einen vorgeschobenen Außenposten haben; Du wirst da also demnächst Nachtsichtgeräte brauchen, denke ich….kein Problem, kann ich besorgen :))
    Moin Lilly!

    Gefällt mir

  15. Mich wunderts, daß es noch Leute gibt, die die täglichen Brüsseler Nachrichten glauben; war doch bis jetzt immer so: VOR Weihnachten werden positive Nachrichten eingestreut, damit die Leute positiv denken & einkaufen gehen. NACH dem Fest kommen dann wieder die normalen Schreckensmeldungen- aber das Geld der Weihnachtszeit haben Eure Aufpasser dann schon mal…:))

    Gefällt mir

  16. …um ehrlich zu sein: manchmal fragt man sich schon, wie dieses Haus nach Paraguay gekommen ist :)) In jedem Fall muß dies weit, weit vor der Erfindung des Mopeds & des Handy´s gewesen sein 😉 :))

    Jaa, Regen könnte hier auch mal wieder kommen…..
    Liebe Grüße nach Quiindy!

    Gefällt mir

  17. Habe ich heute morgen; Reparaturauftrag…kommmmpliziert, sage ich Dir…kleines Mauthe-Werk…..aber dank Canneletto tickts nun weiter B)
    Moin, moin! Und nun ab zur Siesta!!! :))

    Gefällt mir

  18. ach neeeeee….ich soll als Melder fungieren und nicht mal Kohle dafür kriegen….tststs….bin ich die Wohlfahrt????? :>>
    Kaffee ist gut, und ein Käsebrot würde ich auch nehmen 😉

    Moin, Steffen

    Gefällt mir

  19. ..war ja nur ´n Versuch….;) :)) dann kan man Dich ja vom vorgeschobenen Außenpunkt an der Nordsee wieder abziehen….

    Keine Spionage & dann noch Käsebrote haben wollen..???? :))
    Moin Lilly- Dir schon mal jetzt ein schönes Wochenende!!

    Gefällt mir

  20. Als man noch seine Hirnzellen benutzte??? …der Verfall trat ein mit dem Handy…*soll ja nicht böse klingen* ABER die Häuser die Sie nun bauen würden nach sooo langer Zeit „rumstehen“ nicht so pikobello aussehen…
    *hat schnell umgeschlagen*
    Jetzt Stürmische Grüße aus Quiindy

    Gefällt mir

  21. …dabei sitzen doch so viele philosophisch nachdenkliche Leute beim Terere unterm Mangobaum; einem, nur einem muß doch mal was einfallen….. 😉 😉
    Liebe Grüße um die Mittagszeit!!

    Gefällt mir

  22. :)) ja sicher doch..wo Er seine Blase nach so viel Terere leeren kann…das kommt immer auf die Situation an…befindet sich derjenige auf ?Arbeit? ,denkt Er über Feierabend nach und so weiter…das einzige „Philosopische“ ist der Text auf dem Klopapier… :>> Grüße

    Gefällt mir

  23. Leider dürfen wir die erst schicken, wenn die Arbeitslosenzahl sinkt. :)):)):)) Aber da sind genügend, weil sie aus den verschiedensten Gründen nicht besetzbar sind. :))

    Gefällt mir

  24. Nee, am vergangenen Wochenende lief´s von oben runter; aber mittlerweile hat sichs wieder sommerlich gewechselt..glücklicherweise..!!
    Liebe Grüße aus Villarrica!

    Gefällt mir

  25. Im Moment ist er erst einmal sicher. :)):)):)) Die Engländer sind wohl skeptisch mit der Auslieferung. Der schwedische Haftbefehl hat wohl nicht nur formale Fehler.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s