Männle’s Blechtraum

Standard

Aus der Schweiz kommen ja bekanntermaßen nicht nur Uhren und früher die Musik von „Yello“, sondern auch die heutigen Einleitungsworte von Gerhard Kocher: „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln – ein Auto braucht Liebe!“ :yes:

Edsel in AsuncionEin bischen überholungsbedürftig...BMW - solche sieht man nur noch seltenAuch ein schönes Teil

Selbst auf den hauptsächlich von Pick-up’s neuerer Bauart und Jeep’s befahrenen Straßen Villarrica’s entdeckt man bei näherem hinschauen noch einige Wagen, die über stolze Besitzer verfügen, welche wiederum im Rahmen ihrer Möglichkeiten einiges für ihren blechernen Liebling tun: bei Schleifgeräuschen wird sofort der Ölstand geprüft :)) , abgefahrene Reifen werden getauscht (von hinten nach vorn :??: ), und bei allen sich ergebenden Gelegenheiten wird der Service der städtischen Waschanlage „Regen“ genutzt :>> .

Wo sich Oldtimerliebhaber in der alten Heimat über die Originalität einer Schraube an ihrem 64er Modell in die Haare bekommen :crazy: :>> , sind die hiesigen Betreiber froh, einen fahrbaren Untersatz zu haben, der aufgrund seines Alters noch selbst zu reparieren ist.
Bei unserem vorgestellten Alfa-Romeo sind noch die wichtigen Papiere vorhanden, die der Besitzer uns stolz präsentierte.

Alfa RomeoHier der seit 20 Jahren stolze BesitzerNur ein paar kleine Reparaturarbeiten.......ansonsten noch gut in Schuss!Ganz an das hiesige Klima angepaßtHier mal der Motorraum

Sogar in Villarrica gibt’s also noch Scheunen- oder besser Gartenfunde; |-| und so präsentieren wir das klassische Bild, den Traum jedes Oldtimerfreundes: einfach abgestellt, die Luft ist den Reifen schon vor längerem entwichen, und die Scheiben sind matt.

Und ein weiteres, jüngeres Modell......das sogar...Checkheft-gepflegt ist

So warten wohl noch in der ganzen Welt Fahrzeuge auf ihre Entdeckung -und Rettung!
Hinzufügen möchten wir an dieser Stelle noch zwei der Bilder, die wir von unserer Syrien-Reise im Juni 2004 mitbrachten: auf halber Strecke zwischen dem Qualaat Seman, dem Simeonskloster und der Ausgrabungsstätte Ain Dara, stehen diese Autos mitten in der Landschaft und warten auf einen finanzkräftigen Prinzen… U-(

Oldtimer in SyrienOldtimer in Syrien

Doch würde sich der Besitzer des Alfa-Romeo’s nie von seinem Wagen trennen – dies noch für etwaige Anfragen hintenan gesetzt!!

Verbleiben wir auch diesmal wieder mit vielen Grüßen als Euer Team von „OUTLAW TODAY“!

HOTEL-RESTAURANT PARAISO
Villarrica, Paraguay
http://www.hotel-paraiso.de

Werbeanzeigen

Über canneletto

Also gut - im Jahr 2005 ist in Deutschland für uns die Grenze des erträglichen erreicht. Als Konsequenz sind wir im Juli desselben Jahres nach Paraguay ausgewandert. Wir, das sind: Steffen (48) und Magali (so um Mitte 30 - sorry, Frauen sind eben eitel...). Seit 10 Jahren führen wir nun in Villarrica das einzige deutsch-sprachige Hotel-Restaurant "Paraiso". Besucht uns in unserem Blog oder hier vor Ort und erfahrt die unglaublichsten - weil wahren - Geschichten!

»

  1. Erinnert mich an Kuba. Allerdings werden die Autos dort nicht in die Scheune gestellt sondern man fährt sie 😉
    Wenn man sich damit auskennt macht es sicher Spaß sich dort so einen alten Wagen zu besorgen und zu restaurieren.

    Liken

  2. Oh, dann haste auch so´ne Kiste? Wir mußten unseren Spitfire vor 3 Jahren im besten Zustand in Deutschland stehen lassen..
    Aber wenn Du den Wagen vom ersten Bild meinst- „Edsel“ steht für ein ganz merkwürdiges Stück Automobilgeschichte…
    Viele Grüße aus dem abendlichen Villarrica von Steffen und Magali!

    Liken

  3. Leider habe ich hier keine Zeit mehr für eine Restauration, und so bleiben wir bei unserem Plastik-Daewoo ;-((((
    Aber vielleicht finde ich doch noch ein Auto, was sich auch wirklich lohnt, wieder hergerichtet zu werden. Denn hier an Austauschteile zu kommen, dürfte etwas schwieriger sein!
    Viele Grüße von Steffen und Magali!

    Liken

  4. Der Schwiegervater meiner Tochter kauft solche Kisten fuer nichts auf und richtet (oder vielmehr – laesst sie richten!) und behaelt sie eine Weile. Er zeigt sie auf Auto Shows und viele erfreuen sich daran. Da muss man allerdings viel Zeit dazu aufbringen! Aber wem’s Spass macht, warum nicht.

    Liken

  5. Wirklich?? Bei Euch müssen ja noch Tausende der alten Karren stehen; ein Bekannter von mir holte früher mehrmals im Jahr Container voller alter Autos von Euch nach Deutschland rüber…
    Hast Du denn ein paar Bilder von der restaurierten Wagen für mich…??
    Liebe Grüße aus Villarrica von Steffen und Magali!

    Liken

  6. ja klasse……hier werden sie noch gefahren…..ein wenig wild schauen die meisten schon aus…aber…sie existieren noch

    grüße aus deutschland

    michi

    Liken

  7. …ich nehme mal an, daß Du die Auto´s meinst- jaa, klar brauchen die Liebe! Ich habe damals meinen Spitfire im Schlafzimmer zusammengebaut! (Und danach paßte er gerade noch so durch die Tür ins Freie). Doch die gezeigten Autos zu restaurieren…Viel Arbeit, dies…
    Liebe Grüße nach Radeberg von Steffen und Magali!

    Liken

  8. Vor allem die unteren Bilder aus Syrien- diese Autos stehen mitten in der Landschaft. Doch bei den Spritpreisen derzeit in der alten Heimat..;-(((
    Und irgendwie hat es mir der EDSEL doch angetan…!!! Doch auch hier wollte der Besitzer nicht verkaufen. Der 1800er BMW sollte 3000 Dollar kosten, übrigens. Er steht in der Nähe unserer Hauptstadt Asuncion.
    Viele Grüße aus Villarrica von Steffen und Magali!

    Liken

  9. Bei dem EDSEL ist leider von fahren keine Rede mehr…. Hier werden die Autos fast bis NACH deren natürlichem Ende gefahren.
    Allerdings gibt es nur ganz wenig Oldtimer. In den Nachbarländern sieht es da schon anders aus!
    Trotzdem viele Grüße aus Villarrica von Steffen und Magali!

    Liken

  10. Ja, der Besitzer hat versucht, mir 3000 US-Dollar abzuknöpfen. Es ist aber KEIN 1800er TI-SA !-Mein Koblenzer Nachbar war früher Kassenwart vom BMW-Coupe-Club e.V. Daher kenne ich irgendwie die Preise von dem Wagen.
    Leider fehlt bei dem Edsel so einiges, wenn ich mich recht entsinne, war auch der Motor weg. Ich glaube, da paßt doch eine Maschine von Ford rein, oder..?
    Viele Grüße aus Südamerika von Steffen und Magali!

    Liken

  11. Tja, das kostet bestimmt mehr als Arbeit und Geld: da fließt Herzblut mit rein. Das können bestimmt nur Männer verstehen… ;-)))
    Liebe Grüße aus Villarrica von Steffen und Magali!

    Liken

  12. Dass dies wohl nur Männer richtig verstehen können, gebe ich Dir vollkommen Recht. Für mich muss ein Auto einfach funktionieren 😀

    Liken

  13. Aber man muß doch mit dem Auto quasi verschmelzen, nach dem einsteigen ist man doch förmlich eine einzige Masse, die lebt.
    Ich kenne viele, die eine beheizte Garage besitzen und dafür im Wollpullover fern schauen…echt wahr! Dies ist doch das wahre Leben!
    Liebe Grüße nach Radeberg von Steffen und Magali!

    Liken

  14. Ich kenne ein Land, wo man sogar im Winter draußen sitzen kann…;-)))) Ohne Energiepaß und Umweltplakette!
    Viele Grüße aus Südamerika von Steffen und Magali!

    Liken

  15. Hier sind es mittlerweile auch nur noch winterliche 23 Grad. Plus, natürlich….
    Bei Eurem Wetter fällt es dann ja leicht, an Weihnachten in 4 Monaten zu denken!
    Heute habe ich von einem neuen Auswanderungs-Rekord bei Euch gelesen- ist dies wirklich so???
    Viele gespannte Grüße von Steffen und Magali!

    Liken

  16. Was für geile Autos, das tut ja im Herzen weh, die in so einem Zustand zu sehen. Ich liebe die ollen Karren, aber natürlich „gut erhalten“ ;-)))

    Liken

  17. Ja, das tut wirklich weh…Unter „Happy Birthday, KO-TR 367“ ist in unserem letzten Novemberbeitrag unser eigener, in der alten Heimat zurückgebliebener Oldtimer zu sehen. Jammerschade, doch so läuft das Leben!
    Viele Grüße aus Südamerika von Steffen und Magali!

    Liken

  18. Kannst du mir mal den Link zu dem Bild via Pm schicken? Ich finde das hier nicht. Ich muss das Auto sehen. Ich liebe Oldis, hach ja schwäm* Ich heule heute noch dem ollen Prinz in Hellblau NSU von meinen Eltern nach…das war auch ein tolles Auto 😉

    Liken

  19. Ganz einfach: hier auf der linken Seite ist ziemlich weit unten das „archiv“. Da klickst Du „November 07“ an und suchst unter den 12 Beiträgen den richtigen raus. Das Bild zeigt meinen grünen Triumph Spitfire Mk IV 15oo.
    Stichwort Oldtimer: „Golden Oldies Wettenberg“ googeln und sehen, wo wir von ´97 bis ´04 immer waren!
    Viele Grüße aus dem heißen Villarrica von Steffen und Magali!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s