Für Jäger und Sammler

Standard

„Viel Geschichte ist notwendig, um eine kleine Menge Tradition hervorzubringen.“
Na, ganz so pathetisch wie Henry James wollen wir es doch (noch) nicht formulieren; der deutsche Erzähler Theodor Fontane drückt es hingegen schon etwas bodenständiger aus: „Sei heiter und vergnügt und nimm teil an der Freude der anderen. Dabei fällt dann immer auch etwas eigene Freude ab.“
Ei gugge ma da – das paßt besser…!

Vergangenen Sonntag war es dann zum zweiten Male soweit: nach einer nervenraubenden Werbebanner-korrigier-auf/umspann-Aktion fand auf dem unsrigen Gelände Villarrica’s einziger Flohmarkt statt.
Wer hätte gedacht, daß sich die deutsche Flohmarkt-Tradition auch ins hiesige Villarrica verpflanzen läßt…?
Im Gegensatz zur Premiere vor vier Wochen diesmal ohne strömenden Regen; die Geschäfte wurden bei strahlendem Sonnenschein abgeschlossen. Vorwerk-Staubsaugerbeutel, sechsteiliges RTL-Opfer-Familiensilber und Oma’s Vorkriegszahnbürste fanden zahlungswillige neue Besitzer – noch vor drei Jahren wurde der Nachlaß eines bekannten Landsmannes, der Mitglied im selben Lebensende-Club wie der vielbetrauerte Schienen-Enke war, von der sichtlich trauernden Partnerin mangels Verkaufsmöglichkeit gar zum Nulltarif herausgegeben. Abgesehen vom Geld und den Wertsachen. Doch zurück zum Thema!

Tragender Mitveranstalter ist der Chef vom örtlichen Tierschutzverein, und so gibt es bei dieser Gelegenheit die Möglichkeit, von dieser Organisation schon seit Wochen aufgezogene gesunde Tierwelpen oder/und junge Hunde zu erhalten. Augestattet mit den notwendigen Impfungen -dokumentiert in den beigefügten Papieren- wird die Übergabe mit den neuen Besitzern vorher abgesprochen und die Tiere treffen hier auf ihre neuen Herrchen.

Die Bandbreite der angebotenen Dinge ist also relativ groß, und so stehen Deutsche Kleidung und Bücher hoch im Kurs.

Flohmarkt 04Flohmarkt 02Flohmarkt 03Flohmarkt 01

Der Termin für diesen Flohmarkt steht nun fest –
an jedem zweiten Sonntag im Monat ab 10 Uhr!
Warten wir ab, welche Dinge also am 10ten Januar „angespült“ werden…!

Beschließen wir’s für heute mit den Worten Kaiser Napoleon I., dessen Gebeine seit dem 15ten Dezember 1840 im Invalidendom in Paris ruhen: „Die Deutschen haben sechs Monate Winter und sechs Monate keinen Sommer. Und das nennen sie Vaterland.“

Wie immer mit vielen Grüßen – Euer Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Oh man , oh man … ich hätt mein ganzes Geld für Bücher ausgegeben …
    Schade , daß PY nicht bei VE um die Ecke ist …

    Abendgrüße

    Liken

  2. Magali hat sich einen Stapel davon „an Land gezogen“. 😉
    Ich selber bin mit meinen mitgebrachten Bänden noch nicht mal zur Hälfte durch; derzeit lese ich Balzac´s „Derbdrollige Geschichten“.
    Liebe Grüße nach Venezuela!

    Liken

  3. Aber nicht doch! Einer der Verkäufer hat in den heiligen Mosaik-Heften geblättert- die würde ich doch niemals verkaufen!!!!!! 😉
    Moin Maenne!
    …..die Sammlung ist von Heft Nr. 60 an komplett..!!

    Liken

  4. Wir waren öfter auf dem großen Flohmarkt in Bonn- aber vorsichtshalber stets mit dem Spitfire: weil da der Kofferraum relativ klein ist 😉
    Moin, moin!

    Liken

  5. …aber eine Komplettierung der Reihe wäre heutzutage finanzieller Ruin; schon zu Koblenzer Zeiten kam ein Heft im offiziellen Laden etwa 30 Mark!!!
    Moin Maenne!

    Liken

  6. ..ja, ich habe mir meine bis Nummer 60 fehlenden Hefte gekauft und dann das Handtuch geschmissen. Da sind sie ja in Dresden auf´m Flohmarkt wieder billiger- aber wir sollten halt das Land wechseln 2005……

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s