Geschäftsidee: Frostschutzmittel

Standard

Rauhreif

Inzwischen hat die strahlende Sonne die Morgentemperaturen vergessen lassen.
Villarrica, 14.00 Uhr, Außentemperatur: 15°C im Schatten, 26°C in der Sonne.

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. ..sogar den Schlitten aus Kindertagen habe ich beim auswandern vergessen. Aber demnächst kommt wieder eine „Ladung“…. 😉
    Viele Grüße nach..?

    Gefällt mir

  2. Wer hätte an monatelange Kälte beim auswandern gedacht…?
    Gefragt sind mittlerweile wärmespendende Dessous..;)Gibts sowas überhaupt…?
    Liebe Grüße nach Berlin!!! Macht uns neidisch- wieviel Grad..????

    Gefällt mir

  3. Man wandert auch eigentlich nicht…nur…wegen des Wetters aus,oder?;)

    Wärmespendende Dessous…mmh…ich kenne da nur Thermounterwäsche:)

    Im MOment ist es hier auch nicht so schön…heute Nacht geht es bis 11 Grad runter,morgen sollen es 22 Grad werden und zum Glück endlich mal trocken bleiben – uns wachsen schon Schwimmhäute zwischen den Zehen – aber am Montag wirds 27 Grad heiß….hoffentlich:)

    Liebe Grüße aus dem feuchten Berlin
    brigitte

    Gefällt mir

  4. Manchmal schmeckt der hiesige Wein danach; Herstellernamen lasse ich jetzt besser mal weg 😉
    …ist ja nur so eine Idee- neuankommende Landsleute suchen doch immer Ideen, um hier von etwas leben zu können….

    Gefällt mir

  5. Wobei: Leuten mit Rückenproblemen ist das hiesige Wetter nur zu empfehlen (von der Kälte mal abgesehen..).
    Aber die Mehrzahl der Zeit ist schon besseres Wetter- es ist also ein Pluspunkt beim auswandern.
    Omas Thermoschlüpfer…? Oh, besser wohl nicht… 😉
    Keine Ahnung, wie lange sich die Kälte noch hinzieht bei uns; wir wundern uns jetzt schon über hiesige Leute ohne Schuhe oder Strümpfe…
    Liebe Grüße zum Sonntag aus Villarrica!

    Gefällt mir

  6. Irgendwie fühlt man sich an die Dezember-temperaturen in Kairo erinnert: nachts eisig kalt, und tagsüber unterm Sonnenschirm. Dieser Winter scheint mir wirklich wieder mal extrem kalt zu sein für Paraguay!

    Gefällt mir

  7. Vielleicht ist man, wenn man länger dort wohnt, wettermäßig nicht mehr so empfindlich, denn die meiste Zeit des Jahres ist ja bei euch bestimmt ein viel besseres und vor allen Dingen wärmeres Wetter.

    Noch einen schönen Restsonntag

    brigitte

    Gefällt mir

  8. Ja, dies wird es sein: anders kann ich mir diese Kälteunempfindlichkeit nicht erklären…
    Trotzdem ist das ganze Leben in dieser Stadt verlangsamt- keiner geht so gern vor die Tür momentan 😉
    Liebe Grüße aus Villarrica!!

    Gefällt mir

  9. Ja, das stell ich mir komisch vor.
    Eine Freundin von mir war lange in Namibia, sie sagte, daß es dort oft tagsüber so um die 50 Grad waren, nicht auszuhalten und nachts ging es dann meist runter bis auf minus 20 Grad…kann ich mir gar nicht vorstellen so etwas

    Hast du dort in PY noch nie so einen kalten Winter erlebt?

    Gefällt mir

  10. Die meisten versuchen´s mit selbergebackenem Kuchen oder Brot. Aber schon der Einkauf der Zutaten scheitert an der Preisdifferenz zu hiesigen Anbietern. Und so bleibt meist nur das Verhökern von Grundstücken…..

    Gefällt mir

  11. Doch; für solch eine Erfahrung empfehle ich den nächsten Jahreswechsel in Kairo! Hotel „Victoria“, und Pferde für den Silvesternacht-ausflug gibts unterhalb des Gizeh-Plateaus. Nur zu empfehlen!!!
    Angeblich ist die derzeitige Kälte hier ganz normal, nur in den letzten Jahren war es etwas milder….

    Gefällt mir

  12. Mich wundert nur, daß die hiesigen Leute nicht alle krank werden davon; in Deutschland würde die Hälfte der Leute wohl flach liegen. Noch dazu extra krank gemacht durch Fernseh-Warnungen…. 😉

    Gefällt mir

  13. Klar- und meist fällt sogar das Frühstück aus. Und das Mittagessen besteht aus dünner Suppe. Schneller können die Pfunde gar nicht purzeln 😉

    Gefällt mir

  14. inklusive MICH!!!

    Für die Nachzahlung mußte ich ein gesamtes Monatseinkommen aufbringen….
    dadurch konnte ich meine Freundinnen nicht besuchen und es gab eben nur Butterbrot zu essen für einige Monate 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s